Top of the Rock: Alle Infos für deinen Besuch

Top of the Rock is eine ziemlich unterbewertete Aussichtsplattform in New York - vollkommen zu Unrecht! Wir finden, dass die 70. Etage des Comcast Buildings die besten Aussichtsplattform der Stadt ist. Hier zeigen wir dir alle Tickets für den Aufstieg und geben dir hilfreiche Infos für den Besuch.

Unter den Aussichtsplattformen in New York ist das Top of the Rock unser Liebling.

Zwar liegt die Aussichtsplattform des 86. Stockwerks des Empire State Buildings um 61 Meter höher als das Top of the Rock, aber dadurch erlebst du New York zugleich von oben als auch aus nächster Nähe.

Und du bekommst das Empire State Building zu sehen – was dir ja verwehrt bleibt, wenn du dessen Aussichtsplattform besuchst.

Außerdem ist das Top of the Rock nicht so berühmt wie das Empire State Building, was kürzere Warteschlangen und weniger Gedränge bedeutet.

In diesem Beitrag geben wir dir alle Infos für deinen Besuch auf das Top of the Rock und zeigen dir auch alle Tickets, die du kaufen kannst.

Allgemeine Infos über Top of the Rock

Top of the Rock ist die Aussichtsplattform des Comcast Buildings, welches Teil des Rockefeller Centers ist.

Das Gebäude ragt 259 Meter in den Himmel und befindet sich damit auf dem 16. Platz der höchsten Wolkenkratzer New Yorks.

Top of the Rock besteht aus drei Etagen: Im 67., 69. und im 70. Stock.

In der 67. und 69. Etage befinden sich Kunstinstallationen, Souvenirshops und große Fenster, von denen du einen ersten Blick auf die Stadt werfen kannst.

Das wahre Highlight ist aber die 70. Etage, von du einen völlig freien, 360-Grad-Blick über ganz New York hast, ohne Glas und ohne Absperrungen.

Das Top of the Rock hat rund 3 Millionen Besucher im Jahr – pro Tag also mehr als 8.000. Das ist zwar nicht so viel wie das Empire State Building, ist aber als Zahl trotzdem nicht zu unterschätzen.

Top of the Rock
Von der obersten Plattform des Top of the Rock hast du freie Sicht auf die Stadt – ohne Glasscheiben.

So kaufst du Tickets für Top of the Rock

Eintrittskarten für das Top of the Rock kannst du sowohl an der Tageskasse als auch online kaufen.

#1 Tickets vor Ort kaufen

Für Top of the Rock ist die Warteschlange nie so lang, zumindest nicht wie am Empire State Building.

Wenn du dich also ganz spontan entscheiden willst, ob du nach oben fährst oder nicht, kannst du dich auch einfach an einem beliebigen Tag in die Warteschlange an den Ticketschaltern stellen. Mit etwas Wartezeit musst du aber immer rechnen.

Das Ticket am Schalter bekommst du mit einem Zeitfenster. Dann musst du noch etwas warten, bis dein Zeitfenster am Fahrstuhl angezeigt wird und du hinaufkannst.

Die Wartezeit variiert je nachdem, wieviel Andrang herrscht – früh morgens können das wenige Minuten sein, nachmittags auch mal 1-2 Stunden. Glücklicherweise sind rundum das Rockefeller Center genug Sehenswürdigkeiten, mit denen du dir die Zeit vertreiben kannst.

Lies auch unseren Beitrag über die schönsten Sehenswürdigkeiten in New York

#2 Ticket online kaufen

Wir empfehlen auf aber jeden Fall ein Online-Ticket, denn damit ersparst du dir zumindest die Wartezeit an der Kasse.

Wenn du dein Ticket online kaufst, bekommst du einen Voucher für einen von dir ausgewählten Tag, den du ausdrucken oder als QR-Code auf deinen Smartphone vorzeigen kannst.

Wenn es möglich ist, wirst du dann sofort hinaufgelassen, andernfalls musst du maximal 15 Minuten auf den Fahrstuhl warten.

