Meißen: Die besten Tipps einer Einheimischen

Wer hat die besten Tipps für eine Stadt? Na klar, die Einheimischen! Für unsere Heimatliebe-Reihe haben wir Angelika aus Meißen interviewt. In diesem Artikel gibt sie dir ihre ganz persönlichen Empfehlungen für ihre Heimatstadt Meißen.

Meißen? Das kennt man doch irgendwoher.

Die kleine Stadt ist mit ihren knapp 28.000 Einwohnern zwar nicht besonders groß, ist aber doch international berühmt. Wieso? Wegen des Porzellans!

In Meißen wurde 1708 das Meißner Porzellan erfunden und es wird bis heute in der Porzellanmanufaktur hergestellt.

Doch auch wenn du dich nicht für Porzellan interessierst, lohnt sich ein Besuch von Meißen. Die Stadt liegt nur 25km entfernt von Dresden und eignet sich super für einen Tages- oder Wochenendtrip.

Was es in Meißen alles zu sehen gibt, erzählt dir die Einheimische Angelika. Sie kennt die Stadt in und auswendig und gibt dir ihre ganz persönlichen Tipps!

#1 Wer bist du und wieso bist du Experte für Meißen?

Ich bin Angelika, Physiotherapeutin und Mama. Ich wohne seit nun 5 Jahren in Meißen, bin allerdings nur 10 km entfernt aufgewachsen. Meine Leidenschaft ist das Fotografieren – dadurch sehe ich meine Umgebung mit anderen Augen. Auf Instagram bin ich unter engelsaugenfoto zu finden.

#2 Wenn du Meißen in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Albrechtsburg
Die Albrechtsburg in Meißen ist ein tolles Fotomotiv

Wein – Porzellan – Albrechtsburg

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Meißen reisen?

Meißen ist die Geburtsstadt des Porzellans und der Anblick der Albrechtsburg im Elbtal ist einmalig. Außerdem gibt es eine tolle Altstadt mit schönen Gassen und einige tolle Aussichtspunkte. In Meißen und der Umgebung gibt es zahlreiche tolle Freizeitmöglichkeiten.

Hier ist für jeden etwas dabei: durch die Stadt bummeln, entspannen, durch den Stadtwald wandern, die Gegend mit dem Rad erkunden.

#4 Was gibt es in Meißen, was es nirgends sonst gibt?

Natürlich das berühmte Meißner Porzellan!

In den Abendstunden ist ein romantischer Stadtbummel mit der Meißner Bürgerfrau besonders empfehlenswert. Man erfährt viele interessante Geschichten rund um Meißen aus vergangenen Zeiten und kommt in Ecken und Winkel, die man sonst nicht sieht. Im Winter gibt es Glühwein zum Aufwärmen.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Meißen

#5 Welche Sehenswürdigkeiten muss man unbedingt gesehen haben, wenn man nach Meißen kommt?

Die Albrechtsburg und der Dom: Das Wahrzeichen von Meißen ragt hoch über der Elbe. Es ist ein imposantes Bauwerk mit Ausstellungen und Führungen im Inneren sowie einem tollen Ausblick über die Elbe und Meißen.

Porzellanmanufaktur Erlebniswelt: Das Meißner Porzellan ist weltbekannt und wurde einst in der Albrechtsburg produziert. Das weiße Gold wurde von Johann Friedrich Böttger erfunden und von August dem Starken patentiert. In der Erlebnismanufaktur gibt es viele Ausstellungsstücke rund um das berühmte Porzella, eine Schauwerkstatt und vieles mehr.

Frauenkirche: Eine Kirche mit Porzellanglocken und abenteuerlichem Aufstieg zur Aussichtsplattform.

Klosterruine Heilig Kreuz: Das ehemalige Kloster lädt zum Erkunden von Kräutern und Pflanzen ein.

Schloss Proschwitz : Ein privates Weingut zum Genießen, Spazieren und Entspannen, mit einem tollen Ausblick zur Albrechtsburg über die Weinberge hinweg.

