Istanbul, die Metropole am Bosporus, ist riesig und reich an Sehenswürdigkeiten. Du kannst hier 3 Tage, 2 Wochen oder 2 Monate verbringen, ohne dass es langweilig wird.

Viele Istanbul-Besucher spulen das immer gleiche Programm ab: Blaue Moschee, Hagia Sophia, Topkapi-Palast, Großer Bazar, Bosporus-Rundfahrt, Galataturm, Galatabrücke und Shopping in Beyoglu. Das solltest du auf jeden Fall auch tun, denn alle diese Sehenswürdigkeiten sind nicht umsonst so beliebt.

Damit du aber mehr als das typische Istanbul erleben kannst, haben wir dir unsere Insider-Tipps für Istanbul aufgeschrieben. Wir wünschen dir auf jeden Fall sehr viel Spaß in dieser unglaublichen Stadt und wenn du dir ein paar unserer Tipps zu Herzen nimmst, wirst du sie nach deiner Reise genauso lieben, wie wir.

#1 Tipp: Ortaköy – Das Dorf am Bosporus

Ortaköy heißt übersetzt „Mittleres Dorf“ und gehört zum Stadtteil Beşiktaş. Die meisten Touristen kommen hier im Rahmen einer Bosporus-Rundfahrt vorbei um ein Erinnerungsfoto der Ortaköy-Moschee zu machen – einer kleinen, aber umso schöneren Moschee am Ufer des Bosporus.

Wenn du in Ortaköy vorbei kommst, schau dir nicht nur die Moschee an, sondern erkunde das Viertel etwas genauer. Die vielen kleinen Gassen sind teilweise sogar autofrei, was in Istanbul wirklich selten ist. Du findest hier kleine, nette Läden und tolle Restaurants, in denen vor allem Einheimische essen.

Unser absolutes Lieblingsrestaurant in Ortaköy ist das Ortaköy Mantı Evi – ein kleines Restaurant in der Değirmen Sok. No: 3/A. Der Laden ist nicht besonders gemütlich, das Essen ist aber hervorragend und dazu auch noch sehr günstig. In unserem Artikel Restaurant-Geheimtipps für Istanbul findest du noch mehr leckere Restaurants, denen du einen Besuch abstatten solltest.

Außerdem gibt es am Fähranleger in Ortaköy die angeblich weltbesten Kumpir. Das sind Folienkartoffeln, gefüllt mit unzähligen Sachen: Gemüse, Fleisch und Dips. Die Teile sind wirklich riesig. Unseren Geschmack hat es zwar nicht so getroffen, aber probieren kann ja nie schaden.

Übrigens haben wir in der ersten Hälfte unseres Istanbul-Trips auch im Viertel Ortaköy übernachtet. Ortaköy ist eins von drei Vierteln, das wir dir in unserem Beitrag über die besten Stadtteile zum Übernachten in Istanbul empfehlen.

Interessante Links:

Ortaköy-Moschee
Ortaköy-Moschee

#2 Tipp: Eyüp – Blick über das Goldene Horn

Der Stadtteil Eyüp befindet sich ganz am Ende des Goldenen Horns. Mit einer Seilbahn kannst du dort auf einen Hügel fahren, von wo du einen tollen Ausblick über das Goldene Horn hast. Im Pierre-Loti-Kaffee kannst du den Ausblick bei einem Tee oder Kaffee in Ruhe genießen.

Auf dem Hügel befindet sich ein riesiger Friedhof, der natürlich viele tolle Fotomotive bietet. Insbesondere am Abend ist es dort sehr schön, wenn im Hintergrund die Eyüp-Sultan-Moschee beleuchtet ist.

Da der Ort eine beliebte Pilgerstätte ist, kann es an der Seilbahn in der Hauptsaison recht voll werden. Der Weg ist aber nicht sehr weit und steil, sodass du auch laufen kannst.

Piere-Loti-Café Eyüp
Piere-Loti-Café Eyüp

Friedhof Eyüp
Friedhof Eyüp

#3 Tipp: Bücher über Bücher – Aslıhan Pasajı in Beyoglu

Die Aslıhan Pasajı befindet sich etwas versteckt in einer Querstraße der Ístlikal Caddesi, der Haupteinkaufsmeile von Beyoglu. In dieser Passage findest du auf mehreren Etagen gebrauchte Bücher, Zeitschriften und Comics soweit das Auge reicht.

Ein Laden hatte sogar eine riesige Auswahl an Kassetten. Ja genau, die Dinger, mit denen man vor 30 Jahren Musik gehört hat.

Vieles ist natürlich auf Türkisch, aber die meisten Läden haben auch Regale mit deutschen und englischen Büchern. Für Freunde alter Bücher, ist genau hier das Paradies. Wir könnten dort jedenfalls stundenlang stöbern.

Bücherbasar Istanbul
Bücherbasar Istanbul

#4 Tipp: Eine private Stadtführung durch Istanbul

In Istanbul lohnt es sich, die Stadt mit einem Guide zu erkunden, der diese spannende, aber auch große Stadt in- und auswendig kennt. Es gibt natürlich sehr viele Tourenangebote und da die Auswahl so groß ist, wollen wir dir zwei Touren vorstellen.

Bei beiden Touren führt dich Bülent, der Istanbul wirklich wie seine Westentasche kennt, durch die Stadt und hat dabei interessante Dinge zu erzählen.

Toll ist es, dass du die Touren privat buchen kannst, das heißt du hast den Reiseführer Bület nicht nur für dich ganz alleine und kannst ihn mit Fragen löchern, sondern du kannst im Vorfeld den Inhalt der Touren mit ihm absprechen.

Unsere Tour-Empfehlung Nr. 1: Eine 7-stündige private Tour mit Bülent. Er zeigt dir die wichtigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten Istanbuls (Blaue Moschee, Hagia Sophia, Topkapi Palast, etc.), bringt dich aber auch an Orte abseits der Touristenpfade.

Link: 7-stündige private Tour mit Bülent.

Unsere Tour-Empfehlung Nr. 2: Eine 7-stündige private Tour, ebenfalls mit Bülent. Diese Tour ist ein Muss für dich, wenn du die bekanntesten Sehenswürdigkeiten schon kennst, denn hier nimmt dich Bülent mit auf eine Reise durch sein ganz eigenes Istanbul und bringt dich an Ecken der Stadt, die du alleine niemals zu Gesicht bekommen wirst.

Link7-stündige private Tour – abseits der Touristenpfade.

#5 Tipp: Antiquitäten, Kram und Kurioses in Çukurcuma

Das Viertel Çukurcuma gehört ebenfalls zu Beyoglu. Die Straßen rund um die Çukurcuma Caddesi sind ein einziger Flohmarkt. Unzählige Läden bieten Antiquitäten und Kurioses an. Hier könnte ich einen ganzen Tag verbringen, ohne dass es langweilig wird.

Viele der Läden sind bis unter die Decke vollgestopft. Wenn du wirklich Zeit und Muße mitbringst, kannst du in Çukurcuma sicher den einen oder anderen Schatz entdecken.

Çukurcuma liegt übrigens im Viertel Beyoglu. Dort haben wir die zweite Hälfte unserer Istanbul-Reise im Witt Istanbul verbracht.

Unsere absolute Hotelempfehlung für Istanbul. Alleine schon die Dachterrasse, von der man einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt hat, hat uns absolut begeistert.

Beyoglu ist übrigens unsere erste Wahl, wenn es um den besten Stadtteil zum Übernachten in Istanbul geht. Hier findest du eine Liste von Hotels im Stadtteil Beyoglu.

Cukurcuma
Cukurcuma

#6 Tipp: Beşiktaş, Fenerbahçe, Galatasaray – Ein Fußballspiel in Istanbul ist ein echtes Erlebnis

Bei diesem Tipp bin ich wahrscheinlich etwas vorbelastet, denn für ihn gehört ein Fußballspiel zu jeder Reise einfach dazu. Jede unserer Reisen beginnt mit einer Recherche zu Fußballspielen an unserem Reiseziel. Mittlerweile ist ein Fußballspiel in einem anderen Land sogar für Jenny ein kleines Highlight.

