Lübeck: Die besten Tipps einer Einheimischen

Wer hat die besten Tipps für eine Stadt? Na klar, die Einheimischen! Für unsere Heimatliebe-Reihe haben wir Stephanie aus Lübeck interviewt. Die gebürtige Lübeckerin weiß bestens Bescheid und gibt dir in diesem Artikel hilfreiche Tipps für die besten Sehenswürdigkeiten in Lübeck.

Lübeck ist nach Kiel die zweitgrößte Stadt in Schleswig-Holstein. Mit ihrer überschaubaren Größe ist sie das perfekte Ziel für einen entspannten Wochenendtrip an der Ostsee!

Da sich niemand in einer Stadt so gut auskennt wie eine Einheimische, haben wir Stephanie zu Lübeck interviewt. Sie ist gebürtige Lübeckerin und kennt die Stadt in und auswendig.

Sie gibt dir die besten Tipps für ihre Heimatstadt und verrät dir, welche Sehenswürdigkeiten du bei deinem Besuch auf keinen Fall auslassen solltest.

Wenn du also einen Trip nach Lübeck planst, dürfen Stephanies Insider-Tipps für das schönste Stadtviertel oder die besten Restaurants natürlich nicht fehlen! In diesem Artikel aus unserer Heimatliebe-Serie verrät sie sie dir.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Lübeck

Bevor wir zu unserem Interview kommen, haben wir dir die wichtigsten Infos zusammengestellt, die du vor einer Reise nach Lübeck brauchst.

Unsere Hoteltipps für Lübeck

Das sind unsere Hoteltipps in Lübeck für jedes Budget. Neben den bekannten Hotelketten gibt es auch ein paar schöne individuelle Hotels. Hier ist definitiv für jeden etwas dabei!

Unsere Hoteltipps für Lübeck

Ferienwohnungen in Lübeck

In Lübeck und Umgebung findest du außerdem ein großes Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern, zum Beispiel bei Airbnb:

 Ferienwohnungen in Lübeck bei Airbnb

Reiseführer für Lübeck

Möchtest du noch mehr Informationen für deinen Urlaub in Lübeck und Umgebung? Dann können wir dir diese Reiseführer empfehlen:

111 Orte in Lübeck, die man gesehen haben muss: Die Bücher aus dieser Reihe geben einen schönen Überblick über bekannte und weniger bekannte Orte einer Region.

Reise Know-How CityTrip Lübeck: Informiert kurz und knapp über Sehenswürdigkeiten, die auf einer Reise nach Lübeck nicht fehlen dürfen.

Gücksorte in und um Lübeck – fahr hin und werd glücklich: Ob im Strandkorb an der Ostsee oder beim Schlemmen lokaler Leckereien, in Lübeck lässt sich das Leben so richtig genießen. Ein Reiseführer für wahre Glückskinder!

Interview mit einer Einheimischen: Die besten Insider-Tipps für Lübeck

#1 Wer bist du und wieso bist du Experte für Lübeck?

StephanieIch bin Stephanie, gebürtige und begeisterte Lübeckerin und freue mich Euch von meiner Heimatstadt zu überzeugen.

Gemeinsam mit Walther Herrmann, der mit seinem Unternehmen 10hourproject Lübecker Unternehmer*innen unterstützt, ihr digitales Profil zu schärfen, und meiner 20jährigen Tochter Jule, geben wir Euch unsere zusammengetragenen Insider-Tipps aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Wir haben uns im neueröffneten Co-Working Space Nitsche getroffen. Das hab ich ausgewählt, da ich beruflich Büro- und Arbeitswelten gestalte und daher neugierig auf diese Umgebung war. Hier können wir in Ruhe unsere besten Tipps zu Lübeck festhalten.

Übrigens: Das Nitsche bietet im einem typischen Altstadthaus im Erdgeschoss außerdem leckere Bowls an und das Yoga-Studio im ersten Stock werde ich sicherlich auch nochmal besuchen.

#2 Wenn du Lübeck in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Ehrwürdig – geschichtsträchtig – geheimnisvoll.

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Lübeck reisen?

Wir lieben die Geschichte der Hansestadt Lübeck, die sich in den Häusern, Gängen und Hinterhöfen und von der Trave aus entdecken lässt. Die Tore zur Altstadt, wie das Holstentor und das Burgtor und die Kirchen, wie die Marienkirche und der Dom, sind für alle Mittelalterfans ein Muss.

Insbesondere die Nähe zu den Ostseebädern wie Niendorf und Travemünde, aber auch zu der Großstadt Hamburg bieten Abwechslung, wenn ihr vorhabt, länger zu bleiben.

Oder umgekehrt: Ihr verbringt Euren Urlaub am Ostseestrand, dann sind die ein- oder auch mehrtägigen Ausflüge nach Lübeck nicht wegzudenken. Ostsee ohne einen Abstecher nach Lübeck? Unvorstellbar.

Lies auch unseren Beitrag über die schönsten Hotels an der Ostsee

Lübeck Wasser
Lübeck bietet viele schöne Fotomotive

#4 Was gibt es in Lübeck, was es nirgends sonst gibt?

Meinen Zahnarztstuhl mit Blick auf den Mühlenteich!

Die Innenstadt von Lübeck ist der Altstadtkern, charakteristisch mit den Backsteinkirchen und deren sieben Türmen. Die mittelalterliche Altstadt liegt auf einer Insel umgeben von Trave und Elbe-Lübeck-Kanal.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Lübeck

Holstentor Lübeck
Das Holstentor

#5 Welche Sehenswürdigkeiten muss man unbedingt gesehen haben, wenn man nach Lübeck kommt?

An dem Holstentor kommt eigentlich keiner vorbei. Wer auf die Altstadtinsel fährt, sollte unbedingt anhalten und die Folterkammer im Inneren anschauen.

Klar, und die Marienkirche auch von innen – wer findet die Maus? Eins der vielen Dinge, die es zu entdecken gibt.

Unser Tipp: Buche eine Sightseeing-Tour mit dem Amphibienbus durch Lübeck. Der Bus fährt sowohl über Land, als auch über Wasser!

#6 Was kann man in Lübeck machen, wenn es regnet?

Regenmantel anziehen und durch die Altstadtgassen schlendern, diese haben gerade bei Regen eine besondere Atmosphäre.

Was sagen wir Norddeutschen? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung. Und wenn es euch trotzdem zu nass ist, ab in die Museen.

#7 Was kann man mit Kindern in Lübeck machen?

Unser Geheimtipp ist eindeutig der Kanu Club Lübeck e.V. – für uns gibt es nichts Schöneres als gemeinsam mit Kids in einem Kanadier zu sitzen und Lübeck vom Wasser aus zu erkunden.

Der Kanuclub ist nicht kommerziell, er möchte unterstützen, dass Menschen für ein paar Stunden Freude und Erholung auf dem Wasser finden.

Daher stellt er allen netten Menschen, die ein paar Regeln im Umgang mit Natur beachten, die Boote kostenfrei zur Verfügung. Der Verein freut sich natürlich auch über eine Spende.

Und noch ein Tipp ist die Freilichtbühne. Hier spielt Wilfried Zander mit Leidenschaft und seiner Crew Kindertheater.

In diesem Jahr findet z.B. wieder Pettersson und Findus statt. Hier waren Jule und ich das erste Mal vor 17 Jahren, und dann immer wieder. Es ist ein fester Termin im Sommer.

Freilichtbühne Lübeck
Die Freilichtbühne

#8 Wenn du einmal den Drang verspürst, aus der Stadt hinauszufahren, wo fährst du hin?

Wir nehmen unseren Hund mit und wandern an der Ostseeküste, am Brodtner Steilufer von Travemünde nach Niendorf und retour. Je nach Wasserstand direkt am Wasser oder oben auf der Steilküste. Von da hat man einen tollen Blick über die Ostsee und es fühlt sich ein bisschen an wie grenzenlose Freiheit.

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

Wenn wir ohne Hund unterwegs sind, ist ein Abstecher in den Schulgarten der richtige Ort für uns, um die Seele baumeln zu lassen. An einem warmen Sommerabend mit Picknick und Wein im Drägerpark sitzen – auch eine großartige Möglichkeit, um den Tag ausklingen und die Seele baumeln zu lassen.

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Lübeck?

Eindeutig die Petrikirche – der Fahrstuhl bringt Euch auf 50 m Höhe, von wo man einen wunderschöner Blick über Lübeck hat. Bei gutem Wetter könnt ihr sogar die Ostsee erkennen.

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Das Jugendzentrum am Burgtor gestaltet mit seinen Jugendlichen Graffitits an Wänden. Sicherlich ein Ort für coole Bilder und außerdem die Möglichkeit sich als Fotograf für diese wertvolle Jugendarbeit einzusetzen.

Ich selbst liebe auch die Lübecker Brückengeländer, die bei unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten immer wieder anders wirken. Also Thema Brückengeländer und lasst die Suche starten.

Oder immer wieder gern Boote – z.B. beim Bootshafen mit seinen vielen unterschiedlichen Booten an dem Kanal oder die alten Segler und Koggen an der Untertrave.

Bootshafen Lübeck
Der Bootshafen

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Stadt machen kann?

Die Gewölbeführung in der Marienkirche ist der absolute Hammer!

Wenn Ihr schwindelfrei seid, unbedingt machen. Bestimmt müsst ihr hier aber rechtzeitig reservieren und könnt es nicht spontan entscheiden.

Das Gewölbe des Hauptschiffs von St. Marien ist 38,50 Meter hoch.

Die Besucher der Turm- und Gewölbeführungen sehen die mächtigen Gewölbekappen von oben. Sie stehen unter dem riesigen Dach und blicken durch Fensterluken, geöffnete Arbeitspforten und vom Dachreiter auf die Altstadt und bei guter Sicht bis nach Travemünde, Mecklenburg und ins Holsteinische.

Der Weg dahin führt über Treppen in den Türmen – vorbei an Glockenspiel, Mauerkrone und Glockenstube.

Die Führung dauert gut zwei Stunden, die gefüllt sind mit Geschichten über die harten Arbeitsbedingungen unserer mittelalterlichen Vorfahren, von denen viele ihr ganzes Leben mit diesem Bau verbrachten. Es ist eine Begegnung mit den großartigen geistigen, technischen und körperlichen Leistungen der Menschen im 13. und 14. Jahrhundert – und in der Zeit des Wiederaufbaus nach 1945.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Lübeck zu kommen?

Unser Favorit sind die Poetry und Science Slam Veranstaltungen von Thilo Strauß. Thilo holt viele namhafte Künstler*innen auf die Bühne. Schaut, was an Euren Besuchstagen läuft.

Oder das HanseKulturFestival. 2021 findet es am 4. bis 6. Juni statt.

Wir haben es 2018 erlebt und es war einfach der Traum. Die Straßen in der Altstadt waren geschmückt und viele kreative Menschen hatten Unglaubliches auf die Beine gestellt. Wir haben den Termin für 2021 bereits im Kalender eingetragen.

Deko Hanse Kultur Festival
Während des Hanse Kultur Festivals ist die Stadt toll geschmückt

#14 Gibt es ein Museum in Lübeck, das man auf keinen Fall verpassen darf?

Klar, das Hansemuseum mit vielen spannenden Führungen.

Die Zeit der Hanse ist sehr spannend dargestellt, auch auf jeden Fall für Kinder interessant. Auch wenn Ihr noch nicht auf den Weg nach Lübeck seid, schaut doch schon mal auf die Seite. Das digitale Angebot ist sicherlich ein Vorbild für viele Museen.

#15 Durch welches Stadtviertel schlenderst du am liebsten und warum?

Am liebsten halten wir uns in der traumhaften Altstadt auf. Gerade zum Bummeln ist diese einfach perfekt. Vor allem in der Hüxstraße gibt es so süße, kleine Läden und Cafés, die leider sehr zum Geld ausgeben verleiten.

Aber auch sonst sind alle Straßen, die von der Königstraße runter zum Kanal führen, wunderschön zum Schlendern.

Unser Altstadtrundgang erfolgt in der Regel immer in der Reihenfolge Parken am Kanal, dann Hüxstraße hochgehen bis zur Königstraße, dann wieder die Fleischhauerstraße runter. Oder durch die vielen kleinen Gänge, die sich in der kompletten Altstadt verstecken. Einfach mal Ausschau halten.

Essen und Trinken in Lübeck

#16 Welche kulinarische Spezialität muss man in Lübeck unbedingt mal probiert haben?

Labskaus in der Schiffergesellschaft. Die Schiffergesellschaft ist ein sehr altes Restaurant, bei dem die Hanse irgendwie noch zu existieren scheint. Von der Decke hängen Holzboote und es wird norddeutsche Hausmannskost serviert.

Für zwischendurch unbedingt mal ein Franzbrötchen von der Bäckerei Junge mitnehmen und genießen.

#17 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Hier haben wir sehr leidenschaftlich diskutiert. Wir lieben alle die Hüxstraße – Walters Favorit ist das Miera, meins das La Vigna, direkt daneben.

In beiden Restaurant sitzen wir am liebsten auf der Straße oder wenn innen, zumindest mit Blick nach draußen. Empfehlen kann ich im La Vigna auf jeden Fall die Antipasti und die Meeresfrüchte.

Jule liebt das Buddha Bowl in der Schmiedestraße: Viel Platz an langen Holztischen, leckeres Sushi, Bowls und das Mango Lassi ist der Hit.

Da die obigen Tipps oft sehr gut besucht sind, hier ein Geheimtipp: am Lübecker Motorclub sitzt der Hafenmeister in seinem Restaurantboot „De lübsche Schut“. Bei Anke und Matthias Preuße gibt es neben dem selbstgemachten Sauerfleisch mit Bratkartoffeln viele typische Spezialitäten aus der Bordküche, alles wird von den beiden mit Liebe selbstgekocht.

Und der Platz auf dem Bootsdeck mit Blick auf’s Wasser – besser geht’s nicht!

Restaurant Lübsche Schut
Das Restaurantboot „De lübsche Schut“

#18 Wo gibt es den besten Burger der Stadt?

Leider haben auch wir in Lübeck noch keinen besonders guten Burger (neben den Mainstream Burgern von Hans im Glück) gefunden, dafür aber den besten Sushi-Burger.

Den gibt es nämlich in einem kleinen, sehr gemütlichen und schön eingerichteten Restaurant, namens Arsien Sushi, direkt in der Mühlenstraße. Unbedingt mal probieren!

#19 Wo gibt es das beste Eis der Stadt?

Einstimmig entschieden: das Soulmade in der Fleischhauerstraße! Hier gibt es ausgefallene Sorten wie z.B. Zitrone Basilikum. Das Eis wird jeden Tag frisch zubereitet und solange verkauft, bis es leer ist, was meistens relativ schnell geht. Früh kommen lohnt sich auf jeden Fall.

#20 Wo kann man am besten frühstücken?

Hier sind wir uns alle sofort einig – die Neue Rösterei in der Wahmstraße. Hier gibt’s leckere Stullen, Pancakes und den besten Kaffee in der Stadt.

#21 Wo kann man am besten abends ausgehen?

Für uns alle ist etwas dabei – unabhängig von unserem unterschiedlichen Alter. Hier würden wir auch alle gemeinsam feiern:
Viele Locations auf der Altstadtinsel wie das Kandinsky, die Café-Bar, das Schnuppe und das Hüx.

Im Hüx habe ich schon vor Jahrzehnten getanzt, wie klasse, dass es auch bei der nächsten Generation ein angesagter Club ist.

Seh cool sind auch die Veranstaltungen im Strandsalon, auf einer Spitze einer Halbinsel gegenüber der Altstadtinsel.

Sicherlich noch ein guter Tipp ist der Tonfink mit vielen Liveauftritten und Hutkasse.

Für alle Jazzfreunde auf jeden Fall nach den Veranstaltungen im CVJM Lübeck schauen. Der Leiter der CVJM-Unterkunft ist der absolute Jazzfan und veranstaltet daher in seinem Jazzclub großartige Events.

Übernachten in Lübeck

Hotel Fishers Loft
Hotel Fisher’s Loft

#22 Welches Hotel empfiehlst du Besuchern in Lübeck?

Ein charmantes und stylisches Hotel ist das 2018 eröffnete Fisher’s Loft. Das Haus, ein denkmalgeschützter Rokoko-Speicher in der Fischergruppe, wurde komplett saniert und zum Hotel umgebaut.

Und auch das MotelOne hat seinen Lübecker Ableger im Juni 2018 fertiggestellt. Es liegt direkt am Lübecker Marktplatz neben dem Rathaus. Die Architektur ist absolut gelungen, auch innen passt das Konzept sehr gut in unsere Hansestadt.

Das waren Stephanies persönliche Tipps für ihre Heimatstadt Lübeck. Warst du bereits in Lübeck und hast weitere Tipps für diese tolle Stadt? Oder fehlen dir noch Infos? Wir freuen uns über deinen Kommentar!