Tickets für das Top of the Rock

Es gibt verschiedene Tickets, mit denen du die Aussichtsplattform besuchen kannst. Sie unterscheiden sich hinsichtlich der Preise und der enthaltenen Leistungen.

Hinweis: Vor Ort kannst du dein Ticket auch upgraden. Da du an der Kasse beim Kauf deines Tickets oder beim Eintauschen deines Online Vouchers ein Zeitfenster buchen musst, kannst du zum Beispiel für einen Aufpreis von 10 Dollar ein Ticket für den Sonnenuntergang buchen. Je nach Jahreszeit ist das zwischen 16 und 20 Uhr. Diese Tickets sind aber sehr beliebt, du solltest sie also unbedingt auf der Homepage im Voraus reservieren.

Hier erfährst du, welche Tickets es gibt.

Flexibles Ticket

Bei Get Your Guide kannst du für ein auch ein flexibles Ticket kaufen, welches einen Monat vor oder nach dem gewählten Datum gültig ist.

Falls also am gewählten Tag schlechtes Wetter ist, kannst du entspannt an einem anderen Tag zum Rockefeller Center spazieren und dein Ticket einlösen.

Zum flexiblen Ticket 

VIP Access

Das VIP-Ticket gewährt dir Eintritt ohne Wartezeit. Außerdem dauert deine Sicherheitskontrolle nicht so lange, und du hast Priorität am Aufzug. Darüber hinaus bekommst du noch 20 Prozent Rabatt im Gift Shop.

Das VIP-Ticket kostet 81 Dollar pro Person.

Wir finden allerdings, dass sich die rund 40 Dollar Aufpreis nicht lohnen, da man auch mit dem normalen Ticket recht zügig nach oben kommt.

Zum VIP-Ticket

New York Pass

Ein Besuch von Top of the Rock ist in allen fünf New-York-Pässen enthalten. Wenn du also den CityPASS, den Sightseeing Pass, den New York Pass, den New York Explorer Pass oder den FreeStyle Pass kaufst, kommst du damit auch auf die Aussichtsplattform im Comcast Building.

So läuft der Besuch von Top of the Rock ab

Der Haupteingang von Top of the Rock befindet sich in der 50th Street zwischen der Fifth Avenue und der Avenue of the Americas. Über der Tür steht der Schriftzug „Observation Deck“, außerdem liegt davor ein roter Teppich.

Ein weiterer Eingang befindet sich im Concourse – der unterirdischen Einkaufspassage, die sich unter dem gesamten Rockefeller Center erstreckt. An jedem Eingang findest du einen Schalter, an dem du Tickets kaufen kannst.

Außerdem sind im Eingangsbereich Mitarbeiter von Top of the Rock unterwegs, die dir Eintrittskarten verkaufen. Du erkennst sie an ihren roten Jacken. Sie helfen dir auch dabei, den Weg in Richtung Aussichtsplattform zu finden.

Im Foyer von Top of the Rock musst du zunächst durch die Sicherheitskontrolle. Die ist in etwa vergleichbar mit dem Security Check am Flughafen, allerdings kannst du deine Schuhe anlassen.

Anschließend kannst du dir eine kleine Ausstellung anschauen, die dir wissenswerte Fakten über John D. Rockefeller, das Rockefeller Center und Top of the Rock liefert. Außerdem steht in diesem Bereich ein Stahlträger, auf dem du die „Mittagspause auf einem Wolkenkratzer“ für ein Foto nachstellen kannst.

Über der Tür, die zum Lift führt, hängt eine digitale Anzeigetafel mit der aktuellen Uhrzeit. Steht diese Uhrzeit auch auf deinem Ticket, dann kannst du durch die Tür in den Warteraum gehen.

Dort wartest du auf den Lift, der dich endlich zur Aussichtsplattform bringt. Obwohl du über 200 Meter nach oben fährst, dauert die Fahrt mit dem Aufzug nicht einmal eine Minute.

Unser Tipp: Schau während der Aufzugsfahrt unbedingt nach oben. Es lohnt sich!

Die Umgebung von Top of the Rock

Vor oder nach deinem Besuch auf der Aussichtsplattform kannst du dir das Rockefeller Center genauer anschauen. Wahrscheinlich wird dir die Statue von Atlas, der den Erdball auf seinen Schultern trägt, bekannt vorkommen.

Eine weitere bekannte Statue ist die von Prometheus, die direkt vor der berühmten Eisbahn steht. Die relativ kleine Fläche steht Eisläufern von Mitte Oktober bis Mitte April zur Verfügung. Allerdings dürfen immer nur 150 Personen gleichzeitig auf der Eisfläche sein.

Interessiert dich das Innere des Rockefeller Centers, dann kannst du dir ein Ticket für die Rockefeller Center Tour kaufen. Sie kostet rund 25 Euro und dauert etwa 75 Minuten. Du besuchst die wichtigsten Orte des Gebäudekomplexes und erfährst allerhand Wissenswertes darüber. Jeden Tag zwischen 10:00 und 17:30 Uhr sowie um 19:00 Uhr und 19:30 Uhr startet halbstündlich eine Tour. Die Führung ist ausschließlich auf Englisch.

Zur geführten Tour durch das Rockefeller Center

Zwei weitere interessante Touren werden im Rockefeller Center angeboten:

NBC Studio Tour

Die NBC Studio Tour führt dich hinter die Kulissen des TV-Senders NBC, der einige seiner Shows im Comcast Building produziert.

Unter anderem entstehen „Saturday Night Live“ und „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“ in den Räumlichkeiten. Auf der Tour besuchst du mindestens zwei Studios.

Weiter geht es zu berühmten Drehorten von bekannten Fernsehshows und Filmen. Die Tour dauert insgesamt 3 Stunden und findet nur auf Englisch statt.

Zur geführten Tour durch die NBC-Studios und -Drehorten

Radio City Music Hall Tour

Die zweite Tour führt dich in die altehrwürdige Radio City Music Hall. Dieses Konzertgebäude befindet sich gleich gegenüber vom Comcast Building und beherbergte einst das größte Kino der Welt. Heute geben darin Weltstars Konzerte, außerdem werden dort regelmäßig die Tony Awards und die MTV Video Music Awards vergeben.

Auf der Radio City Stage Door Tour erfährst du alles über die Geschichte des Bauwerks und seine Nutzung, besuchst geheime Räumlichkeiten und triffst ein Mitglied der Tänzerinnengruppe The Rockettes.

Zur Tour durch die Radio City Music Hall

Häufige Fragen zum Besuch im Top of the Rock

Hier beantworten wir die häufigsten Fragen, die bei der Planung deines Besuchs noch aufkommen könnten.

Wann ist Top of the Rock geöffnet?

Montag bis Sonntag: 8:00 bis 0:00 Uhr (auch an Thanksgiving und dem ersten Weihnachtstag)

An Heiligabend und zu Silvester wird Top of the Rock schon um 22:00 Uhr geschlossen. Am Neujahrstag öffnet die Plattform erst um 10:00 Uhr, schließt dafür aber erst um 0:30 Uhr.

Der letzte Aufzug fährt immer eine Stunde vor Schließung der Plattform. Macht die Plattform also um Mitternacht zu, solltest du bis spätestens 23:00 Uhr vor dem Lift stehen.

Grundsätzlich ist die Aussichtsplattform bei jedem Wetter geöffnet. Es kann allerdings sein, dass sie bei allzu schlechten Wetterbedingungen zeitweise geschlossen wird.

Wie viel Zeit sollte ich für Top of the Rock einplanen?

Es gibt kein zeitliches Limit, wie lange du auf der Plattform bleiben darfst. Du kannst dir also so viel Zeit nehmen, wie du willst – zumindest bis Top of the Rock geschlossen wird.

Bis du ausgiebig in alle Himmelsrichtungen geschaut und dich am Big Apple satt gesehen hast, wird mit Sicherheit mindestens eine Stunde vergehen.

Unser Tipp: Da dein Besuch auf der Plattform zeitlich unbegrenzt ist, kannst du ganz leicht die 10 Dollar für das Sonnenuntergangs-Ticket sparen. Dazu gehst du einfach rechtzeitig vor Sonnenuntergang hin und lässt dir bei deinem Besuch viel Zeit.

