3 Tage London

Unser 3 Tage Plan für das perfekte Wochenende in London

Big Ben in London

Kurz und knackig: Unsere Tipps für London in 3 Tagen!

  • An einem Wochenende in London kannst du alle Highlights wie den Buckingham Palace, die Tower Bridge, The Shard und viele mehr anschauen.
  • Für mehr als die absoluten Must-Sees reicht die Zeit aber nicht.
  • London ist super touristisch. Deine Tickets solltest du unbedingt vorab online kaufen.
  • Du kannst mit einem Budget von mindestens 500 Euro mit Unterkunft, Flügen, Sightseeing und Verpflegung für deinen Wochenendtrip rechnen.

Tag 1: Ankunft in London

Flugzeug über der Stadt
Der Anreisetag ist immer stressig – starte lieber am zweiten Tag ins Power Sightseeing

In der Regel ist dein Ankunftstag stressig und viel kannst du nicht mehr unternehmen. Mit dem Flug selbst, dem Flughafen Transfer und dem Check-In ist dein erster Tag schon fast rum. Wir empfehlen dir daher: Lass es ruhig angehen, um deine Energie für Tag 2 und 3 zu sparen – du wirst sie brauchen.

Flüge nach London finden

Flüge nach London sind echt unglaublich günstig. Ab Berlin zahlst du teilweise gerade mal 20 Euro in eine Richtung. Wir buchen unsere Flüge immer über Skyscanner, da wir dort alle Preise und Verbindungen im Überblick haben – super praktisch.

Flüge nach London auf Skyscanner finden

Transfer vom Flughafen London in die Stadt

Es gibt insgesamt sechs verschiedene Flughäfen in London. Höchstwahrscheinlich landet dein Flug in Heathrow, Gatwick oder Stansted.

Wenn du wissen willst, wie du an deinem Ankunftstag möglichst schnell vom Airport nach London kommst, dann guck gleich mal in diese Artikel:

Oyster Card besorgen

Die Oyster Card in London

Wenn du in London ankommst, solltest du dir gleich am Flughafen eine Oyster Card zulegen. Das ist eine aufladbare Karte, die du für alle öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen kannst. Du kannst sie entweder vorab online bei visitbritain kaufen oder vor Ort am Automaten.

Mehr Infos, wie du die Karte benutzt, findest du in unserem Artikel über die Oyster Card.

Aktivitäten in London für deinen ersten Abend

Damit du dich auf deinen Londoner Städtetrip einstimmen kannst, haben wir hier ein paar Tipps für coole Aktivitäten für deinen ersten Abend.

    • Fish and Chips in einem typisch englischen Pub probieren. Gute Adressen dafür sind z. B. das Anchor Bankside oder das Ye Olde Cheshire Cheese.
    • Die Aussicht vom Sky Garden bei einem Glas Sekt genießen.
    • Ein Musical im Westend anschauen.
    • Ein Museum in London bei Nacht besuchen. Das Tate Modern hat beispielsweise freitags und samstags bis 22 Uhr auf.

Tag 2: London Highlights und Themsefahrt

An deinem zweiten Tag begibst du dich auf Power-Sightseeing und erkundest die Londoner Highlights, die bei deinem ersten Besuch auf jeden Fall ins Programm gehören.

Wir haben für dich eine passende Route zusammengestellt. Wenn du mehr über die einzelnen Attraktionen erfahren willst, guck einfach in unseren Artikel über die Top Sehenswürdigkeiten in London.

Karte unserer Route für deinen zweiten Tag in London als PDF

Karte mit einer Route für den ersten Tag Sightseeing in London
Unsere Route für den zweiten Tag Sightseeing in London

Tickets für die London Highlights vorab online kaufen

London ist sehr touristisch und am zweiten Tag klapperst du die absoluten Hauptattraktionen der Stadt ab. Wir raten dir, die Tickets unbedingt schon vorab online zu kaufen. So ist dein Eintritt garantiert und du musst nicht so lange anstehen. In der Tabelle findest du alle Tickets, die für den zweiten Tag relevant sind.

