Würzburg: Die besten Tipps von zwei Einheimischen

Du hast Lust auf eine Stadt mit einmaligem Flair? Dann ist Würzburg genau das Richtige für dich! In diesem Artikel geben dir unsere Insider Franziska und Lukas ihre ganz persönlichen Tipps für ihre Heimatstadt Würzburg und zeigen dir Aktivitäten, Kultur, Essen und Hotels.

Würzburg vereint Kultur, Kulinarik und eine wunderschöne Natur. Die Studentenstadt liegt inmitten von Weinbergen.

Nach gutem Wein musst du hier definitiv nicht lange suchen. Am besten verbindest du deinen Besuch in Würzburg auch direkt mit einer Tour zu einem der umliegenden Weingüter.

Klingt gut? Unsere beiden Insider Franziska und Lukas beantworten 22 Fragen zu ihrer Heimatstadt Würzburg und geben dir ihre ganz persönlichen Insidertipps für die besten Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Aktivitäten und Hotels.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Würzburg

Bevor wir zu unserem Interview kommen, haben wir dir die wichtigsten Infos zusammengestellt, die du vor einer Reise nach Würzburg brauchst.

Wo liegt Würzburg in Deutschland?

Wo liegt Würzburg?Würzburg liegt im Süden Deutschlands, genauer im wunderschönen Bayern.

Mit dem Auto brauchst du bis in die Landeshauptstadt München drei Stunden.

Da Würzburg an Bayerns westlicher Grenze liegt, erreichst du große Städte in Nordrhein-Westfalen oder Baden-Württemberg deutlich schneller als München.

Du erreichst etwa Frankfurt, Mainz, Heidelberg oder Stuttgart in (deutlich) unter zwei Stunden.

Unsere Hoteltipps für Würzburg

Hier kommen unsere Hotelempfehlungen für Würzburg für jedes Budget:

Unsere Hoteltipps für Würzburg

Reiseführer für Würzburg

Du hast während deiner Reise gerne etwas zum Nachschlagen dabei? Für Würzburg gibt es eine recht große Auswahl an Reiseführern. Hier sind unsere Top 3 Reiseführer für Würzburg:

Reiseführer 111 Orte Würzburg

Dieser Reiseführer führt dich neben den klassischen Sehenswürdigkeiten auch an unbekanntere Orte in der Mainfrankenmetropole, die es definitiv zu entdecken lohnt. Genauer gesagt findest du in diesem Buch 111 Orte in und um Würzburg.

111 Orte in und um Würzburg, die man gesehen haben muss

Reiseführer Glücksorte Würzburg

Im Glücks-Reiseführer werden dir zahlreiche Orte in Würzburg vorgestellt, die einfach glücklich machen. Von der beeindruckenden Altstadt bis hin zum glitzernden Schein der Abendsonne am Mainufer gibt es die perfekten Tipps, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Glücksorte in Würzburg

Reiseführer Würzburg

Super stylisch und informativ ist der „jede Menge Leben“-Reiseführer. Hier bekommst du die perfekte Übersicht zu Würzburg. In mehreren Kapiteln gibt es Tipps zum Ausgehen, Shoppen, Entspannen und alle möglichen Aktivitäten. Je nach Lust und Laune kannst du dir also etwas passendes aussuchen.

jede menge leben Würzburg

Interview mit zwei Einheimischen: Die besten Insidertipps für die Stadt Würzburg

#1 Wer seid ihr und wieso seid ihr Experten für Würzburg?

Würzburg Insider Franziska und Lukas
Unsere beiden Würzburg Insider Franziska und Lukas.

Wir sind Franziska und Lukas – Weltenbummler, Naturliebhaber und neuerdings auch noch Reiseblogger.

Seit 2014 reisen wir bereits gemeinsam um die Welt und berichten seit Anfang 2021 von unseren großen und kleinen Abenteuern auf unserem persönlichen Reiseblog OurTravelWanderlust.de.

Wir haben uns unseren Herzenswunsch erfüllt, indem wir endlich über das schreiben, was wir lieben und gleichzeitig auch noch andere Reiseliebende inspirieren.

Ursprünglich kommen wir aus dem wunderschönen Unterfranken, genauer gesagt aus der kulturell vielseitigen Stadt Würzburg bzw. dessen Umland, weshalb die Weinregion Würzburg auch nach wie vor unsere Heimat ist. Denn hier haben wir schließlich bereits über 20 Jahre unseres Lebens verbracht.

