Die 12 schönsten Sehenswürdigkeiten in Koblenz und unsere Tipps

Mit seiner schönen Altstadt lockt Koblenz jedes Jahr viele Besucher an. In diesem Artikel zeigen wir dir die besten Sehenswürdigkeiten in Koblenz und geben dir unsere besten Tipps für Hotels und Restaurants.

Koblenz ist eine kleine, aber feine Stadt im wunderschönen Rheinland-Pfalz. Ob du nun eine Schifffahrt auf dem Rhein unternimmst, einen Spaziergang durch die Koblenzer Innenstadt machst oder von der Seilbahn aus den Blick auf die Altstadt genießt: Eine Städtereise nach Koblenz hat ganz viel zu bieten!

Nicht nur die Sehenswürdigkeiten in Koblenz sind richtig schön, sondern auch die wunderbare Landschaft entlang von Mosel und Rhein. Sie gehört sogar zum UNESCO-Welterbe und bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge in die Umgebung von Koblenz.

Na, schon neugierig geworden? Dann verraten wir dir jetzt unsere besten Tipps für Koblenz und welche Highlights und sehenswerte Attraktionen du bei deinem Städtetrip nach Koblenz auf keinen Fall verpassen darfst. Los geht’s!

5 Fakten über Koblenz

  • Koblenz hat knapp 114.000 Einwohner und ist die drittgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz nach Mainz und Ludwigshafen
  • Einige Sehenswürdigkeiten von Koblenz gehören zum UNESCO-Welterbe
  • Der ursprüngliche lateinische Name von Koblenz ist “Confluentes“ (Deutsch: die Zusammenfließenden)
  • In der Koblenzer Mundart heißt die Stadt „Kowelenz“
  • Koblenz wurde von den Römern gegründet und gehört damit zu den ältesten deutschen Städten

Wo liegt Koblenz in Deutschland?

Wo liegt Koblenz?

Koblenz liegt im Westen Deutschlands, im Bundesland Rheinland-Pfalz, und zwar ziemlich genau in der Mitte der Strecke zwischen Frankfurt am Main und Köln. Beide Städte erreichst du von Koblenz aus in etwas mehr als einer Stunde mit dem Auto.

Bei Koblenz startet das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal.

Außerdem gehört Koblenz zu einer der zwei großen Städte an der Mosel.

Genauer gesagt markiert Koblenz sozusagen das nördliche Flussende und die Stadt Trier das südliche.

Die 12 schönsten Sehenswürdigkeiten in Koblenz

Koblenz ist eine relativ kleine Stadt, daher reicht ein Wochenende für einen Städtetrip aus, um die Stadt zu erkunden. Trotzdem gibt es sehr viele schöne Plätze und Sehenswürdigkeiten in Koblenz.

Falls du etwas mehr Zeit hast, dann solltest du dir auch unbedingt die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung um Koblenz ansehen. Das Mittelrheintal mit den vielen Schlössern und Burgen ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Und da ist dann natürlich auch noch das schöne Moseltal, das sich als Ausflugsziel von Koblenz aus anbietet.

#1 Deutsches Eck und Seilbahn

Wer an Koblenz denkt, der denkt auch sofort an das Deutsche Eck. Hier verbinden sich nämlich zwei Flüsse, Vater Rhein und Mutter Mosel, und das gibt eine wirklich unglaubliche Aussicht her. Kein Wunder, dass das Deutsche Eck die Top-Sehenswürdigkeit in Koblenz ist.

Seinen Namen erhielt das Deutsche Eck allerdings nicht aus geografischen Gründen, sondern aus historischen. Denn hier ließen sich im 13. Jahrhundert die Ritter des Deutschen Ordens nieder.

Das Eck ist aber auch wegen der dort aufgestellten Statue so beliebt. Die Statue wurde von Kaiser Wilhelm II. zu Ehren seines Großvaters und Vorgängers, ebenfalls Wilhelm I., aufgestellt, der nach drei Kriegen die Einigung Deutschlands hergestellt hatte.

Wenn du das Deutsche Eck besichtigst, solltest du dir eine Fahrt mit der Seilbahn auf keinen Fall entgehen lassen. Aus den Panoramakabinen hast du einen spektakulären Blick auf das UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ und auf die Koblenzer Altstadt. Eine der Kabinen hat sogar einen Glasboden. Aber Achtung: Das ist nichts für Menschen mit Höhenangst.

Infos
Eintritt

12,50 Euro

Standort

Zu Google-Maps

Deutsches Eck Koblenz
Blick auf das Deutsche Eck – einer der Top-Sehenswürdigkeiten in Koblenz.
Seilbahn in Koblenz
Mit der Seilbahn hast du einen fantastischen Ausblick auf Koblenz.

#2 Festung Ehrenbreitstein

Wo wir schon bei der Seilbahn sind, müssen wir gleich auf die andere Top-Attraktion in Koblenz zu sprechen kommen: Die Festung Ehrenbreitstein, die am oberen Ende der Seilbahn auf 118 Metern liegt. Von der frei zugänglichen Aussichtsplattform bei der Festung hast du den besten Ausblick auf das Deutsche Eck und auf Koblenz.

Sie ist die zweitgrößte erhaltene Festung Europas und beherbergt unter anderem auch das Landesmuseum Koblenz. Drinnen kannst du nicht nur alles über die Festung lernen, es gibt auch verschiedenste Ausstellungen. Für uns natürlich besonders interessant: die Ausstellung zur Geschichte der Fotografie.

Falls du nicht der Typ für Museen bist, auch kein Problem. Denn das gesamte Gelände um die Festung lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Für uns der perfekte Ausflug, gerade auch wenn du mit Kindern in Koblenz unterwegs bist.

Infos
Eintritt

ab 8 Euro

Standort

Zu Google-Maps

Festung Ehrenbreitstein Koblenz
Die Festung Ehrenbreitstein ist das Highlight in Koblenz.

#3 Schloss Koblenz

Das kurfürstliche Schloss Koblenz ist nicht weniger beeindruckend als die Festung Ehrenbreitstein, allerdings viel dekorativer. Die Anlage wurde 1777 erbaut, kurz vor der französischen Revolution, und ist damit eines der letzten Bauwerke des französischen Frühklassizismus.

Man sieht es dem hübschen Schloss zwar dank der Sanierungen nicht an, aber es hat bereits ganz schön was mitgemacht: Ab der Revolution wechselten die Besitzer sehr schnell und im Zweiten Weltkrieg brannte es sogar vollständig aus.

Das Schloss kannst du leider nur von außen besichtigen, aber durch einen Durchgang kommst du in den Terrassengarten. Der Schlossgarten ist sehr schön angelegt mit Springbrunnen, verwinkelten Wegen und Blumen.

Infos
Öffnungszeiten

Montags und dienstags geschlossen

Eintritt

Frei

Standort

Zu Google-Maps

Kurfürstliches Schloss in Koblenz
Das Kurfürstliche Schloss ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Koblenz (© Koblenz Touristik).

#4 Balduinbrücke

Die Balduinbrücke ist die älteste erhaltene Brücke in Koblenz. Der Bau begann schon im 14. Jahrhundert und dauerte insgesamt 85 Jahre bis zur Fertigstellung.

Wie schon das Schloss Koblenz hat auch die Brücke den Zweiten Weltkrieg nicht unbeschadet überstanden, wurde allerdings wieder vollständig restauriert.

Die Balduinbrücke führt über die Mosel und sieht vor allem bei Sonnenuntergang wirklich hübsch aus. Von hier hast du auch einen tollen Blick auf die Festung und das Deutsche Eck, denn sie ist die letzte Brücke, bevor die beiden Flüsse zusammenlaufen.

Infos
Eintritt

Frei

Standort

Zu Google-Maps

Blick auf Koblenz von der Balduinbrücke
Die Balduinbrücke bietet eine tolle Fotokulisse, vor allem zur blauen Stunde.

#5 Jesuitenplatz und Schängelbrunnen

Der Schängelbrunnen auf dem Willi-Hörter-Platz in der Koblenzer Altstadt gehört zu den Attraktionen schlechthin.

Seinen Namen schuldet der Brunnen der Koblenzer Mundart. Der Name Jean, den damals viele deutsch-französische Kinder trugen, wurde von den Koblenzern nämlich meist einfach „Schang“ ausgesprochen. Und daraus wurde dann irgendwann verniedlicht „Schängel“.

Die mundartliche Bezeichnung blieb übrigens bestehen: Wahre Koblenzer dürfen sich noch heute einen „Schängel“ nennen.

Übrigens solltest du bei der Figur auf dem Brunnen gut aufpassen, denn der kleine bronzene Schängel spuckt immer wieder einen meterweiten Wasserstrahl aus.

Wenn du den Torbogen hinter dem Brunnen durchquerst, landest du außerdem gleich auf dem Jesuitenplatz, wo auch schon die nächste Sehenswürdigkeit in Koblenz auf dich wartet. Denn hier steht ein Glockenspiel, das regelmäßig bekannte Lieder spielt.

Infos
Eintritt

Frei

Standort

Zu Google-Maps

Der Schängelbrunnen in Koblenz
Nimm dich vor dem Wasserstrahl in Acht! (© Koblenz Touristik)

#6 Josef-Görres-Platz

Der Görresplatz befindet sich im Herzen der Koblenzer Altstadt. Hier gibt es viele Kneipen, Cafés und Restaurants und gerade im Sommer kannst du es dir hier bei einem Eiskaffee in der warmen Sonne gemütlich machen.

Tatsächlich hat der Platz aber auch eine weit zurückreichende Historie, denn hier siedelten bereits die Römer in der Antike.

Die Hauptattraktion am Görresplatz ist aber die Historiensäule in der Mitte. In zehn Bildern erzählt sie aus der 2.000-jährigen Geschichte von Koblenz. Hier siehst du die Französische Revolution, die Kreuzzüge, den Dreißigjährigen Krieg und die Römerzeit.

Infos
Eintritt

Frei

Standort

Zu Google-Maps

#7 Basilika Sankt Kastor

Koblenz hat ja einige bekannte Kirchen, aber die älteste ist die Basilika Sankt Kastor – oder auch kurz Kastorkirche. Die wurde nämlich schon im Jahr 836 geweiht. Damit hat die Kastorkirche nicht nur schon vieles miterlebt, hier wurde auch selbst richtig Geschichte geschrieben.

Die Kastorkirche findest du ganz in der Nähe des Deutschen Ecks. Sie ist von einer sehr hübschen Gartenanlage umgeben, die sich super für einen kleinen Spaziergang anbietet. Mit den hohen Türmen und der hellen Steinfassade sieht die Kirche von außen fast schon wie ein kleines Schloss aus.

Zu der Inschrift auf dem Kastorbrunnen vor der Kirche gibt es übrigens eine witzige Anekdote. Der Brunnen war nämlich eigentlich als Denkmal für einen Feldzug gegen die Russen gedacht. Als ein russisches Korps jedoch später in Koblenz einmarschierte, ergänzten sie die Inschrift auf ihre ganz eigene Weise.

Infos
Eintritt

Frei

Standort

Zu Google-Maps

#8 Vier Türme

Über die vier Türme gibt es gar nicht so viel zu sagen. Denn sie sind vor allem eines, nämlich sehr schön anzusehen!

Bei den vier Türmen handelt es sich um einige Gebäude in der Koblenzer Altstadt an der Kreuzung der Straßen Am Plan, Löhrstraße, Altengraben und Marktstraße. Du erkennst die historischen Häuser sofort an den hübschen Erkertürmchen, die über die Straße ragen.

Wie so viele Sehenswürdigkeiten in Koblenz haben auch die vier Türme schon eine längere Geschichte. Sie wurden nämlich schon im 17. Jahrhundert erbaut und von der Apotheke bis hin zur Polizei war in diesen Häusern eigentlich schon alles drinnen. Heute stehen die Türme unter Denkmalschutz.

Infos
Eintritt

Frei

Standort

Zu Google-Maps

#9 Schloss Stolzenfels

Wenn du Schloss Stolzenfels von Weitem siehst, könntest du fast meinen, es wäre gar nicht real, sondern eher einem Freizeitpark entsprungen. Mit der hellen Fassade, dem Platz direkt am Rheinufer und gerade falls dann noch die Fahne im Wind weht – einfach ein perfektes Bild!

Schloss Stolzenfels entstand ursprünglich schon im 13. Jahrhundert. Allerdings fiel die damalige Burg nahezu vollständig dem Pfälzischen Erbfolgekrieg zum Opfer. Erst 1823 wurde schließlich das heutige Schloss ganz im zeitgemäßen Stil der Romantik aus der Ruine der alten Burg aufgebaut.

Das Schloss hat außerdem einen zugehörigen Park und einige wunderschöne Gärten. Der Ausblick von hier über den Rhein und die Koblenzer Altstadt ist einfach fantastisch und ist definitiv ein Muss für deinen Koblenz Kurztrip.

Infos
Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

5 Euro

Standort

Zu Google-Maps

Schloss Stolzenfels in Koblenz
Das Schloss Stolzenfels befindet sich in einer tollen Kulisse (© Koblenz Touristik / Christian Görtz)

#10 Augenroller am Florinsmarkt

Der Augenroller am Florinsmarkt ist sicher eines der beliebtesten Fotomotive in Koblenz.

Figur der Augenroller in Koblenz
Der Augenroller ist eines der Highlights in Koblenz.

Dabei handelt es sich um eine Figur an der Wand des alten Kaufhauses, die zu jeder vollen und halben Stunde die Zunge herausstreckt.

Klingt verrückt? Noch verrückter sind jedoch all die Legenden, die sich um den Augenroller ranken. So soll es sich um ein Abbild von Johann Lutter Kobern handeln, der zum Tode verurteilt wurde, weil er einem reichen Kaufmann aufgelauert hatte.

Noch auf dem Weg zum Schafott soll er den Richtern die Zunge rausgestreckt und mit den Augen gedreht haben. Außerdem soll er verkündet haben, dass man ihm ein Denkmal bauen soll und dann würd’s den Koblenzern immer gut gehen.

Wieviel an der Geschichte dran ist, werden wir wohl so schnell nicht erfahren. So oder so: Der Augenroller ist einfach witzig und gehört zum Sightseeing in Koblenz einfach dazu.

Infos
Eintritt

Frei

Standort

Zu Google-Maps

#11 Staustufe und Mosellum

Nur wenige hundert Meter bevor die Mosel in den Rhein übergeht, befindet sich eine riesige Staustufe, die jeden Tag von vielen Schiffen passiert wird. Zum Schutz der Tierwelt wurde neben den zwei Schleusen außerdem eine Fischtreppe eingerichtet.

Du kannst die Staustufe über einen Stahlsteg überqueren. Der Ausblick ist wirklich toll, vor allem bei gutem Wetter. Außerdem verbindet die Stufe zwei schöne Moseluferwege, die sich gut für Jogger und Spaziergänger eignen.

Wenn du schon mal da bist, kannst du auch gleich dem angrenzenden Museum „Mosellum“ einen Besuch abstatten. Hier erfährst du alles über die Fischwanderung und kannst im Untergeschoss die Fischtreppe anschauen. Gerade für Familien, die mit Kindern in Koblenz unterwegs sind, ist das ein tolles Ausflugsziel.

Infos
Öffnungszeiten

Montags bis mittwochs geschlossen

Eintritt

Frei

Standort

Zu Google-Maps

Blick von der Staustufe
Von der Staustufe hast du einen tollen Ausblick

#12 Schifffahrt durch Koblenz

Im Deutschen Eck fließen gleich zwei der größten Flüsse Deutschlands zusammen, Rhein und Mosel – da ist eine Schifffahrt durch Koblenz natürlich einfach ein Muss für deinen Städtetrip!

Ob zum Sonnenuntergang, mit musikalischem Entertainment oder ganz schlicht: Für die Bootstouren auf Rhein und Mosel gibt es verschiedene Angebote. Für welches du dich auch entscheidest, eine Bootstour ist eine ganz besondere Art, die Koblenzer Sehenswürdigkeiten zu erleben.

Falls du dich für eine Bootstour interessiert, findest du hier eine Übersicht über die verschiedenen Anbieter und Touren:

Zu den Schiffsfahrten durch Koblenz

Flusskreuzfahrt auf der Mosel
Bootstouren auf Rhein und Mosel sind ein Muss bei deinem Koblenz-Besuch.

Ausflüge rund um Koblenz

Die Altstadt ist recht klein und du kannst in kurzer Zeit schon die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Koblenz abgrasen. Wenn du schon mal da bist, lohnt sich außerdem auch ein Ausflug in der Umgebung um Koblenz. Als kleinen Extra-Tipp stellen wir dir jetzt unsere beiden Favoriten der Ausflüge in der Koblenzer Umgebung vor.

Cochem an der Mosel

Cochem ist die kleinste Kreisstadt in ganz Deutschland und ist deshalb perfekt für einen kurzen Tagesausflug. Mit dem Auto brauchst du etwa 40 Minuten von Koblenz aus. Das Städtchen ist einfach malerisch mit seinen verwinkelten Gassen, den alten Fachwerkhäusern und der Kulisse aus Mosel und Bergen im Hintergrund.

Das Top Highlight in Cochem, das du einfach gesehen haben musst, ist die Reichsburg. Die wurde schon im 12. Jahrhundert erbaut und thront 150 Meter über dem Moseltal. Von hier oben hast du die beste Aussicht über Cochem und auch die alte Burg selbst ist ein super Fotomotiv.

Andere schöne Sehenswürdigkeiten, die du bei einem Spaziergang durch die Altstadt nicht verpassen darfst sind die drei Stadttore (Enderttor, Balduinstor und Martinstor), das barocke Rathaus und der Marktplatz. Seit 2016 kannst du außerdem noch einen alten Bunker der Bundesbank besichtigen, in dem einst 150 Milliarden D-Mark in einer Reservewährung lagerten.

Blick auf Cochem
Wunderschöner Blick auf Cochem

Burg Eltz

Die Burg Eltz ist so ziemlich der Inbegriff einer Burg wie du sie dir in einem Märchen vorstellst. Deshalb gehört sie auch zu den bekanntesten Burgen Deutschlands und darf natürlich auch bei uns nicht fehlen. Die Burg liegt etwa 30 Kilometer südwestlich von Koblenz.

Auf 320 Metern Höhe ragt sie in einem Seitental der Mosel auf. Wenn du dir die steil abfallenden Felswände so ansiehst, überrascht es kaum, dass die Burg in all der Zeit nie erobert werden konnte.

Zur Burg Eltz führen wunderschöne Wanderwege hinauf und oben angekommen hast du einen direkten Blick auf die acht Türme, die bis zu 35 Meter hoch sind. Bei einer Führung durch die Burg kannst du außerdem in rund 850 Jahre Geschichte eintauchen.

Infos
Eintritt

11 Euro

Standort

Zu Google-Maps

Blick auf den Eingang der Burg Eltz
Beeindruckender Blick auf die Burg Eltz
Burg Eltz
Burg Eltz vor einem wundervollen Panorama

Hoteltipps für Koblenz

Koblenz ist ein beliebtes Reiseziel in Deutschland. Das hat natürlich auch viele Hotels angelockt und daher findest du ein großes Angebot an schönen Unterkünften in Koblenz.

Hier kommen unsere Favoriten der Hotels in Koblenz für jedes Budget.

Unsere Hoteltipps für Koblenz

Wenn du schon in Koblenz bist, lohnt sich außerdem ein Abstecher in andere Teile der Moselregion. Schau doch auch mal in unseren Artikel über die schönsten Hotels an der Mosel.

22 ganz besondere Hotels an der Mosel

Restaurants und Cafés in Koblenz

Kulinarisch hat Koblenz einige tolle Restaurants und Cafés zu bieten. Hier kannst du dich mit italienischer Pizza, griechischem Essen, exotischen Cocktails, leckerem Kaffee, selbstgemachtem Kuchen und einem ausgedehnten Frühstück verwöhnen lassen.

Café Pfefferminzje

Das Café Pfefferminzje gibt es schon seit sehr vielen Jahren und es gehört einfach zu Koblenz wie der Schängelbrunnen. Im Sommer kannst du es dir auf der Terrasse bequem machen und kühle Getränke genießen.

Unser Tipp: Heiße Schokolade mit hausgemachtem Pfefferminzsirup, mhh!

Infos
Standort

Zu Google-Maps

Stadtflair

Es ist nicht einfach, im Stadtflair einen Platz zu bekommen, was hier allerdings für die Qualität des Cafés spricht. Der Kaffee schmeckt sehr gut und auch die Kuchenauswahl ist fantastisch.

Du kannst hier auch frühstücken, Flammkuchen essen und abends gemütlich etwas trinken.

Infos
Standort

Zu Google-Maps

Oscar natural good food & bar

Das Oscar hat noch nicht lange geöffnet, aber sich bereits einen Namen gemacht. Hier bekommst du von Bowls bis zu Kuchen so ziemlich alles, solange es nachhaltig hergestellt und gesund ist.

Unser Tipp: Ein Stück Avocado-Lime raw-cake für 3,60 Euro. Mhh!

Infos
Öffnungszeiten

Montags zu

Standort

Zu Google-Maps

Gecko Lounge

Die Gecko Lounge liegt unterirdisch in einem Gewölbekeller. Das Ambiente ist ideal, um einen netten Abend mit exotischen Cocktails zu verbringen, die es nicht in jeder Bar gibt.

Es gibt die Raucher-Lounge, ein Restaurant, die Cocktailbar mit Lounge oder den orientalischen Raum.

Infos
Standort

Zu Google-Maps

Restaurant Syrtaki

Das beste griechische Essen in Koblenz gibt es im Syrtaki. Die Bedienungen sind sehr freundlich und geben gerne den ein oder anderen Ouzo auf’s Haus aus.

Preislich ist das Syrtaki etwas gehobener, aber es lohnt sich definitiv. Anschließend bietet sich ein Spaziergang durch die schöne Koblenzer Südstadt an.

Infos
Standort

Zu Google-Maps

Remos

Im Remos bekommst du die beste Pizza in ganz Koblenz und Umgebung. Immer frisch zubereitet, unfassbar lecker und für die Portionen ist der Preis auch gerechtfertigt.

Aber Achtung: Die Pizzen sind unfassbar groß. Wenn du mit Begleitung dort bist, lohnt es sich, eine Pizza zu teilen und vielleicht noch zusätzlich einen Salat oder einen Nachtisch zu bestellen.

Die Pizzen kannst du auch halb und halb belegen lassen. So ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Mittags ist das Lokal schön leer, abends solltest du reservieren. Aber auch wenn es voll ist, kommt das Essen sehr schnell an deinen Tisch.

Infos
Standort

Zu Google-Maps

Mikado Sushigrill – All-you-can-eat

Das Mikado macht direkt einen super ersten Eindruck durch die tolle Inneneinrichtung – modern und gleichzeitig gemütlich.

Du bestellst hier via iPad und hast 2,5 Stunden Zeit, dich durch alle Leckereien des All-you-can-eat Buffets zu probieren.

Infos
Standort

Zu Google-Maps

Papa Umi

Noch ein empfehlenswertes Restaurant, wo du fantastisches Sushi essen kannst. Hier gibt es allerdings kein All-you can-eat, sondern du bestellst à la carte. Neben dem klassischen Sushi sind aber auch die sonstigen Gerichte richtig lecker.

Du solltest unbedingt reservieren, sonst bekommst du keinen Platz mehr.

Infos
Standort

Zu Google-Maps

Veranstaltungen und Events in Koblenz

Koblenz hat nicht nur super Sehenswürdigkeiten: Wenn du deiner Städtereise noch ein kleines Extra verpassen willst, dann solltest du dir diese Feste auf keinen Fall entgehen lassen.

Festungsleuchten

In Koblenz weißt du, dass es Sommer ist, wenn die Festung Ehrenbreitstein so richtig erglüht. Denn jedes Jahr gibt es Ende April ein Lichtkunstfestival auf der Burg, wo verschiedene Künstler die verrücktesten Lichtinstallationen präsentieren.

Für den Zutritt zum Festival musst du keinen extra Eintritt zahlen, sondern nur den regulären Eintrittspreis für die Festung.

Festungsleuchten in Koblenz
Einmal im Jahr erglüht die Festung Ehrenbreitstein in allen Farben (© GDKE / Ulrich Pfeuffer)

Altstadtfest in Koblenz

Jedes Jahr im Juli findet auf den größten Plätzen in Koblenz das Altstadtfest statt. Und das schon seit über 40 Jahren!

Mehrere Bühnen, Stände mit verschiedensten Leckerbissen und viele andere Unterhaltungsmöglichkeiten werden dir hier geboten. Ein Mix aus Kirmes und Stadtfest.

Rhein in Flammen

Das Event „Rhein in Flammen“ ist jedes Jahr ein Höhepunkt. Auf der Veranstaltungsmeile an Rhein- und Moselufer rund um das Deutsche Eck wird ein vielfältiges Sommer-Musik-Festival gefeiert mit insgesamt sieben Bühnen.

Auch auf der Festung findet das FestungsMusikFest mit freiem Eintritt statt.

Am zweiten Samstag im August gibt es dann den krönenden Abschluss mit einem spektakulären Feuerwerk auf der Festung.

Electronic Wine

Electronic Wine – worum es bei diesem Event geht, ist ja recht offensichtlich. An zwei Tagen im Juni erwartet dich eine Mischung aus Weinfest und Musikfestival. Bei guter Musik kannst du hier regionale Weine probieren und eine entspannte Atmosphäre genießen.

Shopping in Koblenz

In Koblenz hast du verschiedene Möglichkeiten für einen ausgedehnten Einkaufsbummel. Zwar gefällt uns das Flanieren durch eine schöne Einkaufsstraße wesentlich besser, aber für regnerische Tage haben wir dir mal auch noch zwei Shoppingcenter aufgeschrieben.

Forum Mittelrhein

Im Forum findest du 80 bis 90 Geschäfte, die alle eher zu den herkömmlichen Ketten gehören. Das Einkaufszentrum wurde 2012 fertig gestellt und ist gerade von außen einfach gigantisch.

Daneben befindet sich übrigens das Forum Confluentes. So kannst du also perfekt einen kleinen Bummel an deinen Besuch im Museum anschließen.

Forum Mittelrhein in Koblenz
Das Forum Mittelrhein sieht von außen einfach riesig aus.

Löhr Center

Das Löhr-Center war früher einmal das Haupteinkaufscenter in ganz Koblenz und Umgebung. Nun teilt es sich diesen Ruf mit dem Forum Mittelrhein.

Hier findest du neben bekannten Klassikern auch viele gute Essensmöglichkeiten. Ein Besuch des Löhr-Centers und des Forums Mittelrhein sind bei schlechtem Wetter in Koblenz eine super Beschäftigung.

Löhrstraße

Die Löhrstraße grenzt – wie der Name es schon verrät – an das Löhr-Center an. Sie bildet die Haupteinkaufsstraße zwischen Löhr-Center und dem Forum Mittelrhein. Von hier aus erreichst du schnell auch noch andere Einkaufsstraßen.

Hier findest du typische Geschäfte wie H&M, Deichmann und TK-Maxx, aber auch kleine spezielle Läden, wo du in Ruhe stöbern kannst.

Kunstgässchen

Das Kunstgässchen ist ein echter Geheimtipp, denn so versteckt wie es liegt, laufen die meisten einfach dran vorbei. Echt schade, hier gibt es nämlich ganz außergewöhnliche kleine Boutiquen, wo du von südamerikanischer Kunst bis hin zu Klangschalen alles bekommst.

Wenn du also mal Lust auf Shopping abseits der üblichen Geschäfte hast, bist du hier genau richtig.

Anreise nach Koblenz

Koblenz liegt zwischen mehreren der größten Städte Deutschlands, wie beispielsweise Frankfurt am Main, Köln und Düsseldorf. Daher ist Koblenz super angebunden und du wirst zahlreiche Verbindungen finden.

Wir würden dir die Anreise mit der Bahn empfehlen. Aus den meisten deutschen Städten kannst du eine schnelle und günstige Verbindung ergattern, dich im Zug entspannt zurücklehnen und die Fahrt durch die schöne Landschaft entlang der Mosel genießen.

Wenn du nichts gegen eine längere Fahrt hast, lohnt sich für dich die Anreise mit dem Bus. Bei Flixbus findest du sehr günstige Tickets für fast jede Strecke. Ob Zug oder Bus: Deine Haltestelle ist der Koblenzer Hauptbahnhof. Von hier aus sind es nur etwa 15 Minuten zu Fuß oder mit der Regionalbahn bis in die Altstadt.

Außerdem kannst du natürlich auch mit dem Auto anreisen. Super praktisch: Über die ADAC Parkinfo App kannst du schnell nachsehen, wo in Koblenz noch ein Parkplatz frei ist.

Zur Buchung der Zugtickets
Zur Buchung der Bustickets

Unterwegs in Koblenz

Die Altstadt in Koblenz ist nicht allzu groß und die meisten der Koblenzer Sehenswürdigkeiten kannst du prima zu Fuß erreichen. Solltest du doch mal etwas weiter fahren müssen, hast du verschiedene Möglichkeiten.

Öffentlicher Nahverkehr

Der öffentliche Nahverkehr in Koblenz besteht tatsächlich nur aus Bussen, Straßenbahnen oder eine U-Bahn gibt es nicht. Mit dem Bus kann es bei viel Verkehr zwar durchaus mal etwas länger dauern. In der Regel sind die Öffis allerdings recht zuverlässig.

Wenn du nur mal eben von A nach B kommen musst, lohnt sich meist ein Einzelticket ab 2 Euro. Dein Ticket kannst du ganz einfach direkt beim Busfahrer kaufen oder an einem der Ticketautomaten an den Haltenstellen.

Zur Fahrplanauskunft des VRM

Koblenz Card

Für Touristen gibt es außerdem die Koblenz Card – ein typischer Pass für Besucher der Stadt, mit dem du ein paar Euro sparen kannst.

Koblenz Card

Die Karte gilt 24 Stunden und beinhaltet neben einem Ticket für sämtliche Busse auch viele Rabatte auf den Eintritt bei Museen sowie einen kostenlosen Rundgang durch die Altstadt in Koblenz. Für eine Person kostet die Karte 9,80 Euro und du kannst sie an der Touristeninfo im Forum Confluentes kaufen.

Mit dem Auto nach Koblenz

Wenn du etwas flexibler sein willst, ist ein Auto natürlich ideal. In Koblenz gibt es genügend Parkhäuser in der Innenstadt, wo du parken kannst.

Unser Tipp: Am günstigsten ist hier das Parkhaus im Forum Mittelrhein: Hier kostet das Parken 0,60 Euro für 30 Minuten und 24 Euro pro Tag. 

Außerhalb der Parkhäuser ist die Parkplatzsuche wie in vielen anderen größeren Städten etwas langwierig. Die aktuellen Zahlen werden dir direkt vom dynamischen Parkleitsystem angezeigt.

Die besten Reiseführer für Koblenz

Du willst noch mehr Infos für deinen Kurztrip nach Koblenz? Oder hast du einfach gerne ein gedrucktes Buch in der Hand beim Reisen?

Dann schau dir doch mal unsere drei Favoriten der Reiseführer rund um Koblenz an.

Reise Know-How CityTrip Koblenz

Die Reise Know-How Bücher gehören sicherlich zu den Klassikern unter den Reiseführern. Auf 144 Seiten findest du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Koblenz, schöne Orte und Restauranttipps, die einen Kurztrip nach Koblenz ausmachen – übersichtlich und aktuell.

Reise Know-How CityTrip Koblenz

11 Orte in Koblenz, die man gesehen haben muss

Die Reiseführer aus dieser Reihe entführen dich auch zu Attraktionen in Koblenz abseits der üblichen Touristenpfade – genauer gesagt an 111 außergewöhnliche Orte in Koblenz. Außerdem sind sie sehr unterhaltsam geschrieben und enthalten viele spannende Infos sowie wirklich schöne Fotos.

111 Orte in Koblenz, die man gesehen haben muss

Lieblingsplätze von Koblenz zu Rhein und MoselFalls du planst, deine Reise nach Koblenz auch noch mit einem Abstecher in andere Städte der Moselregion zu verbinden, ist dieser Reiseführer super. Ob Ausflüge an der frischen Luft oder eine Erkundungstour durch die Stadt, hier findest du von allem etwas.

Lieblingsplätze von Koblenz zu Rhein und Mosel

Warst du schon in Koblenz und hast noch mehr Tipps?

Oder besuchst du die Stadt demnächst und hast noch Fragen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar!