Unsere Reiseberichte über Vietnam

Was fällt uns als allererstes ein, wenn wir an Vietnam denken? Erstens: der verrückte Verkehr! Zweitens: das leckere Essen!

Wenn du denkst, du hast in Asien schon alles gesehen, was man auf einem Motorroller transportieren kann, dann musst du nach Vietnam!

Von der fünfköpfigen Familie, über lebende Schweine bis hin zu Kühlschränken wird dort alles auf einem Motorroller transportiert. Wir lieben es, in Vietnam einfach am Straßenrand zu stehen und den Rollern zuzuschauen.

Und wir lieben das vietnamesische Essen. Neben der Thai-Küche ist das unser Favorit in Südostasien.

In unseren Reiseberichten über Vietnam zeigen wir dir, was wir dort alles erlebt haben und geben dir wie immer eine Menge praktischer Infos für deine Vietnam-Reise.

Zu allen Ländern in Südostasien

22places Jenny & Basti

Hey! Wir sind Jenny & Basti

Weltenbummler, Blogger, Reisefotografen und Sonnenkinder. Wir haben unsere Leidenschaften zum Beruf gemacht und sind seitdem überall auf der Welt Zuhause. Auf 22places berichten wir von unseren Reisen und geben dir einfach umsetzbare Tipps zum Fotografieren: Mit viel Liebe zum Detail, inspirierend, authentisch und vor allem: immer ehrlich. In unserem Online-Fotokurs zeigen wir dir, wie du selbst ganz einfach wunderschöne Fotos machen kannst.

Erfahre mehr über uns!

Unsere Blogartikel über Vietnam

  1. Saigon: Tipps und die schönsten Sehenswürdigkeiten in Ho-Chi-Minh-City

    Saigon: Tipps und die schönsten Sehenswürdigkeiten in Ho-Chi-Minh-City

    Wir zeigen dir die schönsten Saigon Sehenswürdigkeiten und geben dir unsere Tipps und die besten Infos für Ho-Chi-Minh-City.

    Weiterlesen

Reiseinfos für Vietnam im Überblick

Wo liegt Vietnam?

Vietnam ist ein Küstenstaat in Südostasien. Er grenzt dabei im Norden an die Volksrepublik China und im Südwesten an Kambodscha an.

In westlicher Richtung grenzt Vietnam an Laos, die Südküste des Landes liegt am Südchinesischen Meer. Im Südwesten Vietnams grenzt das Land außerdem an den Golf von Thailand.

Wie groß ist Vietnam?

Vietnam ist geographisch recht schmal und schmiegt sich s-förmig an seine angrenzenden Nachbarländer an.

Die Fläche beträgt dabei 331.690 km2. Damit ist es nur ein bisschen kleiner als Deutschland (357,376 km2) – die Einwohnerzahl ist jedoch größer: in Vietnam leben derzeit etwa 95.415.000 Menschen (Schätzung, Stand 2017).

Was ist die Hauptstadt von Vietnam?

Die Hauptstadt Vietnams ist Hanoi. Sie ist nach Ho- Chi-Minh-Stadt die zweitgrößte Stadt Vietnams mit etwa 7,7 Millionen Einwohnern.

Zum Vergleich: Ho-Chi-Minh-Stadt hat etwa 8,6 Millionen Einwohner.

Welche Sprachen spricht man in Vietnam?

Amtssprache Vietnams ist Vietnamesisch, welches von einem Großteil der Bevölkerung gesprochen wird. Die vietnamesische Sprache selbst wird dabei seit 1945 in einem lateinischen Alphabet geschrieben.

Neben Vietnamesisch wird oftmals Französisch als erste Fremdsprache an Schulen unterrichtet, bedingt durch die langjährige französische Kolonialzeit.

Auch Englisch ist mittlerweile weit verbreitet: zwar bestand eine langjährige Feindschaft zwischen den USA und Vietnam, ein Großteil des Tourismus stammt jedoch aus englischsprachigen Ländern.

Wie ist die Zeitumstellung in Vietnam?

Vietnam liegt in der Zeitzone UTC+7. Da es keine Umstellung auf Sommer-und Winterzeit gibt, ist Vietnam uns im Winter 6 und im Sommer 5 Stunden voraus.

Wie komme ich nach Vietnam?

Vietnam ist ein gängiges Reiseziel – viele große Fluglinien, wie z.B. Lufthansa oder Vietnam Airlines bieten Direktflüge nach Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt unter anderem von Frankfurt, aber auch von München oder Berlin aus an.

Per Direktverbindung bist du dabei in 10-11 Stunden in Vietnam. Neben Direktflügen kannst du auch über Flüge mit Zwischenstopps nach z.B. Hanoi gelangen.

Was ist die beste Reisezeit für Vietnam?

Das Klima kann in Vietnam recht unterschiedlich sein: im Norden herrscht von Oktober bis Ende März die Trockenzeit, es kann jedoch besonders in den hohen Bergregionen sehr kalt werden.

In der Gegend um Hanoi bietet sich ebenfalls die Zeit zwischen Oktober und April an: hier ist es zwar eher kühl, aber trocken.

Besonders warm ist es zwischen Mai und Oktober – besonders zwischen Juli und September kann es besonders in der Hauptstadt selbst unerträglich heiß und feucht werden. Wir empfehlen daher, Hanoi im Hochsommer zu meiden.

Im Zentrum Vietnams bieten die Monate zwischen Januar und Ende August perfektes Reisewetter, und an der Südküste herrscht ein tropisches Klima, das heißt, du kannst diese also eigentlich jederzeit besuchen.

Wie heißt die Währung in Vietnam?

In Vietnam zahlst du mit vietnamesischen Dong (VND). Ein Euro entsprechen dabei 28141 VND.

Welche Dokumente brauche ich für die Einreise?

Um nach Vietnam zu reisen, brauchst du einen gültigen Reisepass, der auch noch mindestens 6 Monate nach deinem Urlaub gültig sein muss.

Um nach Vietnam zu reisen, brauchen deutsche Staatsbürger bei einem Aufenthalt von maximal 15 Tagen derzeit kein Visum, das heißt, bis zum 30.6.2018. Die Regeln werden aber immer wieder geändert, also informiere dich am besten genau.

Falls du länger bleiben möchtest, musst du das normale Touristenvisum beantragen, welches für einen Zeitraum von einem oder drei Monaten gültig ist. Das geht per Post bei der vietnamesischen Botschaft in Berlin oder im Konsulat in Frankfurt.

Es geht aber euch mit einem 30-tägigen e-Visum: Dieses kannst du auf der Webseite der Vietnamesischen Einwanderungsbehörde gegen eine Gebühr von $25 beantragen.

Eindrücke aus Chinatown City Hall am Union Square in Saigon Thien Hau Tempel in Chinatown Ben Thanh Markt Saigon Der Wiedervereinigungspalast in Saigon Post Office Saigon