Dieser Artikel war ja sowas von überfällig. Seit fast zwei Jahren schreiben wir auf 22places über unsere Reisen und die schönsten Orte der Welt. Ausgerechnet meine wunderschöne Heimatstadt haben wir bislang links liegen gelassen.

Verrückt! Denn schließlich muss die Welt endlich erfahren, wie großartig Erfurt ist.

Wenn ich erzähle, dass ich aus Erfurt komme, entspannt sich oft folgender Dialog:

„Ah, Erfurt. Wir waren auch schon einmal in Thüringen.“
„Oh, cool. Wo wart ihr denn überall?“
„In Weimar und dann noch auf der Wartburg. Ist wirklich sehr schön da. Denkt man gar nicht.“
„Und in Erfurt wart ihr nicht?“
„Nein. Da sind wir nur vorbei gefahren. Lohnt sich das denn?“

Aaaaaaaah! Da möchte man doch am liebsten los schreien. Erfurt ist die wohl am meisten unterschätzte Stadt in Deutschland. Ich habe keine Ahnung, warum das so ist. Ich weiß nur, dass sich das ändern muss.

Ich bin vor über 10 Jahren aus Erfurt weggezogen und war in den letzten paar Jahren überhaupt nicht mehr dort. Jenny war sogar noch nie in Erfurt und ich wollte ihr nun endlich mal die Stadt, von der ich ihr immer vorgeschwärmt habe, live und in Farbe zeigen. Also ging es im August für ein paar Tage nach Erfurt!

Wenn du auch einer der vielen Menschen bist, die von Erfurt noch keine große Vorstellung haben, dann ist dieser Artikel genau für dich. Wenn du aus Erfurt kommst oder Erfurt kennst, dann ist der Artikel natürlich auch für dich.

Im ersten Teil zeige ich dir 1.000 Gründe, warum Erfurt einfach großartig ist. OK, ich habe es mal auf 10 beschränkt. Die anderen Gründe entdeckst du dann am besten selbst, wenn du nach Erfurt fährst.

Im zweiten Teil des Artikels findest du dann noch ein paar praktische Erfurt-Tipps: Empfehlenswerte Restaurants, Hotels und alles, was du noch so wissen musst. Und wenn du dir lieber bewegte Bilder anschaust, haben wir zur Einstimmung auch gleich noch einen kleinen Film für dich:

10 von mindestens 1000 Gründen, warum Erfurt einfach großartig ist

So, jetzt aber genug des Vorgeplänkels. Wenn du denkst, der Typ labert doch hier einfach seine Heimatstadt schön, lass dich durch diese 10 Gründe von Erfurt überzeugen:

#1 Erfurt hat eine traumhafte Altstadt

Die Altstadt, der Klassiker! Jeder, der schon einmal in Erfurt war, schwärmt von der malerischen Altstadt. Und womit? Mit Recht!

Die Altstadt gehört zu den schönsten in Deutschland. Das absolute Highlight ist natürlich die Krämerbrücke, die als komplett bebaute Brücke nahezu einzigartig in Europa ist. Vergleichbar ist nur die Ponte Vecchio in Florenz, die aber etwas kürzer ist.

Die Häuser auf der Krämerbrücke sind übrigens bewohnt und die Geschäfte sind liebevoll ausgewählt: Es gibt Kunsthandwerk, Thüringer Spezialitäten und mit Goldhelm Schokolade eine der besten Schokoladenmanufakturen nördlich des Äquators.

Natürlich besteht die Altstadt nicht nur aus der Krämerbrücke. Viele kleine Gassen warten darauf, entdeckt zu werden. Der Fischmarkt mit dem Rathaus beeindruckt mit reich verzierten Gebäuden der ehemaligen Oberschicht und es gibt allein in der Altstadt 22 (!) Kirchen.

Am beeindruckendsten ist mit Sicherheit das Ensemble aus Erfurter Dom und Severikirche, das sich hoch über dem Erfurter Domplatz erhebt. Einmal im Jahr finden vor dieser Kulisse die Domstufenfestspiele statt, bei denen ein Theaterstück auf den Stufen des Doms aufgeführt wird. Auch sehr empfehlenswert!

