Die 22 schönsten Inseln Thailands

Thailand hat gut 500 Trauminseln, aber auf welcher solltest du nun deinen Urlaub verbringen? Wir zeigen dir die 22 schönsten thailändische Inseln und geben dir Tipps, welche Insel zu deinen persönlichen Reiseplänen passt.

Welche ist die schönste Insel in Thailand? Gute Frage –  rund 500 Insel gehören zu Thailand und jede hat ihren eigenen Charme.

Wohin also für die schönsten Strände? Und wohin für die besten Partynächte?

Wir zeigen dir die 22 schönsten Inseln in Thailand und zeigen dir, welche für deine Urlaubspläne am besten geeignet ist. Dazu gibt es noch praktische Reise- und Hoteltipps.

Unsere Top 3 der schönsten Inseln in Thailand

Du lässt dich gerne überraschen? Diese drei sind unsere Lieblingsinseln in Thailand, die wir dir besonders für entspannten Strandurlaub empfehlen können. Vielleicht sehen wir uns ja bald dort.

Koh Phangan: Von coolen Fullmoon Partys bis zu absoluter Ruhe unter Palmen ist für jeden was dabei. Gut erreichbar ohne abenteuerliche Umwege.

Koh Lanta: Leere Traumstrände im Süden, azurblaues Wasser und optimale Tauchbedingungen. Im Norden gibt es dagegen zahlreiche Restaurants und Bars.

Koh Kood: Wunderschöne Regenwälder mit zig Wasserfällen und tollen Sandstränden – und dabei keine Spur von Massentourismus auf Thailands viertgrößter Insel.

Koh Samui

Wenn es in Thailand eines gibt dann sind es diese traumhaften schönen Strände wie auf Koh Samui
Wenn es in Thailand eines gibt, dann sind es traumhaft schöne Strände wie auf Koh Samui

Koh Samui bietet den idealen Einstieg für alle, die noch keine Thailand-Erfahrungen sammeln konnten. Als größte Insel im Golf von Thailand ist sie touristisch super angebunden.

Hier findest du kilometerlange Traumstrände und Wassertemperaturen von lauen 27 Grad.

Wenn du die traditionelle Seite Thailands kennenlernen möchtest, dann legen wir dir unter anderem die zwölf Meter hohe Statue des goldenen Buddhas an der nördlichen Küste ans Herz – das Wahrzeichen Koh Samuis.

Unser Hoteltipp Deluxe: Villa Labaron – 5-Sterne Hotel mit Outdoor Infinity Pool
Gut und günstig: Riviera Beach Hotel – Meerblick und Panoramafenster

So erreichst du Koh Samui

Die Insel erreichst du am besten per Direktflug aus Bangkok, Pattaya (Utapao), Phuket, Krabi und Chiang Mai. Alternativ kannst du von Bangkok nach Surat Thani fliegen, wo es den Zubringerbus zur Fähre nach Donsak gibt.

Koh Phangan

Wir am Bottle Beach
Wenn man irgendwo die Seele baumeln lassen kann, dann wohl am Bottle Beach

Wenn du auf Parties aus bist, dann solltest du dir definitiv Koh Phangan näher ansehen. Gerade mal 15 Kilometer von Koh Samui entfernt lockt die Insel Partywütige mit ihrer monatlichen Fullmoon – Party, welche traditionell am Strand von Haad Rin Nok stattfindet.

Wenn du wie wir ausufernde Feiern lieber meidest, kannst du im Norden von Koh Phangan das volle Kontrastprogramm erleben: am wunderschönen Bottle Beach kannst du dich ausgezeichnet entspannen und unter Palmen die Seele baumeln lassen. Für uns auf jeden Fall eine der schönsten Inseln Thailands!

Unser Hoteltipp Deluxe: Mangata Boutique Bungalows – Strandlage
Gut und günstig: Le Divine Comedie – fröhliche Einrichtung, Pool und Garten

So kommst du nach Koh Phangan

In Koh Phangan wird zwar gerade an einem Flughafen gebaut, noch ist er aber nicht fertig. Du hast zwei Möglichkeiten um nach Koh Phangan zu kommen.

Von Surat Thani nach Koh Phangan

Vom Festland. Am Pier von Surat Thani fahren Fähren nach Koh Phangan. Dort kannst du entweder von Bangkok aus hinfliegen oder aber mit dem Zug fahren.

Da Inlandsflüge in Thailand sehr günstig sind, empfehlen wir dir zu fliegen. Auf der Seite von Air Asia gibt es sogar die Möglichkeit den Flug inklusive Transfer zum Hafen zu buchen.

Alternativ kannst du dein Ticket für die Fähre auch am Flughafen kaufen. Im Ticketpreis von ca. 500 Baht ist der Transfer zum Pier dann inklusive.

Vom Flughafen zum Pier brauchst du eine gute halbe Stunde und die Fähre braucht dann noch mal 2,5 Stunden bis nach Koh Phangan. Du solltest ab dem Flughafen Surat Thani ungefähr 4 Stunden einplanen.

Von Koh Samui nach Koh Phangan

Du kannst von Bangkok auch nach Koh Samui fliegen. Allerdings sind die Flüge nach Koh Samui oft erheblich teurer als nach Surat Thani.

Die kannst du entweder direkt am Pier kaufen oder aber in einem Reisebüro, was den Vorteil hat, dass der Transfer vom Hotel zum Pier bereits inklusive ist. Letzteres kostet um die 300 Baht, also circa 8,50 Euro.

Du hast die Wahl zwischen einem Speedboot und einer normalen Fähre. Wir empfehlen grundsätzlich lieber die normale Fähre zu nehmen, da man über die Wartung von Speedboots in Thailand oft keine guten Worte zu verlieren hat.

Mit der normalen Fähre brauchst du ca. 1 Stunde und mit dem Speedboot 20 Minuten.

Nach Koh Phangan kommst du am besten per Fähre von Koh Samui aus – hierbei bist du gerade mal 20 Minuten unterwegs!

Phuket

Warum Phuket so beliebt ist wundert uns so gar nicht - dich etwa?
Warum Phuket so beliebt ist wundert uns so gar nicht – dich etwa?

Phuket ist die größte Insel Thailands. Sie beherbergt einen der zwei internationalen Flughäfen (neben Bangkok) und ist die am meisten besuchte Insel Thailands. Touristisch ist sie also voll erschlossen und teilweise auch recht überfüllt, mit sowohl Familien als auch Partyleuten.

Klar bietet sie auch eine Vielzahl an Restaurants, Hotels und Clubs an, welche an westliche Geschmäcker angepasst sind. Abseits der Massen finden sich dennoch Möglichkeiten, hier echtes, thailändisches Leben zu entdecken – du musst nur etwas danach suchen.

Unser Hoteltipp Deluxe: Skyview Resort – Luxushotel mit toller Aussicht
Gut und günstig: Allstar Guesthouse – schlichtes, aber schönes Strandhotel

So erreichst du Phuket

Phuket erreichst du mit dem Flugzeug entweder über eine Direktverbindung oder aber mit Zwischenstopp über Bangkok. Da Phuket über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist, kann man es auch bequem mit dem Bus erreichen.

Koh Phi Phi

Maya Bay
Die berühmte Maya Bay auf der Insel Koh Phi Phi Leh

Die Inselgruppe von Koh Phi Phi besteht aus zwei Inseln – Koh Phi Phi Don ist die Hauptinsel, Koh Phi Phi Leh, mit der berühmten Maya Bay, dagegen etwas kleiner.

Koh Phi Phi Don besitzt eine kleine Auswahl an Hotels, Bars und Restaurants und ist komplett autofrei. Koh Phi Phi Leh ist dagegen unbewohnt und kann mit dem Boot für Tagestouren erreicht werden.

Der Aufenthalt auf Koh Phi Phi lohnt sich, wenn du auf einer kleinen Insel die Seele baumeln lassen willst und einen guten Mix zwischen Unterhaltung und Entspannung suchst.

Unser Hoteltipp Deluxe: Zeavola Resort – Wellnesshotel im Baumhaus Style
Gut und günstig: Dee Dee Sea Front – Unterkunft direkt am Strand 

So erreichst du Koh Phi Phi

Zu erreichen ist Koh Phi Phi nur mit dem Boot oder mit der Fähre. Hier solltest du für die Überfahrt von Phuket aus in der Regel etwa zwei Stunden einplanen, aus Koh Lanta dauert die Überfahrt circa eine Stunde.

Koh Samet

Auf Koh Samet erwarten dich feine Sandstrände und türkises Wasser
Bei diesem Anblick möchte man glatt den ganzen Tag an einem Strand von Koh Samet verbringen

Koh Samet ist im Vergleich zum Rest Thailands überraschend teuer, besitzt jedoch traumhafte Buchten und fast verlassene Strände, die zum Erholen einladen – und das gerade mal 70 Kilometer von der Hektik Pattayas entfernt.

Wenn du auf der Suche nach aufregendem Nachtleben und ausgedehnten Shoppingmöglichkeiten bist, dann wird dich Koh Samet jedoch enttäuschen. Auch für den schmaleren Geldbeutel ist die Insel nichts – wenn dich das nicht stört, wirst du hier ein wahres Juwel finden.

Unser Hoteltipp Deluxe: Ao Prao Resort – Große Zimmer mit Meerblick 
Gut und günstig: Baan Ploy Sea – Ruhige Lage und Privatstrand

So erreichst du Koh Samet

Koh Samet ist nur wenige Kilometer von der Küste entfernt und vom Festland aus bequem mit Bus und anschließend per Fähre zu erreichen.

Koh Lanta

Die Strände im Süden Koh Lantas
Die Strände im Süden Koh Lantas überzeugen vor allem durch ihre Abgeschiedenheit

Koh Lanta konnte auf unserer Liste der schönsten Inseln Thailands nicht fehlen. Neben wunderschönen Stränden und den traumhaften Sonnenuntergängen, wartet Koh Lanta mit einer guten Mischung aus Unterhaltung und Einsamkeit auf dich.

Im nördlichen Teil, dem touristischen Zentrum, findest du Hotels, Restaurants, kleinere Geschäfte und Strandbars – auch Ausflüge ins Innenland und Tauchkurse werden vermehrt angeboten. Der südlichere Teil der Insel ist dagegen sehr entspannt, mit halb leeren Stränden und nur vereinzelten Hotels.

Unser Hoteltipp Deluxe: Layana Resort – 5-Sterne Hotel im asiatischen Stil
Gut und günstig: Green Pepper – familiengeführtes Resort mit Yoga Stunden

So erreichst du Koh Lanta

Die Anreise nach Koh Lanta erfolgt am besten per Bus, welcher zweimal täglich mit einer Autofähre auf die Insel übersetzt. Hierbei kannst du entweder von Krabi oder von Trang (beides auf dem Festland) aus starten.

Mehr Informationen zur Anreise und Tipps für die Insel, kannst du in unserem Artikel Koh Lanta Tipps – eine der schönsten Inseln Thailands nachlesen.

Koh Lipe

Typische Langschwanzboote an der Bucht von Koh Lipe
Typische Langschwanzboote an der Bucht von Koh Lipe

Koh Lipe versprüht einen einzigartigen Charme, ist aber – dies sei vorweg gesagt – kein Geheimtipp mehr. Es tummeln sich hier viele Touristen aus aller Welt, besonders zur Hauptsaison. Der Insel tut dies trotzdem keinen Abbruch, auch wenn Unterkünfte etwas teurer sein können als auf anderen Inseln.

Besonders zu empfehlen ist der Sunrise Beach, der am nördlichen Ende der Insel liegt. Hier kannst du sehr gut Schwimmen und Schnorcheln.

Unser Hoteltipp Deluxe: Akira Lipe Resort – Poollandschaft und Kinder Club
Gut und günstig: Castaway Koh Lipe – Strandmassagen und Tauchequipment

So erreichst du Koh Lipe

Nach Koh Lipe reist du am besten von Tran oder Hat Yai aus – beide Ziele sind auf dem Festland gelegen und lassen mit dem Flieger von Bangkok aus erreichen. Von Tran bzw. Hat Yai aus solltest du ca. anderthalb Stunden Busfahrt einplanen, um ans Pakbara Pier zu gelangen. Dort starten Boote nach Koh Lipe.

Koh Kood

Auf Koh Kood geht alles noch ein wenig ruhiger und entspannter zu
Glasklares Wasser ist nur eines von vielen Highlights auf Koh Kood – eine unserer liebsten Inseln in Thailand

Koh Kood ist tatsächlich die viertgrößte Insel Thailands, aber im Gegensatz zu Phuket oder Kho Samui ist hier keine Spur von Massentourismus.

Stattdessen findest du auf Ko Kood eine Menge einsamer Strände – einer schöner als der andere. Außerdem empfehlen wir dir einen Ausflug in den Regenwald zu machen. Da gibt es mehrere coole Wasserfälle wie den Klong Chao und den sogenannten Big Tree, der mehr als 500 Jahre alt sein soll.

Unser Hoteltipp Deluxe: The Beach Natural Resort – Eigene Terrasse am Strand
Gut und günstig: Suan Maprao Resort – Mitten im Grünen übernachten

So erreichst du Koh Kood

Von Bangkok aus fliegst du eine Stunde lang zum nächsten Flughafen in Trat und musst von dort aus einen Transfer zum Laem Sok Pier organisieren. Von dort aus bringt dich ein Boot in etwa 90 Minuten auf die Insel.

Koh Kradan

An den Stränden von Koh Kradan kannst du ganz wunderbar abschalten
Auf der Thailand Insel Koh Kradan ist der Massentourismus noch nicht angekommen

Koh Kradan ist noch ein echter Geheimtipp und der Massentourismus ist hier noch nicht angekommen. Dafür gibt es echte Traumstrände mit weißem Sand und azurblauem Meer. Der Hauptstrand heißt passender Weise auch Paradise Beach. Den schönsten Sonnenuntergang erlebst du natürlich am Sunset Beach.

Du solltest aber unbedingt ausreichend Bargeld und Snacks auf Koh Kradan mitnehmen, denn auf der Insel gibt es keinen Bankautomaten und auch keinen Supermarkt. Du solltest auf jeden Fall frühzeitig eine Unterkunft reservieren, denn die Unterkünfte sind sehr begrenzt.

Unser Hoteltipp Deluxe: Mali Kradan – Luxuriöse Bungalows am Strand
Gut und günstig: Kalume – Eco Boutique Resort mit tropischem Garten

So erreichst du Koh Kradan

Vom Festland aus erreichst du Koh Kradan am besten von Trang. Dann nimmst du einen Minibus, etwa 45 Minuten, zum Pak Meng Pier und fährst mit dem Speed Boat in 60 bis 90 Minuten nach Koh Kradan. Du Koh Kradan aber auch von Phuket erreichen.

Koh Tao

Abenteurer und Aktivurlauber sind auf Koh Tao genau richtig aufgehoben
Aktivurlauber – insbesondere Taucher – sind auf der Insel Koh Tao genau richtig aufgehoben

Wenn du gerne tauchst und unberührte Natur erleben willst, dann ist Koh Tao der perfekte Ort. Die Insel hat neben günstigen Möglichkeiten die vielfältige Unterwasserwelt des Golfs von Thailand zu erkunden, ein breit gefächertes Angebot an Outdoor-Aktivitäten.

Wenn du gern kletterst, schnorchelst und wanderst, dann wirst du von Koh Tao absolut begeistert sein. Abends kannst du dann in einer der zahlreichen Strandbars entspannen, die für Unterhaltung sorgen.

Unser Hoteltipp Deluxe: The Place – Kleine Luxusvillen mit Baumhaus Feeling
Gut und günstig: Big Tree Boutique Hotel – sehr grün, nachhaltig und charmant

So erreichst du Koh Tao

Die Anreise nach Koh Tao kann per Flugzeug oder per Fähre von Koh Samui aus erfolgen. Hierbei ist ein Flug von Bangkok zwar etwas teurer, aber auch bequemer.

Koh Talu

Dieses Loch ist der ganze Stolz von Koh Talu - es befindet sich im Norden der Insel
Thailands Insel Koh Talu ist ein Paradies zum Schnorcheln

Die vielfältigen und bunten Riffe rund um Koh Talu machen die Insel zu einem echten Paradies zum Schnorcheln. Außerdem ist es eine der wenigen Inseln, wo Schildkröten zweimal pro Jahr ihre Eier ablegen. Die Insel ist sehr klein und ruhig, perfekt zum Entspannen.

Auf der westlichen Seite findest du beeindruckende Klippen, auf der östlichen lange Sandstrände. Koh Talu heißt übrigens „Insel mit Loch“ und zwar weil die Gezeiten im Norden der Insel wortwörtlich ein Loch in die Felswand erodiert haben.

Unser Hoteltipp: Koh Talu Island Resort – das einzige, aber sehr schöne Hotel

So erreichst du Koh Talu

Am besten erreichst du Koh Talu von Hua Hin am Festland, wo es einen Flughafen gibt. Von dort fährst du etwa zwei Stunden nach Bang Saphan und nimmst dort ein Boot nach Koh Talu. Die Bootsfahrt dauert etwa 40 Minuten.

Similian Islands

Bei so einem türkisblauen Wasser kann man ja eigentlich nur Lust auf Urlaub bekommen, oder?
Ein perfektes Postkartenmotiv: die Similian Islands

Die Similian Islands bezeichnen eine insgesamt neun Inseln umfassende Gruppe, welche wohl eine der besten Tauchgebiete der Welt darstellt. Die Inseln sind weitestgehend unbewohnt und gehören zu einem geschützten Natur- und Marinepark – größere Hotels mit an westliche Bedürfnisse angepassten Komfort gibt es daher so gut wie keine.

Am besten eignen sich die Similian Islands damit für einen Tagesausflug, z.B. von Khao Lak auf dem Festland aus.

So erreichst du die Similian Islands

Du erreichst die Similian Islands am besten von Phuket oder Khao Lak aus. Von beiden Orten aus fahren Busse, welche dich zum Tap Lamu Pier bringen. Von dort aus kannst die Inseln bequem mit dem Boot erreichen.

Koh Hae

Für Koh Hae darfst du deine Schnorchel auf keinen Fall vergessen
Auf der Insel Koh Hae darfst du deinen Schnorchel auf keinen Fall vergessen

Koh Hae wird auch Coral Island genannt und der Name ist Programm, denn die Insel ist ein Paradies zum Schnorcheln. Bunte Riffe, viele Fische und sogar ganze Schwärme sind hier in den Buchten zu sehen – also: Taucherbrille auf, Flossen an!

Die meisten Besucher kommen nur für einen Tagesausflug auf die Insel. Gerade in der Hauptsaison kann es also an den zwei größten Stränden, Banana Beach und Long Beach, mal etwas voller werden. Da die Anreise aber leicht zu organisieren ist, lohnt sich ein Ausflug nach Koh Hae aber trotzdem.

Unser Tour Tipp: Tagesausflug nach Koh Hae ab Phuket

So erreichst du Koh Hae

Am schnellsten erreichst du Koh Hae ab Phuket. Bei unserem Tour Tipp ist ein Transfer von vielen Städten auf Phuket enthalten. Der bringt dich zum Chalong Pier. Von dort aus geht es dann noch einmal 20 Minuten mit dem Schnellboot nach Koh Hae.

Koh Yao Yai

Auf Koh Yao Yai kannst du ganz entspannt die Füße hochlegen und die Natur genießen
Ganz entspannt die Füße hochlegen und die Natur genießen –  das kannst du auf Thailands Insel Koh Yao Yai ganz hervorragend

Obwohl nur wenig von Phuket entfernt, ist Koh Yao Yai nach wie vor ein einsames Paradies und noch nicht von Touristenmassen überrannt worden. Neben traumhaften Stränden und Mangrovenwäldern gibt es hier auch den Duck Ventura Park, wo du dich beim Jetski-Fahren so richtig austoben kannst.

Ansonsten ist die Insel allerdings doch eher ein ruhiges Plätzchen – und nach 21 Uhr sind die Bürgersteige hochgeklappt.

Unser Hoteltipp Deluxe: Koh Yao Yai Village – Outdoor Regendusche, Privatstrand und Infinity Pool
Gut und günstig: Green Mountain Resort – kleine Strandbungalows im Grünen

So erreichst du Koh Yao Yai

Koh Yao Yai erreichst du am einfachsten von Phuket aus. Hier gibt es eine Autofähre, die mehrmals täglich die Insel ansteuert.

Koh Yum

Koh Jum wird auch Krabbeninsel genannt
Koh Jum wird auch Krabbeninsel genannt – mindestens eins der Tierchen wird dir bestimmt über den Weg laufen

Nur einen Steinwurf von Koh Phi Phi entfernt liegt Koh Jum, welche gerade mal über eine einzige geteerte Straße verfügt. Im Gegenzug zu Koh Phi Phi ist es hier wesentlich ruhiger und Koh Jum ist der ideale Ort zum Entspannen.

Vor allem als Naturfreund wirst du begeistert sein, denn man kann neben verschiedenen Arten von Krabben auch andere tierische Inselbewohner in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

Unser Hoteltipp Deluxe: Koh Jum Beach Villas – Strandhotel mit Pool
Gut und günstig: Oon Lee Bungalows – moderne, stylische Zimmer

So erreichst du Koh Yum

Koh Yum ist mit der Fähre oder mit dem traditionellen Longboot aus Koh Phi Phi oder Koh Lanta zu erreichen.

Koh Koh Khao

Pool auf Koh Kho Khao
Am Pool liegen ist eine sehr beliebte Aktivität auf Koh Kho Khao

Nur einen Katzensprung von Festland entfernt liegt Koh Kho Khao. Nach wie vor gilt Koh Kho Khao als Geheimtipp und ist bei weitem nicht so überlaufen wie andere Inseln des Landes – der ideale Ort zum Abschalten und Kräfte Tanken.

Kilometerlange, traumhafte Sandstrände, grünes Innenland, vereinzelte Hotels und ein paar Restaurant. Das war’s! Wenn du also keine Lust auf Party und Menschenmassen hast, dann bist du hier genau richtig.

Unser Hoteltipp Deluxe: C’n’N Beach Resort – Panoramafenster und Whirlpool
Gut und günstig: Hapla Beach Cottage – Kleine Beach Bungalows mit Terrasse

So erreichst du Koh Kho Khao

Koh Kho Khao erreichst du am besten über Phuket. Von dort aus kannst du mit Taxi oder Bus und Fähre bequem nach Koh Kho Khao gelangen. Hierbei empfiehlt es sich, den Transport von Phuket aus im Voraus zu organisieren, um überhöhte Preise vor Ort zu vermeiden.

Koh Chang

Jetzt über einen weißen Sandstrand von Koh Chang schaukeln - das wär doch was!
Am weißen Sandstrand von Koh Chang schaukeln – das würden wir jetzt auf gerne!

Obwohl Koh Chang die drittgrößte Insel Thailands darstellt, ist sie wesentlich weniger touristisch als z. B. Koh Samui und bietet damit speziell an der Ostseite Entspannung fernab der Massen.

Die Insel ist Teil des Mu Ko-Chang-Nationalparks und beeindruckt mit ausgedehnten Regenwäldern, palmenumringten Stränden und einer Reihe von Wasserfällen, zu denen sich ein Abstecher lohnt.

Unser Hoteltipp Deluxe: Paradise Hill – Familienfreundliches Hotel mit Pool
Gut und günstig: Bhu Tarn Resort – Mix aus modernem und asiatischem Stil

So erreichst du Ko Chang

Bangkok Airways bietet einen Direktflug von Bangkok aus zum Trat Airport auf Koh Chang, welcher jedoch nicht ganz günstig ist. Wenn dir eine fünfstündige Busfahrt nichts ausmacht, kannst du Koh Chang per Bus und anschließend per Fähre erreichen.

Koh Mook

Das glasklare Wasser von Koh Mook ist ein echter Toursitenmagnet
Die Naturlandschaften von Koh Mook sind einfach wahnsinnig schön

Koh Mook (zu Deutsch “Perleninsel”) ist in mancher Hinsicht wohl mit Vorsicht zu genießen – Hotels sind teilweise recht überteuert, und wer sich vor streunenden Hunden fürchtet, der sollte Koh Mook vielleicht eher meiden.

Mit ein bisschen Planung lassen sich Tourifallen aber umgehen, und dann steht einer Entdeckungstour Koh Mooks atemberaubender Flora und Fauna nichts im Weg.

Unser Hoteltipp Deluxe: Rinna Resort – Bungalows mit großen Panoramafenstern
Gut und günstig: Nurse House – familiäres Resort mit Grill und Gemüsegarten

So erreichst du Koh Mook

Koh Mook lässt sich am besten per Speed- oder Longboot erreichen (z.B. von Phuket aus). Zudem gibt es regelmäßigen Bootsverkehr zwischen Koh Mook und Koh Lanta.

Koh Phayam

Auf Koh Phayam kannst du deinem Alltag mal komplett entfliehen
Auf Koh Phayam kannst du deinem Alltag mal komplett entfliehen

Koh Phayam ist die zweitgrößte Insel in der Adamanensee und beheimatet dabei gerade mal ca. 600 Einwohner.

Für Abenteurer ist die Insel ein einziges Paradies – Strom und W-Lan sind hier eher Mangelware. Dafür erlebst du hier atemberaubende Natur, kannst Surf- Kurse machen und hast ein überraschend vielfältiges Angebot an vegetarischem und veganem Essen!

Unser Hoteltipp Deluxe: Phayamas Beach Resort – Baumhaus Bungalows
Gut und günstig: Flower Power Farm Village – Bungalows im Hippie Style

So erreichst du Koh Phayam

Koh Phayam erreichst du am besten (Überraschung!) per Boot. Hierbei ist die Insel mit dem Speedboot gerade mal 45 Minuten von der Hafenstadt Ranong entfernt.

Koh Mak

Wenn du das authentische Thailand kennen lernen willst, dann solltest du einen Trip nach Koh Mak ins Auge fassen. Die Insel gilt als Geheimtipp, da sie touristisch weitestgehend unerschlossen ist.

Der Nachteil ist dann, dass es neben Aktivitäten wie Tauchen, Surfen und Kajaken recht wenig auf der Insel zu erleben gibt. Somit lohnt sich Koh Mak am meisten, wenn du mal für einige Tage komplett abschalten willst.

Unser Hoteltipp Deluxe: Seavana Beach Resort – Wassersport am Privatstrand
Gut und günstig: By the Sea Guesthouse – Beach House im maritimen Style

So erreichst du Koh Mak

Koh Mak ist von Koh Chang aus in ca. zwei Stunden mit der Fähre zu erreichen. Alternativ dauert die Anreise mit dem Speedboot ungefähr 45 Minuten.

Koh Ngai

Auf Koh Ngai lernst du das wahre Thailand kennen
Auf Koh Ngai kannst du Thailand von seiner sehr abgeschiedenen Seite kennenlernen

Nur ca. 50 Kilometer südlich von Koh Phi Phi liegt Koh Ngai. Die Insel ist ein abgeschiedenes Paradies – so abgeschieden, dass du außerhalb der Hauptsaison etwas mehr Vorbereitung investieren solltest, was den Transport dorthin angeht.

Koh Ngai ist kein typisches Touristenziel, überzeugt dafür aber mit der Möglichkeit, Thailand und seine Menschen abseits des Rummels und der Massen kennen zu lernen.

Unser Hoteltipp Deluxe: Thanya Beach Resort – Außenpool und Thai-Massagen
Gut und günstig: Koh Ngai Seafood – kleines Hotel zwischen Meer und Dschungel

So erreichst du Koh Ngai

Koh Ngai lässt sich am besten von der Provinzhauptstadt Trang erreichen (ca. eine Stunde mit dem Flugzeug von Bangkok entfernt). Von Trang aus kann man die Insel per Boot erreichen. Die Überfahrt dauert etwa 45 Minuten.

Koh Sukorn

Koh Sukorn eignet sich perfekt, um mit Einheimischen in Kontakt zu kommen
Koh Sukorn eignet sich perfekt, um mit Einheimischen in Kontakt zu kommen

Koh Sukorn ist ein wenig verschlafen. Es gibt hier definitiv mehr Einheimische als Touristen – und das obwohl es auch nur 3.000 Einheimische auf der Insel gibt.

Du kannst hier prima auch das traditionelle Leben in Thailand kennenlernen. Die Insel ist geprägt vom Fischfang, in der Inselmitte kannst du dir Reisfelder und Kautschuk Farmen ansehen. Vom Verkehr kriegst du wenig mit, denn es gibt auch nur eine Handvoll an Autos auf der Insel.

Unser Hoteltipp Deluxe: Yataa Resort – Klimaanlage, Pool und Fahrradverleih
Gut und günstig: Dugong Koh Sukorn – Sehr günstig am Strand übernachten

So erreichst du Koh Sukorn

Die nächste Stadt mit einem Flughafen ist Trang. Von dort aus ist der Laem Tase Pier etwa eine Fahrstunde entfernt und du kannst dort ein Langheckboot nehmen, das dich in 20 Minuten nach Koh Sukorn bringt. Außerdem kannst du Koh Sukorn mit dem Boot auch prima von anderen Inseln wie z. B. Koh Libong oder Koh Mook erreichen.

Wann wohin verreisen?

Der Golf von Thailand bietet fast ganzjährig ein ideales Reiseklima, welches von März bis Juni Höchsttemperaturen erreicht. Zwischen Oktober und November kann es aber zu kurzen und heftigen Monsunregenfällen kommen und die Temperaturen sinken dann auf durchschnittlich 26 Grad.

Die touristische Hauptsaison ist zwischen Juli und September. Besonders im August kann es also auf den beliebtesten Inseln wie Koh Samui oder Koh Phangan sehr überlaufen sein. Wir empfehlen also für den Golf die Monate April und Juni, also nach den europäischen Osterferien und vor der sommerlichen Hauptsaison.

Die Regenzeit in der Andamanensee dauert dagegen von Ende April bis Ende Oktober an, zwischen Februar und April wird es am wärmsten. Das Wasser ist eigentlich immer angenehm warm, sodass du auch während der Regenzeit baden und mit ein wenig Glück, dich auch sonnen kannst. Am trockensten ist es zwischen November und April.

Wir empfehlen als beste Reisezeit für die Andamanensee die Monate von Mitte Januar bis April. Während der Weihnachtszeit und Silvester sind Inseln wie Phuket und Koh Phi Phi super überlaufen!

Welche ist deine liebste Thailand Insel?

Das waren unsere Tipps für die 22 schönsten Inseln in Thailand. Welche Inseln hast du schon besucht? Erzähl uns gerne mehr von deinen Lieblingsstränden oder deinem Städte Favoriten, wir freuen uns riesig über deinen Kommentar!