Kettenbrücke in BudapestKettenbrücke in Budapest

Städtereise nach Budapest

Unsere besten Tipps für deinen Urlaub in Budapest

Unsere Top 3 Sehenswürdigkeiten in Budapest

Royal Palace Budapest

Burgpalast

Das größte Gebäude von Budapest

Stolz thront er über Budapest: Der Burgpalast.

Das größte und eines der bekanntesten Gebäude der Stadt sticht einem direkt ins Auge.

Und seine Architektur ist wirklich beeindruckend. Insbesondere die türkisfarbene Kuppel ist ein beliebtes Fotomotiv.

Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten
Fischerbastei Budapest

Fischerbastei

Märchenhaftes Gebäude

Nicht weit entfernt vom Burgpalast steht ein weiteres prachtvolles Bauwerk: Die Fischerbastei.

Sie befindet sich direkt am Burgberg und von ihrer Terrasse hast du einen der schönsten Ausblicke auf Budapest.

Früher befand sich an ihrem Standort übrigens der mittelalterliche Fischmarkt – daher auch der Name der Bastei.

Ungarisches Parlament bei Nacht

Ungarisches Parlament

Erinnert an den Westminster Palace

Nicht weniger eindrucksvoll als die beiden Bauwerke auf der Buda-Seite ist das Ungarische Parlament, welches sich auf der anderen Seite der Donau – in Pest – befindet.

Stolze 270 Meter ist es lang und 96 Meter hoch. Damit gehört es zu den größten Parlamentsgebäuden weltweit und ist Wahrzeichen von Budapest.

Damit du es in seiner gesamten Schönheit auf ein Foto bekommst, solltest du es unbedingt von der anderen Seite des Flusses fotografieren.

 

Hoteltipps für Budapest

Damit du deine Städtereise so richtig genießen kannst, sollte deine Unterkunft in Budapest natürlich eine schöne und zentrale Lage haben. Wir empfehlen dir, auf der Pest-Seite zu übernachten – denn hier ist einfach mehr los. Dies sind unsere drei Favoriten:

Nichts für dich dabei oder vielleicht doch lieber auf der Buda-Seite?

In unseren Hotelartikeln findest du weitere Tipps für schöne und außergewöhnliche Hotels in allen Preisklassen.

Die coolsten Aktivitäten in Budapest

Neobarockes Gebäude der Szechenyi Therme in Budapest, mit Pool im Vordergrund

Ein Besuch in einem Thermalbad

Szechényi und Gellért sind nur zwei von vielen

Die Budapester Thermen sind weltbekannt. Daher gehört der Besuch in mindestens einem der Bäder auf jeden Fall zum Budapest-Urlaub dazu.

Da die Auswahl an Thermalbädern nicht gerade klein ist, haben wir die schönsten Heilbäder genauer unter die Lupe genommen.

Thermalbäder in Budapest
Mit dem T1 durch Budapest

Eine Stadtführung machen

Budapest mit Insidern entdecken

Touren in fremden, großen Städten sind einfach toll. Du lernst nicht nur versteckte Sehenswürdigkeiten, sondern auch mehr über Kultur und Leute kennen.

Und weil Stadtführungen überall so gut ankommen, gibt es sie auch in Budapest in allen möglichen Ausführungen. Wie zum Beispiel mit dem Rad, bei Nacht oder mit dem VW Bulli – die ist echt der Knüller!

Unsere Touren-Tipps für Budapest
Die Ruinenbar Szimpla Kert in Budapest

Abends in eine Ruinenbar gehen

Das Highlight des Budapester Nachtlebens

Ruinenbars gehören zu Budapest wie das Burgviertel oder die Thermalbäder. Sie befinden sich zum größten Teil im Jüdischen Viertel – dem Ausgehviertel Budapests.

Ruinenbars sind aus verfallenen alten Häusern oder heruntergekommenen Hinterhöfen entstanden und heute hippe, kreative Bars und Clubs. Am bekanntesten und ältesten ist das Szimpla Kert.

11 coole Aktivitäten in Budapest
Die Gozsdu Passage in Budapest

Budapest abseits des Tourismus erkunden

Echte Geheimtipps für deine Reise

Du möchtest nicht nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein paar versteckte Orte von Budapest entdecken?

Kein Problem! In Budapest gibt es viele coole Aktivitäten, die du nicht in jedem Reiseführer findest. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug nach Szentendre oder einem Besuch der Gozsdu Passage?

Unsere Insidertipps für Budapest

Anreise

Budapest erreichst du am schnellsten mit dem Flugzeug. Von Deutschland aus fliegen die Billig-Fluggesellschaften Ryanair, Easyjet und Wizzair aus verschiedenen Städten direkt nach Budapest. Außerdem gibt es Verbindungen mit Eurowings und Lufthansa.

Flüge nach Budapest bekommst du mit etwas Glück schon ab 50 Euro hin und zurück. Wir nutzen für die Suche nach den günstigsten Preisen immer die Flugsuchmaschine Skyscanner.

Alternativ kannst du – zumindest aus den südlichen Bundesländern – auch mit dem Zug nach Budapest fahren. Die Fahrt von München dauert knapp 7 Stunden und geht direkt ohne Umsteigen.

Es lohnt sich auf jeden Fall auf der Webseite der Bahn nach Sparpreisen in Richtung Budapest zu schauen. Mit etwas Glück kommst du mit dem Zug schon für 39 Euro von Deutschland nach Budapest.

Fortbewegung

Prinzipiell sind fast alle Sehenswürdigkeiten fußläufig zu erreichen, zumindest wenn du gerne läufst.

Für manche Strecken macht es dennoch Sinn, die Öffis zu nutzen. Der Öffentliche Nahverkehr in Budapest ist sehr gut ausgebaut. Es gibt vier U-Bahnlinien, sowie Straßenbahnen und zahlreiche Busse.

Beim Ticketkauf wartet eine kleine Tücke: Außer zwischen zwei U-Bahnen ist das Umsteigen mit einem Einzelticket nicht erlaubt. Wenn du zum Beispiel vom Bus in die U-Bahn umsteigst, musst du entweder zwei Einzeltickets kaufen, oder ein sogenanntes Transferticket.

Die wichtigsten Tickets im Überblick:

  • Single ticket: 350 HUF (1,00 Euro)
  • Transfer ticket: 530 HUF (1,50 Euro)
  • 10er-Ticket: 3.000 HUF (8,00 Euro)
  • 24h Budapest Travelcard: 1.650 HUF (4,25 Euro)
  • 24h Budapest Group Travelcard (2-5 Personen): 3.300 HUF (8,50 Euro)
  • 72h Budapest Travelcard: 4.150 HUF (10,50 Euro)

Ticketautomaten gibt es in allen Metro-Stationen. In Bussen kannst du Tickets direkt beim Fahrer kaufen. Allerdings sind sie etwas teurer und du solltest das Geld passend haben.

Mit der Budapest Card kannst du den öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen. Ob sich der Citypass für Budapest für dich lohnt erfährst du in folgendem Artikel:

Lohnt sich die Budapest Card?

So kommst du vom Flughafen in die Stadt

Es gibt einen direkten Bus vom Flughafen in die Stadt. Der Bus 100E fährt direkt vom Terminal ab und fährt dann mit nur zwei Zwischenstopps direkt ins Zentrum zum Deák Ferenc Tér. Das dauert je nach Verkehr zwischen 30 und 40 Minuten.

Das Ticket für den Bus 100E kostet 900 HUF (ca. 2,40 Euro).

Wenn du keine Lust auf viele Menschen hast, dann warten vor dem Terminal natürlich auch Taxis. Eine Fahrt in die Innenstadt kostet je nach genauem Ziel etwa 20 Euro.

Am bequemsten ist ein privater Transfer, der dich stressfrei bis vor deine Hoteltür bringt. Der private Transfer kostet etwa 46 Euro und du kannst ihn hier buchen.

Essen und Trinken in Budapest

Typisch ungarische Langos

Gulaschsuppe und Langos

So richtig typisch ungarisch

Diese zwei Spezialitäten findest du wirklich überall in Budapest und solltest du unbedingt probieren.

Okay Gulaschsuppe kennst du vielleicht schon – aber in Budapest fanden wir sie besonders lecker.

Gleiches gilt auch für Langos. Das ist ein in Fett gebackener Hefefladen. Klassisch wird Langos mit Käse, Speck und Sauerrahm belegt. Es gibt ihn aber inzwischen auch in anderen Varianten – natürlich auch vegetarisch.

Ungarische Baumstriezel

Süße Leckereien

Naschkatzen aufgepasst

Etwas Süßes für Zwischendurch kann beim Sightseeing nicht schaden. Und Budapest hat da fantastische süße Leckereien im Angebot.

Ganz typisch ist Kürtőskalács (Baumstriezel) – den gibt es in Budapest an fast jeder Straßenecke.

An heißen Tagen geht jedoch nichts über ein gutes Eis. Das für uns mit Abstand beste Eis von Budapest gibt es im Levendula – einfach sooooo lecker!

Streetfood Karavan

Restaurants und Märkte

Wo du das gute Essen findest

Wenn du die ungarischen Köstlichkeiten auch noch in einem richtig guten Lokal serviert bekommst, hast du einen Volltreffer gelandet.

Wir können dir dafür Orte wie den Karavan Streetfood Market empfehlen oder die Restaurants Menza oder Hilda.

Frische Produkte bekommst du in der Großen Markthalle oder der Markthalle Lehel.

 

 

 

FAQ

Wann ist die beste Reisezeit für Budapest?

Das angenehmste Wetter herrscht von April bis Juni, sowie im September und Oktober. Die Winter in Budapest sind sehr kalt und im Sommer kann es hier sehr heiß werden.

Im Wesentlichen also nicht groß anders als in Deutschland. Nur, dass es im Frühling etwas früher warm und im Herbst etwas später kalt wird.

Wie viel Zeit benötige ich für Budapest?

Um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu sehen, solltest du mindestens drei volle Tage einplanen. Mehr ist natürlich immer besser, weil du dann eventuell auch andere Sehenswürdigkeiten außerhalb der Stadt besichtigen kannst.

Womit zahlt man in Budapest?

In Budapest zahlt man mit Forint (HUF). Der Umrechnungskurs ist nicht ganz einfach, denn 1 Euro sind etwa 390 Forint. Geldautomaten gibt es überall und wir haben, wie immer, mit unseren DKB-Kreditkarten Geld abgehoben.

Ist Budapest teuer?

Insgesamt ist Budapest ein relativ günstiges Reiseziel. Eine Übernachtung in einem sehr einfachen Hotel bekommst du schon ab etwa 40 Euro für ein Doppelzimmer. Für um die 100 Euro bekommst du in Budapest schon ein wirklich sehr schönes Hotel.

Essen gehen ist ebenfalls recht günstig, solange du dich aus den sehr touristischen Restaurants und Kaffeehäusern fern hältst.

Als kleiner Eindruck hier ein paar Preise:

  • Hauptspeise im Restaurant: 5 – 10 Euro
  • Bier im Restaurant (0,5 l): 1 – 2 Euro
  • Flasche Wasser (1,5 l): 0,20 – 0,50 Euro
  • Ticket für die Metro: 1,00 Euro
  • Baumstriezel (traditionelle ungarische Teigspezialität): 1,20 Euro

Welche Sprache spricht man in Budapest?

Amtssprache ist Ungarisch. Die meisten Leute in Budapest sprechen aber auch sehr gut Englisch. Bei älteren Menschen ist das manchmal etwas schwieriger. Mit Deutsch hast du teilweise sogar mehr Glück.

Hier trotzdem die wichtigsten Wörter auf Ungarisch::

Hallo – Szia (Das gleiche kann man auch als Tschüß sagen)
Guten Tag – Jo napot
Danke – Köszönöm (Kurzform: Köszi)
Ja – Igen
Nein – Nem
Prost – Egészségedre