Du kennst sicherlich das Problem der Hotelsuche in einer dir unbekannten Stadt. Macht nicht wirklich Spaß, oder? Uns geht es nicht anders und wenn wir ehrlich sind, ist die Suche nach einem Hotel oft anstrengend und mühselig. Und viel schlimmer noch – es macht uns auch oft schlechte Laune, obwohl ein bevorstehender Städtetrip ja eigentlich eher Grund zur Vorfreude sein soll.

Wir wollen es dir also einfacher machen und zeigen dir in diesem Beitrag, wo du in Porto übernachten solltest und geben dir unsere ganz persönlichen Tipps für Hotels in Porto.

Auf der Karte haben wir dir mal die Stadt Porto skizziert, um dir auch zeigen zu können, wo in Porto die Bezirke von denen wir hier gleich sprechen werden, überhaupt liegen.

Porto Karte
Wir haben dir eine Karte von Porto gezeichnet, in der wir die drei Bereiche , die wir die zum Übernachten empfehlen können markiert haben. Welcher der drei Bezirke für dich am besten eignet, erfährst du in unserem Artikel.

Für uns besteht die Stadt Porto aus drei verschiedenen Teilen.

Der türkisfarbene Bereich in der Mitte der Karte ist das touristische Zentrum Portos, der grünfarbene Bereich in der unteren Ecke der Karte ist eigentlich gar nicht mehr Porto, sondern die auf der anderen Flussseite gelegene Stadt Vila Nova de Gaia und Zentrum der Portweinproduktion. Der dritte, grün-markierte Bereich umfasst die Bezirke Boavista und Cedofeita, nördlich des touristischen Zentrums, in denen du dich unter die Einheimischen mischen kannst.

Alle drei Bereiche eignen sich prima für die Hotelsuche in Porto und jeder hat seine ganz eigenen Vorteile, die wir dir hier vorstellen möchten. So kannst du herausfinden, in welchem du am besten aufgehoben bist und wo du mit deiner Suche nach einem Hotel in Porto überhaupt anfangen sollst. Für jeden Bereich geben wir dir aber auch unsere ganz persönlichen Hoteltipps für jedes Portmonee.

#1 Das touristische Zentrum der Stadt: Unsere Empfehlung für ein Hotel im Zentrum Portos

Farbe auf der Karte: türkis

Hier findest du die wichtigsten Porto Sehenswürdigkeiten und in der Ribeira, die direkt an den Fluß Douro angrenzt tummeln sich die Touristen, um bei einem Kaffee in einem der zahlreichen Cafés am Douro-Ufer den Ausblick auf die Brücke Ponte Dom Luís I und den gegenüberliegenden Ort Vila Nova de Gaia zu genießen.

Pro:

  • du bist direkt mitten im Leben
  • es gibt sehr viele Hotels in jeder Preisklasse
  • alle Sehenswürdigkeiten sind fußläufig gut zu erreichen
  • viele Restaurants und Kneipen

Contra:

  • Das Preislevel ist ein wenig höher als in den umliegenden Bereichen
  • Je nachdem, wie dein Hotel gelegen ist, kann es Nachts auch schon mal etwas lauter werden.

Porto Hotel Zentrum – Unsere Hotel-Tipps

Unser Hotel in Porto: Oporto Loft

Die ersten zwei von insgesamt vier Tagen haben wir im Oporto Loft Art Hotel genächtigt. Dort gibt es nur fünf Zimmer, die alle unterschiedlich und sehr liebevoll eingerichtet sind. Das Art Hotel befindet sich in einem sanierten Altbau und wird von seinen Besitzern mit sehr viel Liebe geführt. Die Zimmer sind wirklich sehr geschmackvoll eingerichtet und mit Kunstwerken lokaler Künstler bestückt.

Eigentlich ist das ganze Haus eine Art Kunst-Ausstellung und viele der Einrichtungsgegenstände kannst du sogar erwerben. Das Frühstück war großartig und wir können uns leider nur vorstellen, wie wunderschön der Garten hinter dem Haus im Sommer sein muss. Da es während unserer ersten zwei Tage in Porto fast nur geregnet hat, kamen wir leider nicht in den Genuss.

Die Lage des Hotels ist ebenfalls hervorragend. Du bist innerhalb weniger Gehminuten mitten im touristischen Zentrum. Internet gibts natürlich auch im ganzen Haus, das ist für uns immer besonders wichtig.

Oporto Loft Frühstückszimmer
Das Frühstückszimmer im Oporto Loft.

Aussicht auf Porto vom Clerigos Turm
Aussicht auf Ribeira und die Stadt Vila Nova de Gaia auf der anderen Seite des Douros – Fotografiert vom Torre dos Clérigos.

#2 Vila Nova de Gaia: Unsere Tipps für ein Hotel auf der anderen Seite des Douro

Farbe auf der Karte: dunkelgrün.

Kommen wir direkt zu unserem zweiten Bereich, der sich für die Hotelsuche eignet, nämlich die Stadt Vila Nova de Gaia, die auf der anderen Seite des Flusses Douro liegt und mit seinen 180.000 Einwohnern das Zentrum der Portweinproduktion ist.

Von dort hast du einen wunderbaren Ausblick auf Porto und bist in ca. 10 Gehminuten in der Stadt Porto oder kannst mit der U-Bahn auf die andere Seite fahren.

Pro:

  • du hast eine tolle Aussicht auf die Skyline von Porto
  • es gibt Hotels in jeder Preiseklasse
  • viele Portweinkeller, sowie Restaurants vor deiner Haustür
  • die Möglichkeit in einem der besten Hotels Europas zu nächtigen – dem The Yeatman Hotel.

Contra:

  • Um nach Porto zu gelangen musst du den Fluss überqueren und ein wenig Zeit einplanen
  • Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen auf der anderen Seite des Flusses.
  • Es gibt nicht ganz so viel Auswahl an Hotels, wie in Porto selbst.

Vila Nova de Gaia Hotel-Tipps:

Blick auf Porto
Die Skyline von Porto. Diese tolle Aussicht hat man von der Uferpromenade in Vila Nova de Gaia.

Portweinkeller Calem
Es gibt sehr viele Portweinkeller in denen du eine Führung und/oder den leckeren Portwein probieren kannst.

#3  Boavista und Cedofeita – Unsere Hotel-Tipps

Farbe auf der Karte: blau.

Der dritte Bereich Portos, der unserer Meinung nach wunderbar zum Übernachten in Frage kommt, sind die beiden Bezirke Boavista und Cedofeita nördlich des touristischen Zentrums. Für diesen Bereich kannst du dich an der Rua de Boavista als nördliche Grenze orientieren.

Viele Unterkünfte liegen an dieser Straße und wir können dir die Gegend wärmstens empfehlen. Achte allerdings darauf, dass das Hotel nicht zu weit westlich liegt – für uns bildet der Kreisel an der Casa de Música die westliche Grenze dieses Gebietes.

Die beiden Bezirke sind untouristischer, als die beiden anderen vorgestellten Bereiche und trotzdem bist du innerhalb von ca. 10 Gehminuten mitten im touristischen Trubel. Zwei tolle Sehenswürdigkeiten liegen sogar direkt in dieser Gegend: die Markthalle Bom Sucesso und die Konzerthalle Casa de Musica.

Pro:

  • du bist in einer ruhigeren, nicht so touristischen Gegend.
  • es gibt viele Hotels in jeder Preisklasse.
  • Hotels bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Contra:

  • Um ins touristische Zentrum zu gelangen musst du ca. 10 Gehminuten einplanen.

Unsere Hotel-Tipps für die Bezirke Boavista und Cedofeita

Unser Hotel in Porto: Baumhaus Serviced Apartments

In den Baumhaus Serviced Apartments haben wir unsere letzten zwei Tage von insgesamt vier Tagen in Porto verbracht. Selten haben wir uns in einem Hotel so wohl gefühlt.

Hotel ist eigentlich auch nicht das richtige Wort, denn eigentlich sind es verschiedene toll eingerichtete Wohnungen, in denen du einfach alles hast, was du brauchst – von einer vollausgestatteten Küche, eigenem Balkon, Internet, TV, Esszimmertisch, Kaffeemaschine inklusive Kaffee und so weiter.

Wir wären dort wirklich gerne länger geblieben. Natürlich ist es auch sehr nett, dass die Wohnung jeden Tag blitzeblank sauber gemacht wird und immer zwei kalte Bier im Kühlschrank stehen, die ebenfalls inklusive sind. In den Namen der Apartments, nämlich Baumhaus, haben wir uns eh sofort verliebt. Wer bitte möchte nicht mal wieder in einem Baumhaus schlafen?

Wir haben die wirklich sehr liebe Managerin Daniela, die sich rührend um uns gekümmert hat, auch gefragt wie es zu dem Namen Baumhaus gekommen ist und siehe da, der Besitzer ist zwar ursprünglich Portugiese, lebt aber in Deutschland.

Die liebevolle Renovierung des kompletten Haus wurde erst vor ein paar Monaten abgeschlossen und wir übertreiben wirklich nicht, wenn wir behaupten, dass die Architektin Ana Coelho ganze Arbeit geleistet hat. Die minimalistisch eingerichteten Apartments sind auf jeden Fall total unser Ding und wir können dir diese mit viel Liebe geführte Unterkunft nur wärmstens ans Herz legen.

Unsere kleine Wohnung im Baumhaus.
Unsere kleine Wohnung im Baumhaus.

Baumhaus Serviced Apartments - wunderschöner Stuck an der Decke unseres Apartments.
Baumhaus Serviced Apartments – wunderschöner Stuck an der Decke der Apartments.

Mercado Bom Sucesso
Was Hipster-Märkte angeht, sind wir natürlich durch Berlin ganz schön verwöhnt. Trotzdem hat uns der Mercado Bom Sucesso gut gefallen und vor allem haben die ganzen Leckereien gut geschmeckt.

Beiträge, die dich bestimmt auch interessieren:

Hast du auch einen Tipp für tolle, außergewöhnliche Hotels in Porto?

Warst du schon mal in Porto der planst du eine Städtereise in naher Zukunft? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Wir sind Jenny und Basti - Reiseblogger, Reisefotografen und Weltenbummler aus Leidenschaft! Seit 2015 leben und arbeiten wir ortsunabhängig.Auf unserem Blog teilen wir unsere besten Reisetipps mit dir und verraten dir, wie du ganz einfach selbst atemberaubende Reisefotos machen kannst.

5 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Ich war vor kurzem erst in Porto und bin ähnlich wie von Lissabon direkt schon ein Riesenfan! Richtig gutes Essen, nette Menschen, günstig und ein Traum für jeden HobbyFotografen! Mir hat es unglaublich Spaß gemacht die heruntergekommenen Gebäude abzulichten, Street Art an jeder Ecke und selbst an den vielseitigen befliesten Häuser konnte ich mich gar nicht sattsehen (und habe mir sogar ein paar Fliesen im Handgepäck mitgenommen :-) )
    Habe viele schöne Fotos mitgenommen und das trotzde Dauerregen! Absolut sehenswert!

    • Hallo atti,

      Porto ist wirklich ein Traum für Fotografen. Genauso Lissabon, wo wir gerade sind. Und die Fließen sind wirklich toll. Wenn unsere Handgepäckrucksäcke nicht schon voll wären, würden wir auch direkt welche mitnehmen. ;)

      Viele Grüße
      Sebastian

Teile deine Gedanken mit uns!