Diese Seite ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Die hier gezeigten Sehenswürdigkeiten in Mecklenburg-Vorpommern und an der Ostsee stammen von verschiedenen Fotografen. Kennst du auch einen schönen Ort in Mecklenburg-Vorpommern? Dann schick uns deine Location zu.

Mecklenburg-Vorpommern im Nordosten Deutschlands ist eine beliebte Urlaubsregion und reich an Sehenswürdigkeiten und Fotomotiven.

Auf dieser Seite findest du die schönsten Fotospots und Sehenswürdigkeiten in Meck-Pomm. Zur besseren Übersicht haben wir die Sehenswürdigkeiten gegliedert und zeigen dir in einem Abschnitt jeweils die besten Fotospots auf den einzelnen Ostseeinseln und auf dem Festland.

Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Rügen ist die größte Insel Deutschlands und eines der beliebtesten Reiseziele in Mecklenburg-Vorpommern. In diesem Abschnitt zeigen wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Rügen.

Kap Arkona

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hessbeck Photography.

Kap Arkona ist eine 43 Meter hohe Steilküste auf Rügen, die aus Kreide besteht. Am Kap Arkona findet man zwei Leuchttürme, einen Peilturm, zwei Militärbunker und die slawische Jaromarsburg.

Kap Arkona
Kap Arkona

Königsstuhl

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: MS Foto.

Die wohl bekannteste Foto-Location und Sehenswürdigkeit auf Rügen sind die berühmten Kreidefelsen. Der Königsstuhl im Nationalpark Jasmund ist die bekannteste Formation.

Ganz früh am Morgen geht die Sonne auf und man hat super Licht und es sind nur wenige Leute unterwegs. Einziger Wermutstropfen ist, dass um diese Zeit noch kein Bus vom Hauptparklatz in Hagen fährt und man den Fußweg von ca. 4 km nehmen muss.

Vom Königsstuhl aus geht auch eine Treppe runter an den Strand. Aber Vorsicht, der Abstieg und Aufstieg ist anstrengend.

Tipps zum Fotografieren

Die Küste liegt nur morgens direkt im Sonnenlicht. Den Rest des Tages hat man an der Küste viel Schatten. Man sollte daher ggf. ein Blitzgerät einpacken.

Man muss am Großparkplatz in Hagen parken und von dort mit dem Transferbus zum Königsstuhl fahren. Dort erreicht man über einen kurzen Waldweg die Treppe, die herunter zum Wasser führt. Die Treppe ist etwas beschwerlich, insbesondere auf dem Rückweg, wenn man die 118 Meter wieder hinauf muss.

Königsstuhl
Königsstuhl

Molenfeuer Sassnitz

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Die Molenfeuer von Sassnitz auf der Insel Rügen befinden sich im Sassnitzer Stadthafen. Der Leuchtturm auf der Ostmole wurde sogar ins Stadtwappen von Sassnitz aufgenommen und ist so etwas wie das Wahrzeichen des Ortes.

Molenfeuer Sassnitz
Molenfeuer Sassnitz

Rettungsturm in Binz

Bei einem Spaziergang entlang der Binzer Strandpromenade fällt ein ungewöhnliches Bauwerk auf: Der Rettungsturm mit seinem futuristischen Aussehen und den großen Panoramafenstern ist ein echter Blickfang.

Gebaut wurde der Rettungsturm im Jahr 1968 aus Schalenbeton vom bekannten DDR-Architekten Ulrich Müther. Müther hat in der DDR, aber auch weltweit zahlreiche, außergewöhnliche Bauwerke geschaffen. Als der Rettungsturm zur Zeit der Jahrtausendwende vor sich hingammelte, hat Müther ihn im Jahr 2004 kurzerhand selbst saniert.

Tipps zum Fotografieren

Der Rettungsturm in Binz ist das ganze Jahr über ein interessantes Fotomotiv, das aus verschiedenen Perspektiven ein Hingucker ist.

Heute wird das Gebäude vom Binzer Standesamt für Trauungen genutzt. Es bietet bis zu zwölf Personen Platz und ist eine perfekte Location für außergewöhnliche Hochzeitsfotos.

Anfahrt & Lage

Die Rettungsstation befindet sich direkt an der Strandpromenade in Binz am Strandzugang 6. Kostenpflichtige Parkplätze sind in der Nähe vorhanden. Vor allem im Sommer sind diese aber oft ausgebucht.

Ostseebad Sellin

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Das Ostseebad Sellin liegt östlich eines ausgedehnten Küstenhochwaldes (der Granitz) an der Verbindung zur Halbinsel Mönchgut im Südosten Rügens.

Eine Besonderheit ist, dass Sellin an der Ostsee und am Selliner See liegt, der auf der Westseite Mönchguts über die Bucht des Having mit dem Greifswalder Bodden verbunden ist. Sellin zählt neben Binz und Göhren zu den bedeutendsten Badeorten auf Rügen.

Tipps zum Fotografieren

Die Seebrücke ist ein fotografisches Highlight auf Rügen.

Schön ist sie auch bei Nacht. Bei Nachtaufnahmen sollte man nicht zu spät gehen, damit man noch den leicht gefärbten Himmel auf dem Bild hat. So wirkt es viel interessanter als komplett im Dunkeln.

Anfahrt & Lage

Parklätze sind überall reichlich vorhanden, die meisten mit Parkschein.

Ostseebad Sellin
Ostseebad Sellin

Göhren auf Rügen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Das Ostseebad Göhren ist eine Gemeinde auf der Halbinsel Mönchgut im Landkreis Vorpommern-Rügen auf der Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Sie bietet viele interessante Fotomotive, u.a. verschiedene Leuchttürme und eine Seebrücke.

Göhren
Göhren auf Rügen

Lotsenturm Thiessow

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Raiko.

Der Lotsenturm Thiessow ist ein Aussichtsturm auf Rügen. Von hier auch hat man eine wirklich schöne Aussicht über das Mönchsgut am „Ende von Rügen“. An klaren Tagen kann man bis auf die Insel Wollin in Polen schauen.

Der Aussichtsturm ist rund um die Uhr zugänglich. Der Eintritt kostet 1 Euro und wird über ein Drehkreuz geregelt.

Anfahrt & Lage

Mit dem Auto bis Thiessow und dann auf dem Parkplatz an der Strandstraße abstellen. Es gibt zwei relativ steile Wege hoch zum Turm durch den Wald (ca. 300m).

Lotsenturm Thiessow
Blick vom Lotsenturm Thiessow

Landschaftspark Putbus

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Der Landschaftspark in Putbus auf Rügen wurde bereits im Jahr 1725 angelegt und im 19. Jahrhundert in einen englischen Garten umgewandelt. Der Park bietet zu jeder Jahreszeit tolle Fotomotive. Interessant ist der alte Baumbestand, die Blüte im Frühjahr, aber auch die Gewässer im Park und eine Orangerie.

Landschaftspark Putbus
Landschaftspark Putbus

Allee zwischen Garz und Putbus

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Die Deutsche Alleenstraße ist eine durch ganz Deutschland – von der Ostsee bis zum Bodensee – führende, rund 2.900 km lange Ferienstraße, die überwiegend über Alleen verläuft. Ein besonders schönes Teilstück ist die L29 zwischen Garz und Putbus auf der Insel Rügen.

Allee
Allee zwischen Garz und Putbus

Strand von Dranske

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: MS Foto.

Dranske ist eine kleine Gemeinde im Nordwesten der Insel Rügen. Am Strand von Dranske hat man nicht nur einen Blick auf Hiddensee sondern auch schöne Sonnenuntergänge.

Anfahrt & Lage

Einfach den Ort Dranske anfahren und an den Strand gehen, kurzer Fußweg.

Dranske
Strand von Dranske

Hiddensee

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Hiddensee gehört zwar zum Landkreis Rügen, ist aber eine eigene Insel. Sie liegt westlich von Rügen. Hiddensee ist etwa 16,8 Kilometer lang, an der schmalsten Stelle etwa 250 Meter und an der breitesten etwa 3,7 Kilometer breit.

Im Norden der Insel, auf dem Schluckswiek im so genannten Hochland von Hiddensee, steht das Wahrzeichen der Insel, der Hiddenseer Leuchtturm. 102 Stufen führen in den seit 1994 für Besucher offenen Turm. Damit es dort oben nicht zu eng wird, können jedoch nur 15 Besucher gleichzeitig den Turm besteigen. Ab Windstärke 6 bleibt der Turm aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Leuchtturm Dornbusch
Leuchtturm auf Hiddensee

Sehenswürdigkeiten auf Usedom

Usedom ist die östlichste der deutschen Ostseeinseln und hat ebenfalls viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Seebrücke Bansin

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Henry.

Die Seebrücke in Bansin ist eine der beliebtesten Sebbrücken auf Usedom. Sie ist unbebaut und man kann sie komplett belaufen … bis ans Ende der Brücke wo es eine Anlegestelle für Schiffe gibt .

Natürlich gibts am Ende der Brücke auch 2 Ferngläser, mit denen man bis an den Horziont schauen kann und den ein oder anderen Dampfer beobachten kann. Am Strand stehen auch einige kleine Boote, die an Seilen dort befestigt sind. Die sind auch ein super Motiv zum Fotografieren.

Auch die Promenade lädt zum schlendern und genießen ein, mit zahlreichen Ferienhäusern und vielen alten Gebäuden die man bestaunen kann.

Tipps zum Fotografieren

Ich bin zwar noch nicht lange Fotograf, aber ich fand die Location am Strand und auf der Brücke einfach genial. Besonders zum Sonnenuntergang kann man echt schöne Bilder machen vom Strand oder der Brücke .

Ich würde empfehlen, für die Kamera einen Pinsel oder Blasebalg mitzunehmen, da viel Staub und Sand durch den Wind aufgewirbelt werden kann. Auch in der Nacht kann man schöne Fotos machen entweder von der Promenade oder am Strand vom Nachthimmel.

Anfahrt & Lage

Am besten auf die Autobahn A20 bis Abfahrt Anklam oder Pasewalk Süd und dann die Ostseestraße B109 bis zur Insel hoch. Aber Achtung es stehen viele feste Blitzer in den 70 er Zonen.

Seebrücke Bansin
Seebrücke Bansin

Seebrücke Heringsdorf

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Peter Hempel.

Die mittlere und größte Seebrücke der 3 Kaiserbäder auf Usedom wurde 1995 als Nachfolge für die 1957 abgebrannte historische Seebrücke erbaut. Auf ihr befinden sich ein Resaurant, ein Cafe und zahlreiche kleine Läden.

Mit 508 Metern Länge ist sie die längste Seebrücke in Deutschland.

Tipps zum Fotografieren

Das schönste Licht an der Seebrücke Heringsdorf fängt man zum Sonnenaufgang ein. Die hier gezeigten Bilder wurden zum Jahreswechsel mit der Wintersonne aufgenommen.

Anfahrt & Lage

Die Seebrücke befindet sich direkt an der Strandpromenade in Heringsdorf.

Seebrücke Heringsdorf
Seebrücke Heringsdorf

Seebrücke Ahlbeck

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Die Seebrücke Ahlbeck auf der Ostseeinsel Usedom ist die ältestete Seebrücke in Deutschland. Von der über dem Strand gelegenen Plattform mit Restaurant führt ein 280 m langer Seesteg in die Ostsee, an dessen Ende Ausflugsschiffe anlegen.

Seebrücke Ahlbeck
Seebrücke Ahlbeck

Holländermühle, Benz

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Schiller Fotografie.

Die Holländerwindmühle befindet sich in Benz auf Usedom und steht dort bereits seit 1830. Sie ist sehr gut erhalten und ein tolles Fotomotiv.

Tipps zum Fotografieren

Die Windmühle ist ein zu jeder Jahreszeit ein interessantes Motivs. Die besten Lichtverhältnisse hat man vor allem morgens und abends.

Holländermühle
Holländermühle, Benz

Sehenswürdigkeiten auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Die Halbinseln ist bekannt für ihre vielen tollen Fotomotive, die wir dir in diesem Abschnitt zeigen.

Zingst

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Oliver Elsner.

Die Gemeinde Zingst umfasst den gesamten östlichen Teil der Halbinsel und ist einmal jährlich Gastgeber des bekannten Fotofestivals Zingst.

In Zingst gibt es je nach Wetterlage grandiose Sonnenuntergänge über der Ostsee zu sehen. Ein sehr schönes Fotomotiv ist auch die Bootsrutsche am Strand von Zingst.

Das Wahrzeichen von Zingst ist die Seebrücke Zingst – Treffpunkt, Ausgangspunkt und Startpunkt vieler Fototouren.

Die Seebrücke ist bei Tag und Nacht und, aus verschiedensten Perspektiven ein tolles Fotomotiv.

Seebrücke Zingst
Zingst Seebrücke

Seebrücke und Nordstrand Prerow

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hessbeck Photography.

Der Nordstrand im Bereich Ostseebad Prerow ist ein bis zu 80 Meter breiter, feinsandiger und steinfreier Strand. Der Strand wurde wurde 2010 bereits zum 14. Mal mit der Blauen Flagge, einer internationalen Auszeichnung für einen hohen Umweltstandard und hervorragende Wasserqualität, ausgezeichnet.

Die Seebrücke in Prerow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst wurde 1993 erbaut und ist 395 m lang und 3,50 m breit.

Nordstrand Prerow
Nordstrand Prerow

Leuchtturm Darßer Ort

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Der Leuchtturm Darßer Ort ist ein Seefeuer an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern mit der internationalen Ordnungsnummer C 1440. Er steht am Darßer Ort, der nordwestlichen Spitze der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Er warnt vor den Untiefen der Darßer Schwelle.

Leuchtturm Darßer Ort
Leuchtturm Darßer Ort

Darßwald

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hessbeck Photography.

Der Darßwald befindet sich im Westteil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Das Waldgebiet ist ca. 47km² groß und bietet 36 Wege zum Wandern, Fahrrad fahren oder reiten.

Der Wald wird zum Großteil nicht bewirtschaftet, sodass dieser urwüchsig belassen wird. Teilweise gleicht der Wald einem echten Märchenwald.

Darßwald
Darßwald

Weststrand von Fischland Darß

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Der Weststrand der Halbinsel Fischland Darß ist einer der schönsten Strände Deutschlands und eine tolle Foto-Location.

Für eine Fototour ist es perfekt, von Ahrenshoop zum Darßer Ort zu wandern.

Von Prerow aus kommt man mit der Kutsche oder dem Rad hierher. Von Ahrenshoop, zu Fuß in Richtung Leuchturm Darßer Ort.

Weststrand
Weststrand von Fischland Darß

Ahrenshoop

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hansefactory.

Ahrenshoop ist ein Ort an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern, der von zwei Seiten mit Wasser umgeben ist. Insbesondere die Steilküste und der Strand von Ahrenshoop sind interessante Foto-Locations.

Ahrenshoop
Ahrenshoop

Sehenswürdigkeiten entlang der Ostseeküste

In diesem Abschnitt zeigen wir dir Sehenswürdigkeiten und Fotolocations auf dem Festland von Mecklenburg-Vorpommern entlang der Ostseeküste. Wir haben die Fotospots von Westen nach Osten sortiert.

Schloss Bothmer

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Das Schloss Bothmer ist eine der größten Schlossanlagen in Mecklenburg-Vorpommern. 2015 wurde es umfangreich saniert und seit Juni 2015 ist es wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Tipps zum Fotografieren

Fotografieren kann man dort das ganze Jahr über. Man sollte vielleicht vorher in den Kalender schauen, da dort hin und wieder auch Großveranstaltungen stattfinden.

Besonders interessant ist die Festonalle, die gradlinig auf das Schloss führt. Um diese besonders schön fotografieren zu können sollte man sich einen Tag mit wenig Publikumsverkehr aussuchen.

Anfahrt & Lage

Am Park. 23948 Klütz, Deutschland.

Dort befinden sich auch großzügige Parkplätze.

Schloss Bothmer
Schloss Bothmer

Alter Hafen, Wismar

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Tobias.

Neben einigen älteren Schiffen und schwimmenden Fischbuden bietet das Gebiet rund um den Alten Hafen auch an Landseite einige sehenswerte Fotomotive. Neben dem Wasserturm, eines der wenigen verbliebenen Zeugnisse der Befestigung der Hansestadt, gibt es unzählige alte Speicher- und Lagerhäuser. Viele in der regionsüblichen Backstein- und Fachwerkoptik.

Anfahrt & Lage

Wismar ist bequem über die A20 zu erreichen. Am Rand der Innenstadt befinden sich große Tagesparkplätze.

Alter Hafen
Alter Hafen, Wismar

Ostseebad Rerik

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: kshots.

Das Ostseebad Rerik ist ein kleiner Ort an der Küste und im Sommer und Herbst ein schöner Urlaubsort. Neben der Ostsee kann man auch das Salzhaff auf der gegenüberliegenden Seite betrachten.

Anfahrt & Lage

Aus Richtung Hamburg: A1 bis Lübeck via A20 bis Kreuz Wismar; ab dort die B105 über Neubukow die L12 – Fahrzeit ca. 1,5-2 Stunden.

Seebrücke, Heiligendamm

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hessbeck Photography.

Die Seebrücke in Heiligendamm ist 200 Meter lang. Von der Seebrücke aus hat man landeinwärts einen guten Blick auf die Strandpromenade und das Grand Hotel.

Heiligendamm
Seebrücke, Heiligendamm

Bäderbahn Molli

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Die Bäderbahn Molli, auch Der Molli oder Molli genannt, ist eine dampfbetriebene Schmalspurbahn in Mecklenburg-Vorpommern. Ihre Spurweite beträgt 90 cm. Die ca. 15 Kilometer lange Strecke wird heute vom Eisenbahnverkehrsunternehmen Mecklenburgische Bäderbahn Molli (MBB) betrieben und verbindet Bad Doberan mit Heiligendamm und dem Ostseebad Kühlungsborn.

Tipps zum Fotografieren

Von Bad Doberan über Heiligendamm erreicht der Zug schließlich Kühlungsborn. Der Ort selbst verfügt über drei Haltepunkte, von denen zwei richtige Bahnhöfe sind. Der Bahnhof in Kühlungsborn-West ist der Endpunkt der Strecke. Ursprünglich war eine Weiterführung der Strecke geplant. Dies kann man auch noch deutlich erkennen wenn man Richtung Westen im Bahnhof schaut.

Hier findet auch ein Umspannen der Lok statt. Dabei hat man die Möglichkeit direkt zu fotografieren wie die Lok mit neuem Wasser befüllt wird. Mit etwas Glück kann man dort
auch den Wartungs-Zug der Eisenbahngesellschaft ablichten. Dieser ist hier im Bahnhof stationiert.

Kurz vor Abfahrt des Zuges kann man den Zug selbst in direkter Nachbarschaft zu einer abgestellten anderen Dampflok aus dieser Baureihe fotografieren. Auch das Außengelände des Museums eröffnet dem Fotografen viele Möglichkeiten der Detail-Fotografie.

Wer ein wenig Zeit hat, sollte einmal von Kühlungsborn-West nach Kühlungsborn-Ost auf der Promenade spazieren gehen. Am Ortsausgang von Kühlungsborn-Ost Richtung Heiligendamm muss der Zug eine kleine Steigung überwinden. Dort kann man den Molli mal in voller Leistung, mit riesigen Dampfwolken erleben.

Anfahrt & Lage

Die Molli-Bäderbahn verkehr zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn. Das Molli-Museum befindet sich am Bahnhof Kühlungsborn in der Fritz-Reuter-Straße 1.

Bäderbahn Molli
Bäderbahn Molli

Gespensterwald Nienhagen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Dieser Wald hat mit Gespenstern eigentlich recht wenig zu tun. Das Waldgebiet liegt in der Nähe des Ortes Nienhagen, direkt an der Ostseeküste.

Das ca. 180 ha große Mischwaldgebiet besteht in erster Linie aus Buchen und Eichen. Zum Fotografieren wandert man am besten vom Strand der Ortschaft Nienhagen einfach an der Steilküste entlang Richtung Westen. Nach ca. 20 min erreicht man dann den Kern des Waldes. Der Wald erstreckt sich über mehrere 100 m direkt an der Abbruchkante zur Ostsee.

Tipps zum Fotografieren

Da dieser Wald, wie schon erwähnt, den starken Natureinflüssen ausgesetzt ist, lohnt es sich hier auch im Abstand von mehreren Jahren Fotos zu machen. Speziell die Bäume an der Abbruchkante sind teilweise nur noch als abgestorbene Äste zu sehen.

Die beste Zeit dort Fotos zu machen, ist die Zeit zum Sonnenuntergang. Dann trifft das Licht in einem sehr flachen Winkel in den Wald. Das Auge verliert sich dann in der Tiefe des Waldes, und auch die hinteren Bereiche im Wald werden so durch das abendliche Licht noch ein wenig beleuchtet. Es bietet sich an, hier in erster Linie Weitwinkelobjektive einzusetzen.

Teleobjektive bieten zwar die Möglichkeit, schöne Fotos von der untergehenden Sonne auf der Ostsee zu machen, allerdings befindet man sich bei den Fotoaufnahmen entweder am Strand, oder direkt im Wald. Zum Sonnenuntergang bleiben teilweise nur Minuten, da sich das Licht, vor allem die Farbtemperatur des Lichtes ständig verändert.

Die beste Möglichkeit dort die Situation einzufangen bietet ein Standpunkt direkt an der Steilküste. Man kann auch vom Strand aus diesen Wald fotografieren, allerdings führt der tiefe Standpunkt am Strand zu stark stürzenden Linien.

Anfahrt & Lage

Ostseebad Nienhagen.
Westlich vom Ortskern
Richtung Börgerende/Heiligendamm

Parkplatz:
Kliffstraße 54
18211 Nienhagen

Gespensterwald
Gespensterwald Nienhagen

Gespensterwald
Gespensterwald Nienhagen

Gespensterwald
Gespensterwald Nienhagen

Alter Strom Warnemünde

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Hessbeck Photography.

Der Alte Strom ist die Flaniermeile von Warnemünde und der ideale Ausgangspunkt zum Bummeln, Shoppen oder einfach nur zum „Schiffegucken“. Entlang der ehemaligen Hafeneinfahrt nach Rostock findet man einen Mix aus maritimen Flair und Tradition.

Alter Strom
Alter Strom Warnemünde

Technikmuseum Pütnitz

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Im nördlichen Teil der Stadt Ribnitz-Damgarten befindet sich eine ehemalige russische Kaserne. Dort war ein Elite- Jagdgeschwader der russischen Streitkräfte in der ehemaligen DDR untergebracht.

Die dortige Landebahnen war sogar so ausgebaut, dass die russische Raumfähre Buran dort hätte gegebenenfalls sogar landen können. Das Gelände ist inzwischen von den Russen geräumt worden.

In dem Bereich der alten Flugzeughallen hat sich ein kleines Museum etabliert. In drei dieser Flugzeughallen werden Fahrzeuge aus dem ehemaligen Ostblock präsentiert. Dazu kann man auf dem angrenzenden Freigelände diese Fahrzeuge auch in Tätigkeit bewundern, teilweise sogar selber fahren.

Der Eintritt für das Museum beträgt derzeit 10 Euro, für Mitfahrten oder Selbstfahrten entstehen natürlich noch weitere Kosten.

Tipps zum Fotografieren

Das Museum ist Fotografen gegenüber sehr aufgeschlossen. Fotografiert werden kann möglich alles, was sich auf dem Museumsgelände befindet.

Neben den Exponaten, also den Fahrzeugen aus dem ehemaligen Ostblock, ist auch die Architektur der ehemaligen russischen Flugzeughallen sehr interessant. Insgesamt befinden sich auf dem Gelände 4 Hallen, von denen 3 betreten werden können.

Aber auch die Gebäude-Struktur insgesamt macht Spaß zu fotografieren. Vom Eingang des Museums fährt man noch ungefähr 3,5 km durch das ehemalige Kasernengelände. Auch hier bieten sich viele schöne Fotomotive

Anfahrt & Lage

Flugplatzallee
18311 Ribnitz-Damgarten
Deutschland
PLZ / Ort: 18311 Ribnitz-Damgarten

Technikmuseum Pütnitz
Technikmuseum Pütnitz

Altstadt von Stralsund

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Marroon.

Die Altstadt von Stralsund gehört zum Weltkulturerbe. Prachtvolle Bürgerhäuser findet man in Stralsund in der gesamten Altstadt. Besonders hervorzuheben sind die Mühlenstraße und die Mönchstraße.

Das Wahrzeichen der Stadt ist das im Stil der Backsteingotik erbaute Rathaus, bemerkenswert ist die prominente Schaufassade, die man vom Alten Markt aus bewundern kann. In der Rathauspassage befindet sich eine gläsern überdachte Galerie, die kunstvoll gestaltet ist.

Im Hafen von Stralsund liegt das Segelschulschiff Gorch Fock. Alte Lagerhallen, das Ozenaneum und diverse Lokale laden zum fotografischen Rundgang ein.

Tipps zum Fotografieren

Fotos in der Altstadt sind am besten bei bedecktem Himmel zu machen- durch Licht und Schatten sind die Kontraste an den Gebäuden oft zu hart.

Anfahrt & Lage

Stralsund ist mit dem Zug oder dem Auto gut zu erreichen. Für die Autofahrer empfieht es sich, die ausgewiesenen Parkplätze ausserhalb des Altstadtrings zu benutzen. Die Altstadt ist überschaubar, aber es gibt viele Einbahnstraßen und Fußgängerzonen. Man erkundet die Stadt am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Altstadt Stralsund
Altstadt von Stralsund

Klosterruine Eldena

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Katja Goerne.

Das 1199 gegründetes Zisterzienserkloster in Greifswald/Eldena war im Mittelalter das bedeutendste Kloster der Region verfiel aber seit dem 15. Jhd. Heute steht das Gelände unter Denkmalschutz und wird für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Klosterruine Eldena
Klosterruine Eldena

Sehenswürdigkeiten im Landesinneren

In diesem Abschnitt findest du Sehenswürdigkeiten im Landesinneren von Mecklenburg-Vorpommern. Auch hier sind die Orte von West nach Ost sortiert.

Schloss Ludwigslust

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Das Schloss Ludwigslust wurde im Jahre 1777 fertig gestellt. Die Fassade besteht aus Elbsandstein. Das Schloss bildet mit der Achse zur Stadtkirche den Mittelpunkt der Stadt. Direkt vor dem Gebäude befindet sich der Schlossplatz.

Tipps zum Fotografieren

Da der Schlossplatz südlich vom Schloss gelegen ist, hat man von dort aus immer Sonne auf der Fassade. Direkt hinter dem Schloss erschließt sich der Schlosspark, von diesem aus, kann man in Richtung Süden die Nordseite des Schlosses fotografieren.

Auf der Nordseite ist auch die Gastronomie des Schlosses untergebracht, so dass Sonnenschirme und Mobiliar teilweise die Fotoaufnahmen stören könnten. Das Schloss ist nicht eingezäunt und ist komplett rings um begehbar.

Geht man ein paar Schritte Richtung Stadtkirche, so ist das Schloss auch mit Spiegelungen in den dortigen Gewässern zu fotografieren. Auch die angelegten Kaskaden bieten einen schönen fotografischen Vordergrund um das Schloss abzulichten. Auf dem Dach des Schlosses befinden sich allerlei große und kleine Figuren. Diese lassen sich mit einem Teleobjektiv gut fotografieren.

Mit Einbruch der Dämmerung wird das Schloss beleuchtet, und bietet so dem Fotografen schöne Motive zur blauen Stunde.

Anfahrt & Lage

Das Schloss Ludwigslust befindet sich in der Schloßfreiheit 3A in 19288 Ludwigslust.

Schloss Ludwigslust
Schloss Ludwigslust

Jagdschloss Friedrichsmoor

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Das ehemalige Jagdschloss ist eines der wenigen Fachwerk-Schlösser in Mecklenburg-Vorpommern.

Tipps zum Fotografieren

Zum Fotografieren bieten sich die Sommermonate an. Dann ist es dort grün, und der Park kann auch für Fotos genutzt werden.

Es finden dort häufig Hochzeiten und andere Veranstaltungen statt, daher sollte man sich vorher informieren, damit das Gelände auch zugänglich ist.

Anfahrt & Lage

Anfahrt am besten mit dem Auto.

Adresse:
Schloßallee 10
19306 Neustadt-Glewe

Jagdschloss Friedrichsmoor
Jagdschloss Friedrichsmoor

Güstrow Altstadt

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Güstrow liegt sehr zentral, fast in der Mitte von Mecklenburg-Vorpommern. Die Altstadt wurde in den letzten 25 Jahren umfangreich saniert, und bietet dem Fotografen viele Möglichkeiten historische Gebäude zu fotografieren.

Der bekannte Bildhauer, Zeichner und Schriftsteller Ernst Barlach ist fast überall in der Stadt zu finden. Auch hier bieten sich die Möglichkeiten seine Werke gekonnt fotografisch in Szene zu setzen.

Tipps zum Fotografieren

Man sollte die Stadt innerhalb der Sommermonate aufsuchen. Die Gassen sind teilweise recht eng. Da bedarf es schon einer recht hoch stehenden Sonne um eine vernünftige Ausleuchtung der Gebäude zu erhalten.

Auf jeden Fall sollte man sich Zeit nehmen, da zu einem anderen Sonnenstand einige architektonische Elemente völlig anders wirken. Sollte man mit dem Wetter etwas Pech haben, kann man auch die beiden Kirchen besichtigen.

Vom Turm der Marktkirche aus, kann man über ganz Güstrow und die umliegenden Orte schauen. Allerdings sollte man schon etwas fit sein, um seine Ausrüstung auf den Turm zu schleppen. Einen Aufzug gibt es dort nicht.

Anfahrt & Lage

Als Kreisstadt Mecklenburg-Vorpommern ist Güstrow weit gehend ausgeschildert. Es bietet sich allerdings an, nicht über die Autobahn anzureisen, da die Abfahrten sehr dezentral zur Innenstadt liegen.

Die Verkehrsführung in Güstrow ist etwas verwirrend. Am besten man richtet sich nach dem ausgeschilderten Schloss. Dort gibt es die Möglichkeit vier Stunden mit Parkscheibe zu parken.

Adresse des Parkplatzes: Gleviner Straße 19, 18273 Güstrow.

Güstrow Altstadt
Güstrow Altstadt

Güstrow Altstadt
Güstrow Altstadt

Bunker Tessin

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Wer einmal in den neuen Bundesländern war, der weiß dass dort viele Überreste vom kalten Krieg noch zu sehen sind. Das Oberkommando der Volksmarine befand sich in Friedenszeiten zwischen Rostock und Warnemünde, direkt an der Warnow. Sollte es zum Kriegsfall kommen, so wäre das Kommando in einen Bunker gewechselt. Dieser befindet sich in der Nähe der Stadt Tessin in Mecklenburg-Vorpommern.

Im Jahre 2011 ist dieser Bunker für kurze Zeit geöffnet gewesen. Es bestand auch die Möglichkeit dort uneingeschränkt Fotos zu machen. Derzeit gibt es Bestrebungen diesen Bunker wieder zu öffnen. Wann dies allerdings sein wird ist bis jetzt noch nicht genau bekannt. Wer auf dem Laufenden bleiben will, der darf gerne auf die entsprechende Homepage schauen: http://www.bunker-tessin.de/

Tipps zum Fotografieren

Das oberirdische Gelände ist auf jeden Fall fotografisch sehr interessant. Zum Betreten empfiehlt es sich Kontakt über die angegebene Homepage aufzunehmen. Ich habe bis jetzt sehr positive Erfahrung gemacht, wenn ich dort über die Homepage Kontakt aufgenommen habe.

Alles andere wird noch ergänzt, wenn die Lokalität wieder komplett begehbar ist. Hierbei wird es besonders interessant, dass man als Fotograf dort keinen Hausfriedensbruch begeht, wenn man sich vorher dort anmeldet. Tel. 01520 4640728. Wie schon geschrieben, sind die Hausherren Fotografen über sehr aufgeschlossen.

Anfahrt & Lage

Landstrasse 18,
18195 Selpin
PLZ / Ort: 18195 Selpin
Kreis: Landkreis Rostock

Koordinaten: 53.989953, 12.438240
Grad: N53° 59′ 23.8302″, E12° 26′ 17.664″

Bunker Tessin
Bunker Tessin

Ivenacker Eichen

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Die Ivenacker Eichen zählen zu den ältesten Bäumen in Deutschland. In einem ehemaligen Hudewald konnten sich einzelne Exemplare sehr gut entwickeln. Das Gelände heute wird als Wildgatter benutzt, und ist gegen Bezahlung eines kleinen Eintrittsgeldes komplett begehbar.

Tipps zum Fotografieren

Fotografisch ist dieses Gelände das ganze Jahr über sehenswert. Im Sommer bietet es sich allerdings an bei Sonne dorthin zu fahren, da es sonst innerhalb der stark bewaldeten Flächen recht dunkel ist.

Auf dem Gelände befindet sich auch ein ehemaliges Jagdschloss, dass eine hervorragende Kombination von Natur und Architekturfotografie bietet.

Das dortige Wild ist recht zutraulich und ermöglicht auch dieses zu fotografieren. Nebenbei sind auch noch seltener Haustierrassen in verschiedenen Gehegen zu bewundern.

Anfahrt & Lage

Am Schloß
17153 Ivenack
PLZ / Ort: 17153 Ivenack
Kreis: Demmin

Ivenacker Eichen
Ivenacker Eichen

Ivenacker Eichen
Ivenacker Eichen

Seeadler-Fotografie in Mecklenburg-Vorpommern

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Mecklenburg-Vorpommern ist wohl das Bundesland mit der größten Dichte an Seeadlern. Diese Tiere stehen nicht nur unter Naturschutz, sondern sind auch extrem scheu was den Kontakt zum Menschen angeht.

In einigen Regionen gibt es Angebote geführte Touren zu unternehmen, um diese majestätischen Vögel fotografieren zu können.

Tipps zum Fotografieren

Fotografiert werden können diese Vögel das ganze Jahr über. Es bietet sich allerdings haben die Fototour auf die Morgenstunden zulegen. Dann sind diese Tiere unterwegs auf Nahrungssuche.

Man sollte vielleicht auch ein spezielles Angebot der Ranger in den Natur- bzw. Nationalparks nutzen. Dort bietet sich die Möglichkeit, dass die Tiere speziell an gefüttert werden, und werden dem Fotografen quasi auf dem Silbertablett serviert.
Angebote gibt es hier: http://www.ranger-tours.de/index.php/natur-fotografie/fototouren/action-seeadler/

Anfahrt & Lage

Treffpunkt für die Seeadlertouren:
Erddamm 31A
17258 Feldberger Seenlandschaft, Deutschland

Seeadler
Seeadler-Fotografie

Burgruine Veste Landskron

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

Die Burg Landskron wurde um 1580 errichtet. Sie befand sich ursprünglich direkt am Landgraben. Dieser hat im Laufe der Jahre allerdings sein Flussbett etwas verändert, so dass die Burg heute weit entfernt von dem Fluss steht.

Tipps zum Fotografieren

Fotografisch ist diese Burganlage als Geheimtipp zu sehen. Sie wird kaum in Reiseführern oder ähnlicher Literatur erwähnt. Wer dort angekommen ist, wird auch merken, wie abgelegen die Burg wirklich liegt. Die Burganlage selbst ist stark bewachsen. Wer sich also ein Bild der gesamten Anlage machen möchte, der ist gut beraten, die Burg in den Wintermonaten besuchen.

Die Vegetation bietet dem Fotografen aber auch die Möglichkeit der Infrarotfotografie. Die Anlage ist frei zugänglich, und einige Türme sind auch zu besteigen. Somit ist es auch möglich, die Anlage von einem erhöhten Standpunkt aus zu fotografieren.

Für Hochzeitsfotografen bietet sich natürlich diese Kulisse auch an. Aber auch für Portraitfotografie bieten sich hier genügend Möglichkeiten, da es sowohl sonniger, aber auch vor allem im Sommer viele schattige Plätze gibt, an denen Fotos gemacht werden können. Mit einem Teleobjektiv von dem umgebenden Wald aus fotografiert ergeben sich ganz besondere Detailmotive. Die Anlage liegt recht abgelegen. Mit vielen Besuchern ist dort nicht zu rechnen.

Das ganze Jahr kann in der Burgruine Landskron fotografiert werden. Die Anlage ist frei zugänglich. Für Architekturaufnahmen empfiehlt sich die Winterzeit , da dann die Vegetation noch nicht so ausgeprägt ist.

Anfahrt & Lage

Die Burg Landskron liegt in der Nähe der Autobahn 20, Abfahrt Anklam (Nr. 29). Die genaue Adresse lautet Landgrabental, Ausbau 3, 17391 Neuendorf B.

Veste Landskron
Veste Landskron

Alte Ruine Galenbeck

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Der Lipper.

m kleinen Ort Galenbeck, mitten in Mecklenburg-Vorpommern, befindet sich nicht nur eine alte Tanzlinde, sondern auch eine Burgruine. Bemerkenswert ist der schiefe Turm dieser Ruine.

Tipps zum Fotografieren

Fotografieren ist dort das ganze Jahr über möglich. Die Lokalität ist frei zugänglich.

Anfahrt & Lage

Burgstraße 8
17099 Galenbeck, Deutschland

Alte Ruine Galenbeck
Alte Ruine Galenbeck

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here