Albrechtsburg Ausblick
Von der Albrechtsburg hast du einen tollen Blick über Meißen
Schloss Proschwitz
Auch das Schloss Proschwitz zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Meißens

#6 Was kann man in Meißen machen, wenn es regnet?

Ganz klar, die Museen besichtigen. Besonders schön sind die Museen der Albrechtsburg und die Porzellanmanufaktur mit Schauwerkstatt, Museum und Kreativ-Workshops und der Möglichkeit, Meißner Porzellan zu kaufen.

Das Stadtmuseum ist mit seinen wechselnden Ausstellungen auch sehr interessant.

Meißener Porzellan
Meißen ist bekannt für sein Porzellan

#7 Was kann man mit Kindern in Meißen machen?

Auf jeden Fall das Freizeitbad Wellenspiel besuchen. Mit einem Wellenbecken, einer großen Rutsche, einem Natursolebecken, Sauna und Außenbecken bietet es viel Abwechslung.

Auch den Tierpark Hebelei mit heimischen Tierarten kann ich empfehlen. Er befindet sich direkt am Elbradweg elbabwärts in Diera Zehren.

Man kann auch einen Ausflug nach Moritzburg unternehmen und Kinderträume im Schloss wahr werden lassen. Zur Weihnachtszeit befindet sich dort die Ausstellung von Aschenbrödel, aber auch ohne diese Ausstellung ist es sehr sehenswert, denn der verlorene Schuh ist trotzdem zu finden. In Moritzburg befindet sich auch ein Wildgehege mit angrenzendem Hochseilgarten.

#8 Wenn du einmal den Drang verspürst, aus der Stadt hinauszufahren, wo fährst du hin?

Dann fahre ich sehr oft und gern nach Moritzburg, denn der Anblick vom Schloss ist jedes Mal wunderschön. Man kann tolle Wanderungen und Fototouren in die Umgebung durch den Wald unternehmen. Empfehlenswert sind auch Radtouren.

Für mich als Pferdeliebhaberin ist Moritzburg besonders, da sich dort das sächsische Hengstgestüt befindet und jährlich im September die Hengstparaden stattfinden. Bei einer Kutschfahrt durch Moritzburg kann man die Seele baumeln lassen. Der Leuchtturm und das Fasanenschlösschen sind auch toll anzusehen. Das Fasanenschlösschen sollte man auch mindestens einmal von innen gesehen haben!

Schloss Moritzburg
Beim Anblick von Schloss Moritzburg fühlst du dich wie im Märchen

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

Den Stadtwald Meißen mit dem Götterfelsen, ist eine super Gegend zum Wandern und Luft holen. Aber auch das Schloss Proschwitz mit dem Ausblick auf die Weinberge und die Burg sind tolle Orte. Kombiniert mit einem Gläschen Wein und einer Kleinigkeit zu essen einfach perfekt.

Aussicht Schloss Proschwitz
Beim Schloss Proschwitz hast du einen tollen Blick über die Weinberge

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Meißen?

Da gibt es mehrere. Da ich die Albrechtsburg und das Schloss Proschwitz bereits erwähnt habe, möchte ich als dritten Ort die Frauenkirche Meißen nennen. Von ganz oben hat man einen tollen Blick zur Burg, über die Altstadt und den Markt. Auch der Aufstieg zum Aussichtspunkt ist sehr spannend und hält für Fotoliebhaber einige Motive bereit.

Frauenkirche Meißen
Frauenkirche
Frauenkirche Meißen Ausblick
Vom Turm der Frauenkirche hast du einen tollen Blick über Meißen

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Ich würde den Aussichtspunkt vom Ratsweinberg empfehlen. Dieser befindet sich rechtselbisch und man kann die Albrechtsburg sowie die Altstadt Meißens über der Elbe sehen.

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Stadt machen kann?

Verrückte Aktivitäten gibt es in Meißen nicht. Hier geht es eher beschaulich zu, zum Beispiel bei einer Dampfschifffahrt auf der Elbe.

Wer es doch etwas spannender wünscht, kann aber auch gern selbst das Paddel schwingen und sich ein Paddelboot ausleihen.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Meißen zu kommen?

Definitiv das Weinfest in unserer Stadt, es findet immer im September statt. Meißen verwandelt sich dann 3 Tage lang zu einem großen Outdoor-Wohnzimmer mit viel Wein, Essen, Musik und diversen Händlern. Im September ist auch der Federweißer soweit und kann probiert und getrunken werden.

#14 Gibt es ein Museum in Meißen, das man auf keinen Fall verpassen darf?

Ja, wie bereits weiter oben erwähnt, das Museum der Porzellanmanufaktur.

#15 Durch welches Stadtviertel schlenderst du am liebsten und warum?

Ich bin am liebsten in der Altstadt, da die kleinen Gassen und kleinen Läden toll anzusehen sind. Man kann in den Restaurants schön draußen sitzen und man findet tolle Fotomotive und kann in den Läden auch gut shoppen.

Essen und Trinken in Meißen

#16 Welche kulinarische Spezialität muss man in Meißen unbedingt mal probiert haben?

Ganz klar die Meißner Fummel. Es gibt nur einen Bäcker, der dieses Gebäck backt, die Bäckerei Zieger. Der Nährwert ist nicht besonders hoch, da das Gebäck mit Luft gefüllt ist.

Lustig ist vor allem die Geschichte dazu: Im Jahr 1710 gab es einen Sächsischen Kurfürsten, der regelmäßig einen Kurier für Fahrten zwischen Dresden und Meißen beauftragten. Dieser Kurier schaute oft zu tief ins Glas, was dem Kurfürsten überhaupt nicht gefiel.

Er beauftragte also die örtlichen Bäcker, ein Gebäck zu entwickeln, dass leicht zerbrechlich ist. Der Kurier musste nun immer einen Meißner Fummel transportieren und diesen heil zum Ziel bringen. So konnte er beweisen, dass er nicht betrunken unterwegs war. Sachen gibt’s!

#17 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Ratskeller: Mein Lieblingsgericht istdie Gänsekeule mit Klößen und Rotkohl.

Domkeller: Der sächsische Biergulasch ist sehr lecker.

Grüner Humpen zu Meißen: Beste Hausmannskost nach Omas Art, zum Beispiel Rouladen.

#18 Wo gibt es den besten Burger der Stadt?

Da kann ich das Western Inn in Scharfenberg empfehlen, das befindet sich nicht direkt in Meißen, ist aber nur 10 km entfernt. Da gibt es auf jeden Fall die besten Burger und tolles Flair. Gut zu erreichen ist das Restaurant auch mit dem Fahrrad, da es sich direkt am Elbradweg befindet.

#19 Wo gibt es das beste Eis der Stadt?

Das beste Eis gibt es im Eiscafe Venezia mit ihren 2 Filialen, eine am Heinrichsplatz und die zweite in der Neugasse.

#20 Wo kann man am besten frühstücken?

Für ein spätes, süßes Frühstück finde ich die Quetzal Schokoladenbar super. Das kleine, feine Schokorestaurant hat ab 11 Uhr geöffnet. Es bietet Waffeln, Schokonudeln, Gebäck und Eis an. Trinken kann man neben verschieden Tee und Kaffeesorten auch Milchshakes.

#21 Wo kann man am besten abends ausgehen?

Ausgehen in Meißen? Das ist eher schwierig. Ich empfehle eine Veranstaltung im Obscurum zu besuchen. Es ist ein uriger Keller der besonderen Art mit Schauspiel und Dinner.

Hotels in Meißen

Hotel-Tipps von 22places:

Trotz der überschaubaren Größe der Stadt gibt es in Meißen eine schöne Auswahl an Unterkünften. Um dir die Suche zu erleichtern, haben wir unsere Favoriten in drei Preiskategorien zusammengestellt. Neben den Hotels gibt es auch zahlreiche Pensionen und Ferienwohnungen in Meißen.

Das waren Angelikas Insidertipps für ihre Heimatstadt Meißen. Warst du schon in Meißen und hast weitere Tipps? Wie hat dir die Stadt gefallen? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir!