Freiburg: Die besten Tipps! Ein Interview mit einem Einheimischen.

Wunderschöne Orte liegen oft direkt vor unserer Haustür. In unserer Serie #heimatliebe möchten wir dir diese vielen besonderen Orte in Deutschland vorstellen. Wir befragen also echte Insider und stellen allen die gleichen 22 Fragen.

In diesem Artikel beantwortet Niklas unsere Fragen.

Das Ergebnis: Die besten Tipps für seine Heimatstadt Freiburg.

Los geht es mit seinen Antworten.

#1 Wer bist du und wieso bist du ein Experte für Freiburg?

Hey, ich bin Niklas, Student und Hobby-Landschaftsfotograf und wohne ein paar Minuten von der wärmsten Stadt Deutschlands entfernt.

#2 Wenn du Freiburg in drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?

  1. Anders
  2. (meist) warm
  3. symBadisch

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal einen Städtetrip nach Freiburg machen?

Weil es die wärmste Stadt Deutsch… Moment, das hatten wir ja schonmal.

Weil Freiburg einfach ein tolle Mischung aus vielem ist: Nicht zu groß, nicht zu klein; nicht zu modern, nicht zu altbacken; nicht zu städtisch, nicht zu ländlich; nicht zu kalt, nicht zu warm…

Blick auf Freiburg
Blick auf Freiburg

#4 Was gibt es in Freiburg, was es in keiner anderen deutschen Stadt gibt?

Bächle! Freiburg ist bekannt für die Bächle. Kleine Wasserläufe, die durch die Altstadt und viele andere Straßen führen. Perfekte Abkühlung für einen heißen Sommertag.

Aber aufgepasst: Die Legende besagt, dass wer in ein Bächle fällt, einen Freiburger heiraten wird/muss/darf.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Freiburg

#5 Du hast Besucher, die zum ersten mal nach Freiburg kommen. Welche drei Sehenswürdigkeiten zeigst du ihm?

Münster, Freiburg
Das Münster in Freiburg

Das ist einerseits einfach, andererseits sehr stereotyp: Zunächst geht es zum Münster und dem Münsterplatz.

Wer an Freiburg denkt, dem wird sofort das Freiburger Münster einfallen – und hey, es ist auch einen Besuch wert (auch wenn es eigentlich immer, eingegittert ist).

Danach schadet ein bisschen Bewegung nicht: Auf geht’s auf dem Schlossberg, von dem man die schönste Sicht auf Freiburg hat.

Und man ist in ein paar Minuten auch oben. Gerade zum Sonnenuntergang ist es dort wunderschön.

Abschließend geht es zum neuen Platz der alten Synagoge. Wie der Name schon sagt ist der umstrittene Platz ziemlich neu und auch ziemlich modern gestaltet.

Es gibt Sitzmöglichkeiten aus Holz, Bäume, Springbrunnen und einen Gedenkbrunnen, der aber meistens von spielenden Kindern beschlagnahmt wird.

Außerdem hat man am Abend eine schöne Sicht auf die sich spiegelnde Universitätsbibliothek und das Theater. Dann herrscht gerade im Sommer auch eine klasse Atmosphäre auf dem Platz.

#6 Und wo würdest du mit deinem Besuch hingehen, wenn es regnet?

Das Münster kann man auch besichtigen und innen regnet es natürlich nicht. Und in der Altstadt gibt es auch noch einige nette Geschäfte, die man auch in einem regnerischen Stadtbummel besuchen kann.

Aber wir sprechen hier doch von der wärmsten Stadt Deutschlands, da regnet es fast nie!

#7 Was kann man mit Kindern in Freiburg machen?

Vor allem im Sommer sehr viel: Die Bächle, die Brunnen, der Münstermarkt, Eis essen – da kann man schonmal einen schönen Nachmittag verbringen.

Vor allem ist aber die Umgebung von Freiburg mit Kindernwirklich klasse: Man kommt superschnell zu viele tollen Sehenswürdigkeiten außerhalb Freiburgs: der Schauinsland als „Hausberg“ inklusive Bergwerk und der Outdoor-Escape-Room sind nur zwei von vielen tollen Dingen, die man mit Kindern in und um Freiburg machen kann.

Schauinsland
Schauinsland

#8 Wenn du mal den Drang verspürst, aus der Stadt hinaus zu fahren, wo fährst du hin?

Schauinsland: um die Landschaft und vor allem die Aussicht auf Freiburg zu genießen.

Dreisamtal: Gemütlich Radfahren, schnell wieder zurück in Freiburg, viele nette Dörfer, Eis essen oder einfach abends mal gut badisch einkehren.

Schluchsee: mal ein bisschen weiter weg – ab zum großen Schluchsee und dort Boot fahren, schwimmen, planschen, Ruhe genießen und die Seele baumlen lassen.

Kaiserstuhl: für gemütliche Wanderungen und Spaziergänge zwischen den Weinreben – natürlich auch prädestiniert, um typisch badisch essen zu gehen.

Schwarzwald: hier kann man gar nicht nur eine Sache aufzählen. Es lohnt sich, einfach mal mit dem Auto oder der Bahn loszufahren und den Schwarzwald auf eigene Faust zu erkunden, dort lässt sich nämlich immer das ein oder andere wunderschöne Eckchen finden.

Dreisamtal
Dreisamtal
Schwarzwald
Schwarzwald

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

In der Stadt: die Dreisam. Da ist im Sommer zwar auch was los, aber schön ist das halt trotzdem.

In Stadtnähe: das Dreisamtal. Gemütlich durch Felder und Wiesen radeln und den schönen Blick genießen.

Weiter weg: Den Schwarzwald allgemein. Hier kann man keinen speziellen Tipp geben – einfach drauf losgehen und entdecken. Eine sehr angenehme Wanderung führt zum Beispiel durch die Ravennaschlucht.

Ravennaschlucht
Ravennaschlucht

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt der Stadt?

Die beste Aussicht hat man vom Schlossberg, am allerbesten zum Sonnenuntergang: super Atmosphäre und der vermutlich schönste – allerdings auch klassischste – Blick auf Freiburg. Nach wenigen Minuten Aufstieg hat man ein fast 180 Grad Panorama.

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Neuer Platz der alten Synagoge (Nacht): Spiegelungen der Universitätsbibliothek und des Theaters lassen sich dort super per Langzeitbelichtung in den Brunnen ablichten. Auch in schwarz-weiß sehr interessant.

Oberlinden
Oberlinden

Fischerau (tags, abends, Nacht): Bummeln und fotografieren – Street-Photography am Wasser, direkt mit Altstadt-Flair.

Schlossberg (Sonnenuntergang): Der typische Freiburg-Blick. Hinter der Stadt geht die Sonne unter, also unbedingt von vor bis nach Sonnenuntergang oben bleiben.

Münsterplatz (tags, abends, Nacht): Hier ist einfach immer was los. Ob Street, Portrait, Architektur oder Cityscape, für jeden gibt es das passende Motiv. Und meistens viele Menschen. Daher ist abends bzw. nachts ein guter Tipp, dazu eine Langzeitbelichtung und die angeleuchteten Gebäude wirken noch erhabener.

Und einfach mal losgehen und die vielen kleinen Gassen in Freiburg entdecken.

Es gibt aber auch noch ein paar tolle Fotospots außerhalb von Freiburg:

Blick vom Feldberg
Der Blick vom Feldberg

Ravennaschlucht: Kleine und große Wasserfälle, Brücken, Wasserläufe und Natur pur.

Schluchsee: Vor allem zum Sonnenaufgang ein toller Spot, wenn noch nichts los ist.

Texaspass: Eine gewundene Straße im Kaiserstuhl, die zwischen den Reben entlang führt. Einfach auf Autos warten (oder selbst jemanden dabei haben, der fährt) und mit Langzeitbelichtung noch Lichtspuren in das Bild mit einbauen

Wutachschlucht: Wasserfälle, enge kleine Wege und Bachläufe.

Krai Woog Gumpen: Wasserfall mit großem Wasserbecken, vor allem im Herbst mit Blättern im Vordergrund spannend.

Feldsee: Abends zum Sonnenuntergang oder morgens zum Sonnenaufgang auf den Feldberg mit Blick auf den darunterliegenden Feldsee. Oder einfach nur zum See und auf Nebel hoffen für das atmosphärische Bild).

Der neue Platz der alten Synagoge
Der neue Platz der alten Synagoge

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Stadt machen kann

Nicht unbedingt in Freiburg, aber in der Nähe: Wer mal in der Gegend ist, wird vermutlich nicht darum kommen, den Europa Park zu besuchen.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Freiburg zu kommen?

In Freiburg gibt es die perfekte Mischung von allem, daher fällt mir auch nicht ein einziges, bestimmtes Event ein. Wenn ich mich festlegen müsste, würde ich das jährliche ZMF (Zelt Musik Festival) am Mundenhof wählen.

Essen und Trinken in Freiburg

#14 Welche kulinarische Spezialität muss man in Freiburg unbedingt mal probiert haben?

Eine klassische Münster-Wurst gehört auf dem Münsterplatz einfach dazu. Die gibt es sogar auch in einer Nicht-Fleisch-Version, ist dann aber auch nicht mehr Original.

Typisch Badisch ist außerdem der Wurstsalat mit Brägele und Bibbeleskäs.

#15 Wo gibt es den besten Burger der Stadt?

Bei FreiBurger gibt es große und leckere Burger in einem winzigen und authentischen Laden.

#16 Wo gibt es das beste Eis der Stadt?

Das beste Eis in Freiburg gibt es im Eiscafe Mona Lisa am Bertoldsbrunnen in der Stadtmitte.

#17 Wo kann man in Freiburg am besten frühstücken?

Ich würde einen Rundgang über den Münstermarkt empfehlen und mir dort mein eigenes Frühstück mit Hilfe der vielen regionalen Köstlichkeiten selbst zusammenstellen.

#18 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Hotel Gasthaus Schützen: Gut badische Küche, schlicht, große Portionen, faire Preise.

St. Barbara (Littenweiler): Hier gibt es badische Tapas. Man bestellt sich viele kleine Portionen, am besten mit mehreren Freunden zusammen. Alle Tapas sind original badische Gerichte.

Gasthaus Birke (Kirchzarten-Burg): Meiner Meinungen nach die besten Schnitzel und Cordon bleus in Freiburg.

#19 Welches sind deine drei Lieblingskneipen?

Maria Bar: Klassische Bar, die vor allem bei Studis sehr beliebt ist.

Café Atlantik: Authentisch, urig, alternativ und mit u.a. Poetry Slam Abenden.

Hausbrauerei Feierling: Sagt der Name ja schon, ein Brauhaus.

#20 Wo schickst du deine Gäste hin, wenn sie dich um 2 Uhr nachts nach dem besten Essen der Stadt fragen?

Bei dieser Frage muss ich leider passen. Über Tipps freuen wir uns aber in den Kommentaren.

Übernachten in Freiburg

#21 Welches Hotel empfiehlst du Besuchern deiner Stadt?

Designhotel Am Stadtgarten: Schick, edel und das ganze mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dazu auch noch sehr zentral gelegen. auf hohen Niveau, dazu auch sehr zentral.

#22 Und wo kann man mit kleinem Budget gut übernachten?

Wer muss schon in Freiburg übernachten – hier sind doch die Temperaturen bis spät in die Nacht wirklich angenehm! Aber im Ernst: Günstiger als in Hotels übernachtest du in Freiburg in einer der vielen kleinen Pensionen: Günstige Unterkunft in Freiburg finden.

Das waren Niklas Tipps für Freiburg. Hast du auch einen Tipp für Freiburg, der hier auf keinen Fall fehlen darf? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar.