Diese Seite ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Die hier gezeigten Fotolocations und Sehenswürdigkeiten in NRW stammen von verschiedenen Fotografen. Kennst du auch einen tollen Fotospot in Nordrhein-Westfalen? Dann schick uns deine Location zu.

Für einige Regionen in NRW haben wir separate Seiten mit einer Übersicht der schönsten Fotolocations erstellt. Für andere Regionen zeigen wir dir die Fotospots direkt auf dieser Seite. Im jeweiligen Abschnitt findest du alle wichtigen Infos.

Fotolocations im Ruhrgebiet

Eine der fotogensten Gegenden in NRW ist definitiv das Ruhrgebiet mit seinen alten Zechen, Industriedenkmälern und interessanten Städten.

Unsere Sammlung der Fotolocations im Ruhrgebiet findest du auf einer separaten Seite.

Hier entlang: Fotolocations im Ruhrgebiet.

Landschaftspark Duisburg-Nord
Landschaftspark Duisburg Nord (Fotograf: Niklas)

Fotolocations in Ostwestfalen

Im äußersten Nordosten von NRW befindet sich die Region Ostwestfalen-Lippe mit Städten wir Paderborn und Bielefeld.

Unsere Sammlung der Fotolocations in Ostwestfalen findest du auf einer separaten Seite.

Hier entlang: Fotolocations in Ostwestfalen.

Marta Herford
Marta Herford

Fotolocations im Sauerland

Das Sauerland im Südosten von NRW kommt vielen nicht als erstes in den Sinn, wenn sie nach Fotospots in NRW suchen. Trotzdem gibt es dort einiges zu entdecken.

Unsere Sammlung der Fotolocations im Sauerland findest du auf einer separaten Seite.

Hier entlang: Fotolocations im Sauerland.

Kahler Asten
Kahler Asten im Sauerland (Foto: Kappi)

Fotolocations am Niederrhein

Die Region Niederrhein umfasst die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf und die Region nordwestlich von Düsseldorf.

Unsere Sammlung der Fotolocations in Düsseldorf und am Niederrhein findest du auf einer separaten Seite.

Hier entlang: Fotolocations am Niederrhein.

Apolloplatz
Apolloplatz in Düsseldorf (Foto: kriegundliebe)

Fotolocations im Münsterland

Schloss Nordkirchen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Niklas.

Das Schloss Nordkirchen wird auch Westfälisches Versailles genannt und ist eines der schönsten Wasserschlösser in Nordrhein-Westfalen.

Die große Gartenanlage sowie das Schloss selbst bietet einiges für die Linse. Für Freunde der Langzeitbelichtung: Das Schloss ist nur bis 22:00 Uhr beleuchtet.

Anfahrt & Lage

Schloßstraße 1, 59394 Nordkirchen
GPS Koordinaten 51.732353, 7.534018

Schloss Nordkirchen
Schloss Nordkirchen

Bahnhof Gronau

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Photoqualle.

Rund um den Bahnhof von Gronau gibt es zahlreiche Fotomotive, unter anderem verschiedene, verlassene Industriegebäude.

Anfahrt & Lage

Den Bahnhof erreicht man natürlich am besten mit der Bahn. Verschiedene Regionalzüge halten in Gronau.

Bahnhof Gronau
Bahnhof Gronau

Alter Schießstand, Bocholt

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jannis Kuper Photography.

Der alte Schießstand befindet sich angrenzend an den Stadtwald von Bocholt und wurde 1938 durch die Wehrmacht errichtet. Er war einst Teil eines Kriegsgefangenenlagers und ist heute eine interessante Foto-Location.

Anfahrt & Lage

Wenn man die Wiener Allee von Beginn des Stadtwaldes komplett durchgefahren ist (am Tierheim vorbei), biegt man nach rechts auf ‚Am Ziegelofen‘ ab. Dort kommt nach kurzer Zeit ein Weg der in den Wald führt. Diesem Folgt man und nach kurzer Zeit geht links ein Weg ab, der durch eine Holzplanke ‚gesperrt‘ wird.

Schießstand
Alter Schießstand, Bocholt

Café Hirsch, Bocholt

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jannis Kuper Photography.

Das Café Hirsch ist ein verlassenes Restaurant im Stadtwald von Bocholt. So sieht ein Restaurant 15 Jahre nach einem Feuer aus. Nach dem Brand hat sich kein Mensch mehr um das Gebäude gekümmert.

Nun wachsen Bäume im mitten in der Ruine. Unbewohnt ist das Objekt jedoch keineswegs. Bei den Fotoarbeiten trafen wir auf einige Obdachlose, die das Restaurant als Unterkunft nutzen.

Anfahrt & Lage

Zugang über die Ziegelheide 233, Gegenüber den Tonwerken!

Café Hirsch
Café Hirsch, Bocholt

Alte Textilfabrik Hammersen Bocholt

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jannis Kuper Photography.

Das stillgelegte Hammersen Textilwerk in Bocholt wurde Ende des 19. Jahrhunderts gebaut und hat 2 Weltkriege überstanden. 1993 wurde es stillgelegt und war seitdem dem Verfall ausgesetzt.

Aktuelle Entwicklung

Mittlerweile finden am Hammersen Textilwerk umfangreiche Umbau- und Abrissarbeiten statt. Mehrere Nebengebäude wurden abgerissen.

Das Fabrikgebäude selbst und die Verwaltungsvilla werden saniert und umgebaut. Sie sollen zukünftig ein Pflegeheim und einen Kindergarten beherbergen.

Als Lost Place für Fotografen ist das Gelände daher wohl nicht mehr interessant, dennoch lassen wir die Informationen und Fotos zur Dokumentation in unserem Guide stehen.

Tipps zum Fotografieren

Wenn man im Inneren Fotos machen will, sollte man drüber nachdenken einen Blitz mit Diffusor mitzunehmen, da das Licht nicht immer Perfekt ist. Wenn man in die oberen Stockwerke will, sollte man mindestens eine Taschenlampe mitnehmen, da man durch den Stockdunklen Teil des Gebäudes muss!

Anfahrt & Lage

Wie bei allen Lost Places ist das Betreten ohne Genehmigung nicht gestattet und kann geahndet werden. Am angrenzenden Wohngebiet gibt es eine Stelle, wo nur ein Bauzaun das Gelände begrenzt.

Textilfabrik Hammersen
Textilfabrik Hammersen Bocholt

Fotolocations im Siegerland

Oberes Schloss in Siegen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Melanie.

Der Schlosspark des Siegener Schlosses ist vergleichsweise klein, da auf der Kuppe des Berges nicht viel Platz zur Verfügung steht. Dennoch ist er mit seinem alten Baumbestand ein beliebtes Ziel für einen kleinen entspannten Spaziergang.

Tipps zum Fotografieren

Wenn im Frühjahr der Schlosspark mit seiner Blumenpracht (Tulpenpracht) in Szene gesetzt wird, lohnt sich ein ausgiebiger Nachmittag mit der Fotoausrüstung. Besonders schön ist die Aussichtsplattform, auf der man einen wundervollen Blick über Siegen hat.

Anfahrt & Lage

Siegen liegt direkt an der A45. Im Zentrum befindet sich das Obere Schloss, welches auch ausgeschildert ist.

Burgstraße 10, 57072 Siegen

Oberes Schloss
Oberes Schloss in Siegen

Fotolocations im Bergischen Land

Schwebebahnhof Döppersberg

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Dirk Adolphs.

Der Schwebebahnhof im Wuppertaler Stadtteil Döppersberg ist ein historisches Exemplar mit einigem Flair. Man hat von hier auch einen direkten Blick auf die Wupper. Am Wupperufer gibt es Parkplätze und dann kann man sich den Standort locker erlaufen.

Anfahrt & Lage

Über die A46 Abfahrt Elberfeld Richtung HBF fahren.

Döppersberg
Schwebebahnhof Döppersberg

Schwebebahnhof Völklinger Straße

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Dirk Adolphs.

Der Schwebebahnhof Völklinger Straße sticht durch seine einzigartige Architektur unter den Schwebebahnhöfen in Wuppertal hervor.

Tipps zum Fotografieren

In der hier gezeigten Perspektive lohnt es sich zu späterer Stunde dort zu fotografieren, da über eine befahrene Straße fotografiert wird und doch einige Fußgänger dort unterwegs sind. Ein Graufilter könnte zu anderen Tageszeiten auch hilfreich sein.

Anfahrt & Lage

Am besten über die B7 und von dort in die Völklinger Straße abbiegen. Die Parkplatzsituation dort kann unter Umständen etwas kniffelig sein.

Völklinger Straße
Schwebebahnhof Völklinger Straße

Panoramablick über Wuppertal-Barmen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: M Photography W.

Im Wuppertaler Stadtteil Kothen befindet sich oberhalb einer Kleingartenanlage eine ideale Position für Panoramaaufnahmen von Wuppertal. Speziell der Stadtteil Barmen Unterbarmen und kleine Teile von Elberfeld sind sehr gut zu sehen.

Tipps zum Fotografieren

Ein Stativ wäre für Aufnahmen ideal, da der Standpunkt oberhalb einer Kleingartensiedlung ist und diese abgegrenzt wird durch eine etwa 1 Meter hohe Hecke. Daher sollte man darauf achten, dass das Stativ hoch genug ist.

Anfahrt & Lage

Mit der Buslinie 640 fährt man Richtung Lichtscheid und steigt an der Haltestelle Gartensiedlung aus.

Wuppertal-Barmen
Wuppertal-Barmen

Lichtturm in Solingen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Dirk Adolphs.

Der sogenannte Lichtturm ist ein umgebauter Wasserturm in Solingen-Gräfrath. Insbesonderen an den Wochenenden ist er öfter sehr schön beleuchtet.

Tipps zum Fotografieren

Direkt neben dem Turm ist ein Fußballplatz mit einer unglaublich hellen Flutlichtanlage, die das Fotografieren erheblich erschweren kann. Also besser für Nachtaufnahmen außerhalb der Trainingszeiten dort hinfahren.

Anfahrt & Lage

In Solingen-Gräfrath sich an die Beschilderung zum Tierpark Fauna halten.

Lichtturm
Lichtturm in Solingen

Rasspe Klingenfabrik, Solingen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Edmund.

In der Rasspe Klingenfabrik in Solingen wurden früher Landmaschinen-Messerklingen hergestellt. Heute ist die Fabrik geschlossen.

Das Gelände ist bewacht und abgeschlossen und das Betreten ohne Genehmigung ist nicht gestattet. Eigentümer des Gebäudes ist die Wirtschaftsförderung Solingen, die ggf. Genehmigungen ausstellt.

Hier sind viele einzelne Gebäude und Hallen zu sehen mit einem Hauptgebäude. Artkollegen waren auch hier vertreten, die sich Modelle mitgebracht haben.

Tipps zum Fotografieren

Leider hat es an dem denkmalgeschützten Industriegelände einen Großbrand gegeben.Im Untergeschoss sind Taschenlampe und/oder Stativ zu empfehlen. Bitte hinterlasst nur eure Fußabdrücke und nehmt nur die Eindrücke mit!

Anfahrt & Lage

Solingen-Stöcken, Hauptverkehrsstr. von Solingen nach Elberfeld.

Rasspe Klingenfabrik
Rasspe Klingenfabrik

Rasspe Klingenfabrik
Rasspe Klingenfabrik

Schloss Burg

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Romie.

Das Schloss Burg im gleichnamigen Solinger Stadtteil ist das größte restaurierte Schloss NRWs. Es wurde im 12. Jahrhundert erbaut.

Zum Fotografieren sollte man sich hier nicht nur auf die Schlossanlage selbst beschränken. Im näheren Umland gibt es viel zu entdecken, was teils früher auch zum Schloss gehörte.

So sind zum Beispiel der Diederichstempel mit seiner unglaublichen Aussicht und das Kriegerdenkmal, sowie der Staudamm der Sengbachtalsperre innerhalb von 10, 12 & 25 Minuten zu Fuß über sehr schöne Wanderwege zu erreichen!

Anfahrt & Lage

Es gibt ein großes Angebot an Parkflächen in der Nähe des Schlosses, die umliegenden Gebäude sind jedoch nur zu Fuß zu erreichen.

Schloss Burg
Schloss Burg

Ehemalige Gießerei Köttgen, Bergisch Gladbach

Die ehemalige Gießerei Köttgen in Bergisch Gladbach ist eine verlassene Gießerei voller Grafitti. Ein sehr interessanter und außergewöhnlicher Ort für Personenshootings und auch als Lost Place sehr sehenswert.

Tipps zum Fotografieren

Wie bei vielen Lost Places ist das Betreten ohne Genehmigung verboten und kann zu einer Anzeige führen. Aufgrund des starken Verfalls kann von einem unbefugten Betreten ohne Genehmigung auch aus Sicherheitsgründen nur abgeraten werden.

Eigentümer des Geländes ist wohl die Hahn-Immobilien-Beteiligungs-AG.

Anfahrt & Lage

Die Anfahrt klappt am besten mit der S11 bis Bergisch Gladbach oder mit dem Auto bis zum Obi.

In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der Bahnhof Bergisch Gladbach, wo unter anderem die S11 und verschiedene Regionalbahnen halten.

Japanischer Garten, Leverkusen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Miro.

Der Japanische Garten im Kölner Stadtteil Flittard am Stadtrand von Leverkusen ist ein Park innerhalb des Carl-Duisberg-Parks auf dem Industriegelände Chempark der Bayer AG.

Hier finden sich viele Motive für Naturfotografen.

Anfahrt & Lage

Kaiser-Wilhelm-Allee, 51373 Leverkusen

Japanischer Garten
Japanischer Garten, Leverkusen

Fotolocations in Köln und Umgebung

Flora / Botanischer Garten Köln

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Shiyoism.

Die Flora ist ein Botanischer Garten in Köln, der seit über 150 Jahren existiert. Auf der Anlage befinden mehr als 10.000 Pflanzenarten und verschiedene Gewächshäuser.

Der Eintritt in den Garten ist frei.

Anfahrt & Lage

Zoo und Flora liegen eng eingepasst zwischen dem Stadtteil Köln-Riehl und dem Rhein. In der Nähe finden sich eine begrenzte Zahl von kostenpflichtigen Parkplätzen sowie die Haltestelle Kinderkrankenhaus der Linie 16 und die Haltestelle Zoo/Flora der Linie 18.

Flora
Botanischer Garten Köln

Fort X Köln

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Shiyoism.

Das Fort X ist ein alter Festungsring. Heute noch erhalten sind Kernwerk, Umwallung mit Kasematten, Flanken- und Facengraben mit Eskarpen- und Kontereskarpenmauern sowie Minengalerien. Zudem gibt es einen wunderschönen Rosengarten.

Der Rosengarten in Fort X, Neusser Wall gegenüber der Einmündung Hülchrather Straße, hat von Mai bis Oktober zwischen 7 und 20 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Anfahrt & Lage

Lage: Neusser Wall 33

Erreichbar mit der KVB: Linien 12 und 15, Haltestelle Lohsestraße (ca. 600m Fußweg)

Linien 5, 16 und 18, Haltestelle Reichensperger Platz (ca. 450m Fußweg).

Buslinie 140, Haltestelle Worringer Str.

Fort X
Fort X

Hohenzollernbrücke in Köln

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Fellermann Photography.

Die Hohenzollernbrücke ist eine Bogenbrücke über den Rhein in Köln in Höhe des Hauptbahnhofs. 1911 wurde der 4-jährige Bau abgeschlossen. Heute ist sie nur noch mit dem Zug und zu Fuß zu überqueren.

Nach Sonnenuntergang, wenn die Brücke beleuchtet wird, sieht sie am besten aus und ist ein tolles Motiv von Rheinufer aus. Bekannt sind vor allem die Liebesschlösser an der Brücke, die ebenfalls auf vielen Fotografien zu sehen sind.

Hohenzollernbrücke
Hohenzollernbrücke

Am Kölner Rheinufer

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Karsten Socher.

Unterhalb des alten Kölner Messeturms und des Tanzbrunnens kommt man ganz dicht an den Kölner Rhein. Von hieraus hat man einen herrlichen Blick auf die Kölner Stadtkulisse, den Kölner Dom, das Theater und die Hohenzollern Brücke. Die Steine und die angeschwemmten Sachen bieten eine ideale Fotokulisse.

Tipps zum Fotografieren

Die beste Uhrzeit ist im Morgen- und Abendlicht.

Anfahrt & Lage

Vom Bahnhof Köln – Deutz / Messe kommt wunderbar zu Fuß zum Tanzbrunnen. Busse fahren hier auch hin, mit dem Auto erreicht man den Platz auch, findet aber ggf. keinen Parkplatz. Von der linken Rheinseite kommt man einfach über die Hohenzollernbrücke auf die andere Rheinseite, von hieraus sind es ein paar Minuten zu Fuß zum Tanzbrunnen.

Fotograf-Bildjournalist-Kassel-KarstenSocherFotografieWebsitePortfolio-5
Rheinufer gegenüber dem Kölner Dom

Kranhäuser in Köln

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Fellermann Photography.

Als Kranhaus wird jedes der drei 61,60 bis 61,91 Meter hohen, 70,20 Meter langen und 33,75 m breiten 17-stöckigen Hochhäuser im Kölner Rheinauhafen bezeichnet. Die Grundsteinlegung für das erste Gebäude fand am 16. Oktober 2006 statt, die Fertigstellung erfolgte ab 2008. Die Form soll an Hafenkräne mit Auslegern erinnern.

Tipps zum Fotografieren

Die Kranhäuser sind ein schönes Motiv für Architekturfotografen. Die Kranhäuser werden am besten mit einer Langzeitbelichtung in Szene gesetzt. Dazu sind viele Wolken ideal.

Kranhäuser
Kranhäuser in Köln

Kranhäuser
Kranhäuser in Köln

Worringer Bruch

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Shiyoism.

Der Worringer Bruch ist eine rund 164 Hektar große, sumpfige Flachlandschaft im äußersten Norden Kölns. Dabei handelt es sich um einen etwa 8.000 Jahre alten, mittlerweile fast völlig verlandeten Mäanderbogen des Rheins. Der Worringer Bruch bietet heute eine Heimat für zahlreiche Waldtypen sowie Kulturlandschaften wie Weiden und Obstwiesen. Vorrangig stellt er jedoch eine Auenlandschaft dar.

Anfahrt & Lage

Mit der S11 fährt man bis zur Haltestelle Worringen S-Bahn. Außerdem gelangt man mit den Buslinien 120 885 980 zum Worringer Bruch.

Worringer Bruch
Worringer Bruch

Güterbahnhof Godorf

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Dirk Adolphs.

Der Bahnhof Godorf eignet sich besonders gut für Nachtaufnahmen. Aber auch das Umfeld bietet einige andere schöne Motive, die durchaus zu Fuß zu erreichen sind.

Parken kann man sehr gut am S-Bahnhof Godorf und von dort erreich man in 2 Minuten über eine Brücke bzw. Rampe den optimalen Standort zum Fotografieren.

Anfahrt & Lage

Anreise über die A555, Abfahrt Godorf nehmen und dann in die Industriestraße fahren bzw. direkt den Bahnhof Godorf ins Navi eingeben.

Güterbahnhof Godorf
Güterbahnhof Godorf

Deutsche Norton, Wesseling

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Edmund.

Die Deutsche Norton in Wesseling war eine Fabrik für Schleifscheiben aller Art, Trennsägen, Diamantsägen und Schleifpapiere und ist heute ein Lost Place.

Die TV Sendung „Cobra 11“ hat hier auch schon gedreht und bei der Pyrotechnik etwas zu viel eingesetzt, sodass das dabei der Überweg/ Verbindungsgang eingekürzt wurde.

Leider gab es auf dem Gelände in letzter Zeit auch immer wieder Brände.

Tipps zum Fotografieren

Abgeschlossenes Areal! Das Betreten ohne Genehmigung ist verboten.

Wie bei allen Lost Places liegen auch hier Sachen rum, in die man nicht unbedingt rein treten möchte. Man sollte mindesten immer zu zweit sein, wie beim Tauchen. Damit wenn einer Verunglückt, der andere Hilfe holen kann! Auch hier gibt es im Untergeschoss sehr dunkle Stellen, wo eine Taschenlampe von Vorteil ist.

Anfahrt & Lage

Die Deutsche Norton befindet sich südlich von Wesseling unmittelbar an der Rheinuferbahn.

Deutsche Norton
Deutsche Norton

Fotolocations in Bonn und Umgebung

Bundeskunsthalle Bonn

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Lato.

Die Bundeskunsthalle in Bonn und daneben das Haus der Geschichte bieten viele Motive zum Fotografieren moderner Architektur. Vom Dach aus hat man auch einen guten Blick zum Posttower.

Tipps zum Fotografieren

Am besten früh Morgens kommen, wenn es hier noch leer. Dann kann man sogar den Sonnenaufgang aus dem Siebengebirge kommend fotografieren.

Bundeskunsthalle
Bundeskunsthalle Bonn

Siebengebirge Bonn

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Lato.

Das Siebengebirge bei Bonn ist ein Wanderparadies und bietet viele Sehenswürdigkeiten und Panoramablicke nach Bonn, in die Kölner Bucht sowie das Rheintal.

Tipps zum Fotografieren

Die Location eignet sich vor allem für Landschafts-, Natur- und Panoramafotografie.

Siebengebirge
Siebengebirge

Drachenfels im Siebengebirge

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Froggy.

Der Drachenfels bietet an sich schon einen tollen Ausblick über das Rheintal bei Bonn. In den frühen Morgenstunden ist die Chance sehr gut, das ganze Tal mit Nebel gefüllt zu fotografieren.

Tipps zum Fotografieren

Landschaftsfotografen können hier auf Ihre Kosten kommen, ebenfalls interessant könnte es z. B. an Sylvester werden mit einer Langzeitbelichtung.

Anfahrt & Lage

Die Anfahrt ist recht problemlos, da der Drachenfels angeschrieben ist. Es führt eine Bahn zum Drachenfelsen (Fahrtzeiten vorher prüfen), man kann aber auch gut zu Fuß den Anstieg schaffen.

Drachenfels Siebengebirge
Drachenfels

Fotolocations im Südwesten von NRW

Kraftwerk Neurath

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Dirk Adolphs.

Das Kraftwerk Neurath besteht aus unterschiedlichen Blöcken, die auch die unterschiedlichsten Motive bieten. Egal zu welcher Tages- oder Jahreszeit, der Freund von Industriefotografie findet hier immer etwas zum Fotografieren.

Aufgrund der Größe der Foto-Location braucht das Erlaufen der Blöcke viel Zeit und daher ist ein Auto empfehlenswert.

Anfahrt & Lage

Über die A46, A540 und B59 oder aus Richtung Köln direkt die B59 nehmen.

Kraftwerk Neurath
Kraftwerke Neurath

Immerath

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Daniel.

Immerath ist ein ländlich geprägter Ort und seit 1972 ein Stadtteil von Erkelenz im Kreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen. Heute ist Immerath nahezu ein Lost Place.

Das Dorf liegt im geplanten Braunkohletagebau Garzweiler der RWE Power und wird deshalb seit 2006 umgesiedelt. Im Jahr 2013 gab es nur noch 40 Einwohner! Sehr geeignet für Lost Places Fotografen da fast alle Hinterhof Eingänge offen stehen!

Immerath
Immerath

Immerath
Immerath

Tagebau Garzweiler

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Dirk Adolphs.

Der Braunkohletagebau Garzweiler bietet mit seinen riesigen Maschinen, die nachts auch noch ansprechend beleuchtet sind, viele interessante Motive.

Tipps zum Fotografieren

Viel Geduld bei Langzeitbelichtungen kann erforderlich sein, da sich Absetzer und Bagger immer wieder bewegen können. In einer klaren Winternacht wird es am Grubenrand durch die Winde (stabiles Stativ!!) meistens bitter kalt.

Anfahrt & Lage

Auf der A46 die Ausfahrt Grevenbroich nehmen und Richtung Grevenbroich abbiegen. An der nächsten Kreuzung mit Ampel geht es rechts ab zum offiziellen Aussichtspunkt Jüchen. Vorsicht, auf der Grubenrandstraße werden häufiger Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Tagebau Garzweiler
Tagebau Garzweiler

Tagebau Hambach

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Matthias.

Der Braunkohletagebau Hambach bietet eine Menge Möglichkeiten recht Nahe an die riesigen Maschinen zu kommen und ein Stück Industriekultur in NRW kennenzulernen.

Tipps zum Fotografieren

An der Aussichtsplattform der Eventgastronomie terra nova direkt am Tagebau, hat man einen sehr schönen Überblick. Da hier zur Zeit abgebaut wird, kommt man sehr nah an die Maschinen und hat auch noch Liegestühle zum relaxen. Am imposantesten ist es hier ab Einbruch der Dunkelheit.

Der Tagesbau hat mehrere Aussichtsplattformen, die rundrum angelegt und ausgeschildert sind. Bei meinem Besuch leider nicht ganz so interessant. Aber man kann hier locker 2-3 Stunden verbringen.

Anfahrt & Lage

Die Zielstraße „Terra Nova“ in 50189 Elsdorf wurde vor kurzem erst neu gebaut. Aus diesem Grund kennen die Navigationsgeräte bzw. die Routenplaner im Internet diese Adresse in der Regel noch nicht. Am Besten zu erreichen über die A4 oder A61, dann auf die B477, Abfahrt Giesendorf, Berrendorf-Wüllenrath. Für „Terra Nova“ gibt es Wegweiser.

Tagebau Hambach
Tagebau Hambach

Tagebau Hambach
Tagebau Hambach

Tagebau Inden

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jörg.

Der Tagebau Inden ist ein Braunkohletagebau im Rheinischen Braunkohlerevier. Große Schaufelradbagger, die zum Abbau genutzt werden, dienen als Fotomotive.

Tipps zum Fotografieren

Eine schöne Aussicht hat man vom Aussichtsturm Indemann. Besonders am Abend ist die Szenerie sehr schön.

Anfahrt & Lage

Aus Köln und Aachen: erreichbar über die A4, Abfahrt Düren, dann auf die B56 in Fahrtrichtung Jülich. ca. 5km an der Kreuzung links Richtung Pier, dann fährt man direkt auf den Tagebau zu.

Aus Düsseldorf, Mönchengladbach: erreichbar über A44, bis Jülich West, dann auf die B56 in Richtung Düren. ca. 10km bis zur Kreuzung, dann rechts Richtung Pier, dann fährt man direkt auf den Tagebau zu.

Tagebau Inden
Tagebau Inden

Engelsblick Leversbach

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: raschfoto.

Ein kleiner unscheinbarer Weg führt zu dieser tollen Location im Südwesten von NRW. Der Ausblick ist Wahnsinn und die Vegetation hat etwas Mediterranes. Es macht auf jeden Fall Spaß dort zu fotografieren.

Die Location erreicht man am besten über den Parkplatz Engelsblick. Von dort muss mann 5 Minuten zu Fuß der Beschilderung folgen. Festes Schuhwerk sollte man dabei haben. Der Boden gibt leicht nach. UND: bitte Rücksicht auf die Vegetation!

Engelsblick
Engelsblick Leversbach

Altstadt von Monschau

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Kai.

Monschau ist eine Kleinstadt in der Eifel in der Nähe von Aachen. Die Altstadt von Monschau ist ein sehr schöner Ort zum Entspannen und einfach zum Abschalten aus dem Altag. Obwohl die Stadt nur etwas mehr als 10.000 Einwohner hat, besitzt sie 330 Baudenkmäler.

Neben den ganzen alten Gebäuden ist auch eine kleine Burg in der Nähe, ca. 10 Gehminuten von der Haltestelle aus. Von da hat man eine nette Übersicht über die Altstadt, auch ein wenig von der Umgebung.

Anfahrt & Lage

Mit dem Bus SB63 vom Aachener Hauptbahnhof bis Simmerath, Bushof und von dort aus den 82er Bus bis Monschau, Parkhaus. Fahrzeit beträgt ca. 50 Minuten.

Monschau
Monschau

Monschau
Monschau

2 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Sehr gute Übersicht, einige davon haben wir auch schon vor die Linse bekommen – vor allem alles, was in Richtung „Lost Places“ geht.

    Aber wenn ich mich nicht irre, steht z.B. Immerath gar nicht mehr, oder? Waren vor ein paar Moanten dort, da hatte die Abbaggerung schon begonnen… :/

  2. Hi,
    danke für die schöne Übersicht. Einen Tipp hätte ich da auch noch, die Dörenther Klippen mit dem Hockenden Weib. Das ist eine Gesteinsformation im Tecklenburger Land und ihr könnt vom Parkplatz aus in 10 Minuten hin wandern. Falls ihr ein Bild benötigt, klaut euch eines von mir.
    Thx Mad

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here