Wo übernachten am Gardasee? Unsere Tipps

Rund um den Gardasee gibt es Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geschmack. Egal ob 5-Sterne-Hotel oder einfache Pension: Die Gegend bietet etwas für jede Geldbörse. Wir zeigen dir welche Orte am Gardasee sich zum Übernachten am besten eignen.

Du planst einen Urlaub am Gardasee? Sehr gute Idee, das kann ich nur empfehlen! Der Gardasee bietet unglaublich viel Abwechslung, Sportmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten für alle Altersklassen.

Lies auch meinen Artikel über die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Allerdings ist der Gardasee auch ziemlich groß und so stellt sich zuerst mal die Frage: Wo am Gardasee solltest du übernachten?

Die Antwort auf diese Frage ist sehr davon abhängig, was für eine Art Urlaub du überhaupt im Sinn hast. Wird es ein Familienurlaub mit Kindern oder willst du viele Fahrradtouren unternehmen?

Möchtest du mehr am See in der Sonne liegen oder lieber so viel wie möglich sehen und erleben? Möchtest du vielleicht surfen oder segeln lernen?

In diesem Artikel findest du einen Überblick darüber, welche Gegend rund um den Gardasee sich für welche Urlaubsart am besten eignet. Natürlich habe ich auch einige konkrete Hoteltipps für dich auf Lager.

Allgemeine Tipps zum Übernachten am Gardasee

Bevor ich mit den besten Orten zum Übernachten loslege, gebe ich dir hier noch einige Infos für die Suche deiner Unterkunft.

Preise

Die Preise für Hotelzimmer sind überall am Gardasee stark saisonabhängig. Im Juli und August können sie doppelt so hoch sein als zum Beispiel im Oktober.

Trotzdem findest du auch während der Hochsaison Schnäppchen für unter 100 Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer. Allerdings musst du dafür wirklich früh buchen. Wenn du im Juli oder August zum Gardasee möchtest, solltest du nach Möglichkeit schon im Oktober oder November des Vorjahres buchen.

Außerhalb des Hochsommers kannst du auch kurzfristiger buchen. Aber wie so oft kriegst du dein Zimmer am günstigsten, je früher du buchst.

Zwischen 100 und 200 Euro pro Nacht findest du eine riesige Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Wenn du es gerne etwas luxuriöser hast, wirst du ab 200 Euro sicher fündig.

Wie übernachten am Gardasee?

Am Gardasee gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten zum Übernachten. Damit du weißt, was auf dich zukommt, erkläre ich erst mal kurz, was dir welche Unterkunftsart zu bieten hat.

Hotels am Gardasee

Das klassische Hotel ist natürlich auch am Gardasee alle paar Meter zu finden. Meistens beinhalten die Hotels mindestens ein Frühstück, oft kannst du auch Halbpension buchen. All-Inclusive-Hotels sind sehr selten und meiner Meinung nach am Gardasee auch überflüssig. Es gibt so viele tolle Restaurants, die du ausprobieren musst!

Ferienwohnungen und Apartments am Gardasee

Meistens günstiger als die Hotels sind Ferienwohnungen mit Selbstverpflegung. Für längere Aufenthalte, ab vier oder fünf Tagen, sind Ferienwohnungen eine super Option, gerade wenn du vielleicht mit mehreren Leuten oder mit Kindern unterwegs bist.

Am Gardasee gibt es Ferienwohnungen in Privathäusern oder auch in Apartmentanlagen, die manchmal über einen Pool verfügen oder auch Frühstück anbieten.

Ein Agriturismo am Gardasee

Agriturismo bedeutet in etwa Bauernhof-Urlaub. In Italien heißt das aber nicht, dass du in einer Scheune zwischen Kühen und Schafen übernachtest, sondern einfach, dass dein Gastgeber nicht nur Hotelier ist, er betreibt auch Weinanbau oder Ähnliches. Die meisten Agriturismen bieten entweder Ferienwohnungen, Zimmer oder Campingplätze an und sind oft günstiger als Hotels. Meistens gibt es auch einen Pool und ein Restaurant, wo mit Zutaten aus dem eigenen Anbau gekocht wird.

Das sind einige sehr schöne Agriturismen rund um den Gardasee, allesamt mit Pool:

Agriturismo Villa Bissiniga
Agriturismo Borgo Calmasino
Agriturismo Le Campagnole

Camping am Gardasee

Auf Campingplätzen in Norditalien wurde der Tourismus in seiner heutigen Form geboren. Dementsprechend gibt es am Gardasee natürlich eine riesige Auswahl an Campingplätzen. Viele größere Plätze sind eine kleine Welt für sich und mit allem ausgestattet, was der Camper so benötigt.

Wo übernachten am Gardasee?

Die Orte rund um den Gardasee haben jeweils ganz eigene Vorzüge und Nachteile. Damit du auf einen Blick erkennst, ob eine Gegend für dich und deine Pläne geeignet ist, starte ich bei der Vorstellung der Orte jeweils damit, wofür sie sich besonders eignen.

Es gibt am Gardasee eine große Auswahl Tagesausflüge in die Umgebung. Diese Touren starten natürlich nicht von jedem einzelnen Ort rund um den See. Ich habe es dir jeweils extra dazugeschrieben, wenn sich die einzelnen Orte super für Ausflüge eignen.

Übrigens: Welche Ausflüge besonders empfehlenswert sind und was es alles zu sehen gibt, erfährst du in meinem Artikel über die Sehenswürdigkeiten am Gardasee.

#Der sportliche Norden: Riva del Garda, Arco und Torbole

Das nördliche Ende des Gardasees liegt noch in den Ausläufern der Alpen. Rund um den See bilden die teils steil nach oben ragenden Felsen eine dramatische Szenerie.

Der Norden ist nahezu gänzlich in der Hand von Sportlern. Dabei hat jeder Ort seine eigene sportliche Spezialität. Der zuverlässige Wind spielt den Surfern in die Karten und die Berge sind ideal für Radfahrer und Kletterer geeignet.

Das heißt jedoch nicht, dass du zwingend Rad fahren, klettern oder surfen musst, um am nördlichen Gardasee einen tollen Urlaub zu verbringen. Auch für Familien mit Kindern oder für Reisende mit Hunden ist die Gegend super.

Riva del Garda

Super für: Ausflüge, Surfen, Segeln, Rad fahren, Familien mit Kindern, Hunde

Riva del Garda punktet mit einer knuffigen Altstadt, direkt am Ufer des Sees. In den kleinen Gassen erwarten dich etliche Shops und Restaurants, um stundenlang gemütlich herumzuschlendern.

Mein Tipp: In der Salsamenteria Capolini, in der Via Florida, bekommst du zwar keine Pizza, aber unglaublich gutes und authentisches italienisches Essen.

Direkt neben dem kleinen Hafen, von dem verschiedene Fähren in die Umgebung ablegen, findest du auch einen Kiesstrand, an dem du hervorragend schwimmen und in der Sonne liegen kannst.

Für Ausflüge in die Umgebung, sowohl mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad oder der Fähre, und für verschiedene geführte Touren ist Riva super geeignet.

Meine Hoteltipps für Riva del Garda

Meine Hoteltipps für Riva del Garda
Riva del Garda
Blick auf die Bucht von Riva del Garda

Arco

Super für: Klettern

Zu Arco gehört nur ein winziger Abschnitt von etwa 500 Metern Ufer des Gardasees. Vermutlich ist das so, damit Arco von sich sagen kann, direkt am See zu liegen.

Der eigentliche Ort Arco, mit seiner Altstadt, liegt vom See aus gesehen hinter Riva. Der Ort steht ganz im Zeichen des Kletterns. Direkt neben der Altstadt von Arco ragt Italiens bekanntester Kletterfelsen in die Höhe.