Gemeinsam sind wir dann nach Konstanz an den Bodensee gezogen – unsere Wahlheimat.

#2 Wenn ihr Würzburg in drei Worten beschreiben müsstet, welche wären das?

Studentenstadt, Weinregion, kulturell.

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Würzburg reisen?

Die Studentenstadt Würzburg bietet durch die fantastische Lage direkt am Main und umgeben von immergrünen Weinbergen ein absolut einmaliges Flair.

Mit kulturellen Highlights wie der Würzburger Residenz, genussvollen Erlebnissen wie dem Brückenschoppen (der Würzburger Silvaner ist weit über die Region hinaus bekannt) und vielen attraktiven Kneipen hat die Stadt Würzburg für absolut jeden Geschmack etwas zu bieten!

Doch nicht nur die historische Stadt Würzburg ist einen Besuch wert, sondern auch die Region selbst.

Während Abenteuerlustige sich auf eine Kajaktour auf dem Altmain mit fantastischer Kulisse freuen können, wartet auf Weinliebhaber ein historischer Weinort nach dem anderen.

Weinwanderungen mit kulinarischen Highlights zählen hier im Frankenland zu den absoluten Lieblingsbeschäftigungen. Einige unserer liebsten Orte sind Sommerrach, Volkach und Castell.

Geheimtipp in der Region: Falls du etwas mehr Zeit hast, solltest du unbedingt an einer Weinprobe im Castell’schen Domänenamt Weingut in Castell, rund 30 Kilometer von Würzburg, teilnehmen. Anschließend kannst du im fantastischen Restaurant Weinstall zu Abend essen bzw. bestenfalls an einem der hervorragenden Weinstall BBQ Abenden teilnehmen.

#4 Was gibt es in Würzburg, was es nirgends sonst gibt?

Die älteste Pizzeria Deutschlands, eine der ältesten Diskotheken Deutschlands und der Brückenschoppen!

Tatsächlich hat Nicolino di Camillo im Jahr 1952 die erste Pizzeria Deutschlands eröffnet – und das in Würzburg. Genauer gesagt in der Würzburger Elefantengasse. Ein besonderes Highlight ist die blaue Grotte im Keller des Restaurants.

Aber nicht nur für die älteste Pizzeria Deutschlands ist Würzburg bekannt. Die Diskothek Airport gehört zu einer der ältesten Clubs in ganz Deutschland. Ich, Franziska, habe vor einigen Jahren dort als Barkeeperin gearbeitet. Ich war absolut überrascht, wie viele Kilometer Fahrt einige Gäste auf sich nehmen, nur um einmal im Club Airport Würzburg feiern zu können.

Was ist sonst noch einmalig in Würzburg? Der Brückenschoppen! Insbesondere bei schönem Wetter füllt sich die Alte Mainbrücke schnell. Mit einem Weinglas gefüllt mit fantastischem Frankenwein und dem großartigen Blick auf die Festung Marienberg sowie dem Käppele kann man hier ewig verweilen.

Würzburger Brückenshoppen
Der Würzburger Brückenschoppen ist ein Highlight bei einem Besuch in Würzburg.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Würzburg

#5 Welche Sehenswürdigkeiten in Würzburg muss man unbedingt gesehen haben?

Unbedingt gesehen haben solltest du die historische Altstadt von Würzburg mit dem Würzburger Dom, dem Neumünster und der Alten Mainbrücke. Die Würzburger Altstadt lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden und lädt zum Verweilen und Genießen ein!

Außerdem lohnt sich eine Besichtigung der Würzburger Residenz und des dazugehörigen Hofgartens. Die Würzburger Residenz wurde als barocker Schlossbau am Rande der Innenstadt von Würzburg 1744 fertig gestellt. Sie ist insbesondere aufgrund ihrer imposanten Innenausstattung und dem beeindruckenden Hofgarten bekannt.

Ebenfalls ein Muss bei einem Besuch in Würzburg: Eine Wanderung hinauf zur Festung Marienberg oder zum Käppele. Denn von dort oben ist die Aussicht auf die Würzburger Altstadt einfach großartig!

Weitere Sehenswürdigkeiten in Würzburg sind unter anderem das Würzburger Juliusspital, die Steinburg und der Japanische Garten.

Hofgarten Würzburger Residenz
Eine ganz beliebte Sehenswürdigkeit in Würzburg: Der Hofgarten der Würzburger Residenz.
Alte Mainbrücke
Die Alte Mainbrücke ist ein Wahrzeichen der Stadt Würzburg.

#6 Was kann man in Würzburg machen, wenn es regnet?

Wenn es regnet, würden wir einfach in eines der beeindruckenden Museen, wie das Martin von Wagner Museum gehen.

Als Europas größtes Universitätsmuseum ist es in der Würzburger Residenz beheimatet. Ideal, denn dann kann man anschließend direkt eine Besichtigung der Residenz unternehmen.

Würzburger Residenz
Die Würzburger Residenz beheimatet Europas größtes Universitätsmuseum, das Martin von Wagner Museum.

#7 Was kann man mit Kindern in Würzburg machen?

Insbesondere die Region rund um Würzburg eignet sich hervorragend für eine Fahrradtour mit Kindern. Dabei gibt es so viel zu entdecken!

Direkt am Main befindet sich zudem eine schöne Minigolfanlage. Falls es etwas ausgefallener sein soll, bietet das Pit-Pat Wonderland direkt am Bahnhof die Möglichkeiten zum 3D-Minigolf oder gar Schwarzlicht-Minigolfen.

Bei Regen empfehle ich gerne einen Besuch im Erlebnisbad Nautiland Würzburg. Hier kommen Kinder aufgrund des Abenteuerbeckens oder der 85 Meter langen Wasserrutsche sowie einem Wasserspielgarten ganz bestimmt auf ihre Kosten.

#8 Wenn ihr einmal den Drang verspürt, aus der Stadt hinauszufahren, wo fahrt ihr hin?

Da die Region rund um Würzburg mindestens genauso schön – wenn nicht sogar noch schöner ist – als Würzburg selbst, gibt es hier natürlich tausende Möglichkeiten.

Super gerne fahren wir mit dem Boot nach Veitshöchheim, spazieren durch den Rokokogarten und gönnen uns eine leckere Kugel Eis. Der kleine Ort Veitshöchheim ist dir vielleicht aufgrund der Fastnacht in Franken bekannt.

Zum Wandern fahren wir am liebsten zur kleinen, historischen Gemeinde Volkach. Von dort wandern wir entlang der Mainschleife bis zur Vogelsburg und über den Dschungelpfad wieder zurück nach Volkach. Eine wunderbare Aussicht auf die Weinregion und die historischen Dörfer ist hier garantiert!

#9 Welchen Ort könnt ihr zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

Durchatmen und die Seele baumeln lassen lässt es sich am besten etwas erhöht in den Weinbergen, am liebsten auf dem Käppele oder der Steinburg.

Unser bester Würzburg Tipp: Mit einem Gläschen Wein und einem Picknick in den Weinbergen der Steinburg den Ausblick auf die Würzburger Altstadt genießen!

Wer es ein bisschen versteckter möchte, kann zum Durchatmen und Seele baumeln lassen das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau von 1990 aufsuchen und einen Spaziergang unternehmen.

Während der Japanische Garten den Besucher in eine ferne Gartenkultur eintauchen lässt, empfängt der Rosengarten seine Besucher mit einem idyllischen Teepavillon, in dessen Mitte es sich ganz wunderbar entspannen lässt.

Blick vom Käppele auf die Würzburger Altstadt
Aussicht vom Käppele auf die Würzburger Altstadt.

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Würzburg?

Frankenwarte in Würzburg
Die Frankenwarte in Würzburg ragt hoch hinaus.

Zu einem unserer Lieblingsaussichtspunkte in Würzburg gehört auf jeden Fall die Steinburg mit Blick in Richtung Würzburg.

Hier inmitten der Weinberge lässt es sich fantastisch picknicken und den Blick auf das Käppele und die Festung Marienberg genießen.

Übrigens stehst du hier dann auch auf dem Weinberg, von dem die bekannteste Traube Würzburgs für das Juliusspital geerntet wird. Auf dem Weinkulturerbe Würzburger Stein kannst du zudem einiges über die Rebsorten am Stein lernen. Zu jeder Weinrebe, die dort angebaut wird, wurde ein Schild mit einer Beschreibung angebracht.

Den ersten fränkischen Weißen Burgunder pflanzte das Bürgerspital im Übrigen bereits 1960 am Stein an. 40 Jahre später waren 35 Hektar in Franken mit Pinot Blanc bestockt. Der Stein selbst ist die fränkische Hochburg des Riesling. Denn aufgrund seiner späten Reife braucht er die beste und wärmste Lage.

Mindestens genauso gut gefällt uns aber auch die Aussicht vom Käppele bzw. dem Nikolaushof.

Hier kannst du entweder eine kleine Wanderung hinauf auf den Berg unternehmen oder direkt mit dem Auto nach oben fahren.

Der Nikolaushof Würzburg gilt – insbesondere wegen der fantastischen Aussicht – als eines der exklusivsten Würzburger Restaurants mit fränkischen und internationalen Köstlichkeiten und Weinen.

Unser Geheimtipp: Die Aussicht von der Frankenwarte, die sich kurz vor dem Restaurant Nikolaushof befindet. Für nur einen Euro kannst du den 42 Meter hohen ehemaligen Wasserturm besteigen und eine atemberaubende Aussicht über die Stadt genießen!

#11 Ein Hobbyfotograf fragt euch nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickt ihr ihn hin?

Zuerst in die malerische Schustergasse und anschließend direkt weiter in die Langgasse. Perfekte Fotomotive und absolut sehenswert.

Du solltest unbedingt auf die kleinen versteckten Details an den Häusern achten.

Schustergasse
Die Schustergasse in Würzburg bietet viele schöne Fotomotive.

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in eurer Stadt machen kann?

Fränkisch, witzig und informativ – das ist die Würzburger Nachtwächter-Erlebnisführung.

Die historischen Erlebnisführungen durch Würzburg bieten eine Mischung aus humorvoller Unterhaltung und der Vermittlung von Würzburger Geschichte und Kultur.

Ganz nebenbei wirst du – natürlich in fränkischer Mundart – zu den schönsten Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten in der Würzburger Innenstadt geführt. Ein absolut einmaliges und verrücktes Erlebnis!

#13 Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Würzburg zu kommen?

Das Africa Festival! Bereits seit 1989 verwandeln sich Teile der Stadt zum Africa Festival für ein Wochenende in ein riesiges, buntes Festivalgelände.

Beim Africa Festival treten unzählige Bands auf und zeigen die ganze Bandbreite afrikanischer Musik begleitet von Straßenkünstlern und Paraden. Du kannst dabei die Lebensfreude und Kultur Afrikas auf ganz wunderbare Art und Weise erleben. Das Africa Festival als solches ist das größte und älteste seiner Art in ganz Europa und findet jährlich im August statt.

Unbedingt solltest du aber zur Weinfestzeit nach Würzburg kommen. Eines der bekanntesten Weinfeste in Würzburg ist das Wein- und Musikfestival Wein am Stein. Über den Dächern der Stadt und inmitten von Weinbergen feiern alljährlich tausende Besucher den Frankenwein. Das Weinfest findet immer im Juli statt.

Beliebte Weinfeste der Region sind außerdem das Weinfest in Volkach, Sommerrach oder Dettelbach.

Und natürlich lohnt es sich wie oben beschrieben für die Fastnacht in Franken nach Würzburg zu kommen!

#14 Gibt es ein Museum in Würzburg, das man auf keinen Fall verpassen darf?

Der Kulturspeicher und die Würzburger Residenz.

Das Ambiente eines historischen Getreidespeichers am Alten Hafen aus dem Jahre 1904 und die meisterhafte Architektur der Gegenwart machen das Museum im Kulturspeicher sehr sehenswert.

#15 Durch welches Stadtviertel schlendert ihr am liebsten und warum?

Das ist eindeutig die Würzburger Altstadt rund um die Würzburger Residenz, den Würzburger Dom und die Mainbrücke.

Besonders schön zur Abendstunde ist das Stadtviertel Sanderau mit seinen zahlreichen Kneipen, Bars und Restaurants.

Würzburger Altstadt
Die Würzburger Altstadt.

Essen und Trinken in Würzburg

#16 Welche kulinarische Spezialität muss man in Würzburg unbedingt mal probiert haben?

Das sind laut Lukas natürlich ein paar typisch fränkische Bratwürste auf Weinsauerkraut und Sauerteigbrot! Besonders gut schmeckt die fränkische Bratwurst übrigens vom Bratwurststand am Markt.

Franziska bevorzugt den fränkischen „Gerupften“. Das ist angemachter Camembert mit Butter, Sahne, Zwiebeln, Paprika und dazu Sauerteigbrot.

Nicht zu vergessen ist allerdings der fantastische Würzburger Frankenwein. Eine besondere kulinarische Spezialität ist der Muskatteller im Bocksbeutel.

Absolut empfehlenswert ist eine Führung durch den historischen Keller des Würzburger Juliusspital aus dem 16. Jahrhundert. Meterlang reihen sich die großen Holzfässer aneinander, in denen der gute Wein lagert.

#17 Welches sind eure drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Wer typische fränkische Küche sucht, ist im Backöfele in Würzburg genau richtig. Unbedingt testen solltest du hier fränkischen Gerupften oder die fränkischen Bratwürste.

Ein weiteres uriges Restaurant ist die fränkische Weinstube Maulaffenbäck. Klein, aber fein – hier werden bereits seit 1907 typisch fränkische Gerichte und Weine serviert. Wir empfehlen einen Randersackerer weißen Bocksbeutel und dazu eine leckere Ofenkartoffel oder ein typisch fränkisches Knöchle mit Sauerkraut, Kloß und Soß.

Empfehlenswert ist weiterhin das von der französischen Cafékultur inspirierte Jules – Café, Bistro & Bar auf der Juliuspromenade sowie die Sumo Sushi Bar direkt hinter dem Würzburger Hugendubel.

Die besten Cocktails und mexikanische Vielfalt gibt es im Enchilada.

#18 Wo gibt es den besten Burger der Stadt?

Den besten Burger der Stadt gibt es im Burgerheart. Hier kannst du dir deinen Traumburger ganz nach deinen Wünschen zusammenstellen.

#19 Wo gibt es das beste Eis der Stadt?

Wir lieben das vegane Sorbet-Bio-Eis der Vollkornbäckerei Köhlers direkt an der Alten Mainbrücke.

Unser Tipp: Birnen-Sorbet – super erfrischend und unglaublich lecker!

Gemütlich und super lecker ist es außerdem im Bassanese – Café am Dom.

#20 Wo kann man am besten frühstücken?

Unser absolutes Lieblingscafé ist das Wunschlos Glücklich – sowohl für einen fantastischen Kaffee und ein ausgezeichnetes Frühstück als auch eine vegane Brotzeit mit einem Gläschen Wein. Unbedingt probieren solltest du hier eine der leckeren Brotzeit-Stullen sowie zum Nachtisch eine leckere vegane Waffel mit Vollkornteig.

Wer mittendrin sein möchte, sollte unbedingt einen der fantastischen Kuchen und Torten im Caféhaus Michel, direkt am Würzburger Marktplatz testen.

#21 Wo kann man am besten abends ausgehen?

Würzburg ist eine gigantische Studentenstadt. An jeder Ecke warten die verschiedensten Bars, Kneipen und Clubs auf dich. Diese Liste könnte ins Unendliche gehen. Würzburg eignet sich also hervorragend für eine Kneipentour.

Die beliebteste Würzburger Partymeile ist in jedem Fall in der Würzburger Sanderau zu finden. Ein gelungener Abend beginnt meistens im Loma Würzburg, einer gediegenen Bar im Herzen der Sanderrau. Von dort sind es nur noch wenige Schritte in die nächste Kneipe oder einen der beliebten Würzburger Nachtclubs wie dem Odeon oder Studio.

Falls es etwas ausgefallener sein soll, empfehlen wir den Club Katze oder natürlich eine der ältesten Würzburger Diskotheken, das Airport.

Übernachten in Würzburg

#22 Welches Hotel empfehlt ihr Besuchern in Würzburg?

Ein Hotel in unserer Heimatstadt zu empfehlen ist gar nicht so einfach, da unser Besuch natürlich bislang immer bei uns übernachtet hat. Positives haben wir aber bereits vom Hotel Rebstock gehört.

Wer es gerne exklusiv mag, sollte unbedingt im 4-Sterne-Hotel-Schloss Steinburg übernachten. Traumschloss und atemberaubende Aussicht über die Weinberge und die Stadt inklusive!

Warst du schon mal in Würzburg und hast noch mehr Tipps?

Das waren Franziskas und Lukas Tipps für ihre Heimatstadt Würzburg. Wenn du auch schon mal in Würzburg warst und noch weitere Tipps hast, schreibe sie doch gern in die Kommentare.