Bonn: Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps einer Einheimischen

In unserer Heimatliebe-Serie stellen uns echte Insider die Geheimtipps ihrer Heimat vor. Für die Stadt Bonn verrät uns Insiderin Esther ihre besten Insider-Tipps für Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Cafés und Aktivitäten.

Bonn gilt als Stadt mit 2000-jähriger Geschichte und hat schon viele berühmte Maler, Dichter und Musiker inspiriert.

Aber Bonn hat auch eine andere Seite: Viele Parks und Grünflächen sowie das Rheinufer laden zum Erholen und Entspannen ein.

Wir haben eine Einheimische nach ihren besten Tipps für ihre Heimatstadt Bonn befragt. In diesem Artikel stellt sie uns die schönsten Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Aktivitäten in Bonn vor.

Tipps und Infos für einen Städtetrip nach Bonn

Bevor wir zu dem Interview kommen, haben wir dir die wichtigsten Tipps rausgesucht, die du vor deiner Reise nach Bonn brauchst.

Wo liegt Bonn in Deutschland?

Wo liegt Bonn?Bonn liegt ganz im Westen Deutschlands in Nordrhein-Westfalen.

Köln ist direkt um die Ecke, Düsseldorf ungefähr eine Autostunde entfernt.

Aber auch Koblenz im Mittelrheintal ist nur 55 Kilometer Luftlinie von Bonn entfernt.

Von Bonn lohnt sich auch ein Ausflug zu unseren lieben Nachbarn nach Belgien und in die Niederlande. Nach Maastricht brauchst du weniger als 2 Stunden mit dem Auto.

Unsere Hoteltipps für Bonn

Hier kommen unsere Hotelempfehlungen für jedes Budget in Bonn:

Reiseführer für Bonn

CityTrip BonnReise Know-How CityTrip Bonn: Mit dem CityTrip Reiseführer von Reise Know-How lernst du Bonn mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen und bekommst einige Insidertipps.

Reise Know-How CityTrip Bonn

Glücksorte in BonnGlücksorte in Bonn: Der Reiseführer bringt dich zu den 80 schönsten Orten in Bonn und Umgebung, die dich garantiert glücklich machen. Und wir sind alle gerne glücklich oder?

Glücksorte in Bonn

Bonn an einem Tag - ein StadtrundgangBonn an einem Tag – ein Stadtrundgang: Der Reiseführer eignet sich für Tagesausflüge oder um Bonn in kurzer Zeit kennen zu lernen. Mit diesem begleiteten Stadtrundgang entdeckst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bonn.

Bonn an einem Tag

Interview mit einer Einheimischen: Die besten Insidertipps für Bonn

#1 Wer bist du und wieso bist du Expertin für Bonn?

Ich heiße Esther, bin 26 Jahre alt und ich bin in Bonn groß geworden. Ganz bewusst bin ich nach dem Abitur nicht aus Bonn weggezogen, weil die Stadt wunderschön ist und mir ein starkes Heimatgefühl gibt.

Mit meinem Mann bin ich zwar etwas aus der Stadt rausgezogen, aber ich kenne die schönsten Ecken Bonns und bin weiterhin gerne dort.

Auf meinem Reiseblog könnt ihr mich auf meinen Reiseabenteuern begleiten.

#2 Wenn du Bonn in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

rheinisch. jung. etwas verschlafen.

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Bonn reisen?

Bonn ist klein, aber nicht langweilig. Es gibt umwerfend viele Angebote im Kunst- und Kulturbereich und Bonn blickt auf viele besondere historische Ereignisse zurück, die die Stadt geprägt haben.

Bonn ist außerdem eine sehr grüne Stadt: die Rheinauen, der Hofgarten und das Poppelsdorfer Schloss mit der Poppelsdorfer Allee sind zum Beispiel große Grünflächen und die Lebensqualität ist sehr hoch.

#4 Was gibt es in Bonn, was es nirgends sonst gibt?

Die Bonner Kirschblüten sind berühmt geworden, weil die bunt blühenden Bäume die gesamte Altstadt säumen. Die Kombination aus Gründerzeithäusern und rosafarbenen Alleen habe ich noch nirgends sonst gesehen.

Außerdem ist man von Bonn aus in 30 Min in fast jede Richtung in einem Erholungsgebiet angekommen: Eifel, Rheinaue, Siegaue, Siebengebirge, Wahnbachtalsperre und vieles mehr. Das ist wirklich etwas Besonderes.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Bonn

#5 Welche Sehenswürdigkeiten in Bonn muss man unbedingt gesehen haben?

Das Beethoven-Haus ist sehr sehenswert und natürlich eine der größten kulturellen Attraktionen der Stadt.

Außerdem sind die Universität Bonn und das Poppelsdorfer Schloß sehr sehenswert, die langen Rheinufer in Bonn (linksrheinisch) und Bonn-Beuel (rechtsrheinisch) und das alte Bonner Regierungsviertel mit der Villa Hamerschmidt – dem ehemaligen Amtssitz des Bundespräsidenten – und Palais Schaumburg, dem ehemaligen Dienstsitz des Bundeskanzlers, denn Bonn war ja von 1949 bis 1990 deutsche Hauptstadt.

Bonn am Rhein
Das Rheinufer in Bonn

#6 Was kann man in Bonn machen, wenn es regnet?

Bonner sind ziemlich verwöhnt, was die Dichte guter Museen angeht. An einem verregneten Tag würde ich zur Museumsmeile fahren. Die Meile ist eine der größten Museumsverbünde Europas und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten:

Das Museum König, das Haus der Geschichte, das Kunstmuseum Bonn, die Bundeskunsthalle und das Deutsche Museum Bonn.

Shoppingbegeisterte können nach St. Augustin zum Huma fahren, eine Einkaufsmall, in der es für jeden Geschmack etwas gibt.

Auch das Beethoven-Haus oder die Bonner Oper könnte man besuchen.

#7 Was kann man mit Kindern in Bonn machen?

Bonn ist eine tolle Stadt für Kinder, das weiß ich, weil ich hier selbst groß geworden bin. Es gibt viele, wenn auch nicht gerade moderne Spielplätze und zahlreiche Aktivitäten, die man mit Kindern gemeinsam unternehmen kann.

Da denke ich zum Beispiel an das Rheinische Landesmuseum, wo es immer wieder Ausstellungen zum Mitmachen gibt, das Phantasialand in Brühl bei Bonn, eine Fahrt mit dem Bonner Schiff MS Moby Dick auf dem Rhein (Bonn – Königswinter – Linz am Rhein).

Auch das Hariboschiff, ein riesiges Holzschiff auf einem Spielplatz am Rhein, eignet sich für Ausflüge oder Kindergeburtstage.

Zum Reiseführer 111 Orte für Kinder in und um Bonn, die man gesehen haben muss

#8 Wenn du einmal den Drang verspürst, aus der Stadt hinauszufahren, wo fährst du hin?

Mein Lieblingsort wäre wahrscheinlich die Bonner Rheinaue und das Siebengebirge. Beide sind mit dem Fahrrad in etwa 30 Minuten und mit der Bahn in 20 Minuten zu erreichen und sind echte Highlights.

Die Rheinaue ist eine Grünanlage, die für die Bundesgartenshow 1979 errichtet wurde. Mit 160 Hektar ist dieser Park etwa so groß wie die ganze Bonner Innenstadt.

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

In Bonn: Ein langer Rheinspaziergang oder im Kottenforst, einem Wald direkt bei Bonn, wirken Wunder. In Wildtiergehen lassen sich dort Rot-, Damhirsche und Wildschweine bewundern.

Außerhalb Bonns: Im Siebengebirge einmal auf den Drachenfels zur Burg Drachenfels wandern und den Blick über den Rhein und Bonns Nachbardörfer und -städte schweifen lassen.

Der Rhein bei Bonn
Ein Spaziergang am Rhein in Bonn lohnt sich immer

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Bonn?

Wenn man im Bonn Marriott Hotel ganz oben in die SkyBar geht, hat man einen wundervollen Ausblick über den Rhein und Bonns bescheidene Skyline. Besonders zu empfehlen ist ist dieser Aussichtspunkt bei Sonnenuntergang.

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Wenn man etwas Zeit mitbringt, lohnt sich einer der Aussichtspunkte der Wahnbachtalsperre mit Blick Richtung Südwesten. Ansonsten ist der Weg zur Siegmündung zur Goldenen Stunde ein Traum, wenn die Sonnenstrahlen durch die hohen Bäume fallen.

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Stadt machen kann?

In Bonn muss man nicht zwangsläufig studieren, um einen Abschuss zu bekommen. Man kann auch einfach an einer Tour durch die Bonner Kneipen teilnehmen, bis man seinen „Kneipenbachelor“, bzw. danach „Kneipenmaster“ bekommt.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Bonn zu kommen?

Für kulturbegeisterte Menschen lohnt sich auf jeden Fall das alljährliche Beethovenfest im September. Rund 70 Konzerte werden in den vier Wochen in und um Bonn herum veranstaltet.

Wer statt virtuellen Eindrücken lieber visuelle mag, dem wird die Bonner Kirschblüte sicherlich viel Freude bereiten. Etwa im April blühen in der Altstadt die rund 300 Kirschbäume auf und lassen die Straßen etwa zehn bis 14 Tage lang von einem rosa Blütenmeer umfließen.

Altstadt Bonn
Die Kirschblüte in der Bonner Altstadt

#14 Gibt es ein Museum in Bonn, das man auf keinen Fall verpassen darf?

Ich mag das Rheinische Landesmuseum in der Südstadt und das Haus der Geschichte sehr gerne. Im Landesmuseum lernt man viel über die Bonner, im Haus der Geschichte über die deutsche Geschichte.

#15 Durch welches Stadtviertel schlenderst du am liebsten und warum?

Ich glaube jede:r Bonner:in ist von der Südstadt gefesselt. Hier stehen die Gründerzeithäuser, die den Bombenhagel des zweiten Weltkriegs überlebt haben. Daneben gibt es viele kleine Cafés, die zum Stehen bleiben und genießen einladen. Überall stehen riesige Kastanienbäume und im Winter wird an einigen Stellen Glühwein verkauft.

Essen und Trinken in Bonn

#16 Welche kulinarische Spezialität muss man in Bonn unbedingt mal probiert haben?

Direkt am Alten Bonner Rathaus gibt es das historische Restaurant Em Höttche.

Hier gibt es echte rheinische Spezialitäten wie den Himmel un Äd, Rheinischen Sauerbraten, oder Sauerkrautauflauf, dazu Heiße Schattenmorellen, Warmer Apfelstrudel oder Höttche’s Kirschbrand.

Kultgetränk ist außerdem das Bonner Bönnsch aus dem Brauhaus Bönnsch.

#17 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Ich mag kleine Restaurants, deswegen möchte ich Mr. und Mrs. Humus am Rande der Altstadt empfehlen, wo es super leckeren und authentischen Humus, Falafel, Shakshuka und andere leckere Speisen gibt. Alle Speisen sind vegetarisch oder vegan.

Auch das sehr kleine persische Restaurant Iss dich glücklich direkt an der Universität hat Kultstatus bei den Bonner Studierenden. Hier würde ich die Currysuppe oder den Vorspeisenteller empfehlen.

Das indisch-pakistanische Restaurant Mogul in der Altstadt finde ich auch toll, alle Speisen schmecken hier einfach wunderbar.

#18 Wo gibt es den besten Burger der Stadt?

Ich selbst mag keine Burger, aber mein Mann schwört auf den Cowboys Burger Saloon am Rhein. Auch die Burgermanufaktur in der Altstadt ist gut, besonders wegen der hausgemachten Saucen und verschiedenen Pommes-Sorten.

#19 Wo gibt es das beste Eis der Stadt?

Das beste Eis in Bonn gibt es im EisLabor. Drei verschiedene Läden haben inzwischen eröffnet, in der Bonner Altstadt, in der Innenstadt und im Stadtbezirk Bonn-Beuel. Hier gibt es Eissorten, die man sonst nirgends wo findet. Vor ein paar Jahren wurde das EisLabor zur besten Eisdiele Deutschlands gewählt.

#20 Wo kann man am besten frühstücken?

Ein kleines, aber leckeres Frühstück bietet die französische Patisserie C’est la Vie in der Innenstadt an. Hier gibt es 40 hausgemachte Kuchen und Naschereien.

Im LA VIE est Bon(n)gout mitten im Zentrum gibt es bis 13 Uhr sehr leckeres Frühstück, auch für zwei Personen. Sonntags gibt es sogar bis 14 Uhr Frühstück.

Im Mayras Wohnzimmer in Bonn-Beuel gibt es tollen Kaffee, leckere Kuchensorten und viele Frühstücksoptionen. Hier kann man auch seine (kleinen) Kinder mitbringen, es gibt eine Kinderbetreuung, viele Bücher, Spiele und Stifte und gemütliche Sofas und Sessel.

#21 Wo kann man am besten abends ausgehen?

Wer es etwas schicker mag, kann es sich in der bereits erwähnten SkyBar gemütlich machen oder sich in der Remise von einem Sternekoch bekochen lassen.

Ansonsten sind die kleinen Bonner Bier- und Brauhäuser wie das Macholds oder Bönnsch ein guter Anlaufpunkt, um danach in die kultigen Kneipen Mäusefalle 33 1/3, Musiktruhe, Pinte oder Billa-Bonn zu gehen.

Übernachten in Bonn

#22 Welches Hotel empfiehlst du Besuchern in Bonn?

Direkt im Herzen der Stadt, in der Bonngasse, direkt beim Geburtshaus von Beethoven, liegt das kleine Beethoven Hotel Dreesen.

Im Lighthouse Café direkt unten drunter, bekommen die Gäste ein leckeres Frühstück und tollen Kaffee, montags bis freitags von sieben bis zwölf Uhr und samstags von acht bis zwölf Uhr. Auch selbst getöpfertes Geschirr und fairen Kaffee kann man hier erwerben.

Für Backpacker oder junge Menschen eignet sich das Max Hostel Bonn in der belebten Altstadt.

Warst du schon einmal in Bonn und hast noch mehr Tipps?

Das waren Esthers persönliche Highlights und Insidertipps für Bonn. Wenn du auch schon einmal in Bonn warst und gerne noch weitere Tipps ergänzen möchtest, dann hinterlasse uns einen Kommentar.