Die 17 schönsten Museen in Wien

Wenn du an Wien denkst, kommen dir bestimmt sofort märchenhafte Schlösser, Sachertorte oder Schnitzel in den Sinn. Wusstest du aber, dass Wien auch etwa 100 Museen zu bieten hat? Wir zeigen dir in diesem Artikel die schönsten Museen in Wien.

Wien ist wie ein Mekka für Kulturliebhaber. Die Stadt sprüht nur so vor lebhaften Theateraufführungen, verschiedensten Konzerten und eleganten Bällen.

Auch Museen kommen in Wien nicht zu kurz. Mit etwa 100 Museen hat Wien so einiges zu bieten. Bei einer so großen Anzahl, kannst du auch leicht den Überblick verlieren.

Wir zeigen dir, welche Museen in Wien du unbedingt gesehen haben musst. So kommt garantiert jeder auf seine Kosten. Außerdem geben wir dir hilfreiche Tipps für deinen Museums-Besuch in Wien.

Bundesmuseen-Card: Spar-Tipp für Museums-Fans

Du willst gleich mehrere Museen in Wien besuchen? Dann lohnt sich für dich die Bundesmuseen-Card. Mit der Karte kannst du für 59 Euro insgesamt acht Museen besichtigen.

Die Karte unterteilt die Wien Museen in acht Museumsgruppen. In den Gruppen kannst du dich jeweils für einen Favoriten entscheiden, den du dann besuchen darfst.

Die Bundesmuseen-Card ist zwar teurer als Museumspässe in anderen Städten, sie kann sich aber schon ab dem Besuch von vier Museen lohnen. Dafür musst du in den meisten Gruppen das teuerste Museum auswählen. Ab fünf Museen ist sie dann auch eine gute Investition, wenn du dir zusätzlich ein paar günstigere Alternativen ansehen möchtest.

Insgesamt ist die Karte ein Jahr gültig. Du kannst sie dir in allen Standorten der Bundesmuseen oder bequem online kaufen.

Zur Bundesmuseen-Card

Historische Museen in Wien

Wenn du dich für Geschichte interessierst, bist du in Wien genau richtig. Die Stadt hat einige Museen zu bieten, die sich mit verschiedenen Aspekten der Vergangenheit beschäftigen.

Naturhistorisches Museum Wien

Im Naturhistorischen Museum gibt es über 30 Millionen Objekte zum Thema Entstehung der Erde zu bewundern. Das Highlight ist der Sauriersaal mit drei großen Dinosaurier-Skeletten.

Im Deck 50 kannst du tiefer in die Welt der Wissenschaften eintauchen und dich an kleinen Experimenten versuchen. Das digitale Planetarium des Naturhistorischen Museums bringt dir die entlegensten Orte unserer Galaxie näher.

Extra Tipp: Du kannst im Naturhistorischen Museum auch die Nacht verbringen! Der Abend beginnt mit einer Planetarium-Show und einem Gala-Dinner mit Live-Musik, weiter gehts mit einer Taschenlampen-Führung durch die Ausstellung und zum Ausklang wartet Sekt auf der Dachterrasse mit Blick über Wien. Mit 200 Euro pro Person (75 Euro für Kinder) nicht gerade günstig, aber ein besonderes Erlebnis.

Öffnungszeiten

Dienstags geschlossen

Eintritt

14 Euro

Standort
Treppen im Naturhistorischen Museum Wien
Das Naturhistorische Museum Wien entführt dich in die Geschichte unseres Planeten (© NHM Wien, Foto: Kurt Kracher)
Naturhistorisches Museum in Wien
Das Naturhistorische Museum in Wien ist auch für Familien einen Besuch wert (© mitzo_bs)

Römermuseum

Der Name Vindobona ist dir kein Begriff? Dann ab ins Römermuseum! So nannten nämlich die alten Römer die Stadt Wien.

Im Museum erfährst du alles über das alte Wien. Über 300 Exponate, wechselnde Ausstellungen und digitale Nachbildungen entführen dich in die Antike und du kannst dich ein bisschen wie Indiana Jones bei einer Ausgrabungsstätte fühlen.

Falls du mit Kindern unterwegs bist, können sich die Kleinen z. B. auf altersgerechte Animationsfilme oder eine Playmobil Nachbildung von Wien freuen – Wissenschaft zum Anfassen eben!

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

7 Euro

Standort
Römermuseum Wien
Im Römermuseum Wien gibt es alle möglichen Ausgrabungsgegenstände zu bestaunen (© Wien Museum, Foto: Lisa Rastl)

Hofburg Wien

Die Hofburg war bis 1918 die Residenz und das Regierungszentrum der Habsburger Kaiser und noch heute sind hier viele kulturelle Institutionen wie das Sisi Museum, die Kaiserapartments und die Silberkammer zu finden.

Im Sisi Museum dreht sich alles um die ikonische Kaiserin. Schnell ist klar: so romantisch wie in den Romy Schneider Filmen ging es in der Realität wohl nicht zu!

Die Kaiserappartments geben dir außerdem eine Vorstellung darüber, wie Franz Joseph und seine Sisi früher lebten.

In der Silberkammer kannst du dir originale Gegenstände aus dem Habsburger Haushalt anschauen.

Eintritt

15 Euro

Standort
Kleider im Sisi Museum Wien
Das Sisi Museum in der Hofburg Wien ist eines der bekanntesten Museen in Wien (© Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H., Foto: Severin Wurnig)
Tafel im Sisi Museum Wien
Hier erlebst du hautnah, wie die Kaiserfamilie früher lebte (© Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H., Foto: Severin Wurnig)

Sigmund-Freud-Museum

Sigmund Freud lebte über ein halbes Jahrhundert in Wien. 47 Jahre davon in einem Mietshaus in der Berggasse Wiens, das heute als Museum dient.

Die Zimmer sind noch genauso eingerichtet, wie sie aussahen, als Freud mit seiner Familie vor den Nationalsozialisten fliehen musste.

Für Kinder gibt es im Sigmund-Freud-Museum übrigens etwas Besonderes: Audioguides mit Gedichten. So haben die Kleinen auch ihren Spaß.

Unser Tipp: Wenn du Zeit sparen willst, ist das Ticket von GetYourGuide die perfekte Lösung für dich. Die Eintrittskarte kannst du dir vor deinem Wien-Urlaub ganz einfach online buchen und musst damit vor Ort nicht am Ticketschalter anstehen.

Zum Ticket für das Sigmund-Freud-Museum ohne Anstehen

Öffnungszeiten

Montags und Dienstags geschlossen

Eintritt

14 Euro

Standort
Sigmund Freud Museum
Das Sigmund-Freud-Museum in Wien beschäftigt sich mit dem berühmten Psychoanalytiker (© Siegmund Freud Privatstiftung, Foto: Hertha Hurnaus)

Wiener Kunstmuseen

Auch Kunstfans kommen in Wien voll auf ihre Kosten. Die sechs interessantesten Kunstmuseen und Kunsthallen in Wien stellen wir dir jetzt vor.

Kunst Haus Wien

Das Kunst Haus ist der perfekte Ort für Fans von ausgefallener und moderner Kunst. Es ist das einzige von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Gebäude in Wien. Die einmalige Fassade gibt dir schonmal einen Vorgeschmack auf seine außergewöhnlichen Werke im Haus.

Außerdem werden auch Kunstwerke von anderen talentierten Künstlern gezeigt, die Hundertwassers nachhaltige Ideen neu interpretieren. Das macht das Kunst Haus zum ersten grünen Museum. Ziemlich cool, oder?

Unser Tipp: Sieh dir auch mal die zusätzlichen Angebote des Museums an, zum Beispiel die Photo Walks. Da spazierst du mit einem professionellen Fotografen durch Wien und bekommst Tipps zu einem bestimmten Fotografie-Bereich.

Beim Ticketkauf kannst du dich für den Eintritt in das Museum Hundertwasser, die Wechselausstellung oder für das Kombiticket mit dem Eintritt in beides entscheiden. GetYourGuide bietet das Ticket für das Museum Hundertwasser an.

Zum Ticket für das Museum Hundertwasser

Eintritt

12 Euro (Kombiticket)

Standort
Hundertwasserausstellung im Kunst Haus Wien
Im Kunst Haus Wien kommen alle auf ihre Kosten, die ausgefallene Kunst lieben (© Kunst Haus Wien, Foto: Thomas Meyer)

Kunsthistorisches Museum Wien

Unter all den beeindruckenden Wiener Museen findest du sogar eines der bedeutendsten Museen weltweit: Das Kunsthistorische Museum.

Hier werden nicht nur besondere Gemälde ausgestellt, sondern auch Kunstwerke aus allen Bereichen des täglichen Lebens, wie Musikinstrumente oder Münzen.

Die Werke stammen aus den verschiedensten Zeitaltern. Von einer reich dekorierten Kultkammer aus dem Alten Ägypten bis hin zu einem Hammerflügel aus den 50ern, kannst du dich im Kunsthistorischen Museum von Epoche zu Epoche treiben lassen.

Insgesamt sind über 2.200 Werke ausgestellt. Darunter findest du Kunst von berühmten Künstlern und Künstlerinnen wie Rembrandt und Vermeer.

Zum Ticket für das Kunsthistorische Museum

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

18 Euro

Standort
Gemäldegalerie im Kunsthistorischen Museum Wien
Das Kunsthistorische Museum Wien führt dich durch Kunst aus den verschiedensten Epochen (© KHM-Museumsverband)
Außenansicht Kunsthistorisches Museum Wien
Schon das Gebäude an sich ist ein beeindruckendes Kunstwerk (© KHM-Museumsverband)

Leopold Museum

Rund 7.000 Kunstwerke sind im Leopold Museum ausgestellt, das sich auf das Wien um die 1900er Wende konzentriert. In 20 Jahren gab es hier schon über 100 verschiedene Ausstellungen, die immer wieder neue Exponate präsentieren.

Für alle, die ihren Besuch im Museum nicht mehr abwarten können, bietet das Leopold Museum digitale Ausstellungen mit spannenden Einblicken in das Museum an. Das steigert schon einmal die Vorfreude!

Zum Ticket für das Leopold Museum ohne Anstehen

Unser Tipp: Wenn du vorhast, dir das Leopold Museum und das Kunsthistorische Museum anzusehen, kannst du dir das Kombiticket für beide Museen buchen. Damit sparst du 5 Euro.

Zum Kombiticket

Öffnungszeiten

Dienstags geschlossen

Eintritt

15 Euro

Standort
Außenansicht Leopold Museum Wien
Das Leopold Museum Wien hat sich auf die Kunst um 1900 spezialisiert (© Leopold Museum, Foto: Ouriel Morgensztern)

Museum moderner Kunst

Von außen sieht das Museum moderner Kunst aus wie ein dunkler Steinblock. Im Inneren bietet es dann aber ein buntes Allerlei an Kunstwerken aus der modernen Kunst.

Von Pop Art über den Wiener Aktionismus bis hin zu Minimal Art hat das Museum alles zu bieten. Kein Wunder, dass so rund 10.000 Werke zusammenkommen.

Das Museum moderner Kunst hat aber auch noch ganz andere Highlights zu bieten. Im Mumok Kino werden wöchentlich Filme gezeigt und bei Veranstaltungen wie Minikonzerten und einer monatlichen Kunstwerkstatt kannst du Kunst hautnah erleben.

Zum Ticket für das Museum moderner Kunst

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

14 Euro

Standort
Außenansicht Museum für moderne Kunst
Das Wiener Museum moderner Kunst gehört zu den größten Museen für Kunst seit der Moderne (© Wirestock)

Albertina

Die Albertina bietet sogar gleich die doppelte Dosis an Kunst.

Für alle, die sich für Kunst ab dem 15. Jahrhundert begeistern, ist die Albertina im Habsburger Palais die richtige Wahl. Hier sind auch Kunstwerke von Monet und Picasso ausgestellt. Zusätzlich gibt es dann noch 20 Prunkräume der Habsburger zu bestaunen.

Wer sich lieber nur auf moderne und zeitgenössische Kunst konzentrieren möchte, ist in der Albertina Modern super aufgehoben. Der zweite Standort der Albertina beschäftigt sich mit der Kunst nach 1945 und hat über 60.000 Werke gesammelt.

Beide Standorte bieten außerdem verschiedene Führungen, Veranstaltungen und Workshops an. Viele von ihnen finden auch digital statt.

Zum Ticket für die Albertina im Habsburger Palais
Zum Ticket für die Albertina Modern

Eintritt

17,90 Euro (Albertina), 12 Euro (Albertina modern)

Standort
Außenansicht Albertina
Die Albertina im Habsburger Palais ist einer der beiden Standorte des bekannten Wiener Museums (© Albertina, Wien, Foto: Harald Eisenberger)

Museum für angewandte Kunst

In wie vielen Bereichen unseres Alltags spielt Kunst eigentlich eine Rolle? Das Wiener Museum für angewandte Kunst zeigt es dir mit einem Mix aus Design, Architektur und Gegenwartskunst.

Wechselnde Ausstellungen beschäftigen sich mit den verschiedenen Formen von Kunst im Alltag, wie zum Beispiel der Gestaltung von ästhetischen Möbeln.

Wer noch mehr über die ausgestellten Stücke erfahren will, kann an einer der vielen Führungen teilnehmen und sich die Geschichten hinter den Werken direkt von ihren Künstlern und Künstlerinnen erzählen lassen.

Auch an Kinder hat das Museum gedacht: Die Kleinen dürfen in verschiedenen Workshops zeigen, wie viel Kreativität in ihnen steckt.

Zum Ticket für das Museum für angewandte Kunst

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

15 Euro

Standort
Museum für angewandte Kunst
Dass sich Kunst auch überall in unserem Alltag versteckt, zeigt das Wiener Museum für angewandte Kunst (© MAK, Foto: Stefan Lux)
Säulenhalle im Museum für angewandte Kunst
Die beeindruckende Säulenhalle nutzt das Museum für Empfänge, Gala-Dinner und Präsentationen (© MAK, Foto: Katrin Wißkirchen)

Wien Museen zu Musik und Musik-Ikonen

Wer sich von Klängen und ihren Geschichten verzaubern lassen will, kann sich diese Wiener Museen zum Thema Musik auf seine Liste schreiben.

Haus der Musik

Wenn es um Musik geht, ist das Haus der Musik das wohl bekannteste Museum in Wien. In diesem Museum wird dir alles rund um die Musik auf verschiedenste Art und Weise gezeigt.

Auch Virtual Reality kommt im Haus der Musik nicht zu kurz. Du kannst dir zum Beispiel deinen eigenen Walzer erwürfeln oder an anderer Stelle ein ganzes Orchester virtuell dirigieren.

In der ersten Etage gibt es dann noch die Gründungsstätte der Wiener Philharmoniker zu entdecken.

Im Haus der Musik dürfen Konzerte natürlich auch nicht fehlen. Von moderner Musik bis zu klassischen Vorführungen und Kinderkonzerten mit Mitmach-Möglichkeiten ist alles dabei, was das Herz begehrt.

Zum Ticket für das Haus der Musik

Eintritt

16 Euro

Standort
Treppe im Haus der Musik
Sogar die Treppe im Haus der Musik spielt Töne beim Gehen (© Haus der Musik, Foto: Hanna Pribitze, Inge Prader)

Mozarthaus Wien

Du hast dich schon immer gefragt, wie einer der berühmtesten Komponisten der letzten Jahrhunderte gelebt hat? Dann solltest du dir deinem Besuch in Wien das Mozarthaus nicht entgehen lassen.

Die Wohnung im Mozarthaus ist die einzige noch erhaltene Wohnung Mozarts in Wien und ist gleichzeitig die teuerste und vornehmste, die er je besessen hat.

Bilder, Videos und alte Dokumente führen dich durch die verschiedenen Räume. Dabei ist bis heute nicht ganz klar, welchen Zweck die einzelnen Zimmer erfüllen sollten.

Beim Gang durch das Museum kannst du dir also selbst ein Bild malen, wie Mozart und seine Familie wohl lebten.

Zum Ticket für das Mozarthaus

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

12 Euro

Standort
Mozarthaus Wien
In dieser Wohnung lebte Mozart für zweieinhalb Jahre (© Mozarthaus Vienna, Foto: David Peters)

Haydnhaus

Einer der wohl bekanntesten Wiener Komponisten ist Joseph Haydn. Er verbrachte die letzten 12 Jahre seines Lebens in Wien.

Natürlich steht sein Haus heute noch und dient nun als Museum. Es konzentriert sich auf die Musik, Lebensweise und das Altwerden des Künstlers in seinen letzten Lebensjahren.

Die Zimmerwände sind gesäumt mit Aussagen von reichen und mächtigen Persönlichkeiten. Sie erzählen von ihren Erinnerungen an den schon zu Lebzeiten berühmten Musiker.

Der Garten hinter dem Haus wurde nach historischen Vorbildern aufwendig restauriert. Die kleine, grüne Oase ist jetzt eine Annäherung an den Garten, wie er um 1800 ausgesehen haben muss.

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

5 Euro

Standort
Ausstellung im Haydnhaus Wien
Das Haydnhaus konzentriert sich auf die letzten Lebensjahre des berühmten Komponisten (© Wien Museum, Foto: Lisa Rastl)

Technische Museen in Wien

Du interessierst dich eher für Technik? Super, dann kannst du dich in den technischen Museen in Wien ordentlich austoben.

Technisches Museum Wien

Das Technische Museum Wien ist perfekt für dich, wenn du auch gerne selbst aktiv wirst und dich in kleinen Experimenten ausprobieren willst.

Im Museum gibt es zahlreiche Ausstellungen über historische Objekte und neue Technologien. Einige davon locken mit ihren Hands-On-Experimenten. Für Kinder gibt es sogar eigene Bereiche zum Experimentieren.

Wenn du deinen Besuch noch ein bisschen aufregender gestalten willst, kannst du dir über die Website eine kleine Rätselrallye zusammenstellen, die du dann im Museum löst.

Zum Ticket für das Technische Museum ohne Anstehen

Unser Tipp: Schau auf jeden Fall auch nochmal nach Einbruch der Dunkelheit am Museum vorbei. Die Fassade des Museums erstrahlt dann täglich für etwa 4 Stunden mit verschiedenen Projektionen. Ein beeindruckendes Schauspiel!

Eintritt

14 Euro

Standort
Raumfahrt im Technischen Museum Wien
Das Technische Museum in Wien zeigt dir die verschiedensten Technologien und Erfindungen (© Technisches Museum Wien)

Uhrenmuseum

Das Uhrenmuseum ist auf jeden Fall ein eher ausgefallenes Museum, das du nicht in jeder Stadt findest.

Hier gibt es über 700 verschiedene Uhren zu bestaunen, die alle noch in Gang gehalten werden. Sehr beeindruckend, denn manche Uhren reichen sogar bis ins Mittelalter zurück.

Von Uhr zu Uhr siehst du also die verschiedenen Trends in der Gestaltung und den technischen Fortschritt. Jede volle Stunde kannst du außerdem der Melodie hunderter Uhren lauschen, die gleichzeitig schlagen.

Ein Highlight der Ausstellung ist die astronomische Kunstuhr aus dem 18. Jahrhundert. Sie kann unterschiedliche Ortszeiten, Planetenumlaufbahnen und sogar Sonnen- und Mondfinsternisse anzeigen.

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

7 Euro

Standort
Uhrenmuseum Wien
Einige der Uhren im Uhrenmuseum reichen sogar bis ins Mittelalter zurück (© Wien Museum, Foto: Lisa Rastl)

Besondere Museen in Wien

In deiner Zeit in Wien möchtest du etwas Besonderes und Außergewöhnliches erleben? Dann schau dir doch mal die beiden Wien Museen in dieser Kategorie an.

Weltmuseum Wien

Das Weltmuseum Wien will mit seinen Ausstellungsstücken ein besseres Verständnis für einzelne Kulturen und Weltreligionen vermitteln.

Dafür sind die verschiedensten Kulturen mit den zugehörigen Ausstellungsobjekte in insgesamt 14 Sälen vertreten.

So lernst du zum Beispiel die Lebensarten afrikanischer Stämme kennen und erfährst, wie sich die Menschen in Mexiko kleideten. Lass dich einfach von den Geschichten über Menschen aus den verschiedensten Ländern fesseln.

Mit der Art, wie einige der Objekte für die Sammlung zusammengetragen wurden, geht das Museum selbstkritisch um. Teile der Sammlung wurden durch Raubzüge erlangt. Deswegen wird versucht, mit den geschädigten Kulturen nach gemeinsamen Lösungen zu suchen.

Zum Ticket für das Weltmuseum

Öffnungszeiten

Mittwochs geschlossen

Eintritt

16 Euro

Standort
Weltmuseum Wien
Das ethnologische Museum zeigt dir, wie verschiedene Kulturen leben und sich traditionell kleiden (© KHM-Museumsverband)

Möbelmuseum Wien

Das Möbelmuseum ist definitiv der richtige Anlaufpunkt, wenn du nach deinem Besuch in der Hofburg von den Habsburgern nicht genug bekommen kannst. Hier erzählen dir die Möbelstücke der kaiserlichen Familie mehr über deren Lebensart.

Das Möbelmuseum geht auf Maria Theresia zurück und besitzt mit 165.000 Stücken eine der bedeutendsten Möbelsammlungen der Welt.

6.000 davon sind im Museum ausgestellt. An den Objekten lassen sich die verschiedenen Epochen vom Barock bis heute gut erkennen.

Noch dazu gibt es sogar Filmsets mit Originalmöbeln aus den Sissi-Filmen mit Romy Schneider zu bestaunen.

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

10,50 Euro

Standort
Möbelmuseum Wien
Das Möbelmuseum besitzt eine der bedeutendsten Möbelsammlungen der Welt (© Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H., Foto: Edgar Knaack)

Das waren unsere Empfehlungen zu den schönsten Museen in Wien!

Warst du schonmal in Wien und hast dort interessante Museen besucht? Oder hast du noch weitere Tipps rund um die Wiener Museen? Dann lass uns gerne einen Kommentar da!