SehenswürdigkeitPreis pro PersonLink
Tower of London39 Eurozum Ticket
Tower Bridge14 Eurozum Ticket
The Shard39 Eurozum Ticket

Buckingham Palace

Buckingham Palace in London
Der Buckingham Palace ist eine Hauptattraktion in London und perfekt für den Start in dein London Wochenende

Nach einem entspannten Frühstück schaust du dir die Wachablösung am Buckingham Palace um 11 Uhr an. Am besten bist du eine halbe Stunde früher da.

Westminster

Big Ben im Palace of Westminster, London
In Westminster reihen sich die Sehenswürdigkeiten direkt aneinander, so kannst du sie alle auf einmal besuchen

Vom Buckingham Palace spazierst du 20 Minuten am St. James Park entlang zum Westminster Pier. Auf dem Weg kommst du an vielen Highlights vorbei wie dem Westminster Palace, Westminster Abbey und dem Big Ben.

Bootsfahrt auf der Themse

Klassische Bootstour in London mit der ganzen Familie
Auch für Kinder ist die klassische Themsefahrt super: nicht zu lang und es gibt viel Spannendes zu sehen

Am Westminster Pier nimmst du einen Riverbus der Linien 1, 2 oder 6. Das Ticket kostet 8,30 Pfund und du kannst es mit deiner Oyster Card bezahlen. Fahre mit dem Boot bis zum Tower Pier. Auf der Fahrt siehst du schon einige London Attraktionen wie das London Eye oder das Tate Modern Museum.

Tower Bridge

Blick auf die Tower Bridge in London
Ein Besuch der Tower Bridge in London mit der Familie lohnt sich auf jeden Fall

Am Tower Pier angekommen, kannst du dir erst mal den Tower of London angucken. Der ist gleich gegenüber des Piers.

Danach spazierst du über die Tower Bridge, die liegt direkt neben dem Turm. Die untere Etage ist für Fußgänger kostenlos. Wir finden aber, dass sich ein Ticket für die obere Etage auf 42 Metern Höhe mit Glasboden auf jeden Fall lohnt.

The Shard

Der riesige Turm The Shard in London von der Themse aus
The Shard gehört zu den absoluten Highlights in London

Am südlichen Ende der Tower Bridge biegst du nach rechts ab, spazierst ein kurzes Stück an der Themse entlang und folgst der Beschilderung zur Bahnstation London Bridge. The Shard befindet sich nämlich direkt hinter dem Bahnhof. Du kannst den Turm gar nicht übersehen.

Lass dir auf keinen Fall den Ausblick aus dem 72. Stock entgehen. Da bei The Shard immer richtig viele Leute anstehen, solltest du dein Ticket unbedingt vorab online kaufen, sonst kommst du eventuell gar nicht an die Reihe.

Borough Market

Borough Markt London
Der Borough Market ist eines der Top Highlights unter den Märkten Londons

Von The Shard aus läufst du einfach für fünf Minuten die Thomas Street hinunter und gelangst zum Borough Market. Hier kannst du prima zu Abend essen, es ist einer der schönsten Märkte in London. Danach geht’s zurück ins Hotel – war ja auch ein volles Programm!

Tag 3: Londons schönste Stadtviertel

An deinem letzten Tag solltest du dich einfach noch mal durch Londons Viertel treiben lassen. Denn am Abend geht es leider ja schon zurück nach Deutschland. Wir haben dir wieder eine passende Route zusammengestellt.

Karte unserer Route für deinen dritten Tag in London als PDF

Karte mit einer Route für den zweiten Tag Sightseeing in London
Und unsere Route für den zweiten Tag deines London Städtetrips

Soho

Soho in London
Soho ist für uns auch eines der schönsten Viertel Londons

Nach dem Power-Sightseeing am ersten Tag gehst du es heute entspannt an und lässt dich einfach durch Londons schönste Stadtviertel treiben.

Du startest in Soho, Londons Ausgehviertel. Angrenzend findest du auch die Einkaufsstraße Oxford Street und den Piccadilly Circus.

Covent Garden

Covent Garden Market in London
Der Covent Garden Market mit seinem schönen Ambiente ist leider zu einer sehr touristischen Attraktion geworden

Wenn du Soho Richtung Südosten verlässt, kommst du gleich in das nächste Viertel: Covent Garden. Hier findest du zahlreiche Restaurants und Shops. In den Straßen tummeln sich Straßenkünstler und es ist immer mächtig was los.

Bricklane Market

Brick Lane Market in London
Definitiv einer der schönsten Märkte Londons ist der Brick Lane Market mit seinen coolen Geschäften

Laufe zur U-Bahn Station Embankment und fahre mit der grünen District Line von hier bis zur Station Aldgate East. Nach etwa zehn Minuten zu Fuß erreichst du den Bricklane Market.

Auf dem Markt gibt es sowohl Stände mit Antiquitäten und Deko, aber vor allem auch richtig leckeres Essen. Perfekt, um den Tag ausklingen zu lassen.

Unsere Hoteltipps für ein London Wochenende

Zimmer im The Henrietta London
Das Henrietta ist schön zentral und perfekt, wenn du nur drei Tage in London bist (© The Henrietta London)

Wenn du nur drei Tage in London verbringst, brauchst du ein zentrales Hotel, um möglichst keine Zeit in den Öffis zu verlieren. Wir haben hier drei Hoteltipps für dein London Wochenende:

The Henrietta: ein richtig gemütliches Boutique Hotel im Westend mit Frühstück. Du hast eine gute Anbindung zum Heathrow Flughafen. 

Hotel 41: typisch britisch im Stil eines Londoner Gentlemen Clubs. Direkt hinter dem Buckingham Palace. Tagsüber gibt es kostenlose britische Snacks.

The Z Hotel Strand: perfekt für ein kleineres Reisebudget. Kein großer Schnickschnack, dafür aber eine unschlagbare Lage.  

Die Hotelauswahl in London ist groß. Wenn bei unseren Top 3 Hoteltipps noch nicht das richtige Hotel für dich dabei war, dann schau dir doch unsere ausführlichen Artikel zum Thema Hotels in London an:

Lohnt sich ein Citypass für drei Tage London?

Mit einem London City Pass zahlst du ein Mal für den Pass und erhältst dann freien oder vergünstigten Eintritt bei vielen Sehenswürdigkeiten, Bootsfahrten und Stadtführungen in London.

Ob sich ein City Pass für drei Tage London rentiert, hängt stark davon ab, wie viele der Sehenswürdigkeiten du besuchen und nicht nur von außen anschauen willst.

Wir haben dir alle Attraktionen aus unserem Programm mit ihrem Ticketpreis aufgelistet. Darunter stellen wir dir zwei London City Pässe vor. So kannst du ganz leicht vergleichen, ob sich ein Pass für dich lohnt.

Unser Tipp: Selbst wenn du mit einem City Pass kein Geld sparst, kann er sich trotzdem lohnen. Denn du darfst mit diesen beiden Citypässen bei einigen Attraktionen die Warteschlange überspringen und sparst dir wertvolle Zeit bei deinem Wochenendtrip.

  • The Shard: £32
  • London Eye: £36
  • Westminster Abbey: £25
  • Tower of London: £30
  • Tower Bridge: £12,30
  • Themsenfahrt: £21

#1 The London Pass: für Turbo-Sightseeing

London Pass

The London Pass ist ein zeitbasierter City Pass, das heißt im Gültigkeitszeitraum kannst du dir so viele Sehenswürdigkeiten anschauen wie du willst.

Er enthält alle London Attraktionen aus unserer Liste mit Ausnahme des London Eye und The Shard.

Was kostet The London Pass?

  • 1 Tag: £79
  • 2 Tage: £104
  • 3 Tage: £122

The London Pass lohnt sich, wenn du Power-Sightseeing machst und wirklich viele Sehenswürdigkeiten in den drei Tagen besichtigen willst.

Alternativ kannst du den Pass auch nur für einen Tag kaufen und an den anderen zwei Tagen nur Attraktionen anschauen, die sowieso kostenfrei sind (z. B. Borough Market). So ist es ja auch in unserem Programm oben.

#2 London Explorer Pass: für Entspannte

London Explorer Pass von Go CityDer London Explorer Pass ist ein attraktionenbasierter City Pass. Du wählst aus wie viele Attraktionen du besuchen willst und hast dann bis zu 60 Tage Zeit dafür.

Auch dieser Pass enthält alle unsere London Sehenswürdigkeiten bis auf das London Eye und The Shard.

Was kostet der London Explorer Pass?

Der London Explorer Pass kostet zwischen £50 für zwei und £123 für sieben Attraktionen.

Da du nur für die Attraktionen bezahlst, die du auch wirklich besuchst, lohnt sich der Pass auch dann, wenn du das Sightseeing lockerer angehst. Wählst du teure Attraktionen wie z. B. Westminster Abbey, rentiert er sich schon ab zwei Sehenswürdigkeiten.

Du suchst genauere Infos zu den London City Pässen? Dann schau gleich mal in diesen Artikel.

London Pass Vergleich: Welche City Card lohnt sich?

Wichtige Fragen und Antworten zu London in 3 Tagen

Du hast noch ein paar Fragezeichen für das perfekte Wochenende in London im Kopf? Kein Problem, hier findest du bestimmt eine passende Antwort.

Reichen drei Tage in London?

Ein Wochenende in London ist tatsächlich nicht gerade lang, gerade weil der Anreisetag meistens fast ganz wegfällt.

Trotzdem sind drei Tage genug Zeit, um bei einem Wochenendtrip die wichtigsten Sehenswürdigkeiten anzugucken und dich ein bisschen durch die Stadt treiben zu lassen. Unserer Meinung nach lohnt sich ein Dreitagestrip nach London auf jeden Fall!

Was kosten drei Tage in London?

Die Frage ist schwer pauschal zu beantworten, da das sowohl von der Saison als auch von deinen Ansprüchen abhängt. Wir geben dir mal ein paar grobe Zahlen.

  • Flüge: Flüge gibt es z. B. ab Berlin schon ab 20 Euro. Wenn du von einem weniger prominenten Flughafen startest, können es aber schon mal 200 Euro sein.
  • Unterkunft: Günstige Hostels bekommst du ab etwa 30 Euro pro Nacht. Für ein Doppelzimmer in einem schönen und zentralen Boutique Hotel solltest du aber mit mindestens 150 bis 200 Euro rechnen.
  • Sehenswürdigkeiten: Mit den Tickets aus unserer Tabelle bist du bei etwa 80 Euro. Dann kommt es noch darauf an, was du auf den Märkten ausgeben willst.
  • ÖPNV: Für die Öffis würden wir etwa 15 Euro insgesamt einplanen. Dabei sind die Kosten für den Flughafentransfer noch nicht enthalten. Die hängen davon ab, für welches Verkehrsmittel du dich entscheidest und wo du landest.
  • Essen und Trinken: Essengehen in London ist teuer. In einem Londoner Restaurant kannst du für eine Person mit 20 bis 25 Euro rechnen. Wenn du internationale Küche oder Snacks wie Fish and Chips isst, kommst du deutlich günstiger weg.

Alles in allem, kannst du mit Glück und Flexibilität schon für gut 250 Euro nach London reisen. Dann musst du aber wirklich sehr auf dein Budget achten. Wir würden eher mit 500 bis 600 Euro kalkulieren.

Was kannst du in vier oder fünf Tagen in London machen?

London bietet dir auf jeden Fall genügend Programm für vier oder fünf Tage – ehrlich gesagt auch für vier Wochen!

Hast du noch Tipps für ein perfektes Wochenende in London?

Das war unser London 3 Tage Plan. Hast du schon ein Wochenende in der Metropole verbracht? Hast du noch einen Tipp, den wir nicht unerwähnt lassen sollten? Erzähl uns gerne mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!