Wo in Berlin solltest du übernachten? Die Wahl des richtigen Stadtteils für eine Übernachtung in Berlin ist gar nicht so einfach. Natürlich gibt es zahlreiche Bezirke, in denen du gut übernachten kannst. Es kommt auch immer darauf an, was du von deinem Urlaub erwartest und was du so geplant hast.

Wir verraten dir welcher Berliner Bezirk für deinen Städtetrip am besten ist. Natürlich verraten wir dir auch unsere persönlichen Hoteltipps für die jeweiligen Bezirke.

Am Ende des Artikels findest du auch noch allgemeine Tipps zur Unterkunfts-/Hotelsuche in Berlin.

Reisemotiv 1: Wenn du das erste Mal in Berlin bist und gerne alle Sehenswürdigkeiten in möglichst kurzer Zeit sehen möchtest, dann ist ein Hotel in der Nähe der gängigsten Sehenswürdigkeiten vielleicht die beste Variante.

Reisemotiv 2: Wenn du dich bereits satt gesehen hast an den Berliner Sehenswürdigkeiten und vielleicht eher bestimmte Bezirke in Berlin oder das Nachtleben erleben möchtest, eignen sich andere Bezirke besser.

Tipps zum Übernachten in Berlin – Reisemotiv 1

Für die, die den Berliner Lifestyle erleben möchten.

#1 Übernachten in Berlin Kreuzberg

Kreuzberg kann man wahrscheinlich als das kreative Zentrum der Stadt bezeichnen. Das Viertel ist eigentlich nicht bekannt für seine Hotelvielfalt und wenn ich ehrlich bin, sind Touristen in Kreuzberg auch nicht die Beliebtesten. Das heißt jetzt aber nicht, dass man dort öffentlich als Tourist beschimpft wird.

Einige Berliner, die das hier lesen, würden mich wahrscheinlich auch am liebsten lynchen, weil ich Kreuzberg an Platz 1 stelle. Aber ich finde Kreuzberg bietet einfach eine super tolle Ausgangslage für Besucher.

Du kommst schnell überall hin und hast im Viertel selbst super viele Möglichkeiten und kannst dich in den vielen kleinen Restaurants, Kneipen und Cafés unter Einheimische mischen.

Zigarettenautomat in der südlichen Friedrichstadt
Zigarettenautomat in der südlichen Friedrichstadt

 

Die beste Lage zum Übernachten in Kreuzberg

Kreuzberg besteht aus zwei Teilen. Kreuzberg 61, das ist alles um die Bergmannstraße und Kreuzberg 36, rund um das Kottbusser Tor.

Kreuzberg 61 ist eher bürgerlich, dort wohnen viele Familien und da geht es in den meisten Straßen abends eher ruhiger zu. Trotzdem gibt es da viele kleine tolle Restaurants und natürlich auch die ein oder andere coole Kneipe und sogar Clubs.

Kreuzberg 36 ist belebter und kreativer. Gerade um die Oranienstraße ist eigentlich zu jeder Tag & Nachtzeit etwas los.

Wenn du ein Hotel in Kreuzberg buchst, achte etwas auf die genaue Lage. Kreuzberg erstreckt sich im Westen fast bis zum Potsdamer Platz. Gerade in dieser Ecke befinden sich viele Hotels. Leider ist dort ansonsten tote Hose. Bars und Restaurants sind dort also eher Mangelware.

Vorteile

  • Es ist immer was los und du kannst dich durch die netten kleinen Bars und Restaurants treiben lassen.
  • Es gibt allein in Kreuzberg schon so viel zu sehen. Aber halt eher keine typischen Sehenswürdigkeiten, sondern alternative Straßenzüge, Graffiti, Kneipen und das Berliner Leben.

Nachteile

  • Gerade in einigen Teilen von Kreuzberg 36 kann es Abends und Nachts schon mal ein bisschen laut werden. Da solltest du bei der Unterkunftssuche drauf achten.
  • Es gibt in Kreuzberg sehr wenig Hotels.

