Diese Seite ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Die hier gezeigten Sehenswürdigkeiten an der Mosel stammen von verschiedenen Fotografen. Kennst du auch einen schönen Ort an der Mosel? Dann schick uns deine Location zu.

Die Mosel entspringt in Frankreich und fließt in Deutschland durch das Bundesland Rheinland-Pfalz. Die bekanntesten Orte an der Mosel sind Trier und Koblenz, wo die Mosel in den Rhein mündet.

Die Landschaft entlang der Mosel ist geprägt von Weinbergen und vielen schönen Orten. Auf dieser Seite zeigen wir dir die schönsten Orte an der Mosel, die nicht nur für Fotografen eine Reise wert sind.

Die schönsten Orte an der Mosel kannst du dir übrigens auch live anschauen auf der Webseite Mosel Webcams.

Wir haben die Orte an der Mosel der Reihe nach sortiert, ausgehend von Trier.

Trier

Diese Fotolocations werden vorgestellt von: Tobias.

Trier gilt als die älteste Stadt Deutschlands und ist definitiv einer der schönsten Orte an der Mosel. Die Stadt hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, von denen wir dir eine Auswahl hier vorstellen.

Porta Nigra

Die Porta Nigra (Schwarzes Tor) ist das einzig verbliebene Tor der römischen Stadtbefestigung von Trier und entstand vermutlich im zweiten Jahrhundert. Das wuchtige Bauwerk stellt heute wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt dar.

Es ist das besterhaltenste Stadtor aus römischer Zeit in Deutschland. Zusammen mit einigen anderen Bauwerken aus der Römerzeit, steht die Porta Nigra seit 1986 unter dem Schutz der UNESCO.

Gegen ein kleines Eintrittsgeld ist es auch möglich, die Porta Nigra von innen zu besichtigen.

Porta Nigra
Porta Nigra

Kreuzgang am Dom zu Trier

Der Kreuzgang verbindet den Trierer Dom mit der direkt daneben liegenden Liebfrauenkirche. Die gothischen Kreuzgewölbegänge umschließen einen rechteckigen Friedhof. Der 1245 begonne Bau geht auf ein römisches Peristyl zurück. An der Westseite befindet sich die Grabkapelle der Trierer Weihbischöfe.

Der Zugang zum Kreuzgang erfolgt entweder über den Dom (ganz hinten rechts, beim Aufgang zur Heilig Rock Kapelle) oder über die Straße „Hinter dem Dom“.

Dom zu Trier
Trierer Dom

Zurlaubener Ufer

Zurlauben ist Teil des ehemaligen Fischerviertels in Trier. In den kleinen Häuschen wohnten früher die Fischer, die ihrem Beruf direkt an der benachbarten Mosel nachgingen. Die geschlossene Straßenzeile bildet vom Stil her beinahe ein eigenes, kleines Dörfchen.

Die meisten Häuser sind passend renoviert und restauriert und beherbergen inzwischen größtenteils Restaurants und Gaststätten. Die kleinen Gärten wurden in Biergärten umgewandelt.

Die kleine Straße befindet sich am Moselufer, in der Nähe der Anlegestelle für die Personenschifffahrt. Die Straße selbst heißt Zurlaubener Ufer.

Zurlaubener Ufer
Zurlaubener Ufer

Bernkastel-Kues

Bernkastel-Kues gehört definitiv auch zu den schönsten Orten an der Mosel und ist vor allem für seine gut erhaltene Altstadt bekannt.

Altstadt von Bernkastel

Der Ortskern von Bernkastel besteht nahezu komplett aus alter Bausubstanz. Insbesondere Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert findet man in Bernkastel.

Insbesondere der Marktplatz und die davon ausgehenden Gassen sind sehr sehenswert. Die Stadt ist touristisch sehr frequentiert. Unter der Woche und in den frühen Morgenstunden ist am wenigsten los, sodass man dann relativ ungestört fotografieren kann.

Die Straßen in Bernkastel sind sehr eng, sodass sich ein Objektiv mit einem großen Weitwinkel empfiehlt.

Bernkastel erreicht man mit dem Auto über die B50. Am Moselufer gibt es zahlreiche kostenpflichtige Parkplätze.

Altstadt Bernkastel
Bernkastel Altstadt

Burgruine Landshut

Die Burg Landshut ist eine Burgruine in der Nähe von Bernkastel-Kues, deren Ursprünge auf das 6. Jahrhundert zurück gehen.

Die Burg Landshut ist eine Burgruine in der Nähe von Bernkastel-Kues, deren Ursprünge auf das 6. Jahrhundert zurück gehen.

Tipps zum Fotografieren

Die Burgruine selbst besteht aus einem weitgehend intakten Turm und verschiedenen Mauern. Aufnahmen von der Burg selbst kann man am besten auf dem Weg nach oben machen, wo sich verschiedene Perspektiven bieten.

Interessant ist vor allem der Ausblick von der Burgruine aus. Hier bietet sich ein tolles Panorama über das Moseltal und auf die Altstadt von Bernkastel-Kues.

Anfahrt und Lage

Von April bis Oktober verkehrt von Bernkastel-Kues aus der Burg Landshut Express. Der Shuttle fährt täglich zur vollen Stunde zwischen 11:00 – 17:00 Uhr. Die Abfahrt befindet sich in Bernkastel gegenüber dem Doctorbrunnen zwischen Moselbrücke und Verbandsgemeindeverwaltung. Die einfache Fahrt kostet 3,50 €, hin und zurück sind es 5,00 €.

Außerdem kann man mit dem eigenen Auto zur Burg fahren. Von Bernkastel aus ist die Burgruine ausgeschildert. Die letzten Meter muss man bei beiden Varianten zu Fuß gehen.

Burgruine Landshut
Blick von der Burg Landshut auf Bernkastel-Kues

Kloster Machern

Das Kloster Machern an der Mittelmosel ist eine vielseitige Foto- und Veranstaltungslocation. Das Kloster existiert an diesem Ort bereits seit dem 13. Jahrhundert. Nach Jahren des Verfalls wurde das gesamte Areal saniert und erstrahlt heute in neuem Glanz.

Das Kloster Machern ist ein beliebter Ort für Hochzeitsfeieren. Entsprechend gut geeignet ist die Anlage für Hochzeitsfotos und andere Fotoshootings. Neben den Gebäuden selbst sind vor allem der Klostergarten und die allgemeine Lage zwischen den Weinbergen an der Mosel interessant für Fotografen.

Anfahrt & Lage

Das Kloster Machern befindet sich direkt an der B53 auf der gegenüberliegenden Moselseite von Zeltingen.

Kloster Machern
Kloster Machern

Wolf

Das kleine Winzerdorf Wolf befindet sich drei Kilometer aufwärts von der Stadt Traben-Trarbach. Wolf liegt sehr idyllisch umgeben von Wiesen und Weinbergen gegenüber der steilen Hänge des Montroyal und ist auf jeden Fall einen Spaziergang durch die kleinen Gassen wert.

Besonders schön sind die vielen Fachwerkhäuser, das Spitzhäuschen, die Wolf-Statue am Ortseingang, das Brückenhaus und die vielen kleinen niedlichen Gassen. Wer hungrig ist oder einfach nett am Wasser sitzen will, kehrt einfach in eines der Restaurants direkt an der Mosel ein.

Wolf
Wolf an der Mosel

Traben-Trarbach

Die Stadt Traben-Tarbach liegt an der Mittelmosel und ist einer der schönsten Orte an der Mosel. Der kleine Moselort (die flächenmäßig allerdings die größte Stadt an der Mittelmosel ist) bietet auch für Hobbyfotografen zahlreiche Motive.

Bei einem Stadtspaziergang findet man viele wunderschöne Fachwerkhäuser, den Stadtturm (mit Aussicht über die Dächer von Trarbach) oder das Brückentor der Moselbrücke.

Der Moselort Traben-Trarbach ist natürlich gut mit dem Auto zu erreichen, Traben-Trarbach hat aber auch einen eigenen Bahnhof. Der Zug pendelt stündlich zwischen dem Bahnhof Traben-Trarbach und Bullay.

Mehr Infos zu Traben-Trarbach findest du in unserem Artikel: Traben-Trarbach: Sehenswürdigkeiten und Tipps.

Hotel Bellevue
Hotel Bellevue

Burgruine Grevenburg

Die Grevenburg thront auf einem Hügel über dem Ort Traben-Trarbach an der Mosel. Von der bereits im 14. Jahrhundert errichteten Burg sind nur noch einige Grundmauern erhalten, sowie etwas größeres Stück des Kommandantenhauses.

Tipps zum Fotografieren

Die Überreste des Kommandantenhauses mit dem Moseltal sind ein schönes Fotomotiv. Von der Grevenburg aus hat man zudem einen schönen Ausblick auf Traben-Trarbach. Mit einem Teleobjektiv kann man die schönsten Gebäude des Ortes sehr gut aus einer neuen Perspektive festhalten. Der Blick über das Moseltal ist besonders zum Sonnenuntergang zu empfehlen.

Die Burgruine Grevenburg eignet sich grundsätzlich auch für Fotoshootings. Ungestört ist man allerdings dort oben nur selten, da ein kleines Restaurant regelmäßig Besucher anlockt.

Anfahrt und Lage

Von Traben-Trarbach aus gibt es einen ausgeschilderten Wanderweg. Der Aufstieg dauert je nach Fitesszustand 20 bis 30 Minuten. Es gibt auch eine Zufahrtsstraße für Autos, die allerdings recht steil und holprig ist.

Aussicht auf Traben-Trarbach von der Grevenburg.
Aussicht auf Traben-Trarbach von der Grevenburg.

Buddha Museum

Eine Sehenswürdigkeit, die man an der Mosel nicht unbedingt erwarten würde, ist ein Buddha-Museum. Genau das gibt es aber in Traben-Trabach. Genau genommen ist es das größte Buddha-Museum in Deutschland mit einer riesigen Sammlung an Buddha-Statuen aus der ganzen Welt.

Buddha Museum Traben-Trarbach
Buddha Museum Traben-Trarbach

Die älteste Minigolfanlage Deutschlands

Eine Minigolfanlage ist wahrscheinlich nicht das Erste, was einem zum Thema Foto-Locations bzw. Sehenswürdigkeiten an der Mosel einfällt. Die Minigolfanlage in Traben-Trarbach ist aber schon etwas Besonderes, handelt es sich doch um die älteste ihrer Art in Deutschland. Bereits seit 1955 werden hier Golfbälle eingelocht.

Die Anlage eignet sich perfekt für einen aktiven Familienausflug und bietet neben dem Spielspaß auch für Fotografen einiges. Die schön in die Natur eingepassten roten Bahnen bieten interessante Motive und zahlreiche liebevolle Details können fotografisch festgehalten werden.

Die Anlage ist von Montag bis Freitag ab 12:30 Uhr und am Wochenende ab 10:30 Uhr jeweils bis Sonnenuntergang geöffnet. Der Eintritt kostet 2,50 €.

Die Minigolfanlage befindet sich am Ortsrand von Traben-Trarbach an der L187. Parkplätze sind vorhanden.

Minigolf Traben-Trarbach
Die älteste Minigolfanlage in Deutschland findet man in Traben-Trarbach an der Mosel.

Enkirch

Enkirch liegt direkt unterhalb von Traben-Trarbach an der Mosel. Der sehr beliebte Touristenort. Dort findet man in den wirklich engen, sehr beeindruckenden Gassen und zahlreiche gut erhaltene und liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser. Ein Traum für jeden Hobbyfotografen. Gerade zum Sonnenuntergang, wenn die tiefstehende Sonne in die engen Gassen fällt, kann man wirklich tolle Fotos schießen.

Enkirch ist wie viele Moselorte am besten mit dem Auto oder Wohnmobil zu erreichen. Enkirch hat auch einen eigenen Wohnmobilstellplatz.

Enkirch
Enkirch

Pünderich

Der Moselort Pünderich ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. Dort kann man zur Motivsuche einfach mit seiner Kamera durch den Ort spazieren. Kleine bezaubernde Gassen und alte Fachwerkhäuser bieten tolle Motive für Hobbyfotografen. An der Mosel sind auch noch Teile der alten Gierfähre zu finden.

Die B53 führt an Pünderich vorbei. So wie die meisten Orte an der Mosel ist Pünderich am besten mit dem Auto erreichbar.

Pünderich
Pünderich

Zell an der Mosel

Zell an der Mosel ist die Heimat der Zeller Schwarzen Katz, einer der bekanntesten Weine in Deutschland. Die schwarze Katz ist auch ein gutes Motiv für Fotografen und relativ oft in Zell zu finden. Ich empfehle einfach durch die Fußgängerzone zu flanieren und dann auf dem Rückweg direkt an der Mosel entlang zu spazieren.

Zell an der Mosel liegt an der B53, sowie an der B241 und ist am besten mit dem Auto erreichbar.

Eine Highlight des Ortes ist der Klettersteig Zell. Der neue Collis Steilpfad mit Klettersteigen in der Weinstadt Zell-Mosel ist ein toller Ort für Bewegungshungrige und anspruchsvolle Fotografen. Hier geht es 1,2 km steil nach oben, was immer wieder neue Perspektiven und Aussichten bietet.

Der Startpunkt zum Klettersteig ist am „Schwarze Katz“- Brunnen in der Balduinstraße 44.

Zell
Schwarze Katze in Zell an der Mosel

Alf

Alf ist ein kleiner Ort an der Mittelmosel. Sehenswert ist nicht nur die Burg Arras (über dem Ort gelegen) und die in der Nähe gelegene Marienburg, sondern auch der kleine Ort selbst bietet viele Fotomotive. So findet man dort zahlreiche kleine Gassen, z.B. die Himmelsleiter, die Pfarrkirche, Fachwerkhäuser oder das kleine Heimatmuseum.

Die Stadt Alf ist mit dem Auto über die Bundesstraßen 49 und 53 zu erreichen. Gegenüber der Stadt liegt der Ort „Bullay“ mit einem Bahnhof an der Bahnstrecke Koblenz-Trier.

Alf
Alf

Moselschleife bei Bremm

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Fellermann Photography.

Die Moselschleife bei Bremm ist eine der engsten Schleifen der Mosel. Aus diesem Grund eignet sie sich hervorragend als Landschaftsmotiv.

Um diese Schleife komplett auf das Bild zu bringen, empfiehlt sich ein Weitwinkelobjektiv.

Moselschleife
Moselschleife bei Bremm

Burg Eltz

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Philipp Heigel.

Die Burg Eltz ist eine Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert. Sie liegt im Tal der Elz auf 320 Metern Höhe, nur wenige Kilometer von der Mosel entfernt.

Das Bauwerk gehört zu den bekanntesten Burgen Deutschlands und ist definitiv eines der meist fotografierten Fotomotive entlang der Mosel und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region.

Burg Eltz
Burg Eltz

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here