Die schönsten Museen in Amsterdam

Amsterdam besteht nicht nur aus vorbei zischenden Fahrrädern, Coffee Shops, verzierten Kanalbrücken und Mädels in Schaufenstern. Die Stadt hat auch eine Vielzahl interessanter Museen zu bieten.

Mit über 70 Museen bietet Amsterdam wirklich für jeden etwas.

Egal ob du dich für Kunst, Geschichte oder auch einfach nur für Marijuana interessierst, in Amsterdam gibt es das passende Museum für dich.

Aus der riesigen Auswahl an Museen haben wir für dich unsere Empfehlungen rausgesucht und dir die wichtigsten Infos dazu zusammen gestellt.

Ein Museumsbesuch in Amsterdam ist übrigens auch immer eine sehr gute Notlösung, wenn es mal regnen sollte. Das kommt in Amsterdam durchaus häufiger mal vor.

Mit unseren Museums-Tipps für Amsterdam bist du bestens gewappnet.

Zu allen Artikeln über Amsterdam

Unsere Tipps für deinen Besuch der bekanntesten Museen in Amsterdam

Bevor wir dir die einzelnen Museen in Amsterdam vorstellen, noch ein paar Worte zur Planung.

Einige Museen in Amsterdam sind sehr beliebt und entsprechend voll. An den Kassen bilden sich lange Schlangen, weshalb es sich lohnt, die Tickets vorher online zu kaufen.

Preislich macht das in der Regel keinen Unterschied, die Tickets kosten online meistens genau das gleiche wie vor Ort. Du hast aber den Vorteil, dass du dich nicht anstellen musst, was je nach Museum eine ganze Menge Zeit spart.

Ob du die Tickets für ein Museum online kaufen kannst, haben wir dir jeweils zu den einzelnen Museen dazu geschrieben.

Geld sparen mit der I Amsterdam Card

Wenn du sehr viele Museen besichtigen willst, lohnt sich für dich eventuell auch die I Amsterdam City Card, mit der du insgesamt 44 Museen und andere Attraktionen kostenlos besuchen kannst und zudem die öffentlichen Verkehrsmittel in Amsterdam nutzen darfst.

Allerdings sind nicht alle Museen dabei, sodass du abwägen musst, ob sich die Karte für dich lohnt. Wir haben dir bei den von uns vorgestellten Museen jeweils dazu geschrieben, ob der Eintritt bei der Karte dabei ist.

Die Karte kannst du vorher online kaufen und hast die Wahl zwischen 4 Varianten:

  • 24 Stunden für 59 Euro
  • 48 Stunden für 74 Euro
  • 72 Stunden für 87 Euro
  • 96 Stunden für 98 Euro

Die Karte lohnt sich also vor allem, wenn du sie mehrere Tage nutzt.

Hier kannst du die I Amsterdam Card kaufen

Die wichtigsten Kunstmuseen in Amsterdam

Rijksmuseum

80 Säle mit 8000 Kunstwerken aus 800 Jahren – ziemlich beeindruckend. Das finden auch die meisten Besucher der größten Kunstsammlung des Landes. Du findest im Rijksmuseum unter anderem 40 Rembrandts und vier Vermeers.

Das jüngste Facelifting durch die spanischen Architekten Cruz y Ortis hat dem Museum den gewünschten modern chic verliehen, ohne dabei an Klasse einzubüßen.

Tickets ohne Anstehen: Die Tickets für das Museum kosten 17,50 Euro. Wenn du die I Amsterdam Card hast, ist der Eintritt kostenlos. Um dir das Schlange stehen zu ersparen, empfehlen wir dir deine Tickets hier vorher online zu kaufen. So kannst du ganz einfach an der Schlange vorbei direkt in die Ausstellung gehen.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 9:00 bis 17:00

Eintritt

17,50 Euro - bis 18 Jahre frei

Adresse

Museumplein/Museumstraat 1
1071 CJ Amsterdam

Anfahrt

Rijksmuseum (Tram 2, 5)

Webseite

Rijksmuseum

Rijksmuseum Amsterdam
Das Rijksmuseum ist eines der bekanntesten Museen in Amsterdam

Stedelijk Museum

Das Stedelijk Museum ist Amsterdams Zentrum für moderne und zeitgenössische Kunst.

