Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten in Bayern

Du planst einen Urlaub in Bayern, aber weißt nicht, wohin genau du reisen sollst? Kein Problem! Wir stellen dir 22 schöne Orte in Bayern vor - sortiert nach Regionen und mit praktischen Hoteltipps.

Du fragst dich, welche Bayern Sehenswürdigkeiten man gesehen haben muss? Gute Frage, denn Bayern ist groß, hat viele schöne Städte und noch mehr tolle Reiseziele in der Natur. Wo sollst du da nur anfangen?

Das erfährst du jetzt! Wir geben dir einen Überblick über unsere 22 schönsten Orte in Bayern und zwar sortiert nach Regionen, damit du gleich siehst, welche Städte und Naturparks sich gut miteinander verbinden lassen.

Karte unserer Top Bayern Sehenswürdigkeiten

Bevor wir dir nun unsere 22 schönsten Ort Bayerns vorstellen, haben wir dir erst mal eine Karte zur Orientierung vorbereitet. So hast du gleich einen besseren Überblick.

Karte unserer 22 Bayern Highlights
Auf dieser Karte siehst du alle unsere Top 22 Sehenswürdigkeiten in Bayern

München

Marienplatz in München
Der Marienplatz in München ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Bayern

München ist die Landeshauptstadt von Bayern. Entgegen der Erwartungen ist München weitaus mehr als Schickimicki-Stadt und Oktoberfest – auch wenn beides natürlich irgendwie zutrifft.

Kulturliebhaber werden die vielen Museen wie z. B. die Pinakothek der Moderne lieben. Uns haben es dagegen die schönen Altbauten in der Innenstadt angetan. Absolute Must-Sees sind natürlich das Rathaus mit dem Glockenspiel am Marienplatz, die Residenz, die Frauenkirche und Schloss Nymphenburg.

Wenn du das echte München abseits von Glanz und Glamour suchst, gehst du am besten in den Olympiapark oder den Englischen Garten. Letzterer hat die weltberühmte Eisbachwelle zu bieten, wo sich selbst im bitter kalten Winter einige Surfer ins Wasser schmeißen.

Unser Hoteltipp: 25hours München – Stylisches Boutique Hotel im Zentrum

Zugspitze

Seilbahn auf die Zugspitze
Die Zugspitze ist einer der beliebtesten Tagesausflüge in Bayern

Die Zugspitze ist der höchste Berg Deutschlands und dass du von 2.962 Metern Höhe eine fantastische Aussicht hast, müssen wir dir wahrscheinlich nicht sagen. Du blickst hier auf ganze vier Länder: Deutschland, Schweiz, Italien und Österreich.

Keine Sorge, du musst natürlich nicht zu Fuß auf die Zugspitze steigen, um die Aussicht zu genießen. Es gibt auch eine Seilbahn, die dich ganz bequem hinauf bringt.

Falls du im Winter Urlaub in Bayern machst, kannst du auch deine Ski-Ausrüstung mitbringen. Rund um die Zuspitze gibt es ein gutes Skigebiet mit einer breiten Auswahl an Pisten.

ab München: Tagestour zur Südspitze

Unser Hoteltipp: Gästehaus Haag – modernes Landhotel mitten in den Bergen

Eibsee

Blick auf den Eibsee und die Zugspitze
Postkarten-Idylle: Der Eibsee mit dem Zugspitz-Panorama im Hintergrund

Kurz unterhalb der Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen befindet sich der Eibsee und einen so smaragdgrünen See haben wir noch nie gesehen. Noch schöner ist der Anblick, da sich die Bergspitzen rundherum im glatten Wasser spiegeln. Seine einzigartige Färbung kriegt der See, da das Wasser unterirdisch zuläuft.

Im Sommer kannst du hier prima baden, im Winter romantische Spaziergänge durch den verschneiten Wald unternehmen. Oder du mietest dir ein Ruderboot und erkundest die Inseln im See.

Wir können dir den Eibsee sehr empfehlen, wenn du Ruhe suchst. Er ist zwar kein Bayern Geheimtipp mehr, trotzdem sind meist weniger Touristen als an Chiemsee und Co unterwegs.

Unser Hoteltipp: Eibsee Hotel – das einzige Hotel direkt am See

Berchtesgadener Land

Blick auf den Obersee und Königssee
Das Berchtesgadener Land ist eine echte Bilderbuch Kulisse

Das Berchtesgadener Land ist der einzige Nationalpark in den Alpen und ein echtes Naturparadies für alle Outdoor-Liebhaber. Was dich erwartet? Traumhafte Seen, grüne Berglandschaften, Almen mit Bergromantik und leckerer traditionell bayerischen Küche.

Das Highlight schlechthin ist der spiegelglatte Königssee, aber dazu gleich noch mehr. Darüber hinaus gibt es aber noch jede Menge weitere schöne Orte in Berchtesgaden zum Wandern, Radfahren oder einfach die Seele baumeln lassen.

Im Winter verwandelt sich die Landschaft in ein verschneites Winterwunderland. Pack auf jeden Fall Skier und Snowboard ein, denn mit dem Rossfeld, dem Jenner oder Götschen gibt es gleich mehrere gute Skigebiete.

Für Regentage können wir dir einen Wellnesstag in der Watzmann Therme oder einen Ausflug in das Salzbergwerk Berchtesgaden empfehlen.

Tour durch Berchtesgaden mit Bootsfahrt und Salzbergwerk

Unser Hoteltipp: Hotel Seeblick – familienfreundliches Landhotel im Kurort Bad Reichenhall

Königssee

St. Bartholomä Kirche am Königsee
Ein Touristenmagnet im Berchtesgadener Land: Die St. Bartholomä Kirche am Ufer des Königsee

Der Königssee im Nationalpark Berchtesgaden hat sich in ganz Deutschland einen Namen gemacht und wenn du vor dem spiegelglatten See stehst umgeben von den massiven Hängen des Watzmann, dann verstehst du sicher auch warum!

Am besten startest du deine Tour in Schönau, von hier fährt ein Schiff über den ganzen See. Dein erster Stopp ist die Kirche St. Bartholomä am Westufer. Außerdem hält der Kapitan an der engsten Stelle des Sees. Das Echo an dieser Stelle ist berühmt und ganz nach bayerischer Manier wir zur Vorführung einmal in die Trompete geblasen.

Schließlich erreichst du die andere Seite des Sees. Wenn du etwas Zeit hast, empfehlen wir dir unbedingt einen Spaziergang um den dahinter liegenden Obersee zu machen. Viele Touristen lassen das aus und daher geht es weit weniger zu als am Königssee.

ab München: Tagesausflug zum Königssee

Unser Hoteltipp: Almhotel Grünsteinblick – Rustikales Hotel mit Pool in Seenähe

Röthbachfall

Röthbachfall in Schönau am Königssee
Röthbachfall in Schönau am Königssee

Wenn du schon am Königssee bist, solltest du unbedingt auch einen Abstecher zum Röthbachfall machen. Mit 470 Metern Höhe ist das nämlich der höchste Wasserfall in ganz Deutschland.

Du erreichst ihn, indem du den Königssee mit dem Schiff überquerst, an der südlichen Station aussteigst und eine kleine Wanderung von ca. drei Kilometern um und hinter den Obersee machst.

Vielleicht hast du noch nie was von diesem Wasserfall gehört, so geht es vielen. Unserer Meinung nach ist das ein positives Zeichen, denn hier gibt es zum Glück noch keine touristische Infrastruktur. Wegen der Nähe zum Königssee empfehlen wir dir, diese beiden Bayern Sehenswürdigkeiten in einem Ausflug zu erkunden und am Königssee zu übernachten.

Kehlsteinhaus

Kehlsteinhaus in Bayern
Die Aussicht vom Kehlsteinhaus ist einfach fantastisch

Hoch über dem Berchtesgadener Land thront auf 1.834 Metern Höhe das Kehlsteinhaus, ein wuchtiger Bau mit meterdicken Wänden.

So schön die Aussicht von hier oben ist, so dunkel ist die Geschichte des Kehlsteinhauses. Es wurde nämlich unter Hitler errichtet, um wichtige Gäste zu empfangen. Nach Kriegsende blieb es stehen und kann heute besichtigt werden. Du erfährst alles über das Kehlsteinhaus selbst und es gibt eine nette Gaststätte mit Ausblick.

Schon der Weg zum Kehlsteinhaus ist ein Abenteuer für sich. Ein Bus bringt dich bis zum Parkplatz, da du hier nicht mit dem eigenen PKW fahren darfst. Von dort aus durchquerst du einen Tunnel und gelangst plötzlich zu einem schicken Aufzug, der dich in nur wenigen Sekunden 124 Meter hinauf zum Kehlsteinhaus bringt.

Für deinen Ausflug zum Kehlsteinhaus kannst du ebenfalls am Königssee übernachten und von dort aus einen Tagesausflug zum Kehlsteinhaus machen.

ab München: Tour zum Kehlsteinhaus

Eintritt

28 Euro

Chiemsee

Der Chiemsee in Bayern
Die Fraueninsel im Chiemsee

Der Chiemsee wird auch als das bayerische Meer bezeichnet und so groß wie er ist, können wir das gut verstehen. Er gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Oberbayerns, da du ihn von München aus praktischerweise in unter einer Stunde mit dem Auto erreichst.

Im See befinden sich die Herreninsel mit dem schönen Schloss Herrenchiemgau und die malerische Fraueninsel. Wir können dir nur ans Herz legen, eine Bootsfahrt zu machen und auf beiden Inseln spazieren zu gehen.

Ansonsten kannst du auf dem See auch segeln, stand-up-paddeln oder für ganz Sportliche: den See einmal mit dem Rad umrunden. Rund herum gibt es zahlreiche nette Orte zum Übernachten mit wirklich schönen Hotels wie zum Beispiel in Prien oder Chieming.

ab München: Tagesausflug zum Chiemsee

Unser Hoteltipp: Hotel Garni Möwe am See – modernes Landhotel direkt am See

Tegernsee

Tegernsee in Bayern
Der Tegernsee ist perfekt für einen Tagesausflug in Bayern

Der Tegernsee gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Münchner, da er gerade mal eine Stunde von der Landeshauptstadt entfernt liegt.

Rund um den See gibt es jede Menge Freizeitaktivitäten: du kannst die Uferpromenade bei Gmund entlang schlendern, mit der Wallbergbahn auf rund 1.700 Meter Höhe hinauf fahren oder – für ganz Sportliche – zur Tegernseer Hütte hinauf wandern.

Wenn du gerade einen Regentag erwischt hast, lohnt sich ein Abstecher in die Monte Mare Seesauna. Hier genießt du Wellness vom Feinsten und es gibt auch einen eigenen Seezugang.

Zu den absoluten Musts zählen außerdem eine Schifffahrt über den See und natürlich das gleichnamige Tegernseer Bier im Tegernsee Bräustüberl neben dem Tegernseer Schloss trinken.

Unser Hoteltipp: Hotel Garni Reiffenstuel – Landhotel mit Familienzimmern am See

Allgäu

Schrecksee im Allgäu
Im Allgäu findest du Landschaften wie aus dem Bilderbuch

Das Allgäu ist wirklich das wahr gewordene Heidi-Idyll: grüne Weiden mit glücklichen Kühen, raue Berge, tiefblaue Seen und jede Menge Wälder. Für Naturliebhaber und Wanderfans einfach ein Traum! Wir können dir besonders die Breitnachklamm und die Buchenegger Wasserfälle für einen Tagesausflug empfehlen.

Die Region wartet aber auch mit zwei der schönsten Schlösser der Region auf, Neuschwanstein und Hohenschwangau. Aber zu denen kommen wir gleich noch im Detail.

Du willst es dir vor allem gut gehen lassen in deinem Bayern Urlaub? Im Allgäu gibt es tolle Wellnesshotels – die pure Entspannung! Und dann kannst du dich natürlich auch reichlich mit der Allgäuer Küche verwöhnen lassen, denn allein für die leckeren Kässpatzen lohnt sich eine Reise ins Allgäu schon.

Unser Hoteltipp: Panoramahotel Oberjoch – 4-Sterne Wellnesshotel in den Bergen

Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein
Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Bayerns: Das Schloss Neuschwanstein

Das Schloss Neuschwanstein ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Bayerns und ist der wahr gewordene Disney-Traum eines Märchenschlosses. Die Kulisse, wie es auf dem Hügel thront und die Türmchen vor den grünen Bergen aufragen ist einfach einmalig!

Das Prunkschloss wurde von König Ludwig II. als privater Rückzugsort erbaut – ein Rückzugsort, für den er absurde Summen an Steuergeldern verprasste. Die Fertigstellung erlebte er nicht mehr, da er unter mysteriösen Umständen im Starnberger See ertrank, kurz nachdem er von der bayerischen Landesregierung für unmündig erklärt wurde.

Neuschwanstein ist eine der Sehenswürdigkeiten, die du unbedingt auch von innen angucken solltest. Da hier immer unendlich viele Touristen anstehen, lohnt es sich absolut dein Ticket bereits vorab online zu kaufen.

ab München: Tagestour zum Schloss Neuschwanstein

Unser Hoteltipp: Villa Ludwig – 4-Sterne Hotel in Laufweite zum Schloss

Bayerischer Wald

Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald
Ein tolles Ausflugsziel in Bayern mit Kindern: Der Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald ist ein Nationalpark direkt an der Grenze zu Tschechien. Vielen ist er vor allem wegen eines beliebten Highlight bekannt, nämlich dem Baumwipfelpfad Neuschönau. Der Weg führt dich auf bis zu 25 Metern Höhe mitten durch die Baumkronen und erlaubt dir, den Wald mal ganz neu zu erleben.

Besonders für Familien mit Kindern ist der Bayerische Wald interessant. Das Tierfreigelände in Lusen und Joskas Glasparadies in Bodenmais kommen bei den Kleinen sehr gut an.

Wir brauchen es wahrscheinlich kaum mehr zu erwähnen, aber wie so viele andere Regionen in Bayern eignet sich auch der Bayerische Wald prima zum Wandern. Der höchste Gipfel ist der Große Arber mit 1.455 Metern Höhe.

Es gibt aber auch einige nette Orte im Bayerischen Wald wie z. B. Cham, falls du zwischendurch mal Lust auf einen gemütlichen Stadtbummel hast.

Unser Hoteltipp: Landhaus Meine Auszeit – Schönes Boutique Hotel in Bodenmais

Donaudurchbruch und Kloster Weltenburg

Das Kloster Weltenburg am Donaudurchbruch zum Sonnenuntergang
Das Kloster Weltenburg am Donaudurchbruch ist eines der schönsten Fotomotive in Bayern

Der Donaudurchbruch gehört nicht nur zu unseren persönlichen Lieblingsausflugszielen Bayerns, er ist seit 2020 auch offiziell ein Nationales Naturmonument. Kaum überraschend, denn wie sich die Donau zwischen dem weißen Kalkstein entlang schlängelt, ist einfach malerisch!

Wir können dir eine Schifffahrt ab Kehlheim nur wärmstens empfehlen. Alternativ gibt es aber auch zahlreiche Wanderwege für jedes Konditionsniveau. So oder so sollte dein Ziel das Kloster Weltenburg sein, das dich mit einem Biergarten, einem schönen Klostergarten und der ältesten Klosterbrauerei weltweit direkt am Ufer der Donau empfängt.

Wenn du schon mal da bist, solltest du dir außerdem die Befreiungshalle auf dem Michelsberg angucken. Der runde, tempelartige Bau ganz in Weiß sieht herrlich aus und von der Aussichtsplattform hast du einen fantastischen Ausblick über das Altmühltal.

Unser Hoteltipp: Hotel am Ledererturm – schönes Boutique Hotel in Kehlheim

Regensburg

Regensburger Dom
Regensburg ist für viele noch ein echter Bayern Geheimtipp

Regensburg ist für uns ein klarer Fall von klein, aber oho. Die Stadt zählt nicht zu den bekanntesten Orten für einen Urlaub in Bayern, aber wusstest du, dass die schöne Regensburger Altstadt den Status „Welterbe der Menschheit“ von der UNESCO bekommen hat? Jap!

Aber welche der Prachtbauten musst du unbedingt gesehen haben? Unserer Meinung nach sind das die Steinerne Brücke, der Regensburger Dom, das Schloss Thurn und Taxis sowie der Schlosspark St. Emmeram.

Wir lieben aber auch einfach das Flair der Stadt. Regensburg ist nämlich eine der beliebtesten Studentenstädte in Bayern: jung, kreativ und lebendig!

Unser Tipp: Im Mai und im Herbst findet die Dult statt, ein Volksfest mit Fahrgeschäften, Schießbuden und Festzelten. Sozusagen die kleine und vor allem angenehme Version des Okotberfests.

Unser Hoteltipp: Goldenes Kreuz – modernes Altstadthotel direkt am Haidplatz

Walhalla

Walhalla bei Regensburg
Die Walhalla ist sozusagen Klein-Griechenland in Regensburg

Sind wir plötzlich in Griechenland gelandet? Ne, aber wenn du dir die Walhalla anguckst, könnte man das gut meinen. Das imposante Bauwerk sieht nämlich wirklich aus wie ein griechischer Tempel.

Der Innenraum ist komplett aus weißem Marmor gebaut und du findest zahlreiche Büsten von berühmten deutschen Persönlichkeiten wie z. B. Goethe oder Kepler. Außerdem genießt du von hier einen tollen Ausblick auf die Donau!

Die Walhalla liegt nur 20 Minuten mit dem Auto von Regensburg entfernt. Du kannst also prima in der Stadt übernachten und einfach einen kurzen Ausflug unternehmen. Führungen gibt es leider keine, dafür aber Audioguides gegen eine kleine Gebühr.

Eintritt

4,50 Euro

Nürnberg

Bunte Fachwerkhäuser in der Weißgerbergasse in Nürnberg
Einer der schönsten Orte Bayerns: die Weißgerbergasse in Nürnberg

Nürnberg ist die zweitgrößte Stadt Bayerns und Basti hat sogar selbst mal hier gelebt. Zwischen alten Fachwerkhäusern und coolen Shopping-Straßen trifft das mittelalterliche Erbe auf die moderne Studentenstadt Nürnberg.

Die absoluten Highlights in Nürnberg sind die Kaiserburg, der Henkersteg und die Frauenkirche. Mehr über den Nationalsozialismus in Nürnberg erfährst du im Dokuzentrum Reichsparteitagsgelände, ein wirklich bewegendes Museum. Und falls du mit Kindern unterwegs bist, solltest du unbedingt ins Spielzeugmuseum gucken – super cool!

Was natürlich nicht unerwähnt bleiben darf: Nürnberg ist landesweit für seinen Christkindlesmarkt bekannt! Wenn du noch kein festes Reisedatum hast, solltest du unbedingt um die Weihnachtszeit nach Nürnberg reisen, ein paar original Nürnberger Lebkuchen und eine Nürnberger Bratwurst am Weihnachtsmarkt essen.

Zur Stadtführung durch Nürnberg

Unser Hoteltipp: Hotel Five – modernes Altstadthotel in sehr zentraler Lage

Würzburg

Residenz Würzburg in Bayern
Die Residenz Würzburg ist ein echtes Highlight in Bayern

Die kleine Stadt Würzburg gehört zu den schönsten Weinregionen in Bayern und du kannst hier so manch einen guten Tropfen trinken. Besonders urig ist der Brückenschoppen: ein kleines Weinglas, das auf der Alten Mainbrücke getrunken wird. Hier versammeln sich jeden Abend viele Touristen und genießen so den Sonnenuntergang.

Aber Würzburg kann natürlich noch mehr als guten Wein. Mit dem Würzburger Dom, dem Neumünster und der Würzburger Residenz hat die Stadt so einige Prachtbauwerke zu bieten!

Lass dich einfach durch die Studentenstadt treiben und genieße die lockere Atmosphäre. Den besten Ausblick hast du übrigens von der Steinburg inmitten der Weinberge.

Unser Hoteltipp: Würzburger Hof – modernes 4-Sterne Hotel in der Altstadt

Bamberg

Ausblick vom Michaelsberg auf Bamberg
Grün und schön: der Ausblick auf Bamberg

Eine Stadt, die auf sieben Hügeln erbaut wurde? Nein, wir reden nicht von Rom, sondern von Bamberg. Das ist zwar längst nicht so bekannt, aber trotzdem genauso schön!

Bamberg hat eine malerische Altstadt, die sogar zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Überall findest du kleine Gassen mit Fachwerkhäusern, die Regnitz verzweigt sich in der Stadt und Prachtbauten wie der Bamberger Dom oder das Rathaus zieren das Stadtbild.

Wir können dir Bamberg auch empfehlen, wenn du grüne Städte magst. Mitten in der Stadt wird nämlich in der Gartenstadt alles mögliche an frischem Gemüse angebaut. Und im Viertel „Klein-Venedig“ kannst du prima flanieren. Kurz gesagt: Bamberg ist Idylle pur!

Unser Hoteltipp: Altstadthotel Molitor – liebevoll eingerichtetes Fachwerkhaus, zentrale Lage

Rothenburg ob der Tauber

Fachwerkhäuser in Rothenburg ob der Tauber in Bayern
Wir lieben die malerischen Gassen in Rothenburg ob der Tauber

Noch nie was von Rothenburg ob der Tauber gehört? Klar, das Städtchen ist nicht gerade eine Metropole, dafür allerdings ein echtes Juwel!

Zwischen kleinen Gassen mit alten Fachwerkhäusern, schmalen Türmchen und schicken Patrizierhäusern kommt herrliche Mittelalter Romantik auf. Am besten genießt du Rothenburg, wenn du einfach durch die Altstadt schlenderst, einen Kaffee am Marktplatz mit Aussicht auf das Rathaus trinkst oder im Blumenmeer des Burggartens die Seele baumeln lässt.

Rothenburg eignet sich aber auch prima für Aktivurlauber: das wunderbare Taubertal bietet nämlich unzählige Touren zum Radfahren und Wandern.

Unser Hoteltipp: Romantik Hotel Markusturm – zentrales Boutique Hotel in altem Fachwerkhaus

Fichtelgebirge

Nusshardt Fichtelgebirge
Der Ausblick über das Fichtelgebirge zum Sonnenuntergang ist traumhaft

Grüne Wälder und schöne Berge gibt es nicht nur in den Alpen, auch der Norden Bayerns hat mit dem Fichtelgebirge eine unglaubliche Berglandschaft zu bieten. Ganz typisch für die Region sind die riesigen skurrilen Felsformationen und schier endlose Nadelwälder.

Du kannst hier prima wandern, mountainbiken, Ski fahren und snowboarden – eben alles, was das Outdoor-Herz begehrt. Die Attraktion ist der Schneeberg, der mit 1.051 Metern der höchste Berg im Fichtelgebirge ist. Natürlich nicht vergleichbar mit der Zugspitze, aber dafür brauchst du auch keine übermäßige Kondition für den Aufstieg.

Das Fichtelgebirge ist außerdem für seine zahlreichen Thermen bekannt, denen eine heilende Wirkung für zahlreiche Beschwerden nachgesagt wird.

Unser Hoteltipp: Hotel Am Fichtelsee – schönes, rustikales Hotel in ruhiger Lage am See

Fränkische Schweiz

Fränkische Schweiz in Bayern
Die Fränkische Schweiz ist unser Geheimtipp unter den Sehenswürdigkeiten Bayerns

Woher die Fränkische Schweiz ihren Namen hat? Dreimal darfst du raten – die weiten Berglandschaften sehen der Szenerie der großen Schwester, der Schweiz, einfach zum Verwechseln ähnlich.

Was die Fränkische Schweiz so besonders macht, ist das mystische Flair, welches ihr die rund 1.000 Höhlen und mittelalterlichen Burgen verleihen. Die wohl bekannteste ist die Felsburg Tüchersfeld, die auf absurde Weise an der Felswand zu kleben scheint.

Außerdem ist die Fränkische Schweiz was für jeden, der ein gutes Bier zu schätzen weiß. Hier gibt es nämlich sogar laut dem Guiness Buch der Rekorde die höchste Dichte an Brauereien weltweit.

Aber auch wenn du mit Kindern reist, können wir dir einen Urlaub in der Fränkischen Schweiz empfehlen. Du findest viele tolle Attraktionen für die ganze Familie wie z. B. eine Fahrt mit der traditionellen Dampfbahn.

Unser Tipp: Bamberg, unser #18, liegt gleich neben der Fränkischen Schweiz. Wir empfehlen dir, in der Stadt zu übernachten und von dort aus Ausflüge in die Fränkische Schweiz zu unternehmen.

Teufelshöhle Pottenstein

Die Teufelshöhle befindet sich ebenfalls in der Fränkischen Schweiz und ist eine der schönsten Tropfsteinhöhlen in ganz Bayern. Riesige Stalaktiten hängen von der Decke und noch größere Stalagmiten wachsen aus dem Boden hervor. Einen noch cooleren Eindruck kriegt die Szenerie durch die bunten Lichtinstallationen.

Die Ausmaße der Teufelshöhle sind einfach gigantisch: sie ist insgesamt drei Kilometer lang und zum Teil so hoch, dass ein ganzer Kirchturm Platz finden würde!

Bei der 45-minütigen Führung geht es über 400 Stufen hinab (und vor allem wieder hinauf) in die Höhle, aber die Anstrengung lohnt sich definitiv!

Achtung: In der Höhle ist es zu jeder Jahreszeit sehr kühl. Nimm dir also unbedingt warme Kleidung mit!

Unser Hoteltipp: Bruckmayers Gästehaus – nur 4 Fahrminuten von der Höhle

Eintritt

7 Euro

Kennst du noch mehr schöne Bayern Sehenswürdigkeiten?

Das waren unsere Tipps für die 22 schönsten Orte Bayerns. Hast du noch eine Empfehlung, wo man einen tollen Urlaub in Bayern verbringen kann? Verrate uns gerne mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!