Unsere Lieblings-Restaurants in New York

In New York gibt es nichts, was es nicht gibt. Das gilt natürlich auch für das kulinarische Angebot der Stadt. Wir verraten dir unsere ganz persönlichen Restaurant-Tipps für New York.

Wer uns kennt, weiß, dass wir unheimlich gerne essen und so freuen wir uns, wenn unser Reiseziel kulinarisch viel zu bieten hat.

Für Foodies ist New York ein Paradies und hat quasi alles zu bieten, was das kulinarische Herz begehrt.

Denn in New York leben Menschen unterschiedlichster Herkunft beieinander und erhalten ihre kulinarischen Traditionen.

So findest du in New York alle Küchen der Welt auf engstem Raum. Das ist mit ein Grund, warum wir die Stadt so lieben.

Unsere liebsten Restaurants in Manhattan stellen wir dir in diesem Artikel vor. Unsere Restaurant-Tipps für Brooklyn findest du in unserem Brooklyn Artikel.

P.S. Kitchen

Das P.S. Kitchen findest du in Midtown, nicht weit weg von den meisten Broadway Musicals und dem Times Square.

Das Restaurant bietet nur vegane Speisen, macht aber auch skeptische Nicht-Veganer glücklich. Wir können das Restaurant auf jeden Fall wärmstens empfehlen.

Für ein Hauptgericht zahlst du zwischen 14 und 25 Dollar.

Fresh from Hell

Dieser kleine Laden mit nur wenigen Sitzgelegenheiten bietet sehr leckeres Frühstück, von Bagels, Oatmeal, Acai Bowls, Smoothies, richtige leckere frischgepresste Säfte bis hin zu Sandwichs ist alle dabei.

Der kleine Laden ist nicht weit weg von unserem Lieblingshotel, dem CitizenM in Midtown, sodass wir hier morgens einige Male zum Frühstücken vorbeigeschaut haben.

Eine Acai Bowl kostet z. B. um die 11 Dollar.

M’O Il Gelato

Wenn du Lust auf richtig leckeres Eis hast, dann musst du unbedingt bei M’O ll Gelato in der Mulberry Street in Little Italy vorbeischauen.

Für alle, die wie Jenny, laktoseintolerant sind und Schokoeis lieben, gibt es dort nämlich milchfreies Schokoeis. Und das ist nicht nur milchfrei, sondern einfach unglaublich lecker.

Ganz günstig ist der Spaß zwar nicht, aber er ist es allemal wert.

Mo il Gelato
Mo il Gelato

Bocca di Bacco

Das italienische Restaurant Bocca di Bacco gibt es drei mal in New York.

Wir waren in dem in Hell’s Kitchen und können es wärmstens empfehlen. Die Location ist sehr gemütlich, stylisch und die Pasta ist hervorragend.

Salate starten bei 14 Euro, Pasta bei 18 Euro, Rindersteak gibts für 30 Dollar.

Bocca di Bacco
Bocca di Bacco

Melt Shop

Im Melt Shop bekommst du preisgünstige und sehr leckere Sandwichs. Für um die 8 Dollar kannst du dort richtig lecker essen.

In Manhattan gibt es fünf verschiedene Filialen und eine davon ist nur wenige Meter von unserem Hotel der Wahl entfernt. Wenn es also für uns mal schnell gehen musste, wir günstig und gut essen wollten, sind wir zum Melt Shop gegangen.

Fazit: Günstig und empfehlenswert.

Shake Shack

Wer schon mal in New York war, kommt an den Burgern von Shake Shack nicht vorbei.

2001 fing alles mit einem kleinem Hotdog-Imbiss-Wagen im Madison Square Park an. Mittlerweile gibt es weltweit über 200 Shake Shack Restaurants.

Hamburger gibt es zwischen 5 und 10 Dollar – für Vegetarier gibt es auch einen vegetarischen Burger.

Basti fand den Burger erstaunlich gut. Es lohnt sich also ihn zu probieren!

Das Original-Restaurant (ein Pavillon mit Tischen und Stühlen im Freien), dass auf den Imbiss-Wagen folgte, findest du im Madison Square Park. Es gibt aber noch einige andere Filialen in New York.

Tonchin New York

Seitdem wir durch Japan gereist sind, sind wir süchtig nach Ramen – eine typische japanische Nudelsuppe. Wenn du Ramen noch nie probiert hast, dann können wir dir das Tonchin in Midtown wärmstens ans Herz legen.

Das Restaurant ist nicht weit weg vom Empire State Building oder Macy’s, sodass du das gut mit dem Besuch einer Sehenswürdigkeit in der Nähe verbinden kannst.

Eine authentische Ramen-Suppe bekommst du für um die 17 Euro.

Tonchin New York
Basti wartet sehnsüchtig auf seine Ramen-Suppe im Tonchin New York

Kesté Pizza & Vino

Das Kesté Pizza & Vino ist eine kleine Pizzeria in der Bleecker Street im Village (Greenwich Village). Die Pizza ist sehr gut und man sitzt unheimlich gemütlich zwischen Einheimischen.

Die Preise sind sehr fair. Eine Pizza bekommst du ab 8 Dollar.

Rubirosa

Das italienische Restaurant Rubirosa liegt im Herzen des Viertels Nolita. Und was sollen wir sagen – das Restaurant hat es uns angetan.

Dort kannst du dir eine riesige Pizza zu Zweit teilen und jeder kann sich de Belag seiner Hälfte selbst aussuchen. Das haben wir mehr als ein Mal getan und können dir das Restaurant wärmstens ans Herz legen.

Eine große Pizza kostet ungefähr 28 Dollar.

Pizza im Rubirosa
Pizza im Rubirosa

Pastrami Queen

Wie der Name des kleinen Imbiss schon verrät, bekommst du hier Pastrami.

Was Pastrami ist? Klingt italienisch, ist es aber nicht. Es kommt aus der jüdischen Küche und ist in New York schon lange ein Kultgericht.

Pastrami ist super zartes und würziges Rindfleisch, das zuerst gepökelt, dann geräuchert und gekocht wird. Gegessen wird es dann hauchdünn geschnitten als Sandwich.

Der kleine Laden Pastrami Queen in der Upper East Side, also östlich des Central Parks, hat nur ein paar wenige einfache Tische, aber wenn du nicht zu typischen Essenszeiten kommst, hast du eine gute Chance einen Platz zu finden.

Es bietet sich an dort vorbeizuschauen, wenn du eh in der Nähe bist, z. B. im Guggenheim Museum.

Pastrami Queen gibt es jetzt aber auch am Times Square.

Unser Tipp: Bestell das „Our Wold Famous Hot Pastrami“ für 18 Dollar und teil es dir am besten zu Zweit!

Pastrami Sandwich bei Pastrami Queen in der Upper East Side
Das Pastrami Sandwich hätten wir uns lieber teilen sollen. Eine Hälfte pro Person ist selbst für uns Vielfraße genug.

Laboratorio & Briciola

Die beiden Restaurants gehören zusammen und sind nicht weit voneinander entfernt, daher listen wir sie hier einfach zusammen auf.

Die beiden italienischen Restaurants findest du in der 51. Straße zwischen 8. und 9. Avenue im Bezirk Hell’s Kitchen.

Alle Pastagerichte kosten 16 Dollar und die, die wir getestet haben, sind wirklich sehr sehr lecker.

Joe’s Shanghai Restaurant

Hier einen Platz zu ergattern ist gar nicht so einfach. Der Laden ist immer voll. Wenn du aber ein bisschen Zeit mitbringst, musst du meist nicht lange warten.

Wenn du nicht zu den typischen Essenszeiten kommst, bekommst du meist sogar direkt einen Tisch. Probier unbedingt die Soup Dumplings. Aber eigentlich war wirklich alles was wir probiert haben sehr sehr lecker.

Das sind unsere Lieblingsrestaurants in New York. Probier sie bei deiner nächsten Reise nach New York doch mal aus und erzähl uns wie sie dir gefallen haben. Warst du schon mal in New York? Welches sind deine Restaurant-Tipps für New York?