Die Sammlungen sind beeindruckend und die Namen der hier ausgestellten Künstler lesen sich wie ein Who-is-Who der modernen Kunst: von Cézanne, Picasso, Matisse und Chagall bis zu Warhol und Roy Lichtenstein ist hier alles dabei.

Tickets ohne Anstehen: Auch für das Stedelijk Museum lohnt es sich, vorher hier dein Ticket online zu kaufen. Pro Person kostet der Eintritt 17,50 Euro. Wenn du die I Amsterdam Card hast, ist der Eintritt kostenlos.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 18:00
Fr: 10:00 bis 22:00

Eintritt

17,50 Euro / Ermäßigt: 9 Euro

Adresse

Museumplein 10
1071 DJ Amsterdam

Anfahrt

Van Baerlestraat (Tram 2, 5)

Van Gogh Museum

Van Gogh ist einer der berühmtesten Maler aller Zeiten. Durchaus exzentrisch soll er gewesen sein. Davon zeugt unter anderem sein abgeschnittenes Ohr.

Trotzdem – oder gerade deshalb – darf sich kein Kunst-Fan seine genialen Werke entgehen lassen. Zu sehen gibt es einige von Van Goghs berühmtester Werke, unter anderem eine Version seiner bekannten Sonnenblumen.

Mit mehr als 2 Millionen Besuchern gehört das Vang Gogh Museum in Amsterdam zu den am meisten besuchten Kunstmuseen weltweit.

Tickets ohne Anstehen: 2 Millionen Besucher sorgen für lange Schlangen. Auch hier empfehlen wir dir, dein Ticket im Voraus hier online zu buchen, um die langen Wartezeiten zu umgehen. Der Eintritt kostet 20 Euro. Wenn du die I Amsterdam Card hast, ist der Eintritt kostenlos.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr
Fr/Sa: 9:00 bis 21:00 Uhr

Eintritt

20,00 Euro - bis 18 Jahre frei

Adresse

Museumplein 6, 1071 DJ Amsterdam

Anfahrt

Van Baerlestraat (Tram 2, 5)

Webseite

Van Gogh Museum

Het Rembrandthuis

Hier wohnte er, der Meister der Lichtverhältnisse. 1639 soll er dieses Haus für umgerechnet 6000 Euro erworben haben – damals eine immense Summe, die dem Künstler zum Verhängnis wurde. Er ging nämlich bankrott und musste in eine bescheidenere Bleibe umziehen.

Seine Angestellten nahmen sich der Inventur des gesamten Hauses an, und genau diese Aufzeichnungen gaben den Ausstellungsmachern die Hinweise darauf, wie das Haus zu Lebzeiten des Genies aussah.

Mit unglaublicher Detailtreue rekonstruierten Handwerker die Bleibe und natürlich gibt es hier auch einige Werke von Rembrandt zu sehen.

Tickets ohne Anstehen: Der Eintritt ins Rembrandthaus kostet 13 Euro und auch hier kannst du deine Tickets online kaufen. Wenn du die I Amsterdam Card hast, ist der Eintritt kostenlos. Da es sich bei dem Gebäude um ein Bauwerk aus dem 17. Jahrhundert handelt, ist es leider nicht komplett barrierefrei.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt

13 Euro / Ermäßigt: 10 Euro

Adresse

Jodenbreestraat 4
1011 NK Amsterdam

Anfahrt

Waterlooplein (Tram 9, 14)

Moco Museum

Hip, cool, chic. Das Moco-Museum ist ein Mekka für Kunstliebhaber und Pop-Art Enthusiasten, die Kunst sehen wollen, die man sonst nicht gezeigt bekommt.

Amsterdams Moco brüstet sich damit, dass es der Öffentlichkeit eine breite Palette moderner und zeitgenössischer Kunst zugänglich macht, die inspirieren und einem zugleich die Augen öffnen soll.

Aktuell reihen sich Banksy und Warhol nebeneinander und ihnen und anderen Künstlern wird eine Plattform gegeben, die ihre ironischen Eindrücke gegenüber der modernen Gesellschaft ausdrücken.

