Bad Windsheim in Franken: Die besten Tipps einer Einheimischen

Du hast Lust auf Wellness, Wandern und Wein? Dann bist du in Bad Windsheim in Mittelfranken genau richtig. In unserer Heimatliebe-Serie teilt unsere Insiderin Britta ihre besten Tipps für einen Trip nach Bad Windsheim.

Westlich von Nürnberg in der Region Mittelfranken in Bayern findest du den idyllischen Kurort Bad Windsheim.

Wenn du Entspannung suchst, bist du in Bad Windsheim auch richtig. In der Franken-Therme kannst du es dir richtig gut gehen lassen.

Aber es geht auch aktiver, zum Beispiel bei einer Wanderung durch die vielen Weinanbaugebiete in der Region.

Und bei einem Streifzug durch die Weinberge kannst du den Winzern bei der Arbeit über die Schulter schauen und dich vor Ort mit richtig gutem Wein eindecken. Na, das klingt doch gut oder?

Was es in Bad Windsheim sonst noch zu sehen gibt, stellt dir unsere Insiderin Britta vor. In diesem Artikel aus unserer Heimatliebe-Serie zeigt sie dir ihre besten Tipps für Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Ausflüge und vieles mehr.

Tipps und Infos für deine Reise nach Bad Windsheim in Franken

Bevor wir zu unserem Interview kommen, stellen wir dir hier die wichtigsten Infos für deine Reise nach Bad Windsheim in Mittelfranken zusammen.

Unsere Hoteltipps

Hier kommen unsere Hotel-Empfehlungen für Bad Windsheim und Umgebung für jedes Budget:

Hoteltipps
Gut und günstig

FeWo Café nebenan

Ferienwohnungen

In Bad Windsheim findest du außerdem einige Angebote an Ferienwohnungen und Ferienhäusern:

Ferienwohnungen in Bad Windsheim bei BestFewo | bei FeWo-direkt

Reiseführer für Bad Windsheim und Umgebung:111 Orte in Mittelfranken, die man gesehen haben muss

Für einen Trip nach Bad Windsheim empfehlen wir diesen Reiseführer, der auch Tipps für die umliegenden Regionen in Mittelfranken gibt:

111 Orte in Mittelfranken, die man gesehen haben muss

Interview mit einer Einheimischen: Die besten Insider-Tipps für Bad Windsheim

#1 Wer bist du und wieso bist du Expertin für Bad Windsheim?

Autorin Britta Fraunhofer
Unsere Insiderin Britta ist in Bad Windsheim aufgewachsen und kennt sich dort bestens aus

Ich bin Britta, 47 Jahre und bin in Bad Windsheim aufgewachsen. Mittlerweile wohne ich zwar in Nürnberg, komme aber oft vor allem am Wochenende nach Bad Windsheim und genieße die Vorteile und den Charme der Kleinstadt.

Ich bin beruflich tätig in der Medienbranche und leidenschaftliche Fotografin und Schreiberin – im Optimalfall lässt sich beides ja gut kombinieren.

#2 Wenn du Bad Windsheim in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Entschleunigung. Gesundheit. Natur.

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Bad Windsheim reisen?

Bad Windsheim ist eingebettet zwischen den bekannteren Städten Nürnberg, Würzburg und Rothenburg und ist ein bisschen wie ein Stiefkind: Jeder interessiert sich mehr für die Großen.

Der Reiz von Bad Windsheim liegt für mich in der Unaufgeregtheit: es gibt hier so viel zu sehen und zu machen, aber man bildet sich dennoch nichts darauf ein.

In Bad Windsheim erlebt man eine gelungene Mischung aus Action und Nichtstun zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Bad Windsheim ist eine zentrale Basis für Ausflüge in alle Richtungen, falls man im Ort selbst schon alles erlebt hat.

#4 Was gibt es in Bad Windsheim, was es nirgends sonst gibt?

Bad Windsheim ist eine historische Reichsstadt und hat viele sehenswerte historische Häuser.

Das eigentlich Besondere ist aber noch gar nicht so alt: in der Franken-Therme gibt es den Salzsee mit einem derartig hohen Salzgehalt im Wasser, da schwimmt man wie im roten Meer.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Bad Windsheim

#5 Welche Sehenswürdigkeiten muss man unbedingt gesehen haben, wenn man nach Bad Windsheim kommt?

Die Altstadt hat historische Häuser und Gebäude zu bieten, z. B. das Rathaus in der Stadtmitte oder die Seekapelle mit ihrem bunten Ziegeldach.

Das Freilandmuseum Bad Windsheim ist eine Zeitreise ins alte Franken und bietet ganzjährig wunderbare Veranstaltungen und Feste an. Auch oder gerade für Kinder ist hier einiges geboten.

Besonders finde ich auch unseren großen Kurpark, ein weitläufiges und grünes Areal voller netter Überraschungen und sogar denkmalgeschützt weil einzigartig.

Freilandmuseum in Bad Windsheim
Auf Erkundungstour durch das Freilandmuseum

#6 Was kann man in Bad Windsheim machen, wenn es regnet?

Spitalkirche Bad Windsheim
In der Spitalkirche ist auch ein Museum untergebracht

Gerade im Winter oder bei schlechtem Wetter ist ein Wellness-Aufenthalt in der Franken-Therme zu empfehlen. Ich selbst bin dort am liebsten gegen Abend, wenn es dämmert und langsam die Lichter angehen und es kuschelig wird.

Aber Achtung: Die Therme ist nichts für kleine Kinder unter 6 Jahren. 

Wer nicht so der Bade-Typ ist, sollte ins Museum Kirche in Franken. Gehört zum Freilandmuseum und ist in der Spitalkirche untergebracht, die Ausstellung über Kirchenvergangenheit geht bis hoch in den Dachboden der Kirche und ist wie ich finde „erlebte Geschichte“.

#7 Was kann man mit Kindern in Bad Windsheim machen?

In der Nähe vom Bahnhof gibt es im Kurpark eine Minigolf-Anlage, das hat uns immer Spaß gemacht. Außerdem gibt es im Kurpark ein Tiergehege, hier kann man Vogelarten wie Wellensittiche beobachten oder mit Glück auch Rehe sehen.

Spannend ist der Georg Wilhelm Steller Naturerlebnispfad, dieser beginnt an der Kongresshalle und führt mit Schautafeln an verschiedene Stationen, unter anderem zur nach dem Naturforscher benannten „Stellerschen Seekuh“ am Rande des Kurparks.

Das Freibad Bad Windsheim ist perfekt für Kinder geeignet, wer es lieber naturbelassen mag ist am Obernzenner See richtig: ein großer Badesee mit Rutsche in der Nähe von Bad Windsheim.

In anderer Richtung im Wald gibt es einen Barfußpfad im Wald, gerade mit dem Waldschwimmbad vor Ort eine gelungene Kombination.

Auch für kältere Tage geeignet ist ein Spaziergang durch den Irrgarten im nahegelegenen Ort Burgbernheim, ein Labyrinth aus Buchenhecken.

Erlebnispfad
Die Stellersche Seekuh im Georg Wilhelm Steller Naturerlebnispfad

#8 Lohnt es sich auch im Winter, nach Bad Windsheim zu reisen? Was kann man um diese Jahreszeit machen?

Für Winter in Bad Windsheim steht das Wort „Wellness“ – richtig schön kuschelig ist ein Aufenthalt in der Franken-Therme.

Im nahegelegenen Burgbernheim gibt es einen Skihang mit Schleppliften, man kann also sogar zum Wintersport nach Bad Windsheim reisen.

Wandern geht bei jedem Wetter und gerade im Winter ist die Natur rund um Bad Windsheim sehenswert.

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

In Bad Windsheim selbst ist der beste Ort zum Entspannen der weitläufige Kurpark: dem beruhigenden Plätschern des Seerosenbrunnens zuhören oder weiter draußen auf einer Liege in der Wiese liegen und ein Buch lesen.
Ansonsten bin ich sehr gerne am Obernzenner See, weil ich finde, mit Blick auf einen See lässt es sich immer noch am besten entspannen.

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Bad Windsheim?

Einen guten Blick über den ganzen Ort bietet der Galgenbuck, das ist aber nur ein leichter Anstieg. Weiter oben und weiter draußen gibt es den Weinturm, hier kann man in die eine Richtung nach Bad Windsheim schauen und ist gleich schon ein Stück in der Natur.

Den allerbesten Ausblick hat man aber mitten in der Stadt, vom Kirchturm der Stadtkirche St. Kilian. Dieser ist nur zu bestimmten Anlässen geöffnet und man muss gut zu Fuß sein, denn es geht steil rauf.

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Region, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Absolut vielseitig finde ich das Freilandmuseum, das steht aber natürlich im Reiseführer.

Ansonsten würde ich jemanden zum Fotografieren einfach mal durch die Stadt schicken und den Schwerpunkt auf Details an Häusern legen – so hieß meine Abschlussarbeit im Fotokurs der Schule. Es gibt so viel Fachwerk, Statuen, Brunnen und Aushänger an Häusern zu sehen. Also einfach mal den Blick heben.

In der Abendsonne schicke ich die Fotografen an den Kochsweiher gleich neben dem Freibad. Hier kann man echt kitschige Fotos machen und auch Portraits mit hübschen Hintergrund fotografieren.

Innenstadt Bad Windsheim
Die Innenstadt von Bad Windsheim eignet sich sehr gut zum fotografieren
Kochsweiher Bad Windsheim
Der Kochsweiher in Bad Windsheim im Sonnenuntergang

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Region machen kann?

Total irre finde ich tatsächlich ein Bad im Salzsee in der Franken-Therme: hier kann man die Füße nicht auf den Boden bringen, weil der Auftrieb durch das Salz zu stark ist. Die Leute treiben also entweder Bauch oben oder Bauch unten im Wasser.

Mein Tipp: Man sollte den Mund geschlossen halten und am Besten auch nicht frisch rasiert ins Wasser gehen.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres in deiner Region? Wofür lohnt es sich, nach Bad Windsheim zu kommen?

Am ersten Juli-Wochenende findet das Altstadtfest statt. Hier ist jeder in der Stadt unterwegs und alle, die aus Bad Windsheim weggezogen sind, kommen dann wieder heim. An verschiedenen Plätzen in der Stadt haben Vereine und Gastronomie Tische und Bänke aufgestellt, es gibt Cocktails, leckeres Essen und Bands. Und das im Optimalfall an einer lauen Sommernacht, das ist ein bisschen wie Süden in Franken.

Für Musik-Fans gibt es außerdem das Weinturm-Open-Air, ein familiäres Festival-Wochenende voller musikalischer Highlights. Hier haben Fanta 4 und die Sportfreunde Stiller gespielt, bevor sie bekannt waren. Achtung, die Karten sind immer rasend schnell ausverkauft, weil größtenteils Stammgäste anreisen.

Essen und Trinken in Bad Windsheim

#14 Welche kulinarische Spezialität muss man in Bad Windsheim unbedingt mal probiert haben?

Typisch für Franken sind gebackene Aischgründer Karpfen. Nicht zu verwechseln mit süßen Krapfen geht es hier um einen panierten Fisch aus Fischweihern der Region. Den Karpfen gibt es aber nur in den Monaten mit „r“ , also unbedingt einplanen.

#15 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Italienisch: Pizzeria Adriatica Da Enzo
Ein ehemaliges Vereinsheim am Stadtrand von Bad Windsheim. Die Pizzeria ist einfach eingerichtet, aber das Essen ist sehr lecker. Seit ich denken kann ist Enzo in der Küche und zaubert hervorragendes Essen. Im Sommer sitzt man wunderbar auf der großen Terrasse. Gut, der Blick geht „nur“ auf ein Fußballfeld, aber es könnte schlimmer sein.
Ich mag am liebsten Calzone, also eine Pizza als Tasche serviert. Absolut lecker sind auch die Salate, hier ist echt viel drin.

Deutsche Küche: genusswerk
Gleich neben der Franken-Therme findet sich das Genusswerk: eine Vinothek mit gehobener, aber bodenständiger Küche. Liebevoll arrangiert und lecker gekocht, dazu der passende Frankenwein oder ein Bier aus dem Freilandmuseum. Zwar preislich etwas teurer, aber das ist es wert.

In der Nähe von Bad Windsheim: Gasthaus Goldener Engel in Burgbernheim
Eine fränkische Wirtschaft mit moderner fränkischer Küche. Traumhaft sind im Sommer die Grillabende jeden Donnerstag im Hof des Wirtshauses, mit riesigem Salatbuffet und großer Grillauswahl. Also auch was für Vegetarier. Als regelmäßige Veranstaltung gibt es immer „Rindfleischessen“, wo es fränkisches Rindfleisch mit Meerrettich gibt.

#16 Wo gibt es das beste Eis in Bad Windsheim?

Zwischen Rathaus und dem Schönen Brunnen gibt es das Eiscafé Sole & Luna oder – wie es bei den Einheimischen heißt – „die Eisdiele“. Ich mag hier am liebsten Spaghettieis, das ist ein Flashback in meine Kindheit.

#17 Wo kann man in Bad Windsheim am besten baden? Und welches sind die besten Badestellen mit Kindern?

Super ist das Freibad in Bad Windsheim oder auch die Freibäder in näheren Orten wie das Waldbad in Neustadt Aisch oder das Freibad in Burgbernheim. Mit großer Liegewiese und Sandbereich für die kleineren Kinder überzeugt der Obernzenner See.

Wer es etwas natürlicher mag und nicht unbedingt Beckenboden-Sicht braucht, ist gut aufgehoben im Badeweiher Binzwangen mit Piratenschiff für die Kleinen oder im Naturbad Colmberg.

Ein Geheimtip ca. 25km von Bad Windsheim entfernt in Richtung Rothenburg ist der Badeweiher im Mohrenhof, ein Campingplatz mit Seekneipe.

#18 Welche ist die schönste Wanderung in deiner Region?

In Bad Windsheim beginnt der Steigerwald-Panoramaweg, ein Fernwanderweg bis nach Bamberg.

Was ich ganz besonders empfehle, sind Wanderungen in den Weinanbaugebieten rund um Bad Windsheim. Wenn die Sonne scheint oder im Herbst, ist es in den Weinbergen einfach wunderbar. Oft gibt es in den Weinbergshäusern Kaffee und Kuchen und natürlich Wein und Vesper. In den Orten entlang der Weinberge gibt es viele Winzer, die ihren Wein vor Ort in Vinotheken oder Heckenwirtschaften anbieten.

Ebenfalls ein tolles Gebiet zum Wandern ist das Wildbad in Burgbernheim. Ein geschichtlich total spannender und irgendwie mystischer Ort: ein Hotel und Gasthaus mitten im Wald als Ausgangs- oder Endpunkt zahlreicher Wanderungen. Im Sommer bietet sich die Tour vom Wildbald in den Langskeller an, sozusagen von Gastronomie zu Gastronomie.

Eine hübsche Abendrunde in Bad Windsheim ist die Strecke hinter dem Freilandmuseum entlang: beginnend am Freibad geht es vorbei am Kochsweiher, an der nächsten Kreuzung links zwischen die Schrebergärten und hinter dem Gelände des Freilandmuseums entlang. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf das Rathaus von Bad Windsheim.

Blick auf das Rathaus von Bad Windsheim
Blick auf das Rathaus von Bad Windsheim

#19 Welche ist die schönste Radstrecke in deiner Region?

Durch Bad Windsheim führt der Aischtal-Radweg, die Strecke verläuft von Rothenburg o.d. Tauber nach Bamberg.

Eine gute Strecke ist auch, von Bad Windsheim nach Burgbernheim zu radeln. Entweder kehrt man unterwegs in der „Schmiddn“ ein oder dann in Burgbernheim direkt.

Übernachten in Bad Windsheim und Umgebung

#20 Gibt es ein besonderes Hotel in Bad Windsheim, das du Besuchern empfehlen möchtest?

Als „Einheimische“ tue ich mich etwas schwer mit Hotel-Empfehlungen, aber natürlich kriegt man so einiges mit.

Direkt neben der Franken-Therme mit einem Bademantelgang vom Hotel in die Therme ist das Hotel Pyramide in Bad Windsheim. Nur der Eingangsbereich erinnert an eine Pyramide, benannt ist das Haus nach dem Schwesternhotel im tschechischen Franzensbad, ein Liebhaberprojekt des Bad Windsheimer Hotelchefs.

Zentral gelegen mitten in der Innenstadt liegt das Boutique-Hotel Zum Storchen in einem historischen Gebäude. Das Restaurant ist auch bei Bad Windsheimern beliebt und bietet sich für Vollpension an.

Im nahen Burgbernheim würde ich gerne noch zwei Ferienwohnungen empfehlen:

In den Streuobst-Appartements sind die Wohnungen nach einheimischen Obstsorten benannt.

Das Blockhaus am Felsenkellern ist direkt am Waldrand gelegen und ein guter Startpunkt für Wanderungen. Das Ferienhaus ist gleich neben der Bahnstation Burgbernheim Oberer Bahnhof und demnach auch für Bahn-Reisende gut zu erreichen.

Ich hoffe, ich konnte euch von meiner Kleinstadt-Idylle begeistern. Wer nach Bad Windsheim kommt und eine Gesellschaft beim Kaffeetrinken oder eine fotografische Begleitung möchte, der kann sich gerne bei mir melden.

Warst du vielleicht auch schon mal in Bad Windsheim und Umgebung? Wie hat es dir gefallen? Und hast du noch einen Tipp, der hier nicht fehlen darf? Dann hinterlasse uns ein gerne ein Kommentar!