Hier findest du günstige Hotels in Kreuzberg.

Unser Hoteltipp für Berlin Kreuzberg

Unser Hoteltipp für Kreuzberg ist ganz klar der Hüttenpalast. Warum? Weil es eine sehr besondere und außergewöhnliche Unterkunft ist und somit super zu Berlin, aber auch vor allem zu Kreuzberg passt.

Du findest hier nämlich nicht nur Hotelzimmer, sondern kannst z. B. in Wohnwagen oder Hütten im Retro-Stil übernachten. Die jeweiligen Unterkünfte stehen aber nicht im Freien, d. h. du musst nicht frieren und kannst dort zu jeder Jahreszeit übernachten.

Die Lage des Hüttenpalast ist perfekt. Die Unterkunft liegt ruhig in einer Seitenstraße in Kreuzkölln nur wenige Gehminuten von der U-Bahnstation Hermannplatz entfernt. Direkt vor der Haustür und in den Seitenstraßen des Hüttenpalast findest du sehr viele coole Restaurants, Bars und Shops

Unsere Wohnung ist auch gar nicht weit weg von dem Viertel, daher können wir dir die Gegend nur wärmstens ans Herz legen.

#2 Übernachten in Friedrichshain

In Friedrichshain habe ich auch mal für zwei knappe Jahre gewohnt, bis ich nach Neukölln gezogen bin. Es fällt mir irgendwie schwer den Bezirk zu beschreiben, weil er so extremst vielfältig ist.

Du hast dort die unterschiedlichsten Kieze, z. B. den Simon-Dach Kiez in dem du aus fast jeder Küche der Welt etwas zu essen bekommst. Restaurant und Bars reihen sich dort aneinander. Ein paar Straßen weiter hast du aber schon wieder absolute Ruhe.

In Friedrichshain findest du auch das bekannte RAW-Gelände, auf dem eigentlich immer etwas los ist. Sei es Flohmarkt, Bar & Food Night oder Village Market in der Neuen Heimat.

Friedrichshain macht einfach sehr viel Spaß. Wir sind am Wochenende oft dort um leckeres Eis im Caramello zu essen oder über den all-sonntäglichen Flohmarkt am Boxhagener Platz zu bummeln.

Wenn du wissen willst, was man in Neukölln alles so machen kann, lies auch gerne mal unseren Artikel 8 Insidertipps für Friedrichshain.

Kino intimes

Die beste Lage zum Übernachten in Friedrichshain

Am belebtesten ist Friedrichshain in der Gegend rund um den Boxhagener Platz. Durch die Nähe zur S-Bahn – S+U Warschauer Str. und zur U5, die dich direkt zum Alexanderplatz bringt, hast du außerdem eine 1A-Anbindung.

Auch die Gegend nördlich der Frankfurter Allee rund um die Samariterstraße ist nett. Dort ist es allerdings deutlich ruhiger als rund um den Boxi.

Vorteile

  • Sehr charmanter Kiez mit vielen Cafés, Restaurants, Flohmärkten und alternativer Szene.
  • Gerade am Wochenende ist Friedrichshain eine Attraktion für sich.
  • Wer Flohmärkte liebt, hat in Friedrichshain jeden Sonntag gleich zwei von der Sorte.

Nachteile

  • Es gibt keine wirklich große Hoteldichte.
  • In einigen Straßen kann es schon mal ein wenig lauter werden.

Hier findest du eine Liste von Hotels in Friedrichshain.

Unser Hoteltipp für Berlin Friedrichshain

Unser Hoteltipp für Friedrichhain ist das Upstalsboom. Und zwar liegt das Hotel in einer ruhigen Seitengasse der Warschauer Straße. In Friedrichshain kann es, wenn du in der falschen Straße übernachtest, schnell mal laut werden.

Im Upstalsboom sind oft Freude von mir untergekommen, während sie mich in Berlin besucht haben. Sonst wäre mir das Hotel vielleicht gar nicht wirklich aufgefallen, denn es liegt auf der ruhigeren Seite der Warschauer Straße. Dort kommt man sehr selten vorbei, da sie eigentlich nirgendwo hinführt. Perfekt also für eine ruhige Unterkunft.

Du bist in 5 Gehminuten aber auf der anderen Seite, nämlich dort, wo du viele kleine Restaurants und Kneipen findest und auch zur U- und S-Bahnstation Warschauer Straße ist es nicht weit.

#3 Übernachten in Berlin Neukölln

Als ich 2009 nach Berlin zog, war Neukölln für mich einfach nur viel zu weit weg und hatte noch den Ruf „da wohnt man einfach nicht“. Wie falsch ich lag! Ich wohne jetzt seit 2011 in Neukölln und möchte hier nicht mehr weg.

Wenn du wissen willst, was man in Neukölln alles so machen kann, lies auch gerne mal meinen Artikel 8 Insidertipps für Neukölln.

Klunkerkranich im Sommer (Foto: Klunkerkranich)
Klunkerkranich im Sommer (Foto: Klunkerkranich)

Die beste Lage zum Übernachten in Neukölln

Neukölln ist nicht gleich Neukölln. Es gibt hier coole Ecken und es gibt viele Ecken, in denen einfach nichts los ist. Das sollte man natürlich vorher wissen, aber ich kann Neukölln als Unterkunft nur empfehlen. Besonders belebt ist die Gegend rund um die Weserstraße und am Maybachufer.

Etwas ruhiger, aber trotzdem sehr schön ist das Viertel um die Schillerpromenade, wo ich auch selbst wohne. Meine nächste U-Bahn ist U8 Boddinstr. und die bringt mich in genau 12 Minuten zum Alexanderplatz. Da in Berlin eigentlich jeder Weg von Tür zu Tür mindestens eine halbe Stunde dauert, ist das doch echt schnell.

Vorteile

  • Man steigt aus der U-Bahn und ist nicht umringt von hunderten Touristen, die nur einen Schritt aus der U-Bahn rausmachen um dann verwirrt stehen zu bleiben :).
  • Man ist schnell am Tempelhofer Feld.
  • Man atmet Neuköllner Luft.

Nachteile

  • Du brauchst ein bisschen länger zu den typischen Sehenswürdigkeiten, wie z. B. Brandenburger Tor.
  • Auch hier ist die Hoteldichte nicht wirklich groß.

Hier findest du eine Liste von Hotels in Neukölln.

Unser Hoteltipp für Berlin Neukölln

Unser Hoteltipp für Neukölln ist der gleiche, wie der für Kreuzberg: der Hüttenpalast. Wir haben ja oben schon erwähnt, dass der Hüttenpalast in Kreuzköln liegt, d.h. es liegt auch „fast“ in Neukölln. Die Lage ist halt einfach unschlagbar und deswegen ist unser Tipp für Neukölln ebenfalls der Hüttenpalast.

Tipps zum Übernachten in Berlin – Reisemotiv 2

Für alle die hauptsächlich die typischen Sehenswürdigkeiten sehen möchten.

#1 Übernachten in Berlin Mitte

Zum Bezirk Mitte gehört nicht nur Mitte selbst – wie der Name ja eigentlich suggeriert – sondern auch noch Tiergarten und Wedding. Wenn ich von Mitte spreche, meine ich aber wirklich nur den Bezirk Mitte.

Da muss man bei der Unterkunftssuche ein bisschen vorsichtig sein. Ein Hotel in Mitte ist nicht zwangsläufig zentral, sondern kann auch außerhalb des Rings irgendwo im Wedding liegen.

Weltzeituhr
Weltzeituhr

Die beste Lage zum Übernachten in Berlin Mitte

Wenn ich Mitte sage, dann meine ich von der Lage her die Gegend ringsum den Alexanderplatz, Weinmeisterstraße, Rosenthaler Platz bis rüber zur Friedrichstraße oder zum Oranienburger Tor.

Die Berliner, die dort nicht wohnen, würden den Teil Berlins wahrscheinlich als Tourigegend bezeichnen. Obwohl um die Weinmeisterstr./Rosenthalerplatz auch echt schöne, mittlerweile aber fast unbezahlbare Wohngegenden liegen.

Von dort kommst du sehr gut zu den typischen Sehenswürdigkeiten, wie Unter den Linden, Brandenburger Tor etc. Vom Alexanderplatz kommt man auch gut in alle anderen Teile Berlins.

Vorteile

  • Man steigt aus der U-Bahn und ist umringt von hunderten Touristen, die nur einen Schritt aus der U-Bahn rausmachen um dann verwirrt stehen zu bleiben.
  • Du bist relativ zentral und kommst von dort aus gut in alle Bezirke Berlins.
  • Du bist relativ nah am den typischen Sehenswürdigkeiten wie z. B. Brandenburger Tor.
  • In Mitte ist auch am Abend was los und du findest viele Restaurants.

Nachteile

  • Die Bezirke haben oft einen sehr touristischen Touch.
  • Die Preise in den Restaurants, Bars etc. sind oft teurer als z. B. in Kreuzberg oder Neukölln.

Hier findest du coole günstige Hotels in Berlin Mitte.

Unser Hotel-Tipp für Berlin Mitte

Unser Hotetipp für Berlin Mitte ist das Park Inn Hotel am Alexanderplatz. Es liegt nicht nur super zentral, sondern hat auch noch eine tolle Dachterrasse, von der du eine tolle Aussicht auf die Stadt hast.

#2 Wilmersdorf/Charlottenburg

Ehrlich gesagt habe ich keinen wirklichen Bezug zu den Bezirken. Ich kenne auch niemanden, der dort wohnt. Man kann die beiden Bezirke als den typischen Altberliner Westen bezeichnen. Wir nennen diesen Teil Berlins liebevoll den Glitzerwesten.

Der Gegend um den Kudamm, der Shoppingmeile Berlins, liegt z. B. in den Bezirken. Ich bin dort auch sehr selten. Dort findet man halt alle typischen Einkaufsgeschäfte und natürlich das KaDeWe.

Aber selbst zum Shoppen würde ich eher Mitte, Friedrichshain und Kreuzberg empfehlen. Im KaDeWe solltest du natürlich mal vorbeischauen. Am besten du fährst direkt hoch in die Schlemmer-etage, das ist zumindest unser Highlight.

Wer nicht so auf das „echte“, dreckige Berlin steht wird sich dort wirklich sehr wohl fühlen. Dort geht es halt beschaulicher zu. Wenn du Abends einfach gerne lecker Essen gehst und du keine jungen Leute (ohne Kinder) um dich brauchst, dann ist der Glitzerwestern eine super Option.

Vorteile

  • Du bist sehr nah am Kudamm und hast etliche Shoppingmöglichkeiten.
  • Man ist relativ schnell am Flughafen Tegel.
  • Es gibt dort viele, sehr leckere Restaurants.

Nachteile

  • Abends ist dort nicht mehr wirklich was los.
  • Das alternative Berlin (Kreuzberg, Neukölln, Friedrichshain) ist ein wenig weiter weg.

Hier findest du günstige Hotels in Wilmersdorf oder Charlottenburg.

Unser Hoteltipp für Wilmersdorf und Charlottenburg

Unser Hoteltipp für die beiden Bezirke ist ganz klar und mit viel Abstand zur Konkurrenz das 25hours Hotel. Das Designhotel ist nicht nur sehr neu (2014), sondern auch noch extrem stilvoll eingerichtet.

Die Zimmer sind individuell eingerichtet und einige haben sogar raumhohe Fenster, sodass du einen richtig coolen Panoramablick über die Stadt hast.

Die Lage ist auch super, denn das Hotel liegt direkt am Zoo, also am S-Bahnhof Zoologischer Garten. Von dort bringt dich eine gute S- und U-Bahnanbindung in jeden Teil der Stadt.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die Gedächniskirche erreichst du in nur wenigen Gehminuten und den Kudamm hast du mehr oder weniger direkt vor der Haustür.

Günstig Übernachten in Berlin – Unsere Tipps:

In den Berliner Bezirken bietet es sich ja gerade an wie ein Einheimischer zu wohnen. Hier empfehlen wir dir also wärmstens AirBnB.

Die Auswahl ist hier relativ groß. Das tolle ist auch, dass du in Berliner Bezirken übernachten kannst, in denen es wenige bis nahezu gar keine Hotels gibt. Klicke hier um dich kostenlos bei AirBnB anzumelden und dir 18 Euro Reiseguthaben zu sichern.

Falls es lieber ein Hotel sein soll, empfehlen wir booking.com.

Wichtiger Hinweis der mir am Herzen liegt: Sei so nett und unterstütze nicht die Leute, die mehrere Wohnungen in Berlin gemietet bzw. gekauft haben, um daraus Ferienwohnungen zu machen.

Genau wegen solcher Entwicklungen gab es vor ein paar Jahren eben diese Anti-Touristen Bewegung in Kreuzberg. Unterstützt lieber Berliner, die ab und zu verreist sind und sich durch die Vermietung über AirBnB noch ihre Miete leisten bzw. bezahlen können.

Wo übernachtest du immer in Berlin?

In welchen Stadtteilen übernachtest du während du in Berlin zu Besuch bist am liebsten? Hast du noch Fragen Wir freuen uns über deinen netten Kommentar.

Unsere Tipps für Berlin im Überblick

Reiseführer-Tipp: Berlin für Berliner & Marco Polo Berlin.

Hotel-Tipp: 25hours Hotel – Design-Hotel in Wilmersdorf – in perfekter Lage zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten & Hüttenpalast – ein außergewöhnliches Hotel in Kreuzkölln, das Spaß macht. In der angesagtesten Gegend Berlins.

Stadtführungs-Tipp: Lerne die Stadt unbedingt mit einem Insider kennen! Unsere Empfehlung: Schau dir die Touren auf rent a guide an. Es gibt so viele unterschiedliche Touren, dass du garantiert etwas Passendes findest.

Mehr Tipps und Wissenswertes über Berlin

Dieser Beitrag ist einer von vielen Artikeln über Berlin. Noch mehr Tipps und Wissenswertes für deine Berlin-Reise findest du hier: Tipps für Berlin.

Unsere Insidertipps für Berlin? Hier entlang:  8 Insidertipps für Neukölln & 8 Insidertipps für Friedrichshain.
Praktische Tipps für Berlin? Hier entlang: Reisetipps für Berlin.

Wir sind Jenny und Basti - Reiseblogger, Reisefotografen und Weltenbummler aus Leidenschaft! Seit 2015 leben und arbeiten wir ortsunabhängig.Auf unserem Blog teilen wir unsere besten Reisetipps mit dir und verraten dir, wie du ganz einfach selbst atemberaubende Reisefotos machen kannst.

1 Kommentar - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Hey,
    die Tipps sind echt gut. Ich würde gerne demnächst mal Berlin einen Besuch abstatten, da ich es bisher nicht geschafft hab. Gerade für jemanden, der eher aus der Provinz kommt ist es immer wieder toll sich so eine große Stadt anzugucken, wer braucht da noch Urlaub im Ausland? :D
    Ich fand eure Auflistung der verschiedenen Stadteile auf jeden Fall sehr interessant und hilfreich. So kann jeder gucken, welcher Teil der Stadt am besten zu ihm passt und auf was er den Fokus bei seinem Berlin besuch legen möchte. Ich denke ich werde mir dann etwas in Mitte suchen, da ich erstmal mit den Sehenswürdigkeiten anfangen will.

    LG Christoph

Teile deine Gedanken mit uns!