22places – Lerne uns kennen

Schön, dass du hier bist!

Reiseblog von Jenny und Sebastian

Wir sind Jenny & Sebastian und bis über beide Ohren verliebt in die Fotografie und das Reisen!

Vor zwei Jahren haben wir unsere Leidenschaften zum Beruf gemacht und leben unseren Traum! Wir arbeiten und leben ortsunabhängig und sind 365 Tage im Jahr mit unserer Fotoausrüstung und leichtem Gepäck in der Welt unterwegs!

Unsere Mission: die 22 schönsten Orte der Welt finden.

Auf unserem Reiseblog teilen wir unsere besten Reisetipps und Fototipps mir dir und in unserem Online-Fotokurs zeigen wir dir, wie du ganz einfach herausragende Fotos machen kannst.

Unsere Geschichte

Im Oktober 2014 haben wir kurzerhand unser Leben auf den Kopf gestellt. Wir beschlossen, unser eigenes Ding zu machen und in Zukunft ortsunabhängig zu leben und zu arbeiten. Wir wollten die Welt sehen und von den Orten aus arbeiten, auf die wir gerade Lust hatten.

Gesagt, getan.

Wenn du mehr über den Beruf Reiseblogger erfahren möchtest, lies unseren Artikel: Beruf Reiseblogger – Was machen wir eigentlich und kann man davon leben?

Lass dich von uns inspirieren!

Trag dich in unseren Newsletter ein:

  • für unsere kostenlose 5-teilige E-Mail-Serie mit unseren besten Tipps für Fotografie-Einsteiger. So machst du schnell auch großartige Fotos!
  • für persönliche Nachrichten von uns, egal wo wir gerade auf der Welt sind.
  • für regelmäßige Reise- und Fotografietipps.

Über 5.000 Fotografie- und Reisebegeisterte sind schon dabei. Willst du auch dabei sein? Einfach hier eintragen:

Die Menschen hinter 22places

Ja, das sind wohl wir. Sebastian und Jenny aus Berlin, zwei leidenschaftliche Reisefotografen, die vom chronischen Reisefieber befallen sind.

Jenny

Team 22places

Hi, ich bin Jahrgang 1986 und im beschaulichen Traben-Trarbach an der Mosel aufgewachsen. Nachdem ich das Abitur in der Tasche hatte, hat es mich dann aber in die weite Welt hinaus gezogen.

Bevor es mich nach Berlin verschlagen hat, habe ich als Au-Pair in New York gelebt und in Breda (Niederlande) und Budapest studiert.

Meine erste Kamera habe ich mir 2006 gekauft und seitdem bin ich der Fotografie verfallen.

Natürlich habe ich großes Glück, dass sich die Fotografie so toll mit dem Reisen verbinden lässt. Meine Kameraausrüstung ist immer mit von der Partie. Achja, und Basti ja sowieso.

Irgendwann möchte ich mit einem alten Bulli um die Welt fahren und jeden Morgen mit Blumen im wehenden Haar aufs Meer schauen.

Bis es soweit ist, bin ich aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Johnnysehr zufrieden. Jaaaa, mein Fahrrad – das momentan in Berlin eingelagert ist – ist türkis und hat einen Namen.

Sebastian…

Wenn ich gefragt werde, wie alt ich bin, sage ich immer 28. Jenny findet das nicht gut und ist der Meinung, ich soll doch stolz auf jedes Jahr sein und auf diese Frage mit meinem richtigen Alter antworten, und nicht mit meinem gefühlten.

Na gut, ich bin Jahrgang 1983 und im wunderschönen Erfurt aufgewachsen. Ich bin schon immer sehr viel gereist und 2006 habe ich mir dann einen treuen Reisebegleiter zugelegt: meine erste richtige Kamera.

Neben dem Reisen und Fotografieren habe ich noch zwei große Leidenschaften: Essen und Fußball. Da trifft es sich gut, dass sich das alles perfekt verbinden lässt.

Was gibt es größeres als 90 Minuten Rumpelfußball irgendwo in der kambodschanischen Provinz mit der Kamera zu verfolgen und sich danach den Genüssen der lokalen Street Food-Stände hinzugeben? Eben. Nichts!

Warum heißt 22places nun 22places?

Keine Frage wurde uns bislang häufiger gestellt! Was bedeutet denn nun unser Name? Ehrlich gesagt ist der Name eher zufällig entstanden. Es sollte etwas mit Orten bzw. Locations zu tun haben und eine Zahl davor stehen. Die Zahl 22 hat sich einfach gut angehört und so wurde aus einer Idee dann der Name 22places.

Aber wir wären nicht wir, wenn wir uns nicht noch etwas dazu ausdenken würden und so wurde aus einer Idee, nicht nur die Marke 22places, sondern auch das Ziel eine Liste mit unseren schönsten 22 Orten der Welt zu erstellen.

Noch sind nicht alle 22 Orte gefüllt und so wird die Liste sich in den nächsten Jahren entwickeln und verändern. Wir freuen uns auf alle schönen Orte dieser Welt, die wir noch besuchen werden und sind gespannt welche es auf unsere Liste schaffen.

Welche Orte es auf unsere Liste geschafft haben, findest du hier: Unsere 22 schönsten Orte der Welt.

Unsere Reise in Bildern

Bilder sagen ja oft mehr als Worte. Wir haben in den letzten Jahren nicht nur unser Lebenskonzept auf den Kopf gestellt, sondern waren viel in der Welt unterwegs. Hier findest du ein paar Eindrücke unseres Lebens und unserer Reise durch die Welt. Noch mehr Bilder findest du natürlich auch auf unserem Instagram-Account, sowie auf unserer Seite Unsere Reise in Bildern.

Street Fotografie
Im Frühjahr und Sommer 2015 entwickelten wir unseren Online-Fotokurs, drehten die Erklärvideos und bereiteten uns auf unsere Abreise Mitte September vor. Hier drehen wir gerade das Kapitel Street-Fotografie!

 

Koh Lanta
Auf Koh Lanta begann unsere Reise. Dort launchten wir unseren Online-Fotokurs und genossen die Ruhe, das Meer und die Sonne. (September/Oktober 2015)

 

Pidurangala Rock
In Sri Lanka.

 

Hongkong Drachenrücken Selfie
In Hong Kong.

 

Chocolate Hills zum Sonnenaufgang
Im Januar ging es nach einem kurzen Zwischenstop in Bangkok weiter auf die Philippinen. Wir stehen selten vor der Sonne auf. Um die Sonne über den Chocolate Hills auf Bohol aufgehen zu sehen, haben wir uns um 5 aus dem Bett gequält. Es hat sich gelohnt!

 

Reisevideos 22places
Auf Åland durften wir sogar auf unsere eigenen einsamen Insel schlafen. Wir hatten nicht nur die Insel ganz für uns alleine, sondern auch die heiße Badewanne direkt am Ufer.

 

22places auf der Bühne von Tamron - Photokina
Ende September öffnete die weltgrößte Fotografiemesse ihre Türen! Natürlich durften wir nicht fehlen. Ganze sechs Mal, standen wir auf der Tamron Bühne und durften je vor mehr als 200 Menschen sprechen. Wahnsinn. Einen unserer Vorträge, findest du übrigens hier: Tamron Live Stream Photokina – 22places.

 

Sonnenuntergang Bagan
Direkt nach der Photokina, ging es – nach einem kleinen Zwischenstop in Dubai – nach Myanmar. Hier genießen wir gerade den Sonnenuntergang in Bagan.

 

Weiter geht die Reise hier: Unsere Reise in Bildern.

Die Sache mit der Werbung auf 22places

Wir empfehlen in unseren Artikeln ab und zu Produkte, die wir selbst gern mögen und benutzen. In unserer Südostasien-Packliste zeigen wir dir z. B. alles, was wir auf unserer Reise in unseren Rucksäcken haben. Wenn wir ein Produkt oder auch ein Hotel empfehlen, verlinken wir es auf einen Online-Shop (z. B. Amazon) oder auf ein Buchungsportal (z. B. booking.com).

Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, dann erhalten wir eine kleine Provision (z. B. 3%). Für dich ist das natürlich nicht teurer, aber du kannst so ganz einfach unsere Arbeit, die wir in unser Herzensprojekt 22places stecken, ein bisschen unterstützen.

Ab und zu bekommen wir von Unternehmen das Angebot, ein Produkt oder ein Hotel zu testen und darüber zu berichten. Wenn das Produkt zu uns passt und wir denken, dass es auch für dich interessant sein könnte, dann machen wir das sehr gerne.

Wenn wir im Rahmen einer solchen Kooperation über ein Produkt oder ein Hotel berichten, dann erwähnen wir das natürlich im Artikel.

Du kannst dir aber sicher sein, dass wir nichts empfehlen, was wir nicht selbst gut finden. Wir finden es sehr wichtig, ehrlich und authentisch über unsere Erfahrungen zu berichten.

In allen Berichten schreiben wir ganz ehrlich über unsere Erlebnisse, egal ob gut oder schlecht.