Die schönsten Strände in Sizilien und die besten Hotels

Siziliens Küste bietet alles: Sand- oder Kieselstrände, Partystrände, abgelegene Buchten oder meterhohe Felswände, die ins Meer hinabfallen. Wie findest du aber den perfekten Strand für dich und dazu auch ein gutes Hotel? In diesem Beitrag zeige ich dir, wo in Sizilien du am besten Urlaub machen kannst.

Siziliens Küste bietet alles, was das Urlauber-Herz begehrt: Sandstrände, Kieselstrände, Partystrände, abgelegene Buchten oder meterhohe Felswände, die ins Meer hinabfallen.

Wie findest du aber den perfekten Strand für dich und dazu auch ein gutes Hotel? 
In diesem Beitrag zeige ich dir, wo du in Sizilien am besten Urlaub machen kannst.

Sizilien ist die größte Insel des Mittelmeers und besitzt über 1.600 Kilometer Küste. Knapp 900 km davon sind Strände.

Einige sind touristisch bestens erschlossen und ziehen jährlich hunderttausende Touristen an. Andere sind einsam und verträumt, da sie schwerer zu erreichen sind und weniger Übernachtungsmöglichkeiten bieten.

Die gute Nachricht ist aber: Es gibt in Sizilien einen Traumstrand für jeden Geschmack.

In diesem Artikel gebe ich dir hilfreiche Infos zu den schönsten Stränden von Sizilien und zu jedem Strand passende Hotelempfehlungen.

Generelle Hotel-Tipps für Sizilien

Der Tourismus in Sizilien ist noch lange nicht vergleichbar mit vielen anderen Regionen in Italien. Das heißt, es gibt im Vergleich zu dem Riesenangebot an Traumstränden noch nicht so viele Hotels wie im Rest von Italien.

In diesem Beitrag sind bei weitem nicht alle schönsten Strände von Sizilien aufgelistet. Ich habe also bewusst Strände ausgesucht, die auch einigermaßen gut zu erreichen sind und Hotels in der Nähe haben.

Was kostet ein Hotel in Sizilien?

Das kommt auf verschiedene Faktoren an, wie zum Beispiel die Reisezeit und den Ort, an dem das Hotel steht. In den Monaten Juli und August ist in Sizilien Hauptsaison, da sind die Preise für Übernachtungen am höchsten.

Wenn du aber die klassischen Strand-Locations von Sizilien vermeidest, wie zum Beispiel Taormina, Syrakus oder Palermo, kannst du auch in der Hauptsaison noch Schnäppchen machen.

Andere Küstenabschnitte haben teilweise sogar noch schönere Strände, sind dann aber oft schwerer zu erreichen oder es gibt nur eine begrenzte Auswahl an Hotels.

Wenn du dich für Urlaub in einem Agriturismo entscheidest, also einer Ferienwohnung in einem Landhaus, ist das günstiger als ein Hotel am Strand. Diese sind in der Regel aber ein Stück von der Küste entfernt und du wirst einen Mietwagen brauchen.

Unser Tipp: Für die Suche nach dem besten Mietwagenangebot nutzen wir am liebsten den Vergleichsrechner von Check24.

Lieber im Hotel oder im Agriturismo übernachten?

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ein Agriturismo ist ein großes Landhaus, welches mehrere Ferienwohnungen anbietet. Es liegt in der Regel weiter landeinwärts.

Viele sind sehr gut ausgestattet, mit Pool, Garten, dem Bio-Anbau und Verkauf von Obst und Gemüse und manchmal auch einem hauseigenen Restaurant. Ein paar Haustiere gibt es meistens auch.

Ein Agriturismo ist einfach familiärer und ruhiger als ein Hotel und du bist in engerem Kontakt mit den Einheimischen.

Der Nachteil eines Agriturismo ist, dass die Internetverbindung oft nicht so gut ist. Das liegt einfach daran, dass außerhalb der Städte in Sizilien das Netz noch nicht so gut ausgebaut ist.

Falls das für dich ein wichtiger Faktor ist, solltest du dich vor der Buchung beim Vermieter über die Netzqualität informieren.

Im Hotel hast du dagegen mehr Services, wie zum Beispiel regelmäßige Zimmerreinigung, Frühstück und die Nähe zum Strand, sodass du nicht unbedingt auf ein Auto angewiesen bist.

Mit dem Internet gibt es in Ballungsräumen in der Regel auch keine Probleme. Dafür ist ein Hotel normalerweise aber auch etwas teurer als ein Agriturismo.

Wie weit im Voraus sollte man buchen?

In Sizilien boomt der Tourismus und jedes Jahr kommen mehr Menschen vom italienischen Festland und aus dem Ausland. Weil die Anzahl an Hotels aber begrenzt ist, gilt: Je früher du buchst, desto besser.

Wenn du zur Hauptsaison nach Sizilien willst und ein gutes Hotel in Strandnähe suchst, solltest du also mindestens drei Monate im Voraus buchen. Dann sind die Preise nicht unbedingt niedriger, aber du findest noch freie Zimmer.

Wenn du in der Nebensaison reist, reicht auch ein Monat im Voraus. Besonders gute Schnäppchen gibt es allerdings, wenn du in der Nebensaison ganz kurzfristig buchst, zum Beispiel eine Woche im Voraus. Dann kannst du auch im Luxushotel ein Zimmer für wenig Geld bekommen.

Als Alternative zum Hotel, gibt es in Sizilien viele Ferienwohnungen. An manchen Orten, zum Beispiel an der Südküste, gibt es sogar viel mehr Ferienwohnungen und Ferienhäuser, als Hotels.

Unsere Hoteltipps für Sizilien

In diesem Artikel findest du zu jedem Strand verschiedene Hoteltipps.

Dabei ist für jeden Geldbeutel etwas dabei von günstigen Unterkünften und Ferienhäusern bis zu hübschen Boutique-Hotels.

Der richtige Strand auf Sizilien für deine Urlaubswünsche

In Sizilien gibt es so viele Strände, dass es auf dem ersten Blick erstmal schwierig ist, den perfekten zu finden. Wo ist der Strand möglichst nicht überfüllt, aber trotzdem in Hotelnähe? Und wie weit ist er vom Flughafen entfernt?

Es gibt wirklich viele Arten von Stränden in Sizilien: Sand- und Steinstrände, Strände, die du nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichen kannst, Partystrände oder Strände, die sich wunderbar für Wassersport eignen.

Wahrscheinlich hast du genaue Vorstellungen davon, wie dein Strandurlaub aussehen soll. Deshalb habe ich hier verschiedene Strand-Aktivitäten aufgelistet. Dazu findest du dann die passenden Strände, die sich für die jeweilige Aktivität am besten eignen.

Kite- und Windsurfen: Lo Stagnone, Marina di Ragusa, San Gregorio
Surf / Wellenreiten: Mondello (September bis Dezember)
Schnorcheln: Mazzarò, San Gregorio, Scopello, Baia del Tono, Favignana
Sonnenuntergang: Lo Stagnone, Baia del Tono, Lido di Cefalù, San Vito Lo Capo, die Westküste von Favignana
Entspannung und Ruhe: San Gregorio, Marina di Ragusa in der Nebensaison, Scopello in der Nebensaison, Favignana in der Nebensaison, Lo Stagnone
In der Nähe von Sehenswürdigkeiten: Mondello, Mazzarò, Giardini Naxos, Marina di Ragusa, Lido di Cefalù, San Vito Lo Capo
Möglichst viel Infrastruktur: San Vito lo Capo, Mazzarò, Giardini Naxos, Marina di Ragusa, Lido di Cefalù

Es gibt natürlich auch sehr viele andere wunderschöne Strände, die aber schwer zu erreichen sind und keine Hotels in Nähe haben. Das liegt zum Beispiel dann daran, dass sie sich in einem Naturschutzgebiet befinden oder einfach weit abseits der Touristenpfade liegen.

Vielleicht hast du ja auf deinem Trip nach Sizilien vor, auch einen Mietwagen zu nehmen. Damit erreichst du dann auch diese Strände oder kommst zumindest in ihre Nähe. Meistens musst du auch ein Stück zu Fuß laufen.

Folgende Strände sind sehr sehenswert, bieten aber keine Übernachtungsmöglichkeit:

Nordküste: Marinello Beach, alle Strände des Naturreservats Riserva dello Zingaro
Westküste: Cala Rossa auf der Insel Favignana, La Tonnara di Scopello
Südküste: Scala dei Turchi, der Kaninchenstrand auf der Insel Lampedusa, Isola delle Correnti
Ostküste: Calamosche, Tonnara di Vendicari, Marinello di Olivieri Beach

Sizilien Strände
Siziliens Strände eignen sich nicht nur super zum Baden oder für Wassersport. Vor allem an der Westküste erwarten dich auch traumhafte Sonnenuntergänge.

Sizilien Nordküste: Die schönsten Strände und besten Hotels

Die Nordküste von Sizilien ist nur teilweise touristisch erschlossen. Der Nordwesten hat einige bekannte Touristenhochburgen, wie Mondello, San Vito Lo Capo und Scopello.

Der Nordosten ist dagegen leerer und auch während der Hochsaison kannst du hier fast menschenleere Strände finden.

Die Leere hat natürlich ihre Vor- und Nachteile: Übernachtungspreise sind das ganze Jahr über relativ niedrig, dafür gibt es aber weniger Hotels.

Die schönsten Strände zum Übernachten an der Nordküste von Sizilien

Die Nordküste hat also beides zu bieten: touristische Hotspots im Westen und einsame Strände mit weniger bis keiner Infrastruktur im Osten.

Die Grenze zwischen touristisch und nicht touristisch ist mehr oder weniger der Ort Cefalù: Hier gibt es viele tolle Strände, im Ort selbst findest du viele Hotels, Restaurants und besonders im Juli und August ist hier sehr viel los.

Ab Cefalù wird es dann in Richtung Osten immer leerer. Es ist also eher ruhig und ideal, wenn du einfach nur entspannen und tagelang ungestört am Strand faulenzen willst.

Folgende sind die schönsten Strände im Norden von Sizilien:

#1 San Gregorio (Capo d’Orlando)

Der Strand von San Gregorio ist ein Kieselstrand außerhalb von Capo d’Orlando mit kristallklarem Wasser, der sich auch super zum Schnorcheln eignet. Er liegt etwas abseits des Trubels von Capo d’Orlando, ist dafür aber so gut wie nie überfüllt.

Generell ist die Küste um Capo d’Orlando vor allem bei Wassersportlern beliebt. Der Wind bläst hier das ganze Jahr über, teilweise gibt es auch hohen Wellengang.

Vorteile einer Unterkunft am Strand San Gregorio

  • Es ist nicht viel los und du kannst sehr gut entspannen.
  • Wenn du Lust auf Unterhaltung bekommst, bist du in ein paar Autominuten in Capo d’Orlando.
  • Das Wasser ist sehr sauber und super zum Schnorcheln.
  • Capo d’Orlando ist gut für Kite- und Windsurfen. Am Strand von San Gregorio gibt es auch eine Segelschule.

Nachteile einer Unterkunft am Strand San Gregorio

  • Der Strand besteht aus Kiesel und Steinen.
  • Es gibt nur vereinzelte Restaurants und keine Hotels in Strandnähe.
  • Die Innenstadt von Capo d’Orlando kann nur mit dem Auto oder dem Bus erreicht werden, da die einzige Straße sehr befahren ist.
Hotel-Tipps für San Greogorio

#2 Lido di Cefalù

Wenn du nach Bildern von Sizilien stöberst, findest du bestimmt ganz schnell ein Foto vom Strand von Cefalù.

Es handelt sich dabei um einen flach abfallenden Sandstrand mit wunderbar durchsichtigem Wasser, direkt vor der Altstadt von Cefalù.

Er ist besonders für seine Kulisse mit den alten Häusern bekannt, die den Strand und die Strandpromenade umgeben.

Der Strand ist außerdem für sein aktives Nachtleben berühmt, da viele Restaurants und Bars der Altstadt sich direkt an der Strandpromenade befinden.

Vorteile einer Unterkunft am Lido di Cefalù


  • Du kannst hier Strandurlaub mit Sightseeing verbinden, denn der Ort ist auch gut mit Palermo verbunden.
  • Es gibt viele Bars und Restaurants, in denen du essen kannst.
  • Abends gibt es einen tollen Sonnenuntergang.
  • Besonders in den Sommermonaten gibt es ein aktives Nachtleben.

Nachteile einer Unterkunft am Lido di Cefalù

  • Im Juli und August wird es sehr voll.
  • Ein gemietetes Set aus Sonnenschirm und zwei Liegen ist vergleichsweise teuer und kostet circa 20-25 Euro pro Tag.
  • Am Strand gibt es sehr viele Verkäufer, die dich immer wieder ansprechen.
Hoteltipps für Cefalù
Cefalu Strand
Der malerische Strand von Cefalu

#3 Mondello

Der Strand von Mondello ist nur 6 km vom Zentrum von Palermo entfernt und obwohl es der offizielle Stadtstand von Palermo ist, ist er ein echter Traumstrand.

Er liegt in einer Bucht zwischen zwei Bergen, ist sehr flach abfallend und sehr gepflegt.

Der Bezirk Mondello ist ebenfalls sehr sehenswert, mit bunten Liberty Villen und vielen kleinen Restaurants und Bars in Strandnähe.

Vorteile einer Unterkunft in Modello

  • Sehr schöner Strand mit Sonnenschirmverleih, Duschen und Umkleidekabinen.
  • Es gibt rund um den Strand sehr viele Bars, Restaurants und Nachtclubs.
  • Mit dem Stadtbus kommst du in 30 Minuten direkt ins Zentrum von Palermo.

Nachteile einer Unterkunft in Mondello

  • Im Juli und August ist es sehr überfüllt.
  • Der Strand ist fast vollständig kostenpflichtig.
  • Ein Sonnenschirm mit zwei Liegestühlen kostet je nach Verleih und Saison zwischen 15 und 25 Euro pro Tag.
Hoteltipps in Mondello

#4 Scopello

Das kleine Fischerdorf Scopello hat in ganz Italien einen Namen und ist besonders für die sehr sehenswerte Küste bekannt.

Fast überall ist sie sehr schroff und die Felsen fallen steil ins kristallklare Meer ab. Es gibt vereinzelte kleine Buchten, die perfekt zum Schnorcheln und Tauchen sind.

Am berühmtesten ist die Bucht der Tonnara di Scopello: direkt am Wasser steht diese Ruine einer ehemaligen Thunfischfabrik.

Der Strandzugang ist auf Zementboden und kostet 5 Euro für den ganzen Tag. Zementboden hört sich zwar blöd an, aber die Bucht ist absolut sehenswert.

Vorteile einer Unterkunft in Scopello

  • Die Unterwasserwelt ist bunt und vielfältig, perfekt zum Schnorcheln und Tauchen.
  • In Scopello ist nicht viel los, du kannst also auch in der Hochsaison entspannen.
  • In der Nähe von Scopello beginnt das Naturschutzgebiet Riserva dello Zingaro, wo du Ausflüge und Bergwanderungen machen kannst.

Nachteile einer Unterkunft in Scopello

  • Es gibt keine Sandstrände.
  • Der Ort ist sehr klein und abgeschieden und es gibt keine Hotels, nur Ferienwohnungen und Ferienhäuser.
  • Scopello kann nur mit dem Auto oder dem Bus erreicht werden.
Hoteltipps in Scopello

Sizilien Westküste: Die schönsten Strände und besten Hotels

Die Westküste von Sizilien lässt sich gut in touristisch und nicht touristisch einteilen. Im Nordwesten findest du entlang der Küste viele Hotels, besonders in und um San Vito Lo Capo.

 Weiter südlich gibt es kaum Hotels, dafür mehr Ferienwohnungen und kleine Pensionen.

Die schönsten Strände zum Übernachten an der Westküste von Sizilien

Die Westküste von Sizilien hat einige ganz typische Urlaubsorte, besonders an der Nordwestküste. Diese sind schon seit Jahrzehnten Ferienorte der Sizilianer und somit gut angebunden und mit Hotels und Infrastruktur ausgestattet.

Die äußerste Westküste ist dagegen besonders bei Kitesurfern und Windsurfern beliebt, speziell die Flachwasserlagune Lo Stagnone. Hier gibt es bis zu 300 Windtage im Jahr.

#5 San Vito Lo Capo

Der Strand von San Vito Lo Capo gilt als der schönste Stand von Sizilien. Er ist wirklich ein echter Traumstrand: breit, mit vereinzelten Palmen, weißer Sand und ganz seichtes, kristallklares Wasser.

Direkt neben dem Strand thront der Berg Monte Monaco, der dem ganzen einen Hauch von Copacabana gibt.

Der Strand hat sowohl kostenpflichtige Abschnitte, an denen du dir einen Sonnenschirm und Liegestühle leihen kannst, als auch freie Abschnitte.

Das Städtchen San Vito lo Capo umrandet den Strand mit vielen kleinen Bars und Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Vorteile einer Unterkunft in San Vito Lo Capo

  • Er gilt als der schönste Strand von Sizilien mit toller Berg-Kulisse.
  • Es gibt viele Bars, Restaurant und Nachtleben.
  • Er ist gut mit dem Flughafen von Palermo und dem Flughafen von Trapani verbunden.

Nachteile einer Unterkunft in San Vito Lo Capo

  • In der Hochsaison ist es sehr voll.
  • Der Strand ist sehr windgeschützt, daher gibt es kaum Möglichkeiten für Wassersport.
  • Wegen der Popularität des Ortes sind die Preise in der Hochsaison ziemlich hoch.
Hoteltipps in San Vito Lo Capo

#6 Lo Stagnone

Lo Stagnone ist nicht der typisch sizilianische Traumstrand, der in jeder Liste der Top Strände von Sizilien auftauchen würde.

Aber ich habe ihn bewusst mit in diesen Bericht reingenommen, weil er besonders eins ist: Der beste Spot zum Kitesurfen und Windsurfen in Sizilien.

Lo Stagnone bedeutet übersetzt „Der große Teich“, denn es handelt sich dabei um Europas größte Flachwasserlagune.

Der Wind weht hier das ganze Jahr über aus allen Richtungen und in der ganzen Lagune ist das Wasser nur hüfttief. Besonders als Anfänger kannst du hier wunderbar Windsurfen und Kitesurfen üben.

Aber auch, wenn du kein Fan von Wassersport bist, gibt es rund um die Lagune wunderbare Strände, die auch in der Hochsaison nie zu voll sind.

Vorteile einer Unterkunft in Lo Stagnone


  • Es ist Europas größte Flachwasserlagune und ideal für Wassersport.
  • Du triffst viele gleichgesinnte Wind- und Kitesurfer aus aller Welt.
  • Unterkünfte sind auch in der Hochsaison vergleichsweise günstig.

Nachteile einer Unterkunft in Lo Stagnone


  • Die Gegend ist sehr ländlich, abends ist also nicht viel los.
  • Der nächste Flughafen ist der von Trapani, der aber aus Deutschland kaum angeflogen wird.
  • Du brauchst in Lo Stagnone auf jeden Fall einen Mietwagen.
Hoteltipps in Lo Stagnone

#7 Favignana

Favignana ist eine kleine, typisch mediterrane Trauminsel vor der Westküste von Sizilien.

Sie gehört zu den Ägadischen Inseln und du kannst sie aus dem Hafen von Trapani in 20 Minuten mit der Fähre erreichen.

Die Insel besitzt absolute Traumstrände. Die Buchten sind zwar klein und sehr überschaubar, aber das Wasser ist einfach herrlich: kristallklar, in Türkis- und Blautönen mit feinem, weißen Sand.

Die meisten Strände sind auch von Felsen umgeben, zwischen denen sich allerlei Fische tummeln.

Alle Strände der Insel kannst du gemütlich aus dem einzigen Ort mit dem Leihrad erreichen, Autos gibt es so gut wie keine.



Mein Tipp: Besuch Favignana nur in der Nebensaison. In der Hauptsaison ist es so voll, dass es sich bei der Größe der Insel und der Strände einfach nicht lohnt.

Vorteile einer Unterkunft auf Favignana


  • Die Strände sind alle wunderschön und perfekt zum Schnorcheln.
  • Die Insel ist sehr sauber.
  • Es gibt keinen Partytourismus, nur einige Restaurants, Pizzerias und kleine Bars.

Nachteile einer Unterkunft auf Favignana


  • Abends ist ab Mitternacht so gut wie nichts mehr los.
  • Die Strände sind klein und füllen sich daher schnell.
  • Unterkünfte sind ein wenig teurer.
Hoteltipps in Favignana

Sizilien Südküste: Die schönsten Strände und besten Hotels

Der Süden von Sizilien ist eher bei Sizilianern selbst, als bei ausländischen Touristen beliebt. Das liegt daran, dass die Orte meistens nur mit dem Mietwagen erreicht werden können und auch wenige Hotels bieten.

Trotzdem gibt es besonders in der Hauptsaison ein aktives Nachtleben, mit vielen Bars und Restaurants und vollen Strandpromenaden.

Im Vergleich zum Westen ist es hier windiger, sodass auch Windsurfen oder Kitsurfen hier sehr gut funktionieren.

Im Süden dauert der Sommer übrigens auch länger als im Rest der Insel und du kannst oft auch im November noch an den Strand.

Die schönsten Strände zum Übernachten an der Südküste von Sizilien

Im Süden von Sizilien sind die Strände meistens flach abfallend, mit feinem Sand und klarem Wasser.

Im den Monaten von April bis September kannst du außerdem besonders im Südosten sehr gut Kite- und Windsurfen. Beliebte Strände dafür sind Marina di Ragusa und Pozzallo.

Im Süden von Sizilien sind auch einige sehr sehenswerte Städte, wie Syrakus, Noto oder Ragusa Ibla. Wenn du also deine Unterkunft an der Südküste buchst, kannst deinen Strandurlaub gut mit Sightseeing verbinden.

#8 Marina di Ragusa

Der Strand von Marina di Ragusa ist ein Geheimtipp und bei Nicht-Sizilianern noch nicht so bekannt. Er ist besonders bei Wassersportlern beliebt, weil hier das ganze Jahr über Wind weht.

Es gibt Segelschulen, Bootsverleihe und einen Yachthafen; auch die Strandpromenade ist in der Hochsaison sehr belebt, mit Souvenirständen, Restaurants und Nachtclubs.

Der Strand ist fein sandig, flach abfallend und sehr sauber. Du kannst sowohl einen Sonnenschirm mieten, als dich auch frei mit deinem eigenen Handtuch hinlegen.

Vorteile einer Unterkunft in Marina di Ragusa

  • Der Strand ist mit Strandbars, Restaurants und einer belebten Strandpromenade ausgestattet.
  • Unterkünfte sind hier relativ günstig.
  • In der Gegend gibt es viele Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Altstadt Ragusa Ibla oder Scicli.
  • Außerhalb der Monate Juli und August ist der Strand wunderbar leer.

Nachteile einer Unterkunft in Marina di Ragusa

  • Marina di Ragusa hat keinen Bahnhof und kann daher nur mit dem Auto oder dem Bus erreicht werden. Der nächstgelegene Flughafen ist der von Catania und circa 2,5 Autostunden entfernt.
  • Es gibt noch nicht so viele Hotels und Ferienwohnungen, von daher musst du weit im Voraus buchen.
  • Besonders im August kann es sehr voll werden.
Hoteltipps in Marina di Ragusa

#9 Pozzallo

Pozzallo ist eine typisch italienische Strandlocation, mit vielen Bars, Restaurants, einer langen Strandpromenade und kilometerlangem Sandstrand. Das Städtchen wird besonders in den Monaten Juli und August von Sizilianern besucht, die hier ihre Ferienhäuser haben.

Entsprechend voll ist es dann auch, mit viel Getümmel auf der langen Strandpromenade und in den zahlreichen Bars und Restaurants.

Der Strand ist lang, sehr sauber, feinsandig und das Wasser wunderbar klar. Auch hier gibt es sowohl kostenpflichtige Abschnitte, als auch frei begehbaren Strand.

Vorteile einer Unterkunft in Pozzallo

  • Der Strand ist sehr gut ausgestattet und es gibt viel Unterhaltung.
  • Der Strand wird sehr sauber gehalten.
  • Aus Pozzallo kannst du gut weitere sehenswerte Städtchen erreichen wie Syrakus, Noto oder Ragusa Ibla.

Nachteile einer Unterkunft in Pozzallo

  • Pozzallo hat keinen Bahnhof und kann nur mit dem Reisebus oder dem Auto erreicht werden. Vom Flughafen von Catania dauert die Fahrt circa zwei Stunden.
  • Das Angebot an Unterkünften ist nicht so groß, du solltest also weit im Voraus buchen
  • Im August wird es sehr voll.
Hoteltipps in Pozzallo

Sizilien Ostküste: Die schönsten Strände und besten Hotels

Die Ostküste von Sizilien ist touristisch bestens erschlossen und wird auch von ausländischen Touristen schon seit Jahrzehnten besucht. Hotels gibt es also reichlich, viele auch in Strandnähe.

An der Ostküste kannst du außerdem viel unternehmen, falls dir reiner Strandurlaub zu monoton wird. In Küstennähe findest du zum Beispiel den Ätna oder auch die Alcantara Schlucht.

Oder du kannst wunderschöne, uralte Städte besuchen wie Taormina, Catania und Syrakus.

Die schönsten Strände zum Übernachten an der Ostküste von Sizilien

Auch an der Ostküste gibt es einige sehr berühmte Strände. Viele sind Stein- und Kieselstrände, besonders in der Nähe des Ätnas. Richtung Südosten findest du aber auch wieder lange, feine Sandstrände.

Folgende gehören zu den schönsten Stränden der Ostküste von Sizilien:

#10 Marzamemi

Marzamemi ist ein kleines Fischerdorf an der südlichsten Spitze von Sizilien und bekannt für sein Karibik-artiges Meer. Der Sand ist nahezu weiß, das Wasser kristallklar und meterweit flach.

Der bekannteste Strand von Marzamemi ist der Strand von San Lorenzo, etwas außerhalb des Dorfes. Das Dorf selbst ist Sizilien wie aus dem Bilderbuch – Jahrhunderte alt und sehr gepflegt. Es gibt mehrere, sehr leckere Fischrestaurants und Bars und einen historischen Marktplatz mit Souvenirläden.

In den Monaten Juli und August ist in Marzamemi einiges los, aber es ist nie zu überfüllt. Der Ort lohnt sich also super, wenn du einen eher ruhigen Urlaub suchst, besonders in der Nebensaison.

Vorteile einer Unterkunft in Marzamemi

  • Sehr schönes Meer und feiner Sandstrand.
  • Es gibt einige sehr gute, traditionelle Restaurants.
  • Abends ist es aufgrund der vielen Restaurants immer belebt, aber es gibt keinen Partytourismus.

Nachteile einer Unterkunft in Marzamemi

  • Das Dorf ist sehr klein und könnte nach ein paar Tagen langweilig werden.
  • Restaurants und Unterkünfte sind relativ teuer.
  • Zum nächstgelegenen Strand musst du ein Stück laufen, er ist nämlich rund 1 km von Marzamemi entfernt.
Hoteltipps in Marzamemi

#11 Fontane Bianche

Der Strand Fontane Bianche liegt in der gleichnamigen Ortschaft und ist sowohl bei Einheimischen als auch Touristen sehr beliebt. Er ist nicht sehr weitläufig, aber sauber und das Wasser ist kristallklar mit verschiedenen Blautönen und feinem Sand.

An den jeweiligen Enden der Bucht wird es felsig, was den Strand von Fontane Bianche auch super zum Schnorcheln macht.

Am Strand selbst gibt es sowohl kostenpflichtige Abschnitte, an denen du einen Sonnenschirm mieten kannst, als auch freie.

Vorteile einer Unterkunft in Fontane Bianche

  • Der Strand ist toll zum Schnorcheln.
  • Es gibt mehrere Hotels in Strandnähe.
  • Es gibt viele Strandbars und Restaurants, in denen du essen kannst.

Nachteile einer Unterkunft in Fontane Bianche

  • Weil der Strand klein ist, kann es schnell voll werden, vor allem im Juli und August.
  • Am Strand kann es mit Animation und Musik auch mal lauter werden.
  • Abseits des Strandes ist auch in der Hochsaison nicht so viel los.
Hoteltipps in Fontane Bianche

#12 Mazzarò

Der Strand von Mazzarò ist ein kleiner Steinstrand unterhalb von Taormina, ganz in der Nähe der berühmten Isola Bella. Aus Taormina kannst du mit der Seilbahn runter in das Viertel Mazzarò fahren.

Der Strand ist nicht besonders weitläufig und besteht aus mehr oder weniger großen Kieselsteinen, weshalb du Badeschuhe brauchst.

Dafür hast du einen tollen Blick auf die steilen Hänge von Taormina und die umliegenden Berge. Das Wasser ist wie so gut wie überall in Sizilien kristallklar und perfekt zum Schnorcheln.

Um den Strand herum gibt es viele Bars und Restaurants und einige Bereiche des Strandes gehören zu Hotels. Es gibt Sonnenschirmverleihe, aber auch freie Strandabschnitte.

Vorteile einer Unterkunft am Mazzarò Strand

  • Der Strand ist mit vielen Bars, Restaurants und Sonnenschirmverleihe gut ausgestattet.
  • Der Strand ist mit seinen Felsen und schnell tief werdenden Wasser ideal zum Schnorcheln.
  • Mit der Seilbahn oder dem Bus bist du schnell in der belebten Altstadt von Taormina.

Nachteile einer Unterkunft am Mazzarò Strand

  • Da der Strand klein ist, wird er sehr schnell voll.
  • Weil es sich um einen Steinstrand handelt, musst du auf jeden Fall Badeschuhe dabeihaben.
  • Weil der Strand so berühmt ist, sind die Unterkünfte in Strandnähe ziemlich teuer.

#13 Giardini Naxos

Der Strand von Giardini Naxos ist ein weitläufiger Sandstrand, ausgestattet mit vielen Strandbars und Restaurants, in denen du im Laufe des Tages essen und trinken kannst.

Der Strand hat mehrere Sonnenschirmverleihe, außerdem gibt es einen Bootsverleih und eine Tauchschule.

Vom Strand aus hast du einen tollen Blick auf die umliegenden Berge und auf Taormina, was circa 8 km weit entfernt liegt.

Wenn du Rummel und Unterhaltung suchst, ist dieser Strand super für einen Urlaub.

Vorteile einer Unterkunft in Giardini Naxos

  • Es gibt viele Hotels in Strandnähe.
  • Es gibt viel Infrastruktur mit Geschäften, Supermärkten, Pizzerias und Strandbars.
  • Der Flughafen von Catania ist nur 40 km entfernt. Du brauchst also theoretisch auch keinen Mietwagen.

Nachteile einer Unterkunft in Giardini Naxos

  • In der Hochsaison wird es brechend voll.
  • Der Sonnenschirmverleih ist mit circa 20 Euro pro Tag ziemlich teuer.
  • In der Nebensaison liegt manchmal Müll herum.
Hoteltipps in Giardini Naxos

Das waren meine Hoteltipps mit den besten Stränden in Sizilien. Hast du auch einen Tipp für einen tollen Strand parat? Oder hast du vielleicht auch eine Hotelempfehlung auf Sizilien? Dann schreib ihn gerne in den Kommentare!