Ein Fußballspiel in Istanbul ist aber wirklich etwas ganz Besonderes. Es gibt kaum ein Land auf der Welt, in dem die Stimmung in den Stadien besser ist. Wenn in einem Stadion in Istanbul gesungen und gebrüllt wird, dann ist das Gänsehaut pur.

Es gibt in Istanbul drei große Vereine: Beşiktaş, Fenerbahçe und Galatasaray. Wenn du das Glück hast und es ist gerade ein Stadtderby, versuch unbedingt an Karten zu kommen. Aber auch bei normalen Spielen lohnt sich ein Besuch immer.

Stimmung bei einem Galatasaray-Spiel
Stimmung bei einem Galatasaray-Spiel

 

#7 Tipp: Augenlasern in Istanbul

Ok, wir geben zu, dieser Tipp ist etwas ungewöhnlich. Wenn du aber mit dem Gedanken spielst, dir die Augen lasern zu lassen, dann solltest du definitiv Istanbul in Betracht ziehen.

Jenny hat sich 2014 in Istanbul die Augen lasern lassen und war mit der Betreuung und mit allem drum und dran super zurfrieden.

Die Kosten betragen etwa die Hälfte von denen in Deutschland, die Technik ist auf dem allerneuesten Stand und die Betreuung ist wirklich hervorragend. Und das Beste: Du kannst die Laserbehandlung mit einem Urlaub in Istanbul verbinden.

Für Haartransplantationen ist Istanbul übrigens auch ein beliebter Ort. Da können wir aber nicht aus eigener Erfahrung sprechen

Hier findest du Jennys Erfahrungsbericht zum Augen lasern in Istanbul.

Hast du auch Tipps für Istanbul?

Warst du schon mal in Istanbul und hast dich genauso in die Stadt verliebt, wie wir? Oder hast du Istanbul ganz anders wahrgenommen? Welches sind deine Tipps für diese großartige Stadt? Wir freuen uns auf jeden Fall sehr über deinen Kommentar!

Artikel, die dich bestimmt auch interessieren:

Wir sind Jenny und Basti - Reiseblogger, Reisefotografen und Weltenbummler aus Leidenschaft! Seit 2015 leben und arbeiten wir ortsunabhängig.Auf unserem Blog teilen wir unsere besten Reisetipps mit dir und verraten dir, wie du ganz einfach selbst atemberaubende Reisefotos machen kannst.

7 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Hi Sebastian,
    Eyüp ist wirklich ein guter Tipp und allein des Ausblicks wegen schon ein Besuch wert. Was in Istanbul immer klasse ist: die vielen Dachterassencafés und -restaurants. Ich konnte mir schon gar nicht mehr alle merken, aber immer wieder war ich intensiv überrascht. An eines kann ich mich sehr gut errinnern, weil es auf dem Dach des Goethe-Instituts war. Es hieß Ltera, glaube ich. Vor allem abends war der Ausblick fantastisch.
    VG Dieter

  2. Ich fliege heute Nacht nach Istanbul. Morgen findet ein Spiel von Galatasaray statt und wir würden es gern besuchen. Doch wie komme ich an eine Eintrittskarte? Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Danke schonmal.

    • Hallo Sabine,

      das ist leider seit kurzem etwas schwieriger. Der türkische Verband hat diese Saison die sogenannte Pasolig-Karte eingeführt. Diese Karte musst du zunächst haben, bevor du Tickets kaufen kannst.

      Die Karte kannst du hier online beantragen: http://www.passolig.com.tr/ (Oben rechts kannst du die Seite auf englisch umschalten). Die Karte bekommst du dann irgendwann nach Hause geschickt. Es reicht aber auch erstmal die Online-Bestätigung um direkt Karten zu kaufen. Die Tickets bekommst du am besten in den Galatasaray-Fanshops oder direkt am Stadion. Im Fanshop können sie dir sicher auch bei der Beantragung der Pasolig-Karte helfen. Dazu brauchst du nur deinen Ausweis.

      Ist leider alles etwas kompliziert, funktioniert aber. Vielleicht kannst du ja hinterher berichten, ob es geklappt hat?

      Viele Grüße
      Sebastian

Teile deine Gedanken mit uns!