Meran: Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps

Du planst einen Urlaub in Meran und suchst nach den besten Tipps für Sehenswürdigkeiten in Meran? In diesem Artikel zeigen wir dir die schönsten Attraktionen und Ausflüge und geben dir jede Menge Tipps für die Stadt in Südtirol.

Meran ist eines der beliebtesten Reiseziele in Südtirol, denn hier bekommst du von allem etwas: Alpines Flair durch die Alpen vs. mediterranes Ambiente, Wandern im Grünen vs. Bummel durch die Altstadt mit ihren historischen Gebäuden und Entspannen im Heilbad vs. adrenalingeladener Outdoor-Sport.

Wenn du jetzt nicht weißt, wo du mit deiner Urlaubsrecherche anfangen sollst, helfen wir gerne weiter. Denn in diesem Artikel zeigen wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in Meran und geben dir jede Menge nützlicher Reisetipps für deinen Meran Urlaub.

5 Fakten über Meran

  • Meran ist mit 41.170 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Südtirols nach Bozen und war mal die Hauptstadt Tirols.
  • Die österreichische Kaiserin Sissi war ein echter Meran-Fan. Daher findest du den Namen überall in der Stadt, von der Sissi-Promenade bis hin zum Sissi-Kuchen.
  • Meran ist ein Kurort und für seine Heilbäder bekannt. Das ging so weit, dass früher die Strandpromenade nur für die reichen Gäste der Kurhotels zugänglich war.
  • Meran liegt zur Hälfte in Afrika, zumindest aus geologischer Sicht. Hier treffen nämlich die afrikanische und die europäische Kontinentalplatte aufeinander.
  • Der Kirchturm Merans hat 7 Uhren. Da die umgebenden Häuser in die Höhe wuchsen, musste der Turm verlängert werden und so kamen einfach noch ein paar Uhren dazu.

Wo liegt Meran in Italien?

Meran liegt im Norden von Italien und ist das Herz der Autonomen Provinz Südtirol. Die nächste größere Stadt ist Bozen, das etwa 30 Fahrminuten entfernt liegt.

Die Stadt ist umgeben von den Bergen der Texelgruppe und dem Wander- und Skigebiet Meran 2000. Außerdem wird Meran vom Fluss Passer durchzogen, der eine sehr schöne Promenade bietet.

Wenn deinen Meran Urlaub mit Ausflügen in der Umgebung verbinden willst, erreichst du den Gardasee in gut 80 Minuten und die österreichische Grenze in weniger als einer Stunde mit dem Auto.

Unsere Hoteltipps für Meran

Meran hat ganz viele schöne Hotels zu bieten, du hast also die Qual der Wahl. Damit es dir ein bisschen leichter fällt, sind hier meine Hoteltipps in Meran für jedes Budget.

Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in Meran

Die historische Kurstadt Meran ist geprägt von Promenaden und Grünanlagen, mittelalterlichen Laubengängen und Gebäuden im Jugendstil.

Um die Stadt zu erkunden, brauchst du zwar nur ein verlängertes Wochenende. Ideal wären aber mindestens sechs bis acht Tage, da Meran und seine Umgebung eine Vielzahl an Aktivitäten für dich bereit halten.

#1 Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff mit dem Touriseum

Die Top Sehenswürdigkeit in Meran ist das Schloss Trauttmansdorff mit den wunderschönen Botanischen Gärten. Je nach Jahreszeit blühen immer andere Pflanzen, besonders im Frühling und Herbst.

Selbst Kaiserin Sissi war schon hier und hat zwei Kurbesuche auf Schloss Trauttmansdorff verbracht.

Die Anlage fasst rund 12 Hektar mit mehr als 80 Gartenlandschaften. Die sind thematisch in vier Gartenwelten gegliedert: Waldgärten, Sonnengärten, Landschaften Südtirols, sowie Wasser-und Terrassengärten.

Geöffnet hat Schloss Trauttmansdorff jedes Jahr von April bis November. Für deinen Besuch solltest du mindestens drei bis vier Stunden einplanen.

Im Schloss selbst befindet sich seit 2003 das Erlebnismuseum Tourismus, kurz Touriseum. Hier entdeckst du 200 Jahre alpine Tourismusgeschichte – sehr interaktiv und stößt auch bei Kindern auf Begeisterung!

Mein Tipp: Ein besonderes Highlight bei meinen vielen Besuchen ist die Grotte in den Waldgärten mit einer coolen Multimedia-Show.

Eintritt

ab 15 Euro

Standort
Schloss Trauttmansdorff Meran
Top Sehenswürdigkeit in Meran: Das Schloss Trauttmansdorff (© IDM Südtirol-Alto Adige, Foto: Marion Gelmini)

#2 Kurhaus und Stadttheater

Das Herz der Stadt ist das Kurhaus, wo regelmäßig Konzerte und andere Veranstaltungen stattfinden. Außerdem liegt das Kurhaus direkt an der Promenade und bietet daher auch einfach einen schönen Ausblick.

Das Gebäude wurde im Jugendstil erbaut und gerade bei Nacht, wenn das ganze Gebäude in gold-gelbem Licht erstrahlt, kommt der Prunk des Kurhauses besonders zur Geltung. Ein prima Fotomotiv!

Leider kannst du dir das Kurhaus von Innen nur im Rahmen von Veranstaltungen angucken.

Direkt am Kurhaus findest du auch das Stadttheater, das einzige historische Theater in ganz Südtirol.

Eintritt

nur bei Veranstaltungen möglich

Standort
Kurhaus Meran
Das Kurhaus in Meran (© milosk50)
Kurhaus Meran bei Nacht
Das Kurhaus bei Nacht ist ein schönes Fotomotiv in Meran (© IDM Südtirol-Alto Adige, Foto: Alex Filz)

#3 Therme Meran

Solltest du während deines Meran Urlaubs mal schlechtes Wetter haben, dann kann ich dir wärmstens die Meraner Therme empfehlen – Entspannung pur!

Es gibt 25 Pools in der Badehalle und im Thermenpark, sowie eine große Saunalandschaft, Ruhe- und Relaxräume und auch einen Fitnessbereich. Ganz neu ist der Roof Whirlpool im Außenbereich.

Die Therme kannst du ohne Probleme zu Fuß oder mit den Öffis erreichen. Wenn du mit dem Auto unterwegs bist, gibt es aber auch reichlich Parkmöglichkeiten.

Eintritt

28 Euro

Standort
Therme Meran
© Therme Meran

#4 Pferderennplatz

Etwas außerhalb des Stadtzentrums von Meran liegt der Pferderennplatz Mais. Das Areal umfasst insgesamt ganze 40 Hektar an Fläche.

Jedes Jahr am Ostermontag findet dort das traditionelle Haflinger Galopprennen statt, bei dem junge Reiter in Trachten die Haflingerpferde reiten. Zudem ist der Rennplatz Austragungsort immer am letzten September-Wochenende vom „Großen Preis von Meran Forst“.

Die Pferderennbahn ist leider nur zu Veranstaltungen offen und du kannst sie nicht auf eigene Faust besuchen. Also am besten informierst du dich vor deinem geplanten Urlaub, ob und wann eine Veranstaltung auf der Rennbahn stattfindet.

Eintritt

nur bei Veranstaltungen möglich

Standort

#5 Wandelhalle

Den Zweck der Wandelhalle zu beschreiben, ist gar nicht so einfach. Ich probier’s mal mit einem Kleinod zum Seele baumeln lassen. Die Halle ist auch ganz kostenlos zugänglich.

Die Halle ist ganz verschnörkelt im Jugendstil erbaut und liegt direkt an der Winterpromenade am Ufer der Passer und bietet von Außen einen ganz wildromantischen Anblick, während im inneren Südtiroler Landschaftsmalereien die Wände schmücken.

Früher diente die Halle als Veranstaltungsort, heute kannst du dich einfach auf einer der vielen Bänke entspannen oder einen Zwischenstopp auf einer Wanderung einlegen. Einmal im Monat findet hier außerdem ein kleiner Flohmarkt statt.

Mein Geheimtipp: Am Ende der Wandelhalle findest du das Café Wandelhalle. Es bietet dir neben Eis und gutem Kaffee auch leckeren Kuchen, Snacks und Säfte. Empfehlen kann ich dir den Südtiroler Holunderblütensaft und Bruschetta.

Eintritt

frei

Standort
Wandelhalle Meran
Die Wandelhalle in Meran eignet sich super für einen schönen Spaziergang (© IDM Südtirol-Alto Adige, Foto: Pertoll Damian Lukas)

#6 Tappeinerweg und Pulverturm

Ein Muss für jeden Meran-Besuch ist ein Spaziergang auf Merans berühmtester Promenade: dem Tappeinerweg. Der Weg startet unterhalb des Küchelsberg und bietet dir 3 Kilometer lang eineneinzigartigen Panoramablick über Meran.

Der Weg ist auch gut für Kinderwagen geeignet, da kaum Höhenmeter zu bewältigen sind.

Entlang des Weges findest du verschiedene Pflanzen wie Ölbäume, Pinien, Aloen, Agaven oder Korkeichen.

Ein Highlight auf dem Tappeinerweg ist der aus dem 18. Jahrhundert stammende Pulverturm. Der mittelalterliche Befestigungsturm, der früher als Depot für Schießpulver diente, ist heute eine Aussichtsplattform. Über eine Treppe mit mehr als 100 Stufen bietet der Turm dir eine atemberaubende Aussicht auf Meran und seine Umgebung.

Mein Tipp: Wenn du auf dem Weg einkehren willst, kann ich dir für den großen Hunger das Ristorante Saxifraga und für Kaffee und Kuchen das Café Unterweger empfehlen.

Eintritt

frei

Standort
Tappinerweg Meran
Merans berühmteste Promenade: der Tappeinerweg in Meran

#7 Meraner Lauben

Fast 800 Jahre alt ist die Meraner Laubengasse, die das historische Stadtzentrum des Kurortes bildet. Mit einer Länge von 400 Metern sind die Meraner Lauben die längsten in ganz Südtirol.

Die Meraner Lauben ist eine zweigeteilte Einkaufsstraße: Die Berglauben findest du Richtung Küchelberg, die Wasserlauben Richtung Passer. Vor allem findest du hier zahlreiche Geschäfte aus allen Lebensbereichen.

Der perfekte Ort, um die Dolce Vita bei einem Cappuccino oder beim Flanieren durch die Gassen mit den wunderbar verzierten Häuserfassaden zu genießen.

Eintritt

frei

Standort
Meran Lauben
Die Laubengasse ist Merans historisches Stadtzentrum (© IDM Südtirol-Alto Adige, Foto: Alex Filz)

#8 Pfarrkirche St. Nikolaus und Steinachviertel

Am oberen Ende der Meraner Lauben befindet sich der Pfarrplatz mit der Pfarrkirche St. Nikolaus.

Das rein gotische Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert beherbergt eine Vielzahl an schönen Fresken sowie eine wunderbare Fensterrose, spätgotische Glasfenster und Skulpturen. Die dreischiffige Hallenkirche ist eine von sieben Pfarrkirchen in Meran und deinen Besuch absolut wert.

Hinter der Pfarrkirche fernab des Trubels der Lauben beginnt das Steinachviertel, Merans ältestes Stadtviertel aus dem Mittelalter. Ein Spaziergang durch die engen Gässlein entführt dich architektonisch in eine andere Zeit.

Eintritt

frei

Standort
Blick auf die Pfarrkirche St. Nikolaus in Meran
Blick auf die Pfarrkirche St. Nikolaus in Meran

#9 Landesfürstliche Burg und Schloss Rametz

Im Zentrum der Stadt findest du eine unscheinbare Burg, ehrlich gesagt sieht sie eher wie ein mediterranes Herrenhaus aus. Die kleine Burg war aber tatsächlich mal eine fürstliche Residenz.

Die Stadt Meran lies die Burg komplett restaurieren und heute findest du hier ein Museum, wo du einen prima Einblick in das mittelalterliche Leben erhältst.

Wenn wir schon beim Thema Burgen sind, muss ich an der Stelle natürlich auch Schloss Rametz erwähnen. Es thront inmitten von Weinreben auf einem Hügel und drinnen findest du ein Museum über Weinanbau.

Das Ambiente mit dem mediterranen Schloss und den Pinienbäumen erinnert fast an die Toskana. Eine Weinverkostung kann ich hier nur empfehlen.

Standort
Schloss Rametz Meran
Das Schloss Rametz mit den Weinhängen und Pinienbäumen erinnert fast ein bisschen an die Toskana

# 10 Promenaden in Meran

In Meran findest du insgesamt 5 Promenaden, die zum Flanieren einladen: die Kur-, Sommer-, Winter- und Gilfpromenade sowie der Tappeinerweg.

Die Kurpromenade liegt an der Südseite des Theaters und Kurhauses direkt an der Passer und verläuft von der Post- bis zur Theaterbrücke. Die breite Fußgängerzone ist mit wunderbar bunten Blumenbeeten geschmückt.

Die Winterpromenade hab ich ja schon bei #5 erwähnt, da die Wandelhalle direkt am Ufer liegt.

Parallel zur Winterpromenade verläuft auf der anderen Flussufer-Seite die Sommerpromenade mit dem Sissi-Denkmal und dem Endpunkt des Sissi-Weges von Schloss Trauttmansdorff.

Eine meiner liebsten Promenaden in Meran ist die romantische Gilfpromenade. Entlang des Weges findest du viele subtropische Pflanzen und einen kleinen Wasserfall. Die Gilfpromenade geht schließlich in den Tappeinerweg über (den kennst du ja von #6 schon)

Meran Passer Promenade
Die Passerpromenade in Meran mit der ältesten Brücke der Stadt

Ausflüge rund um Meran

Wenn du etwas Zeit hast, solltest du dir auf jeden Fall auch das Meraner Umland angucken. Wir zeigen dir die 4 schönsten Ausflüge rund um Meran.

#1 Dorf Tirol

Das Dorf Tirol kannst du sowohl zu Fuß in etwa 40 Minuten erreichen oder du nimmst den Sessellift, der dich in 5 Minuten über Weinberge und Apfelplantagen in das kleine Nachbarsdorf trägt.

In Dorf Tirol ist eine meiner liebsten Sehenswürdigkeiten das Schloss mit der Greifvogelschau sowie die Brunnenburg. Als Kind war es immer ein Highlight, Eulen und Greife so nah zu sehen.

Heute beherbergt Schloss Tirol neben einer jährlich wechselnden Ausstellung auch das sogenannte Kinderschloss. Hier können Kinder in verschiedene Rollen schlüpfen und so die vergangene Zeit aus einer ganz besonderen Perspektive erfahren.

Auf dem Rückweg vom Schloss solltet ihr noch einen Abstecher in den Biergarten Tirol machen.

Mein Tipp für euch: Für einen Ausflug nach Dorf Tirol könnt ihr bequem für den Hinweg den Panoramalift benutzen und auf dem Rückweg über den Tappeinerweg durch die Weinberge spazieren.

Brunnenburg Dorf Tirol Meran
Die Brunnenburg im Dorf Tirol bei Meran

#2 Schenna

Etwa drei Kilometer nordöstlich von Meran liegt der kleine Ort Schenna.

Neben den unzähligen leckeren Restaurants ist besonders das Zentrum von Schenna mit dem Raiffeisenplatz, dem Schloss sowie dem Mausoleum hervorzuheben. Freizeittechnisch bietet euch der Ort eine Minigolfanlage, ein Freibad sowie diverse Wandermöglichkeiten.

Wenn ihr das Schloss Schenna besichtigen möchtet, dann kann ich euch eine Abendführung (jeden Montag und Donnerstag) ans Herz legen. Es gilt als eines der schönsten Schlösser Südtirols.

Meine gastronomischen Geheimtipps für euch: die Eisdiele Anny im Dorfzentrum, der Moserhof in St. Georgen, die Pizzeria Petermann sowie die Mair Stub’m.

Schloss Schenna Meran
Das Schloss Schenna in Meran mit den Bergen im Hintergrund

#3 Meraner Waalrunde

Zum Wandern gibt es rund um Meran eine Vielzahl an Waalwegen. Das sind leichte Spazierwege entlang eines Waals (ein künstlich angelegter Bewässerungskanal).

Direkt in Meran im Stadtteil Gratsch verläuft der Algunder Waalweg. Er ist 6 Kilometer lang und du schaffst ihn in etwa 2 Stunden.

Ein weiterer sehr schöner Waalweg ist der Schenner Waalweg, der oberhalb des Dorfes beginnt und bis ins Naiftal verläuft. Von hier habt ihr einen wunderbaren Blick auf Meran und den Talkessel.

Unterhalb von Schenna verläuft der Maiser Waalweg entlang der Passer und führt in den Nachbarort Saltaus.

11 dieser Waalwege rund um Meran bilden zusammen auf einer Gesamtlänge von über 80 Kilometern die Meraner Waalrunde. Möchtest du dich auf das Abenteuer begeben und die gesamte Waalrunde laufen, so brauchst du ungefähr 25 Stunden.

Schenner Waalweg
Beim Wandern auf dem Schenner Waalweg kannst du einen schönen Blick auf Meran genießen (© IDM Südtirol-Alto Adige, Foto: Patrick Schwienbacher)

#4 Meran 2000 und Naturpark Texelgruppe

Allen, die es hoch in die Berge zum Wandern zieht, kann ich das Ski- und Wandergebiet Meran 2000 sowie den Naturpark Texelgruppe empfehlen.

Eines meiner Highlights war die Wanderung zum Kratzberger See. Diese Wanderung beginnt an der Bergstation und führt auf gut 2.100 Meter Höhe hinauf. Belohnt wirst du mit einer wunderbaren Aussicht und einem kleinen aber sehr idyllischen Bergsee. Mit etwas Trittsicherheit lässt sich die Wanderung leicht meistern.

Wenn du offen für ein wenig anspruchsvollere Wanderungen bist, kann ich dir den Vellauer Felsenweg der Texelgruppe oder den Meraner Höhenweg raten. Eine sehr empfehlenswerte Etappe des Meraner Höhenweges ist das “Tal der 1000 Stufen” – klingt genauso anstrengend, wie es ist, aber es lohnt sich!

Naturpark Texelgruppe Meran 2000
Imposante Bergkulisse in den Wandergebieten rund um Meran

Veranstaltungen und Events in Meran

Egal ob Meraner Frühling, das Traubenfest im Herbst oder Klassische Konzerte im Sommer: Kulturell hat Meran je nach Jahreszeit einiges zu bieten.

Törggelen

Es ist der liebste Brauch der Südtiroler: Törggelen. Jedes Jahr in der Herbstzeit von Oktober bis November findest du in ganz Südtirol Stände, die geröstete Kastanien verkaufen. In einigen Orten gibt es sogar Törggelen-Festnachmittage.

Der Südtiroler genießt seine gerösteten Kastanien am liebsten mit einem guten jungen Wein, dem Sußer.

Törggelen Meran
Beim Törggelen werden im Herbst überall in Südtirol geröstete Kastanien verspeist (© IDM Südtirol-Alto Adige, Foto: Frieder Blickle)

Merano Flower Festival

Im Frühling wird in der Kurstadt das Blumenfestival gefeiert.

Neben der Blumenausstellung schmücken dann imposante Pflanzenfiguren das Stadtbild. Zudem werden seltene Gewächse für professionelle und Hobbygärtner verkauft.

Jedes Jahr steht das Merano Flower Festival unter einem anderen Motto.

Traubenfest

Das Traubenfest ist eine Art Erntedankfest und lockt schon seit 1886 viele Besucher nach Meran.

Auf der Kurhausstraße spielen Südtiroler Musikkapellen, auf dem Meraner Markt werden lokale Produkte verkauft und natürlich gibt es jede Menge Wein.

In Vor-Corona-Zeiten war das Highlight immer der große Festumzug durch die Innenstadt.

Shopping in Meran

Vor allem die Meraner Altstadt bietet dir zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

Mittelpunkt für deine Shoppingtour sind die historischen Meraner Laubengänge aus dem 13. Jahrhundert sowie das historische Steinachviertel, die Freiheitsstraße rund um den Sandplatz und das Bozner Tor.

In den Laubengängen findest du neben Modegeschäften auch regionale Südtiroler Handwerks- und Lebensmittelläden, Buchläden und Restaurants.

Regionale Produkte wie Obst, Gemüse, Speck oder Käse sowie Kunsthandwerk bieten dir die zahlreichen Märkten wie der MM (Meraner Markt), der Meraner Bauernmarkt oder der Große Wochenmarkt.

Anreise nach Meran

Meran kannst du auf verschiedene Weisen erreichen, am entspanntesten natürlich mit Bus oder Bahn. Beide fahren von vielen Städten in Deutschland ab und die Fahrtzeit ist in der Regel recht ähnlich.

Flexibler bist du natürlich mit dem Auto. Meran lässt sich über mehrere Wege anfahren: Der schnellste Weg ist die Brennerautobahn A13/A22 von Innsbruck aus. Für den Brenner fällt eine Maut von etwa 10 Euro an. Um die Maut zu umgehen, fährst du direkt nach Garmisch-Patenkirchen auf die A13 auf.

In Italien fallen in jedem Fall Gebühren an. Die Maut auf der A22 bis Bozen kostet dich aktuell 15,60 Euro. Die Schnellstraße zwischen Bozen und Meran, die sogenannte MeBo, ist dagegen mautfrei.

Mautfrei und mit wunderschönem Panorama fährst du über den Reschenpass, den Jaufenpass oder das Timmelsjoch. Die sind jedoch im Winter gesperrt oder nicht geräumt!

Unterwegs in Meran

Der öffentliche Nahverkehr mit Bussen ist in Meran und Umgebung sehr gut ausgebaut. In den Bergen gibt es Seilbahnen und Sessellifte. Du kannst also auch gut mal das Auto stehen lassen.

Solltest du dennoch lieber das Auto nehmen wollen, dann hast du zahlreiche öffentliche Parkplätze in der Stadt. Neben der Tiefgarage der Therme (2,40 Euro/h) und dem 2021 neu eröffneten Parkhaus Parking St. Josef (2,20 Euro/h) gibt es auch zwei große kostenlose Parkplätze: Parkplatz Prader Platz gegenüber vom Meraner Hauptbahnhof sowie der Parkplatz Bahnhof Untermais.

Wenn du mit dem Bus fährst sind die wichtigsten Haltestellen Meran Therme und Meran Bahnhof. Von hier aus erreichst du eigentlich alle Ausflugsziele in der Umgebung. Innerhalb von Meran brauchst du nicht wirklich ein Verkehrsmittel, da die wichtigsten Sehenswürdigkeiten fußläufig zu erreichen sind.

Tickets

Ein Einzelticket kostet dich etwa 1,50 Euro. Du kannst das Ticket ganz einfach beim Busfahrer bezahlen.

Bist du jedoch mindestens eine Woche in Meran, dann lohnt sich für dich eine BusCard Meran für nur 16 Euro. Die Buskarte hat eine Gültigkeit von 7 Tagen und ist bei der Touristeninfo und sogar in vielen Hotels erhältlich. Sie gilt für Meran und Umgebung.

Zudem hast du weitere Möglichkeiten wie die Südtirol MobilCard (gilt in ganz Südtirol für 1, 3 oder 7 Tage und kostet zwischen 15 und 28 Euro), die Bikemobil Card oder die Museumobil Card (mit der du nicht nur die Öffis in Südtirol nutzen kannst, sondern auch noch in 90 Museen freien Eintritt hast)

Auch für Seilbahnen gibt es eine Card. Mit der Seilbahnkarte Meraner Land kannst du 15 verschiedene Seilbahnen und Sessellifte nutzen. Diese Karte kostet dich allerdings fast 60 Euro pro Person und lohnt sich nur für Vielwanderer.

Mein Tipp: Solltest du in der Nebensaison Urlaub in Meran machen, also zwischen dem 15. Oktober und dem 30. Juni, dann bekommst du in vielen Unterkünften die MeranCard geschenkt! Mit der kannst du den öffentlichen Nahverkehr und viele Sehenswürdigkeiten kostenlos nutzen!

Das waren die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tipps für Meran!

Jetzt bist du dran: Hast du selbst schon mal Urlaub in Meran gemacht? Was hat dir am besten gefallen und hast du vielleicht sogar einen Geheimtipp, den du uns verraten kannst? Erzähl uns mehr in den Kommentaren, wir freuen uns sehr!