Üblicherweise sind die 10 Dollar Aufschlag rund zwei Stunden vor Sonnenuntergang fällig. Wenn du also kurz davor da bist, zahlst du den regulären Preis.

Wann ist die beste Zeit, um Top of the Rock zu besuchen?

Die meisten Menschen besuchen Top of the Rock gleich nach Beginn der Öffnungszeiten, zum Sonnenuntergang oder am späteren Abend.

Wenn du den Ausblick mit so wenigen Leuten wie möglich teilen willst, solltest du die Plattform am besten wochentags in der Mittagszeit besuchen. Wenn du zwischen 12:00 und 14:00 Uhr da bist, sollte dort nicht allzu viel los sein – ebenso etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang.

Gibt es auf der Plattform Toiletten?

Sowohl im Eingangsbereich vom Comcast Building als auch in der 66. Etage, also gleich unter der Aussichtsplattform, gibt es Toiletten.

Hinweis: Die Toiletten im Eingangsbereich werden seit Mitte Januar 2020 renoviert und sind daher momentan nicht nutzbar.

Was darf ich nicht auf Top of the Rock mitnehmen?

Grundsätzlich verboten sind Gegenstände, die eine Gefahr darstellen. Dazu gehören unter anderem Schusswaffen und Messer jeder Art, aber auch Feuerzeuge, Glasflaschen und brennbare Substanzen.

Nicht erlaubt sind außerdem Musikinstrumente, Verstärker und Lautsprecher.

Darüber hinaus ist auch die Mitnahme eines Stativs für eine Kamera verboten. Unser kleines Gorillapod konnten wir aber ohne Probleme mit hochnehmen.

Die Kamera selbst darfst du natürlich auch mit nach oben nehmen. Solltest du allerdings ein professionelles Shooting veranstalten wollen, dann musst du dir vorher eine Erlaubnis bei den Verantwortlichen von Top of the Rock holen. Ansonsten ist nämlich auch entsprechendes professionelles Equipment auf der Plattform verboten.

Stärke dich vorab nochmal gut, mitgebrachte Speisen und Getränke sind nämlich auch nicht erlaubt.

Ein Kinderwagen ist erlaubt, allerdings sollte er zusammenklappbar sein. Generell ist Top of the Rock barrierefrei. Besucher mit Rollstuhl werden also keine Probleme haben, die Plattform zu erreichen.

Wie komme ich zum Rockefeller Center?

Die Adresse von Top of the Rock lautet 30 Rockefeller Plaza. Gleich in der Nähe befinden sich Stationen von U-Bahn- und Buslinien.

Die nächste U-Bahn-Haltestelle heißt 47th-50th Streets-Rockefeller Center. Dort halten die orange markierten Linien B, D, F und M. Von der Station aus erreichst du über eine Passage den Concourse unter dem Rockefeller Center. Dort gibt es einen Eingang zu Top of the Rock.

Etwas weiter entfernt im Westen vom Rockefeller Center liegt die Station 49th Street, an der die gelben Linien N, R und W halten. An der Station 50th Street stoppt hingegen die rote Linie 1.

Östlich von Top of the Rock liegt die Station Fifth Avenue/53rd Street, die du mit der blauen Linie E und der orangefarbenen Linie M erreichst. Schau dir am besten auf dem Stadtplan an, wie du von den genannten Haltestellen zum Rockefeller Center kommst.

Die Buslinien M1, M2, M3 und M4 fahren ständig auf der Fifth Avenue (nach Süden) und der Madison Avenue (nach Norden). Aus beiden Richtungen ist der Halt an der 49th Street der nächstgelegene zum Rockefeller Center.

Bist du mit der Buslinie M7 unterwegs, dann hält dein Bus direkt an der Kreuzung der Avenue of the Americas mit der 50th Street. Von dort aus sind es nur noch ein paar Schritte bis zum Comcast Building.

Das waren unsere Tipps und Infos für deinen Besuch auf das Top of the Rock! Warst du schon mal oben oder hast es noch vor? Dann schreibe uns gerne in den Kommentaren!