Tickets ohne Anstehen: Der Eintritt ins Moco kostet pro Person 12,50 Euro. Deine Tickets kannst du auch hier vorher online kaufen und an der Schlange vorbei huschen.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt

12,50 Euro / Ermäßigt: 10 Euro

Adresse

Honthorststraat 20
1071 DE Amsterdam

Anfahrt

Museumsplein (Tram 2, 5)

Webseite

Moco Museum

Foam Fotografiemuseum

Wir lieben Fotografiemuseen. Deshalb war für uns ein Besuch im Foam Fotografiemuseum ein absolutes Muss, denn das Foam ist DER Ort für Fotografie-Fans.

Dieses ungewöhnliche Fotomuseum befindet sich in einem renovierten Grachtenhaus und zeigt einerseits die Bilder der größten Fotografen der Welt, andererseits Werke aufstrebender Jungtalente.

Das Museum zeigt immer wieder wechselnde Ausstellungen. Foam hat einen ausgezeichneten Ruf, und egal für welche Art Bilder sich die Kuratoren entscheiden, die Qualität der Ausstellungen gilt als herausragend.

Tickets ohne Anstehen: Um die großartigen Fotoausstellungen zu sehen, musst du 11 Euro Eintritt zahlen. Tickets gibt es auch hier online zu kaufen. Wenn du die I Amsterdam Card hast, ist der Eintritt kostenlos.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
Do-Fr: 10:00 bis 21:00 Uhr

Eintritt

11 Euro / Ermäßigt: 8 Euro

Adresse

Keizersgracht 609
1017 DS Amsterdam

Anfahrt

Muntplein (Tram 16, 24)

Die bekanntesten historischen Museen in Amsterdam

Kleines Land, große Geschichte. Die Niederlande hat nicht nur kunsttechnisch, sondern auch historisch gesehen einige herausragende Museen zu bieten.

Anne-Frank-Haus

Das Anne-Frank-Haus ist einzigartig. Es ist das Versteck, in dem Anne Frank während des zweiten Weltkriegs untertauchte und ihr weltberühmtes Tagebuch schrieb. Hier kannst du entdecken, wie das Mädchen und andere untergetauchte Personen während der Besatzung lebten.

Highlight ist mit Sicherheit das Originaltagebuch von Anne, lohnenswert ist jedoch auch die Auseinandersetzung mit den temporären Ausstellungen über modernen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus.

Ein Besuch im Anne-Frank-Haus ist sehr berührend und unbedingt empfehlenswert. Jeder Amsterdam-Besucher sollte hier einmal gewesen sein.

Zugang nur mit Online-Tickets: Der Eintritt ins Anne-Frank-Haus kostet 10 Euro. Da das Gebäude sehr klein ist und nur eine gewisse Anzahl Besucher gleichzeitig dort rein passen, musst du dir vorher hier online ein Ticket kaufen und dabei ein Zeitfenster auswählen. Ohne Online-Ticket gibt es im Anne-Frank-Haus keinen Zutritt. 

Die Tickets solltest du so früh wie möglich kaufen. Oft sind sie bereits für mehrere Wochen ausgebucht. Tickets gibt es immer für alle Termine in den kommenden zwei Monaten, sofern noch welche verfügbar sind. Sobald du deinen Trip nach Amsterdam geplant hast, solltest du dich also um Tickets kümmern.

Infos
Öffnungszeiten

1. April bis 1. Nov: 9:00 bis 22:00 Uhr
1. Nov bis 1. April: 9:00 bis 19:00 Uhr (Sa: bis 21:00 Uhr)

Eintritt

10 Euro / Ermäßigt: 5 Euro

Adresse

Prinsengracht 263-267
1016 GV Amsterdam

Anfahrt

Westermarkt (Tram 13, 14, 17)

Het Grachtenhuis

Schwelge im 17. Jahrhundert und lerne alles über den Bau des historischen Grachtengürtels in Amsterdam. Das Grachtenhuis ist ein Museum in der Amsterdamer Herengracht, untergebracht in einem der besterhaltenen Grachtenhäuser aus der goldenen Zeit.

Nachdem du die interaktive Ausstellung gesehen hast, nimmst du die idyllischen Kanäle mit ihren prunkvollen Villen mit völlig anderen Augen wahr: hinter (oder unter) den Grachten und der Stadterweiterung steckt nämlich viel mehr, als man auf den ersten Blick wahrnimmt.

Wenn du die I Amsterdam Card hast, ist der Eintritt kostenlos. Ansonsten musst du pro Person 15 Euro bezahlen.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 17:00
Montags geschlossen

Eintritt

15 Euro / Ermäßigt: 12,50 Euro

Adresse

Herengracht 386
1016 CJ Amsterdam

Anfahrt

Koningsplein (Tram 1, 2, 5)

Webseite

Het Grachtenhuis

Königspalast

Willst Du ein wenig angeben mit deinen Fremdsprachenkenntnissen? Dann sag dem Taxifahrer, dass du gerne in den „Paleis op de Dam“ oder zum „Koninklijk Paleis“ möchtest. Dieser befindet sich prominent am Dam-Platz und ist bis heute eine der Residenzen der niederländischen Königsfamilie.

Hier finden Preisverleihungen, offizielle Empfänge oder Staatsbesuche statt. Ein bisschen schräg ist die Vorstellung schon, dass du das Spielzimmer der Prinzessinnen bestaunen kannst. Naja, natürlich nur, wenn sie nicht da sind. Dennoch sind das prunkvolle Interieur und die reiche Vergangenheit des Gebäudes aber bestimmt interessanter.

Tickets ohne Anstehen: Der Eintritt für den Königspalast kostet 10 Euro und beinhaltet einen Audio-Guide. Wenn du dich nicht vor Ort anstellen möchtest, kannst du hier auch dein Ticket vorher online kaufen.

Infos
Öfnungszeiten

Täglich 10:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt

10 Euro / Ermäßigt: 9 Euro

Adresse

Dam
1012 JS Amterdam

Anfahrt

Dam (Tram 1, 2, 5, 13, 14, 17)

Webseite

Königspalast

Besondere und außergewöhnliche Museen in Amsterdam

Kunst und Geschichte sind nicht so dein Ding? Dann haben wir hier etwas außergewöhnlichere Museen in Amsterdam aufgelistet. Wenn da nicht für jeden was dabei ist, dann wissen wir auch nicht weiter.

Hash Marihuana & Hemp Museum

Rate mal, was es hier zu sehen gibt: genau, umfangreiche und spannende Infos zur Cannabispflanze. Trotzdem ist das Museum nicht nur für Liebhaber einer gelegentlichen Auszeit vom Alltag geeignet, denn man erfährt, wie vielseitig die Pflanze eigentlich ist.

12.000 Exponate erklären, wie sie für Kleider genutzt wird, aber auch für die Schifffahrt und in der Landwirtschaft wichtig war. Spannend ist auch die Herstellung von Haschisch.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 22:00 Uhr

Eintritt

18,00 Euro

Adresse

Oudezijds Achterburgwal 148
1012 DV Amsterdam

Anfahrt

Dam (Tram 4, 9, 16, 24)

NEMO

Das größte Science Center in Holland ist für Kinder ausgelegt, ist jedoch auch für große Leute wirklich spannend. Im NEMO werden Wissenschaft und Technik auf unterhaltsame Weise gezeigt.

Man kann viel selbst ausprobieren und Sachen anfassen, riechen, hören und sehen. Wetten, dass du im NEMO entdeckst, wie die Welt wirklich funktioniert?

Die Tickets für das NEMO kosten 16,50 Euro. Wenn du die I Amsterdam Card hast, ist der Eintritt kostenlos.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 17:30 Uhr
Mo: Geschlossen

Eintritt

16,50 Euro

Adresse

Oosterdok 2
1011 VX Amsterdam

Anfahrt

Amsterdam Centraal

Webseite

NEMO

Heineken Experience

Heineken Pils – born in Amsterdam, raised by the world. So übertrieben mächtig der Slogan auch klingt, das Gebäude der ursprünglichen Brauerei mitten im Zentrum der Hauptstadt ist nicht umsonst eine der bekanntesten und beliebtesten Attraktionen in Amsterdam.

Die Brauerei wurde 1864 eröffnet und erst 1988 geschlossen – nachdem die alten Gemäuer der wachsenden Bier-Nachfrage nicht mehr gerecht wurden und eine neue, große Brauerei her musste.

Wer hin und wieder gerne ein Bierchen trinkt und sich für den Brauereiprozess interessiert, ist in der Heineken Experience genau richtig. Prost!

Tickets ohne Anstehen, dafür mit Freibier: Der Eintritt in die Heineken Experience kostet 18 Euro und beinhaltet sogar zwei Bier. Na, wenn das mal kein super Angebot ist. Die Tickets kannst du hier natürlich auch online buchen und dir das Anstehen vor Ort ersparen. Mit der I Amsterdam Card bekommst du 25 Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis.

Infos
Öffnungszeiten

Mo-Do: 10:30 bis 19:30 Uhr
Fr-So: 10:30 bis 21:00 Uhr

Eintritt

18 Euro / Ermäßigt: 14,50 Euro

Adresse

Stadhouderskade 78
1072 AE Amsterdam

Anfahrt

Stadhouderskade (Tram 16, 24, 25)
Weteringcircuit (Tram 7, 10)

Madame Tussauds

Wer war eigentlich diese Madame Tussaud, die in jeder größeren Stadt ein Museum hat?

Geboren wurde Anna-Maria Grosholtz 1761 in Strasbourg, von wo aus sie in die Schweiz zog und dort für einen Arzt arbeitete. Dieser vererbte ihr seine Wachsfigurensammlung.

Sie zog mit Sack und Pack und den Figuren nach Paris und heiratete Monsieur Tussaud. Die beiden wurden Zeugen der Gewalt der Französischen Revolution und die Köpfe der prominenten Figuren, die sie schuf, wurden aufgespießt und verspottet.

Später zog sie nach London und eröffnete 1835 an der Baker Street ihr erstes Kabinett, eine Kammer des Schreckens, das aus Opfern der Revolution und gehängten englischen Haudegen bestand.

So schaurig geht es heute nicht mehr zu. Heute findest du täuschend echte Figuren von Stars und Sternchen unserer Zeit.

Tickets ohne Anstehen: Der Eintritt ins Wachsfigurenkabinett kostet 20 Euro und wenn du dein Ticket vorher hier kaufst, kannst du auch hier direkt an der Schlange vorbei. Mit der I Amsterdam Card bekommst du 25 Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 20:00 Uhr

Eintritt

23,50 Euro

Adresse

Dam 20
1012 NP Amsterdam

Anfahrt

Magna Plaza/Dam (Tram 1, 2, 5, 17, 20)
Bijenkorf/Dam (Tram 4, 9, 16, 20, 24, 25)

Webseite

Madame Tussauds

Ripley’s Believe It or Not!

Wenn du während deines Städtetrips nach Amsterdam ein wenig amerikanischer Extravaganz frönen willst, bist du hier genau richtig.

Das schräge Museum zeigt eine Ausstellung mit 500 bizarren Objekten und – die absolute Sehenswürdigkeit – den 5-dimensionalen Filmsaal. Bewegender und spannender kannst du einen Film nicht erleben.

Keine Frage, Ripley war eine kuriose Figur, und seine Memoiren, Pässe, und Tausende Seiten persönlicher Korrespondenz bezeugen dies.

Nicht umsonst gilt das Ripley’s als das merkwürdigste Museum in Amsterdam.

Tickets ohne Anstehen: Der Eintritt ins Reich von Herrn Ripley kostet 21 Euro und die Tickets bekommst du auch hier vorher online zu kaufen.

Infos
Öffnungszeiten

Mo-Fr: 9:00 bis 22:00 Uhr
Sa-So: 9:00 bis 23:00 Uhr

Eintritt

21 Euro / Ermäßigt: 15 Euro

Adresse

Dam 21
1012 JS Amsterdam

Anfahrt

Dam Raadhuisstraat/Paleisstraat (Tram 1, 2, 5, 13, 14, 17)
Bijenkorf/Dam (Tram 4, 9, 24)

Körperwelten Amsterdam

Willst Du Glück sehen? Schaurige 200 echte Körper(teile) sind Teil dieser interaktiven Ausstellung, die sich darauf konzentriert, wie sich „Glücklichsein“ auf den menschlichen Körper auswirkt.

Die ungewöhnliche Idee kam aus Deutschland in die Niederlande, und damit sie auch schön lange glücklich bleiben können, wurden bei den Toten Wasser und Fett mit verschiedenen Plastiken und Silikonen ersetzt.

Obwohl etwas gruselig, bezeugen 40 Millionen Besucher weltweit, dass die Ausstellung sich lohnt.

Tickets ohne Anstehen: Für 19,50 Euro kannst du dein Ticket hier online kaufen und direkt ohne anzustehen in die Ausstellung gehen.

Infos
Öffnungszeiten

Mo-Fr, So: 9:00 bis 20:00 Uhr
Sa, Feiertage, Ferien: 9:00 bis 22:00 Uhr

Eintritt

22,95 Euro / Ermäßigt: 14 Euro

Adresse

Damrak 66
1012 LM Amsterdam

Anfahrt

Dam/De Bijenkorf (Tram 4, 9, 16, 24)
Dam/Magna Plaza (Tram 1, 2, 5, 13, 14, 17)

Woonboot-Museum

Hast du dich schon mal gefragt, warum Menschen auf einem Hausboot leben wollen? Ist doch kalt, dunkel und feucht an Bord, oder?

Das Hausbootmuseum, das ehemalige Frachtschiff Hendrika Maia, liegt seit 1997 in der einzigartigen Prinsengracht und zieht neugierige Besucher magisch an.

20 Jahre wurde die Hendrika Maia bewohnt, und bei einem Besuch hat man den Eindruck, als wären die Bewohner eben mal kurz zum Einkaufen gegangen.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 17:00 Uhr
Mo: Geschlossen (ausser Juli/Aug)

Eintritt

4,50 Euro / Ermäßigt: 3,50 Euro

Adresse

Prinsengracht 296K
1016 HW Amsterdam

Anfahrt

Elandsgracht (Tram 7, 13, 14, 17)

Webseite

Houseboat Museum

Kattenkabinet

Miau! Wenn deine Tante eine verrückte Katzenlady ist, dann schenk ihr doch ein Ticket für dieses Museum. Doch nicht nur verschrobene alte Tanten werden diese Ausstellung genießen, denn die stilvolle Villa beherbergt Kultur und Katzenkunst für jeden Geschmack.

Der Schwerpunkt ist die Rolle der Katze in Kunst und Kultur im Laufe der Jahrhunderte. Gewidmet wurde das Museum im Grachtenhaus einem verspielten Kater.

Haarig ist die Sache ganz sicher nicht, denn im Haus wurden selbst Filmszenen für „Ocean’s Twelve“ gedreht.

Infos
Öffnungszeiten

Mo-Fr: 10:00 bis 17:00 Uhr
Sa-So: 12:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt

6 Euro / Ermäßigt: 4 Euro

Adresse

Herengracht 497
1017 BT Amsterdam

Anfahrt

Koningsplein (Tram 1, 2, 5)
Muntplein (Tram 14, 16, 24)

Webseite

Kattenkabinett

Eye Filmmuseum

Im EYE Filminstitut der Niederlande kannst du auf vier Bildschirmen Filme anschauen, Exponate auf der Ausstellungsfläche bewundern oder Stimmung im interaktiven Keller machen.

Warum du es nicht verpassen solltest? Weil es das einzige Museum der Niederlande ist, das rein dem bewegten Bild gewidmet ist.

Falls du einen anstrengenden Tag hattest, kannst du dich hier am Wochenende sogar bis um 2:00 Uhr morgens mit Filmen beschäftigen. Wie du sehen wirst, sind die Exponate und Programme auf junge Leute ausgerichtet.

Der Eintritt kostet 10 Euro. Wenn du die I Amsterdam Card hast, ist der Eintritt kostenlos.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 19:00 Uhr

Eintritt

10,50 Euro / Ermäßigt: 9 Euro

Adresse

IJpromenade 1
1031 KT Amsterdam

Anfahrt

Fähre Richtung Buiksloterweg ab IJzijde (IJ bank) neben Amsterdam Central Station

Webseite

EYE Filmmuseum