Fortgeschrittene können hier einfach losklettern. Für Kletteranfänger gibt es zahlreiche Anbieter von Schnupperstunden oder ganzen Einsteiger-Kursen.

Auch für Nicht-Kletterer kann Arco interessant sein, weil es erheblich ruhiger zugeht als in Riva oder Torbole. Wenn du den Gardasee nicht unbedingt unmittelbar vor der Tür haben musst und lieber etwas weniger Trubel um dich herumhaben willst, ist Arco super.

Meine Hoteltipps in Arco

Meine Hoteltipps für Arco
Gut und günstig

On the Rock
La Vigna

Ferienwohnungen

Hier entlang

Torbole

Super für: Surfen, Segeln, Rad fahren, Ausflüge, Familien

In Torbole findest du die meisten Surfschulen und hunderte Radfahrer tummeln sich täglich in den vielen Cafés. Wenn du surfen möchtest, oder du und der Nachwuchs es lernen wollt, bist du in Torbole genau richtig.

Meine Hoteltipps in Torbole

Meine Hoteltipps für Torbole

#Die Perle des Gardasees: Malcesine

Super für: Sightseeing, Ausflüge, Wanderungen, Anreise ohne eigenes Fahrzeug

In Malcesine erwarten dich die wunderschöne Altstadt, eine imposante Burg mit der besten Aussicht und unglaubliche Massen an Touristen.

Weil Malcesine zu den beliebtesten Zielen überhaupt am Gardasee gehört, sind die Zimmerpreise hier im Sommer wirklich gepfeffert. Mit einer Unterkunft in Malcesine hast du aber den Vorteil, dass du am Abend, wenn die Tagesausflügler die Stadt verlassen haben, den historischen Ort etwas ruhiger erkunden kannst.

In Malcesine startet auch die Seilbahn auf den Monte Baldo, daher ist die Gegend super für Wanderungen geeignet.

Achtung: Parkplätze in Malcesine sind extrem teuer. Preise um die 30 Euro pro Tag sind keine Seltenheit. Am nördlichen Ende der Stadt gibt es direkt am Ufer des Sees, an der Hauptstraße, die günstigsten Parkplätze der Stadt. Mit etwa 20 Euro für 24 Stunden musst du aber auch hier rechnen.

Für eine Anreise ohne eigenes Auto ist Malcesine aber sehr gut geeignet, weil du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bequem hinkommst. Du kannst direkt in Malcesine zu vielen Ausflügen starten oder mit der Fähre den ganzen Gardasee erkunden.

Meine Hoteltipps in Malcesine

Meine Hoteltipps für Malcesine
Gut und günstig

Hotel Alpino

Ferienwohnungen

Hier entlang

Blick auf See mit Bergen
Blick von der Burg von Malcesine auf Den Gardasee

#Mein Insidertipp abseits des Trubels: Castelletto

Super für: Camping, Segeln, Kite-Surfing

Das kleine Dorf Castelletto wird von vielen Besuchern nur durchfahren. Das solltest du aber nicht tun, denn der kleine Ort direkt am See ist mein absoluter Liebling zum Übernachten abseits der üblichen Pfade.

In der Hochsaison ist auch Castelletto gut gefüllt, aber es geht alles wesentlich gemütlicher zu als in den größeren Orten. In dem kleinen Hafen, in dem hauptsächlich Segelboote anlegen, findest du viele tolle Cafés und Restaurants.

Ohne Fahrzeug bist du aber in Castelletto ziemlich aufgeschmissen. Du solltest also nur hier nach einer Unterkunft schauen, wenn du mit dem Auto, Motorrad oder mindestens mit einem Fahrrad anreist.

Meine Hoteltipps in Castelletto

Meine Hoteltipps für Castelletto
Gut und günstig

Garda Family House

Luxuriös

Club da Baia

Ferienwohnungen

Hier entlang

Wenn du nach dem schönsten Campingplatz am Gardasee suchst, ist deine Suche hiermit beendet. Der meiner Meinung nach mit Abstand beste Campingplatz ist nämlich der Agricampeggio Paradiso.

Mit Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil oder Auto kannst du dich im Schatten der Olivenbäume häuslich einrichten. Stromanschlüsse sind an jedem Stellplatz vorhanden, pack aber ein Verlängerungskabel oder sogar eine Kabeltrommel ein. So bist du bei der Einrichtung deines Stellplatzes flexibler.

Das absolute Highlight ist der Pool! Weil die kleine Anlage etwas oberhalb des Dorfes liegt, hast du am Pool eine unfassbar tolle Aussicht auf den Gardasee. Besonders zum Sonnenuntergang!

Mein Tipp: Frag bei der Buchung nach einem ruhigen Platz, der nicht an der Straße liegt. Bei den Straßenplätzen trennt dich nur eine Steinmauer vom 3 Meter entfernt vorbeibrausenden Verkehr. Gerade nachts im Zelt ist das möglicherweise zu laut.

#Der sonnige Südosten: Torri del Benaco, Bardolino und Lazise

Wenn die Berge rund um den Gardasee langsam verschwinden und das Land flacher wird, merkst du sofort, dass es ein paar Grad wärmer wird.

Im Frühjahr und im Spätherbst ist das natürlich von Vorteil, im Hochsommer kann es aber wirklich sehr heiß werden. Je nachdem, ob du eher Sightseeing oder mehr einen Badeurlaub planst, ist das eine oder andere besser für dich.

Das heißt, diese Gegend ist super für:

  • Sightseeing und Ausflüge im März, April und Mai sowie im September und Oktober
  • Einen Badeurlaub mit ein oder zwei Ausflügen im Juni, Juli und August

Natürlich kannst du auch im Oktober baden gehen, aber die Zeit des exzessiven Sonnenbadens ist dann doch vorbei. Für einen Ausflug ins 30 Minuten entfernte Verona sind die Temperaturen hingegen ideal.

Die schönsten Orte in dieser Gegend sind Torri del Benaco, Bardolino und Lazise.

Torri del Benaco ist super geeignet für einen Badeurlaub zu zweit.

Bardolino und Lazise eignen sich dafür auch, aber dort ist darüber hinaus das Angebot für Kinder umfangreicher. Im Süden von Lazise warten außerdem ein Wasserpark, ein Moviepark und der Freizeitpark Gardaland auf die kleinen Besucher.

#Ganz im Süden: Sirmione

Super für: Ausflüge, Paare

Mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Riva, Malcesine oder Limone beansprucht Sirmione den Titel als touristisches Epizentrum des Gardasees für sich. In der wunderschönen Altstadt wirst du daher keineswegs alleine unterwegs sein.

Das hat natürlich einen guten Grund: Die schmale Halbinsel mit der imposanten Scaligerburg ragt etwa 4 Kilometer weit ganz malerisch in den See hinein.

Hotels gibt es in Sirmione in allen Preisklassen.

Meine Hoteltipps in Sirmione

Meine Hoteltipps für Sirmione
Sirmione
Sirmione

#Gardesana Occidentale: Die Westküste

Kurz zur Erklärung: Die Straße, die rund um den Gardasee führt, heißt Gardesana. Die Ostküste wird als Gardesana Orientale bezeichnet, weil der Orient eben im Osten liegt. Das Gegenstück dazu ist natürlich die Westküste mit der Gardesana Occidentale.

An der Westküste ist etwas weniger los als in den Touristenhochburgen im Norden und im Süden des Sees. Dafür findest du hier einige tolle Hotels auf den Hochebenen mit einer spektakulären Aussicht über den Gardasee.

Die Gegend eignet sich aber nur, wenn du ein Auto, Motorrad oder mindestens ein Fahrrad dabei hast. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind die kleinen Orte nur sehr umständlich zu erreichen.

Ausschweifendes Nachtleben wirst du an der Westküste vergeblich suchen. Dafür hast du aber die besten Ausgangspunkte für Wanderungen direkt vor der Tür und Wassersportler kommen unten am See voll auf ihre Kosten.

Das Dorf auf dem Berg: Tignale

Super für: Wanderungen, Mountainbike-Touren

Ein wenig abseits der großen Touristenströme findest du auf der Hochebene zwischen Limone und Gargnano die Gemeinde Tignale. Zu Fuß ist der See von hier oben nicht zu erreichen, dafür ist er aber umso besser zu sehen.

Hoch oben in dem kleinen Dorf Gardola geht alles etwas gemütlicher zu. Du findest hier ziemlich günstige Hotels und einige tolle Restaurants mit hervorragendem Essen und manchmal auch mit Seeblick.

Mein Tipp: Die beste Pizza, die ich am Gardasee je gegessen habe, gibt es mitten in Gardola in der Pizzeria Al Torchio.

Meine Hoteltipps in Tignale

Meine Hoteltipps für Tignale

Sport, Sport, Sport: Campione del Garda

Super für: Kite-Surfen, Mountainbike-Touren

Du willst von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts als Kiten? Dann ist Campione del Garda das Richtige für dich. Hier mischen sich höchstens ein paar Biker unter die Kite-Surfer. Alle anderen Gardasee-Besucher fahren an Campione del Garda meistens vorbei, ohne den kleinen Ort überhaupt zu bemerken.

Tatsächlich gibt es auch nicht viel zu sehen, wenn man davon absieht, dass hier zum Kiten die allerbesten Bedingungen herrschen. Der winzige Ort selbst liegt versteckt zwischen dem See und einem gigantischen Felsen, was echt beeindruckend aussieht.

Da die Super Strada auf der anderen Seite des Felsens entlangführt, verirrt sich so gut wie nie jemand nach Campione, der nicht gezielt danach sucht.

Meine Hoteltipps in Campione del Garda

Meine Hoteltipps für Campione del Garda
Ferienwohnungen

Hier entlang

Nur für Schwindelfreie: Tremosine

Super für: Wanderungen, Mountainbike-Touren

Tremosine ist ein weiterer, gut geeigneter Ausgangspunkt für Wanderungen und Mountainbike-Touren. Auf der Hochebene bieten sich dir immer wieder die besten Aussichten auf den See.

Das absolute Nummer-Eins-Hotel im kleinen Dorf Pieve di Tremosine ist das Miralago. Nicht etwa, weil es mit fünf Sternen daherkommt (es hat drei Sterne), sondern weil du vom Speisesaal aus 400 Meter steil nach unten auf den See blickst.

Meine Hoteltipps in Tremosine

Meine Hoteltipps für Tremosine
Gut und günstig

Hotel Miralago
Stella D'Oro

Ferienwohnungen

Hier entlang

Tremosine
Die berühmten Terrassen in Tremosine

Das Zitronendorf Limone

Super für: Ausflüge, Familien

Auch wenn Limone im Sommer von Touristen nahezu überrannt wird, ist und bleibt es einfach ein wunderschönes Fleckchen Erde. Wenn am späten Nachmittag die Tagesausflügler das Zitronendorf verlassen, wird es auch ein wenig ruhiger.

Meine Hoteltipps in Limone

Meine Hoteltipps für Limone
Gut und günstig

Hotel Castell
Hotel Coste

Ferienwohnungen

Hier entlang

Das waren meine Übernachtungstipps rund um den Gardasee! Kennt du noch andere Unterkünfte und kannst sie empfehlen? Oder fährst du bald an den Gardasee und hast noch Fragen? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar!