Rottnest Island: Von niedlichen Quokkas und waghalsigen Sprüngen

Ein Besuch auf Rottnest Island darf auf einer Reise nach Westaustralien auf gar keinen Fall fehlen. Schließlich gehört ein Quokka-Foto zu den unvergesslichen Erinnerungen, die dir noch in vielen Jahren ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden.

Rottnest Island ist eine kleine Insel vor der Westküste Australiens, nicht weit entfernt von der Hauptstadt Perth.

Weltberühmt wurde die Insel durch ihre kleinen Bewohner: die Quokkas. Die Mini-Kängurus sind mit das Putzigste, was wir bislang gesehen haben.

Was es außer Quokkas noch auf Rottnest Island zu sehen gibt, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Natürlich erfährst du auch, wie du am besten auf die Insel kommst und bekommst wie immer unsere besten Tipps mit auf den Weg.

Lies auch unsere anderen Artikel über Westaustralien

Quokkas: Die Bewohner von Rottnest Island

Bevor wir dir gleich unsere besten Quokka-Fotos und Quokka-Selfies zeigen, wollen wir dir natürlich noch ein bisschen was über die Tierchen erzählen.

Quokkas sind eine kleine Känguru-Art, von denen es Schätzungen zufolge nur noch 7.000 bis 8.000 Exemplare gibt.

Die Quokkas leben nur in Westaustralien, die Hälfte von ihnen ist auf Rottnest Island zu Hause.

Warum sind die Quokkas so beliebt? Sieh dir einfach die Fotos unten an und du weißt Bescheid. Die kleinen sind einfach so putzig, man muss sie einfach lieb haben.

Quokkas findest du auf Rottnest Island an vielen Stellen. Sie leben in kleinen Gruppen und man sieht sie oft am Straßenrand.

Quokka auf Rottnest Island
Die sind doch einfach super süß, oder?

Der Hype um die Quokka-Selfies

Auf Rottnest Island sind die Quokkas Menschen gegenüber sehr zutraulich, weshalb es seit einigen Jahren populär geworden ist, ein Selfie mit den kleinen Rackern zu schießen. Mit ihrem scheinbar permanenten Grinsen im Gesicht, sind die Quokkas definitiv selfie-tauglich.

Tatsächlich ist es aber gar nicht so einfach, ein Selfie mit den Quokkas zu bekommen, aber wir haben alles gegeben. Die Ergebnisse siehst du weiter unten. Kann sich doch sehen lassen, oder?

Achtung: Trotz aller Niedlichkeit und Zutraulichkeit sind die Quokkas noch immer wilde Tiere. Sie sollten definitiv nicht gefüttert und nicht angefasst werden. Leider halten sich einige Reisende nicht daran und füttern die Tiere, um ihr perfektes Selfie zu bekommen.

Warum du sie nicht füttern oder anfassen solltest

Quokkas sind definitiv nicht dafür gemacht, Nahrungsmittel wie Brot, Kekse oder Chips zu sich zu nehmen. Sie können davon krank werden oder sogar sterben.

Auch wenn sie einen geradezu dazu einladen, streicheln sollte man die Quokkas auch nicht. Die Quokkas sind sehr geruchsempfindlich und durch das Streicheln überträgt sich der Geruch von Menschen auf die Tiere. Das kann dazu führen, dass die Quokkas wegen des fremden Geruchs aus ihrer Gruppe ausgestoßen werden.

Wer will schon dafür verantwortlich sein, dass so ein niedlicher Quokka plötzlich keine Freunde mehr hat? Eben!

Komischerweise gibt es auf der Insel kaum Hinweisschilder dazu und wenn, dann sind sie sehr klein und versteckt.

Quokka Selfie auf Rottnest Island
Bastis Handy-Display fand er wohl seeeeehr interessant und hat tatsächlich direkt in die Kamera geguckt!
Quokka Selfie auf Rottnest Island
Bei Jenny war er wohl interessierter an dem was vielleicht in ihrer Hand sein könnte. Der kleine Quokka hatte wohl Hunger.

Sehenswürdigkeiten auf Rottnest Island

Die Quokkas sind natürlich das absolute Highlight auf Rottnest Island. Es gibt aber durchaus noch ein paar andere Sehenswürdigkeiten auf der Insel.

Am besten leihst du dir auf Rottnest Island ein Fahrrad. Das ist die beste Möglichkeit, um die Insel zu erkunden und zwischendurch immer wieder auf Quokkas zu treffen.

Es gibt einige sehr schöne Aussichtspunkte und kleine Buchten rund um Rottnest Island. Besonders gut gefallen hat uns (Little) Salmon Bay, eine kleine Bucht mit weißen Sandstrand und glasklarem Wasser.

Dort kannst du, wie an einigen anderen Stellen auch, übrigens auch sehr gut schnorcheln. Da wir im australischen Spätherbst auf Rottnest Island waren, war uns das aber zu kalt.

Sehenswert sind außerdem die zwei Leuchttürme auf Rottnest Island: der Wadjemup Lighthouse im Inselinneren und das Bathurst Lighthouse im Nordosten

Rottnest Island
Rottnest Island
Little Salmon Bay
Little Salmon Bay auf Rottnest Island

Fallschirmsprung mit Geronimo Skydive

Du bist auf der Suche nach dem ganz besonderen Erlebnis auf Rottnest Island? Wie wäre es mit einem Fallschirmsprung über der Insel mit einer Landung am Strand?

Während Basti diese Vorstellung leicht verrückt fand, war Jenny direkt Feuer und Flamme und hat auf Rottnest Island tatsächlich den ersten Fallschirmsprung ihres Lebens absolviert.

Und wie war es? „Geeeeeiiiiiill! Ich will gleich nochmal!“, waren ihre Worte nach der Landung. Wenn das nicht mal alles sagt!

Das Skydiving auf Rottnest Island wird von Geronimo Skydive angeboten. Nach einer kurzen Einweisung geht es vom kleinen Flugplatz auf der Insel direkt in die Luft und dann direkt wieder nach unten.

Hier kannst du deinen Fallschirmsprung buchen

Foto: Geronimo Skydiving Rottnest Island
60 Sekunden freier Fall! Hammer. Foto: Geronimo Skydiving Rottnest Island

Anfahrt nach Rottnest Island

Rottnest Island erreichst du mit einer Fähre. Es gibt verschiedene Fährunternehmen, die Fahrten nach Rottnest Island anbieten.

Die Preise sind bei allen Unternehmen ähnlich. Für die einfache Hin- und Rückfahrt zahlst du pro Person knapp 70 AUD. Darin ist bereits der Eintritt für die Insel in Höhe von 18 AUD enthalten.

Du kannst die Tickets vor Ort kaufen oder voher online buchen:

Rottnest Express und Sealink fahren mehrmals täglich in ca. 30 Minuten von Fremantle nach Rottnest Island. Außerdem bietet Rottnest Express eine Verbindung vom Elizabeth Quay in Perth an, die Fahrt dauert ca. 1:15 Stunde.

Hin- und Rückfahrt von Fremantle nach Rottnest Island (68 AUD)
Hin- und Rückfahrt von Fremantle nach Rottnest Island inkl. Fahrrad und Abholung am Hotel (119 AUD)

Rottnest Fast Ferries verkehrt zwischen Hillarys im Nordwesten von Perth nach Rottnest Island. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten.

Hin- und Rückfahrt von Hillarys nach Rottnest Island (68 AUD)
Hin- und Rückfahrt von Hillarys nach Rottnest Island inklusive Fahrräder (88 AUD)

Rottnest Express
Rottnest Express

Fortbewegung auf Rottnest Island

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich auf Rottnest Island fortzubewegen: per Fahrrad, zu Fuß, mit dem Bus oder mit einer kleinen Eisenbahn.

In diesem Abschnitt bekommst du alle wichtigen Infos zu den verschiedenen Optionen.

Fahrrad leihen auf Rottnest Island

Wir haben die Insel mit einem Leihfahrrad erkundet. Mit einem Fahrrad bist du definitiv am flexibelsten. Du kannst überall anhalten, wenn du z.B. eine Gruppe Quokkas am Straßenrand entdeckst und kannst deine Zeit frei einteilen.

Die Fährunternehmen bieten Leihfahrräder mit an. Du kannst sie mit deinem Fährticket mitbuchen und bekommst das Rad dann direkt, wenn du von der Fähre aussteigst.

Alternativ gibt es einen Fahrradverleih in der Nähe der Anlegestation.

In Australien herrscht übrigens Helmpflicht für Radfahrer. Das gilt natürlich auch auf Rottnest Island. Helme gibt es beim Verleih natürlich dazu.

Fahrrad leihen und mit dem Bus weiterfahren, wenn die Beine weh tun

Das Angebot Bike and Bus ist vor allem für Familien praktisch. Für 45 AUD (Kinder: 30 AUD) leiht man Fahrräder, mit denen man so lange über die Insel fährt, bis man nicht mehr kann.

Dann lässt man das Fahrrad einfach an einer der Busstops stehen und kann ganz gemütlich mit dem Bus wieder zurück an die Fähranlege-Station fahren.

Mehr Details dazu, findest du hier.

Hop on / Hop off Bus

Wenn du nicht gerne Fahrrad fährst, kannst du auch für 20 AUD (Kinder 15 AUD, Familie mit 2 Kindern 50 Dollar) mit den Hop-on-Hop-off Bussen über die Insel fahren.

Der erste Bus fährt um 8:45 Uhr los und fährt die einzelnen Stationen im 30 Minuten-Takt an. Die Tickets kannst du am Visitor Centre auf der Insel kaufen.

Bimmelbahn-Fahrt

Eine weiterer Alternative ist der Oliver Hill Train Ride. Die Bimmelbahn fährt um 12:30 Uhr, 13:30 Uhr und um 14:30 am Bahnhof der Siedlung los. Die Tickets gibt es beim Visitor Centre auf Rottnest Island zu kaufen und kosten 20 AUD (Kinder: 15 AUD; Familien mit 2 Kindern 40 Dollar).

Mit dem Fahrrad über Rottnest Island
Wir sind ebenfalls mit dem Fahrrad über die Insel gefahren und können das nur empfehlen!

Essen und Trinken auf Rottnest Island

Rottnest Island war nie eine bewohnte Insel. Bevor die Insel für Besucher geöffnet wurde, wurde sie ausschließlich vom Militär genutzt. Aus diesem Grund gibt es auch keine Siedlungen mit Geschäften und Restaurants auf der Insel.

Rund um den Fähranleger findest du eine Handvoll Restaurants. Auf dem Rest der Insel gibt es weder Geschäfte, noch Restaurants. Nimm also unbedingt genug Wasser mit, wenn du dich mit dem Fahrrad auf den Weg über die Insel begibst.

Unser Fazit zu Rottnest Island

Ein Besuch auf Rottnest Island ist ein absolutes Muss, wenn du in Westaustralien bzw. in Perth bist.

Die Quokkas sind ein echtes Erlebnis und auch darüber hinaus ist die Insel landschaftlich einfach wunderschön.

Wenn du es einrichten kannst, empfehlen wir dir, nicht am Wochenende nach Rottnest Island zu fahren. Dann machen auch viele Einheimische einen Ausflug auf die Insel und es ist deutlich voller als unter der Woche.

Warst du auch schon auf Rottnest Island? Wie hat es dir gefallen? Hat es mit einem Quokka-Selfie geklappt? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.