Erfurt Krämerbrücke
Die Krämerbrücke ist nicht nur einzigartig, sondern auch richtig schön.

Krämerbrücke Erfurt
Bei Nacht macht die Krämerbrücke natürlich auch eine gute Figur.

Barfüßerkirche Erfurt
Kirchen, Kirchen, überall Kirchen. Hier ist die Barfüßerkirche zu sehen.

Erfurter Dom und Severikirche
Am beeindruckendsten unter den 22 Kirchen der Altstadt ist definitiv das Ensemble aus Dom und Severikirche (Foto: Matthias Kabel, CC BY-SA 3.0)

Erfurter Dom
Die Severikirche vom Petersberg aus.

#2 Erfurt ist jung

Nun ist Erfurt natürlich nicht der einzige Ort Deutschlands mit einer wunderschönen Altstadt. Da gibt es Rothenburg ob der Tauber, Lübeck, Bamberg, Görlitz und noch viele mehr. Etwas unterscheidet Erfurt aber von den meisten dieser Städte: Erfurt ist eine junge Stadt!

Während in vielen anderen Städten Busladungen mit Rentnern ausgekippt werden und das Stadtbild prägen, ist die Erfurter Altstadt sehr lebendig und kein Biotop für Touristen.

Es gibt viele individuelle, kleine Geschäfte und großartige Bars und Kneipen. An lauen Sommerabenden sitzen die Erfurter lange und zahlreich draußen und es gibt sogar ein paar Spätis.

Jessi schreibt auf ihrem großartigen Blog Feels like Erfurt, dass Erfurt immer häufiger als das neue Leipzig bezeichnet wird. Soso. Ist Leipzig nicht das neue Berlin? Ist dann auch Erfurt das neue Berlin?

Natürlich nicht. Erfurt wird nie Berlin sein. Erfurt hat es auch gar nicht nötig, sich an anderen Städten zu orientieren. Fest steht aber, dass Erfurt attraktiv für junge Leute ist. Die Stadt wächst – allein seit 2002 um 10.000 Einwohner.

Und tatsächlich entstehen in Erfurt großartige Orte und Projekte, die man im verträumten Thüringen vielleicht nicht sofort erwartet: Nicht nur Spätis gibt es, sondern auch Co-Working Spaces (z. B. das KrämerLoft), innovative Startups (z.B. Modiami), vegane Bistros und mit dem Hafenmarkt auf einem ehemaligen Güterbahnhof einen wunderbaren Hipstermarkt, den man in Berlin nicht besser hinbekommen würde.

Mundlandung Erfurt
Kleine Cafés, junge Menschen, schöne Stadt. Hier ist das großartige Bistro Mundlandung auf der Krämerbrücke zu sehen.

#3 In Erfurt ist der schönste Weihnachtsmarkt Deutschlands

Erfurt hat den schönsten Weihnachtsmarkt in Deutschland. Fakt!

Ich war in Dresden, in Nürnberg (absolut überbewertet!), in Köln, in Hamburg – keiner dieser Weihnachtsmärkte reicht auch nur ansatzweise an das Erfurter Pendant heran. Die Kulisse vor dem Ensemble aus Dom und Severikirche sucht einfach ihresgleichen.

Der Weihnachtsmarkt zieht sich durch die komplette Altstadt und an allen größeren Plätzen gibt es Buden mit Glühwein, Bratwurst und Weihnachtszeugs. Einfach schön!

Erfurt Weihnachtsmarkt
Ist das nicht schön? (Foto: H.-P. Szyska / Thüringer Tourismus GmbH)

#4 In Erfurt kannst du richtig lecker essen

Lecker essen kannst du wahrscheinlich überall, aber trotzdem hat mich die Erfurter Gastroszene bei meinem ersten Besuch nach vielen Jahren wirklich überrascht.

Mittlerweile hat sich in vielen deutschen Innenstädten ja ein Einheitsbrei an Restaurantketten durchgesetzt. Egal, wo man hinfährt, überall gibt es dieselben einfallslosen Restaurants, komplett auf Effizienz getrimmt aber ohne Charme und Seele: Vapiano, Cafe Extrablatt, Bar Celona, Osteria No. 1, Enchilada und wie sie alle heißen. Laaaangweilig!

Klar, die ganz großen Ketten wie Burger King, McDonalds und Subway haben auch vor Erfurt nicht Halt gemacht. Ansonsten ist die Restaurantszene aber überraschend vielfältig. Es gibt die klassischen Restaurants mit leckerer Thüringer Küche und viele junge, kreative Läden. Man kann sich hervorragend durch Erfurt schlemmen! Welche Restaurants wir dir empfehlen, haben wir dir weiter unten aufgeschrieben.

Und dann ist da ja auch noch die berühmte Thüringer Bratwurst. Als Thüringer wächst man mit der Wurst ja mehr oder weniger auf. Erst als ich aus Thüringen weggezogen bin, habe ich das so richtig zu würdigen gewusst. Wirklich traurig, was sich die Menschen in anderen Bundesländern auf ihre Grills legen. Da wird tatsächlich behauptet, Bruzzler von Wiesenhof wäre ein essbares Nahrungsmittel. In Thüringen verfüttert man sowas nicht mal an seinen Hund.

Thüringer Bratwurst
So sieht eine richtige Bratwurst aus.

#5 Aus Erfurt kommt großartige Musik

Musik und Erfurt – Das gehört einfach zusammen. Wir waren früher an fast jedem Wochenende auf Konzerten lokaler Bands. In Erfurt gibt es eine ganze Reihe großartiger Clubs, in denen regelmäßig Konzerte stattfinden: die Engelsburg, die eigentlich von jedem nur E-Burg genannt wird, das leider vor kurzem geschlossene Centrum, der Museumskeller oder der Stadtgarten.

Da ist es natürlich auch kein Wunder, dass eine ganze Reihe großartiger Musiker aus Erfurt stammt. Der Erfurter Musikgott ist natürlich Clueso, der bundesweit eine riesige Fangemeinde hat. Noch dazu ist Clueso einfach ein super Typ, der trotz allen Erfolgs weiterhin in Erfurt lebt und mit dem Zughafen hier ein großartiges Projekt geschaffen hat.

Clueso ist aber nur die Speerspitze der Erfurter Musik. Northern Lite, Vicky Vomit, Anger 77, Chapeau Claque und einige andere haben auch ihre Fans, wenn auch nicht so in der breiten Masse.

Yvonne Catterfeld kommt übrigens auch aus Erfurt. Dafür möchte ich mich entschuldigen.

#6 Erfurt ist eine Stadt, aber auch ein Dorf

Erfurt hat 210.000 Einwohner. Sowas nennt man wohl eine mittelgroße Stadt. Oder eine kleine Großstadt. Wie auch immer. Sicher ist, dass Erfurt eigentlich alles zu bieten hat, was du zum Leben brauchst: Sehr gute Einkaufsmöglichkeiten, einen wirklich guten öffentlichen Nahverkehr (die Straßenbahnen fahren sogar fast die ganze Nacht durch), großartige Theater, Museen und andere kulturelle Einrichtungen.

Hier lässt es sich leben. Trotzdem ist Erfurt überschaubar. Die Innenstadt kann man prima zu Fuß erkunden und auch die umliegenden Stadtviertel sind fußläufig oder mit dem Rad gut zu erreichen.

Und das Beste: Man trifft ständig Menschen, die man kennt. Selbst nach mehr als 10 Jahren, habe ich in Erfurt noch immer jeden Tag mehrere Leute auf der Straße getroffen, die ich von früher kenne. Erfurt ist also auch ein Dorf, aber ein verdammt cooles.

Blick über Erfurt
Erfurt hat genau die richtige Größe. Das haben wir von oben nochmal überprüft. Stimmt aber wirklich.

#7 Erfurt ist die Blumenstadt

Erfurt hat nicht nur schöne Bauwerke zu bieten, Erfurt ist auch sehr grün. Es gibt schöne Parks am Rande des Stadtzentrums und im Südosten der Stadt erstreckt sich der Steigerwald. Von der Innenstadt brauchst du vielleicht 15 Minuten und schon stehst du mitten im Wald. Das ist schon sehr cool.

In Erfurt haben wir aber nicht nur Bäume, sondern vor allem Blumen. Deshalb wird Erfurt auch die Blumenstadt genannt. Seinen Ursprung hat das übrigens rund um das Jahr 1900, als Erfurt ein weltweit führender Standort im Garten- und Pflanzenbau war.

Das ist heute nicht mehr so und trotzdem spielen Blumen noch immer eine wichtige Rolle. Davon zeugt das riesige Blumenbeet in Form des Erfurter Stadtwappens auf dem Petersberg und vor allem der egapark im Südwesten der Stadt. Dort bekommst du die volle Dröhnung Blumen, u.a. das größte Blumenbeet Europas.

Erfurt Blumenstadt
Blumenstadt!

#8 Erfurt hat den besten Fußballverein der Welt

In der Blumenstadt geboren und zum Siegen auserkoren – Rot-Weiß Erfurt!

OK, das mit dem Siegen klappt nicht immer und wahrscheinlich ist das hier der streitbarste Punkt in meiner Aufzählung. Aber wenn man sein Herz erst einmal an einen Fußballverein verloren hat, dann ist das ganz tief drin und deshalb gehört der RWE unbedingt auf diese Liste.

Der Verein wird in der Stadt nicht wirklich geliebt, eher geduldet und braucht definitiv mal jemanden, der zumindest einen Funken Gespür für PR und Marketing hat.

Aber egal. Für mich ist der RWE der beste Club der Welt und das wird er immer sein. Wenn ich zurückdenke an großartige Spiele gegen Vereine wie Wattenscheid, Wehen, Saarbrücken und Carl Heinz Jena, schütteln viele Menschen verständnislos mit dem Kopf, aber meine Augen leuchten. In diesem Sinne: Nur der RWE.

Ein großartiges Buch zum Verein hat übrigens Michael Kummer geschrieben: 111 Gründe, Rot-Weiß Erfurt zu lieben: Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt.

Rot-Weiß Erfurt Fanblock
Nur der RWE!

#9 In Erfurt triffst du garantiert immer einen Fernsehstar

Von welcher Stadt kann man das schon behaupten? In Erfurt ist es garantiert, dass du einen TV-Star auf der Straße triffst. Wir haben zum Beispiel das Sandmännchen, Bernd das Brot und die Tigerente getroffen.

In Erfurt ist nämlich der Kinderkanal KIKA zu Hause und mit ihm natürlich auch die Figuren aus dem Fernsehen. Die sind in der ganzen Stadt verstreut und stellen sich sogar bereitwillig für Selfies zur Verfügung.

Erfurt Sandmännchen
Einsam wartet das Sandmännchen, dass sich jemand zu ihm setzt.

#10 In Erfurt schwimmen Enten um die Wette

Durch Erfurt fließt das kleine Flüsschen Gera. Dort tummeln sich auch immer ein paar Enten. Einmal im Jahr kriegen die Entenfamilien auf der Gera Besuch, aber so richtig. Beim traditionellen Erfurter Entenrennen schwimmen nämlich Tausende Quietscheentchen um die Wette.

Diese lustige Tradition soll in dieser Liste nur stellvertretend für viele großartige Veranstaltungen, die in Erfurt das ganze Jahr über stattfinden, stehen: Krämerbrückenfest, Lichterfest im egapark, Fete de la Musique, Domstufenfestspiele und vieles mehr.

Gerade im Sommer kann man sich in Erfurt von einer Veranstaltung zur nächsten hangeln. Es wird also definitiv nicht langweilig.

#11 bis unendlich – Noch viel mehr Gründe, warum Erfurt einfach großartig ist

Hast du Lust auf Erfurt bekommen? Juhuuuuuu! Dann nichts wie hin. Im zweiten Teil des Artikels findest du noch eine ganze Menge praktischer Erfurt-Tipps.

Ich verspreche dir, du wirst vor Ort noch viel mehr Gründe finden, warum Erfurt einfach großartig ist. Wenn du es nicht erwarten kannst, dann findest du auf dem Blog Feels Like Erfurt gleich noch 101 Dinge, die du in Erfurt gemacht haben musst.

Erfurt Liebe
Erfurt. Liebe.

Unsere Restaurant- und Kneipen-Tipps für Erfurt

Ich hatte es ja schon erwähnt. Erfurt ist nicht nur wunderschön, sondern auch richtig lecker. Eigentlich wollten wir die Restaurant-Tipps für Erfurt relativ kurz halten. Naja, hat nicht so ganz geklappt.

Thüringer Küche

Zu einem Besuch in Erfurt gehört natürlich eine Bratwurst (pro Tag) dazu. Der beste Ort dafür ist das Faustfood in der Waagegasse 1. In einer ausgebauten, mittelalterlichen Scheune mitten in der Altstadt kannst du zu jeder Jahreszeit deine Bratwurst und andere leckere Sachen vom Grill im Trockenen genießen.

Leckere Bratwurst gibt es außerdem am Bratwurststand auf der Schlösserbrücke zwischen Anger und Fischmarkt.

Gute Restaurants mit leckerer Thüringer Küche gibt es natürlich auch:

Feuerkugel – Das Gasthaus Feuerkugel in der Michaelisstraße 3-4 ist eines der traditionsreichsten Restaurants der Stadt und berühmt für seine Thüringer Klöße. Hier geht’s zur Webseite der Feuerkugel.

Zum guldenen Rade – Ebenfalls eine sehr gute Adresse für Thüringer Küche in der Marktstraße 4. Im Sommer kannst du dort auch sehr schön im Innenhof sitzen. Hier entlang zur Webseite Zum guldenen Rade.

Kromer’s Restaurant & Gewölbekeller – Hochgelobtes Restaurant in der Kleinen Arche 4. Das Restaurant gibt es erst seit wenigen Jahren und ich war leider noch nicht da. Die Speisekarte klingt aber überragend, genauso wie die Bewertungen. Hier geht’s zur Webseite.

Besondere, kleine, kulinarische Schätzchen

In Erfurt gibt es mittlerweile eine ganze Reihe junger, kreativer Läden, in denen du sehr lecker essen kannst. Hier musst du unbedingt hingehen:

EAT – Das Eat in der Pilse 7 hat sich ganz dem Streetfood verschrieben. Das Pulled Pork ist ein Gedicht und überhaupt ist der Laden einfach großartig. Der Chef David ist ein bisschen bekloppt, positiv natürlich, und wird dich nicht nur gut verköstigen sondern auch sehr gut unterhalten. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt! EAT auf Facebook.

Peckham’s – Im Peckham’s in der Pergamentergasse 11 kannst du hervorragend Mittagessen. Karina hat sich hier wirklich ein ziemlich cooles Konzept ausgedacht: Jeden Tag gibt es ein Gericht. Du bestellst es bis 11:30 Uhr vor, sagst ob du das Gericht glutenfrei, laktosefrei, paleo, vegan, vegetarisch oder ganz normal haben willst und wie groß es sein soll (S, M, XL). Super easy und super lecker. Das aktuelle Tagesangebot findest du auf der Facebookseite. Frühstück gibt es auf Wunsch auch und das haben wir natürlich direkt man ausprobiert: War lecker!

Mundlandung – Die Mundlandung direkt auf der Krämerbrücke ist auch immer einen Besuch wert. Auf der Krämerbrücke sitzen, ein Gläschen Wein trinken, ein paar leckere Kleinigkeiten dazu essen und Touristen gucken – Was kann es Schöneres geben? Zur Webseite der Mundlandung.

Eat Erfurt
So sieht’s im Eat aus.

Peckhams Erfurt
Und so sieht’s im Peckham’s aus.

Internationale Küche

In Erfurt gibt es eine Menge italienische Restaurants. Die sind alle ganz ok, aber wirklich überragend ist leider keins. Und wenn doch, dann habe ich es noch nicht gefunden.

Dafür haben wir einen wirklich hervorragenden Thai entdeckt. Das Kua Thai Bistro gehört auf jeden Fall zu unseren Top 3-Thai-Restaurants in Deutschland. Der Laden ist klein und nicht übermäßig gemütlich, bietet dafür aber unglaublich authentisches Thai-Essen, wie man es in Deutschland nur ganz, ganz selten findet. Das Kua Thai Bistro befindet sich etwa 10 Minuten von der Altstadt entfernt, in der Leipziger Straße 42.

Sehr empfehlenswert ist außerdem das Ginkgo Sushi in der Pergamentergasse 6. Nach eigenen Angaben ist es das einzige Sushi-Restaurant Thüringens, das wirklich von Japanern geführt wird.

Bars und Kneipen

Die Kneipendichte in Erfurt kann sich wirklich sehen lassen. Die meisten Bars und Kneipen findest du in der Michaelisstraße und den umliegenden Gassen der Altstadt.

Steinhaus – Das Steinhaus gehört zum Studentenclub Engelsburg in der Allerheiligenstraße 20/21 und hat definitiv den schönsten Biergarten in der Altstadt. Es gibt nicht nur Getränke, sondern auch leckeres Essen und das zu günstigen Preisen. Zum Steinhaus auf Facebook.

Roter Elefant – Direkt gegenüber vom Steinhaus ist der Rote Elefant. Den Laden gibt es schon seit ich denken kann und auch die Karte hat sich in den letzten 20 Jahren kaum geändert. Essen kannst du hier auch und ansonsten ist es einfach ein unkomplizierter Laden für das ein oder andere Kaltgetränk. Hier entlang zur Webseite des Roten Elefanten.

Speicher – Der Speicher in der Waagegasse 2 ist eine großartige Kombination aus Bar und Galerie in einem alten – Überraschung – Speichergebäude in der Altstadt. Essen darf man sich hier übrigens selbst mitbringen, denn vor Ort gibt es nur Flüssignahrung. Zur Webseite.

Modern Masters – Im Modern Masters in der Michaelisstraße 48 gibt es definitiv die besten Cocktails Erfurts. Der Cocktail-Master ist zigfacher Europa-Welt-und-Überhaupt-Meister im Cocktailmixen und das merkt man wirklich. Die Preise sind für Erfurter Verhältnisse allerdings ziemlich sportlich. Zwischen 18 und 20 Uhr ist Happy Hour, Freitag und Samstag nur bis 19:00 Uhr. Zur Webseite.

Sehr empfehlenswert sind außerdem die folgenden Läden:

Nerly – Bar im Stil der 20er Jahre – Marktstraße 6 (etwas versteckt im Hinterhaus) – Webseite.
Double B – Auch so ein Erfurter Urgestein, super auch zum Frühstücken – Marbacher Gasse 10 – Webseite.
Tiko – Einfach eine super Kneipe, oft mit Livemusik – Wenigemarkt 6a (in der kleinen Gasse hinter der Krämerbrücke) – Webseite.
Presseklub – Bar mit regelmäßigen Veranstaltungen wie Salsa, Jam Sessions etc. – Dalbergsweg 1 (ein paar Fußminuten außerhalb der Altstadt) – Webseite.
Karibik Bar – Absoluter Absturzschuppen. Hat noch auf, wenn alles andere zu ist. Nicht schön, aber selten. – Michaelisstraße 10.

Steinhaus Erfurt
Hinter diesem Torbogen verbirgt sich der Biergarten des Steinhaus.

Unsere Hotel-Tipps für Erfurt

Hotels gibt es in Erfurt zur Genüge. Die meisten Hotels befinden sich am Rande der Altstadt, sodass du überall fußläufig hinkommst.

Hotel Domizil – Familiäres 4-Sterne-Hotel direkt am Domplatz mit herausragendem und persönlichem Service. Preise und buchen.

Hotel Zumnorde – Dieses Hotel hat 4-Sterne+ und wird oft als Erfurts bestes Hotel bezeichnet. In einer kleinen Seitengasse des Angers gelegen. Preise und buchen.

Hotel Am Kaisersaal – Hat zwar offiziell nur 3-Sterne, ist aber definitiv eines der besten Hotels der Stadt und befindet sich ganz in der Nähe der Krämerbrücke. Preise und buchen.

Arcadia Grand Hotel am Dom Erfurt – Erfurts einziges 5-Sterne-Hotel hinter dem Dom. Nicht so individuell, aber eben 5-Sterne-Standard. Preise und buchen.

Mercure Hotel Erfurt Altstadt – Solides 4-Sterne-Hotel, wie man das von Mercure eben so gewohnt ist. Gute Lage. Preise und buchen.

ibis Hotel Erfurt Altstadt – In Top-Altstadtlage bietet das Ibis-Hotel eine relativ günstige, aber gute Übernachtungsmöglichkeit. Preise und buchen.

Re4Hostel – Bestes Hostel in Erfurt. Hier wohnst du in einem ehemaligen Polizeirevier. Ein paar Fußminuten außerhalb der Altstadt gelegen. Preise und buchen.

Wir haben im Radisson Blu übernachtet, was wir aber leider nicht empfehlen können.

Reiseführer für Erfurt

111 Orte ErfurtErfurt ist jetzt nicht besonders kompliziert zu erkunden und du wirst auch ohne Reiseführer gut zurecht kommen. Wenn du etwas tiefer in die Stadt eintauchen willst, dann empfehlen wir dir den DuMont direkt Reiseführer Erfurt. Das ist der umfangreichste Reiseführer, den es für die Stadt gibt.

Wenn du nur einen einzigen Tag in Erfurt hast, aber nicht ziellos durch die Straßen streifen willst, dann ist Erfurt an einem Tag: Ein Stadtrundgang genau das Richtige für dich.

Nicht nur für Besucher, sondern auch für Erfurter zeigt das Buch 111 Orte in Erfurt die man gesehen haben muss vom Erfurter Kabarettisten und Urgestein Ulf Annel garantiert Orte, die auch viele Einheimische nicht kennen oder zumindest noch nie besucht haben. Sehr empfehlenswert!

Empfehlenswerte Stadtführungen und Touren

Es lohnt sich durchaus, in Erfurt eine Stadtführung zu machen. Wir haben bei unserem Besuch auch eine gemacht und obwohl ich in Erfurt fast alles kenne, war es trotzdem spannend. Gerade die vielen kleinen Geschichten und Hintergründe zu den einzelnen Gebäuden sind super interessant.

Du kannst online eine Stadtführung buchen: Stadtführung Erfurter Geschichte und Gegenwart.

Eine große Auswahl an Führungen und speziellen Rundgängen findest du außerdem auf der Webseite von Erfurt Tourismus.

Allgemeine Tipps für einen Städtetrip

Zum Geld abheben, empfehlen wir wie immer die kostenlose DKB-Kreditkarte. Damit kannst du in fast allen Ländern der Welt und an nahezu jedem Automaten in Deutschland kostenlos Geld abheben und musst dich nicht mehr auf die Suche nach der richtigen Bank begeben. Hier kannst du das Konto kostenlos beantragen: DKB Cash.

Tipps zum Packen für die Städtereise und was wir alles in unseren Rucksäcken dabei haben, findest du hier: Packliste Städtereise.

Nach Erfurt kommst du übrigens am besten mit der Bahn. Da die Stadt fast direkt in der Mitte Deutschlands liegt, ist der Weg niemals weit. Jetzt gibt es definitiv keine Ausrede mehr, nicht nach Erfurt zu fahren. Hier kannst du direkt nach Sparpreisen suchen.

Jetzt bist du gefragt! Was sind deine Erfurt-Tipps?

Warst du schon einmal in Erfurt? Wie hat es dir gefallen? Wohnst du in Erfurt? Dann her mit deinen ganz persönlichen Tipps! Hinterlasse uns einen Kommentar. Wir sind gespannt.

Das interessiert dich bestimmt auch:

Vielen, lieben Dank an Thüringen Tourismus, die uns bei unserer Reise in die Heimat unterstützt haben.

Wir sind Jenny und Basti - Reiseblogger, Reisefotografen und Weltenbummler aus Leidenschaft! Seit 2015 leben und arbeiten wir ortsunabhängig.Auf unserem Blog teilen wir unsere besten Reisetipps mit dir und verraten dir, wie du ganz einfach selbst atemberaubende Reisefotos machen kannst.

18 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Zu der Weimar Thematik muss ich sagen, dass es wirklich auch sinnvoller ist, erst Weimar zu besuchen und danach Erfurt. So ist der „unwissende“ Besucher bereits von Weimar sehr angetan und wird dann von Erfurt umgehauen. Würde man es andersherum machen, so wie ich leider mit meiner Bekannten, dann stellt sich in Weimar leider eine Art „Enttäuschung“ ein. Muss ja nicht sein :)

  2. Ein cooler Text über die Stadt Erfurt.

    Als Tipp möchte ich den Erfurter Nachtlauf anbringen. Dieser findet erst seit wenigen Jahren statt, erfreut sich aber stetig wachsenden Zuspruch bei Freizeitläufern. Der Lauf macht aufgrund der Streckenführung durch die Altstadt viel Spaß und weil Start und Ziel auf dem Petersberg sind ist auch eine ordentliche Herausforderung dabei.

  3. Kinder!!! …ich bin begeistert <3 !!!!

    Auf der Suche nach einem Erfurtbild von mir, bin ich bei Euch gelandet :) Das Video kannte ich schon (hab es auch auf Erfurt-News und Wohin in Erfurt? geteilt) doch das hier ist mir NEU.
    GEILOMATICO kann ich da nur sagen. Diese Seite kann man einfach nur weiter Empfehlen. Jenny & Sebastian kommt doch einfach noch mal nach Erfurt :) Im März 2017? Oder noch ein bissl später, wenn die Blumenstadt blüht! Dann besuchen wir mal Kakteenhaage, den Kressepark, die Erfurter Seen, den Ort wo Martin L. geblitzt wurde und treiben uns Kneipenmäßig nicht nur um die E-Burg rum :) PS. Italiener nicht herausragend? Guckt mal am Bahnhof und im Waldhaus. Im Waldhaus gibt es jedenfalls die beste Pizza der Welt. Außerdem ist ja Erfurt auch bald BUGA-Stadt. Macht doch einfach mal Kontrolle, was die Macherinnen da schon gemacht haben :) Sooooo ENTE!! Wo wohnt Ihr jetzt eigentlich? Berlin? :) Bis bald, …und noch mal vielen Dank für Eure schönen Texte und Bilder.

    Euer erfurtfotograf <3 uwe driesel

    • Hey Driesel,

      vielen Dank für die Blumen. :)

      Wir kommen definitiv wieder nach Erfurt. Vielleicht klappt es ja wirklich nächstes Jahr im Frühjahr. Stimmt, das Waldhaus hatte ich total vergessen. Da war ich aber auch schon ewig nicht mehr. Das müssen wir bei unserem nächsten Besuch wohl auch mal machen.

      Wir sind im Moment mehr oder weniger ohne festen Wohnsitz. Unsere Wohnung in Berlin ist untervermietet und wir sind gerade das ganze Jahr über unterwegs.

      Viele Grüße, heute mal von der Mosel
      Sebastian

  4. […] Ein Ergebnis, das einerseits zum Nach- und Umdenken anregt und andererseits anspornt. Vielleicht hast du ja Lust, mich in meinem Vorhaben zu unterstützen und in die Welt zu posaunen, wie toll Erfurt ist. Ein Beitrag, der vor diesem Hintergrund hohe Wellen geschlagen und es geschafft hat, in der örtlichen Lokalzeitung thematisiert zu werden, ist die „Liebeserklärung an die schönste Stadt der Welt“, die du auf dem Reise- und Fotografi…. […]

  5. Ein ganz wichtiger Hinweis zum Thema #Bratwurst in Erfurt: Die wohl allerbeste Bratwurst gibt es im ‚Faustfood‘ in der Waagegasse! Wirklich sensationell und sehr empfehlenswert – will man eine echte Thüringer Bratwurst (oder auch Rostbrätl) genießen. Noch dazu befindet sich die Location in einer der historischsten Ecken von Erfurt – betrachtet man mal die Gasse, die den Besucher scheinbar um einige Jahrhunderte in die Vergangenheit versetzt.

    Kurzum: Erfurt ist auf jeden Fall seeeehr sehens- und erlebenswert. Halt eine der schönsten Städte – für mich DIE schönste Stadt – Deutschlands.

Teile deine Gedanken mit uns!