Blick über VenedigBlick über Venedig

Städtereise nach Venedig

Unsere besten Tipps für deinen Urlaub in Venedig

Warum sich eine Städtereise nach Venedig unbedingt lohnt

  • Venedig gilt als eine der schönsten Städte der Welt
  • Venedig ist aus Deutschland sehr einfach mit dem Zug, Auto oder Flugzeug zu erreichen
  • Durch ihre Bauweise mitten in der Lagune ist Venedig einfach einzigartig
  • Venedig ist unheimlich romantisch und perfekt für eine Reise mit deiner besseren Hälfte
  • Jeder muss einfach mal venezianische Cicchetti probieren!

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Venedig

Markusdom von außen mit 5 Kuppeln

Der Markusdom

Die wichtigste Kirche Venedigs

Der über 1000 Jahre alte Markusdom ist mit seinen fünf riesigen Kuppeln sowohl von außen als auch von innen absolut sehenswert. Er steht direkt am Markusplatz, gleich neben dem Dogenpalast.

Der Eintritt ist frei. Die Innenräume sind mit Gemälden, Mosaiken, Marmor und Gold geschmückt. Hineingehen lohnt sich!

Riesiger rechteckiger Platz mit Turm

Der Markusplatz

Der größte Platz der Stadt

Der Markusplatz ist wohl eine der ersten Sehenswürdigkeiten, die man in Venedig besucht. Mit 175 Metern Länge und 82 Metern Breite ist er auch ziemlich groß. Direkt am Platz stehen unter anderem noch der Markusdom, der Markusturm und der Dogenpalast.

Der Markusplatz ist immer brechend voll, da er eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Venedig ist.

Venezianischer Palast

Der Dogenpalast

Sitz der venezianischen Herrscher

Der prachtvolle Dogenpalast steht auch am Markusplatz und war einst Sitz der Herrscher der Republik von Venedig.  Der Palast gehört zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Italien.

Im Inneren kannst du die prunkvollen Wohnräume der Herrscherfamilie besichtigen, sowie Kunstwerke und die Seufzerbrücke, die den Palast mit dem ehemaligen Gefängnis von Venedig verbindet.

Rialtobrücke im Morgengrauen beleuchtet

Die Rialto Brücke

Meist fotografiertes Motiv

Die Rialto Brücke gehört zu den meist fotografierten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Die kleine Brücke aus weißem Stein ist komplett überdacht und du hast von ihr einen schönen Blick auf den Canal Grande.

Auf deinen Streifzügen durch Venedig wirst du sie irgendwann zwangsläufig überqueren, da sie nur ein von vier Brücken über den Canal Grande ist.

Canale Grande

Der Canal Grande

Venedigs Hauptverkehrsader

Der Canal Grande ist der breiteste Kanal Venedigs und schlängelt einmal quer durch die Stadt.

Auf dem Kanal tummeln sich Tag und Nacht unzählige Gondeln, Motorboote und Fähren und es ist super spannend, dem Treiben vom Ufer aus zuzusehen.

Noch mehr Tipps für die schönsten Sehenswürdigkeiten in Venedig haben wir dir hier aufgeschrieben:

Die besten Sehenswürdigkeiten in Venedig

Hoteltipps in Venedig

Die Auswahl an Hotels in Venedig ist ziemlich groß. Um dir dabei zu helfen, das passende Hotel für dich zu finden, haben wir hier unsere 3 Hotel-Empfehlungen aus drei Preisklassen:

Für ausführlichere Hoteltipps in Venedig kannst du gerne unsere Artikel über die coolsten Boutique Hotels oder die schönsten Stadtteile zum Übernachten in Venedig lesen.

Typische Aktivitäten in Venedig

Gondeln in der Lagune von Venedig

Eine Gondelfahrt machen

Der Klassiker

Mit einer typisch venezianischen Gondel zu fahren gehört einfach zu Venedig dazu. Dazu begibst du dich einfach zu einer beliebigen Anlegestelle der Stadt und fragst einen Gondoliere nach einer Rundfahrt.

In der Regel dauert eine einfach Fahrt um die 30 Minuten und kostet rund 100 Euro.

Auch zum Sonnenuntergang oder nachts kannst du eine Gondelfahrt durch die beleuchteten Kanäle machen, allerdings ist das dann teurer.

 

Aufwendige, bunte Karnevalskostüme und Masken

Karneval feiern

Das größte Fest des Jahres

Karneval ist in Venedig ein Riesending. Genau 10 Tage vor Aschermittwoch wird der Karneval mit großem Getöse auf dem Markusplatz eröffnet.

10 Tage lang ist die Stadt im Ausnahmezustand mit Musik, Theater und spektakulären Kostümen. Überall findest du maskierte Gestalten, die mit ihrem prunkvollen Kopfschmuck und ausladenden Barock-Kleidern posieren.

Der Karneval von Venedig ist absolut sehenswert, aber es wird dann auch sehr voll in der Lagune.

Cicchetti und Wein nach venezianischer Art

Cicchetti essen

Venezianisches Aperitivo

Kleine Brotscheiben mit kunstvoll dekorierten Belägen, die das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen: Die Cicchetti. Die gibt es in allen Geschmacksrichtungen: Mit Gambas, italienischer Salami, Artischocken-Creme, Olivenpaste – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Cicchetti bekommst du im traditionellen Bacaro. Das sind winzige Bars mit Stehtischen, die ausschließlich Cicchetti und regionale Weine servieren. Denn beim Cicchetti Essen am Kanalufer ist ein Glas Weißwein Pflicht!

Der Karnevalsladen in Venedig

Eine Maskenwerkstatt besuchen

Venezianische Masken shoppen & selbst kreieren

In der gesamten Altstadt von Venedig gibt es viele Masken-Ateliers, wo du den Künstlern bei der traditionsreichen Herstellung von Masken, Perücken oder Kostümen über die Schultern schauen kannst.

Natürlich kannst du auch die Ausrüstung für deine nächste Karnevalsfeier shoppen, oder gleich bei einem Workshop selbst herstellen.

77 coole Aktivitäten in Venedig

Besondere Touren in Venedig

bunte Häuser an Kanal

Burano, Murano und Torcello

Tagesausflug mit dem Boot

Du kannst eine Bootstour zu den drei Inseln Burano, Murano und Torcello machen und sie auf eigene Faust erkunden.

Jede davon ihren eigenen Charme: Burano ist für seine knallbunten Häuschen bekannt, auf Murano kannst du eine Glas Fabrik besuchen, wo das Murano Glas hergestellt wird.

Torcello hat vor allem eine historische Bedeutung, da hier die erste Siedlung in der Lagune entstanden ist.

Hier kannst du die Venedig-Bootstour buchen

Fischstand

Street Food Tour

Venezianische Spezialitäten verkosten

Auf dieser Tour wirst du von einem Einheimischen in die venezianische Küche eingeführt. Dein Guide führt dich zu verschiedenen Trattorias und Bars, wo du die lokalen Spezialitäten probieren kannst, wie Käse, Fisch, Wein und natürlich die typischen Cicchetti.

Unterwegs gibt es allerlei Infos über die kulinarischen Traditionen in Venedig. Für Leckermäuler ein Muss!

Hier kannst du die Street Food Tour buchen

Leerer Kanal in Venedig bei Nacht

Geister & Legenden Tour

Nachttour ins geheimnisvolle Cannaregio

Auf dieser Tour geht es nach Einbruch der Dunkelheit in das Viertel Cannaregio.

In den dunklen Gassen und Ecken des Viertels erfährst du etwas über die Geistererscheinungen, von denen die Bewohner immer wieder erzählen. Die 2-stündige Tour eignet sich auch super, wenn du mal Ecken der Stadt erkunden willst, die die meisten Touristen nie sehen.

Hier kannst du die Gruseltour buchen

Anreise nach Venedig

Du kommst aus Deutschland sowohl mit dem Flugzeug, als auch mit dem Auto gut nach Venedig.

Anreise mit dem Flugzeug

Venedig hat zwei Flughäfen: Den stadtnahen Flughafen Marco Polo und der Flughafen von Treviso. Dieser liegt aber 40 Kilometer nördlich von Venedig und du musst einen Bus nehmen, um in die Stadt zu kommen. Am einfachsten ist es also zum Flughafen Marco Polo zu fliegen, der direkt in der Lagune liegt.

Wir suchen unsere Flüge immer über das Portal Skyscanner. Dort kannst du die Preise aller Flüge vergleichen und den besten Tarif finden.

Zur Skyscanner Flugsuche

Vom Flughafen Marco Polo kannst du für 35 Euro ein Wassertaxi direkt zu deinem Hotel nehmen.

Zum Ticket für das Wassertaxi vom Flughafen zum Hotel

Alternativ kannst du auch den Shuttlebus nehmen, der 10 Euro kostet. Der bringt dich in 20 Minuten vom Flughafen zum Piazzale Roma, direkt in der Lagune. Von Piazzale Roma kannst du dann von der Anlegestelle den Wasserbus zu deiner Unterkunft nehmen.

Zum Ticket für den Shuttlebus vom Flughafen nach Venedig

Anreise mit dem Auto

Ab der deutsch-österreichischen Grenze sind es nur 4 Stunden Autofahrt nach Venedig. Mit dem Auto nach Venedig zu fahren lohnt sich aber nur, wenn du nur wenige Tage bleibt, denn das Parken ist ziemlich teuer.

Der größte und nächste 24-Stunden-Parkplatz ist der Parkplatz Autorimessa Comunale. Hier gibt es rund 2000 überdachte Parkplätze. Du solltest deinen Parkplatz aber unbedingt im Voraus reservieren.

Das Parken kostet 35 Euro pro Tag. Vor Ort kostet die Reservierung noch ein paar Euros mehr.

Von der Autorimessa Comunale sind es nur wenige Meter zu den Haupt-Anlegestellen des Wasserbusses, von wo aus du alle Haltestellen der Altstadt erreichst.

Etwas günstiger parkst du auf dem Festland in Mestre. Am Parkplatz des Hauptbahnhofs kostet das Parken circa 20 Euro pro Tag. Von hier aus fährst du dann in nur 10 Minuten mit dem Zug zum Hauptbahnhof von Venedig, gleich gegenüber der Altstadt.

Fortbewegung in Venedig

Wo man in einer normalen Stadt Bus oder Metro fährt, fährt man in Venedig Boot. Fortbewegungsmittel auf vier Rädern gibt es in der Altstadt nicht.

Eigentlich brauchst du auch gar keine Fortbewegungsmittel in Venedig, solange du nur in der Altstadt bleiben willst.

Falls du aber auf andere Inseln kommen willst, gibt es Wasser-Taxis und den Vaporetto, Venedigs Wasserbusse.

Hier die gängigen Preise für die Fortbewegungsmittel in Venedig:

Vaporetto: Venedigs Wasserbusse

Die Wasserbusse sind das beliebteste Fortbewegungsmittel in Venedig und man kann mit ihnen fast alle Ecken der Stadt auf dem Canal Grande erreichen. Es gibt verschiedene Tickets, die man kaufen kann:

Normales Ticket (75 Minuten) – Damit kann man mit den meisten Linien fahren, außer Alilaguna und den Actv Linien Nr. 16, 19, 21, Casino und dem Vaporetto dell’Arte. Erlaubt ist auch ein Gepäckstück von maximal 150 cm. Das Ticket kann an Bord, bei ACTV oder an Kiosken gekauft werden. Preis: 9,50 Euro

Strand Fahrschein – Damit kommst du mit der Linie 14 von Venedig zur Insel Lido und wieder zurück. Dabei kannst du auch hier ein Gepäckstück von bis zu 150 cm mitnehmen. Preis: 15 Euro

Touristenticket – Dieses gilt, wie das normale Ticket auf allen Linien, außer Alilaguna und den Actv Linien Nr. 16, 19, 21, Casino und dem Vaporetto dell’Arte. Es gibt verschiedenen Varianten:

  • 48 Stunden – 35,00 Euro
  • 72 Stunden – 45,00 Euro
  • 7 Tage – 65,00 Euro

Wasser-Taxis

Wasser-Taxis sind Motorboote und du teilst sie mit anderen Reisenden. Im Durchschnitt kostet eine Fahrt um die 30 – 35 Euro pro Person, je nach Strecke. Ein privates Wassertaxi kostet um die 200 Euro.

Gondeln

Gondeln werden nicht zur Fortbewegung genutzt, sondern zum Sightseeing. Eine 30-minütige Rundfahrt durch die Kanäle kostet circa 100 Euro.

Musst du in Venedig Eintritt zahlen?

Um den unkontrollierten Ansturm von Tagestouristen im Griff zu bekommen, führt die Stadt Venedig ab dem 16. Januar 2023 ein Art Eintrittskarte ein. Die gilt aber nur für Tagestouristen.

Damit will man die Touristenmassen eindämmen, die nur Tagesausflüge aus anderen Regionen Italiens machen oder von Kreuzfahrtschiffen an Land gehen, den ÖPNV und Museen lahmlegen und dann abends wieder abreisen.

Das Ticket wird über eine Webseite buchbar sein und du musst es dann bei Aufforderung per QR-Code vorweisen können. Wenn du es 3 Tage im Voraus buchst, zahlst du nur 3 Euro, ansonsten kostet es 10 Euro.

Wenn du aber in Venedig übernachtest, brauchst du kein Ticket, da du ja schon die Übernachtungssteuer zahlst.

Häufige Fragen

Wann ist die beste Reisezeit für Venedig?

Ganz klar: Die Nebensaison. Es kann im Winter zwar regnen und auch gelegentlich zu Hochwasser kommen, aber dann ist die Stadt auch nicht so überlaufen.

Außerdem kannst du auch im Dezember oder Januar Sonnentage erwischen.

Das Winterwetter in Venedig hat zudem auch seine Reize: Abends kommt ab und zu mal Nebel auf und taucht die Gassen und Kanäle in ein ganz geheimnisvolles Licht. Toll für Fotos!

Ein weiterer Vorteil der Nebensaison sind die Übernachtungspreise: Die werden oft auf bis zu 50% reduziert. Du kannst dann also in einem schicken Hotel mitten in der Altstadt für vergleichsweise wenig Geld übernachten.

Wenn du aber unbedingt Sonnenscheingarantie haben willst, dann solltest du von Juni bis September nach Venedig. Dann musst du aber auch mit hohen Übernachtungspreisen und vollen Straßen rechnen.

Wie viel kostet eine Gondelfahrt in Venedig?

Für eine 30-minütige Gondelfahrt in Venedig zahlst du um die 100 Euro. Du kannst aber sparen und die Gondel teilen, denn in jede Gondel passen bis zu 10 Personen.

Wann ist in Venedig Hochwasser?

Typisch für Hochwasser sind die Monate Oktober bis Februar. Allerdings wurde nun ein modernes Flutschutzsystem gebaut, was 2021 in Venedig zum ersten Mal zum Einsatz gekommen ist. Als der Wasserpegel nach einem Unwetter vor der Lagune fast 1,5 Meter betrug, blieb die Stadt zum ersten Mal weitgehend verschont. Deshalb wird es wohl nicht mehr so schnell zu Hochwasser in Venedig kommen.

Aus Venedig kommst du auch schnell nach...