Endloser Strand SøndervigHeaderbild Dänemark

Urlaub in Dänemark

Die schönsten Reiseziele und Tipps für deinen Dänemark-Urlaub

Die schönsten Städte in Dänemark

Kopenhagen

Eine der lebenswertesten Städte weltweit

Kopenhagen gehört zu unseren absoluten Lieblingsstädten. Denn in der dänischen Hauptstadt gibt es so viel zu entdecken.

Die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind der Nyhavn, die kleine Meerjungfrau und der Vergnügungspark Tivoli.

Unsere Tipps für Kopenhagen

Aarhus

Zweitgrößte Stadt Dänemarks

Aarhus befindet sich auf der Halbinsel Jütland an der Ostküste Dänemarks.

Die dänische Stadt hat kulturell super viel zu bieten. Nicht umsonst wurde sie 2017 zur Europäischen Kulturhauptstadt gewählt.

Must See’s in Aarhus sind das Freilichtmuseum „Den Gamle By – Die Alte Stadt“ und das Kuntmeseum ARoS mit dem Rainbow Walk.

Schöne Gasse in Ribe

Ribe

Die älteste Stadt Dänemarks

Die Geschichte von Ribe geht bis in die Zeit der Wikinger zurück. Deshalb lohnt es sich auch, die Museen Ribe VikingeCenter und Museet Ribes Vikinger zu besuchen.

Weitere Highlights sind die Ribe Domkirke – der Dom der Stadt – und die historische Altstadt.

Von Schleswig Holstein aus sind es übrigens nur circa 1,5 Stunden mit dem Auto nach Ribe.

 

 

Warum sich ein Urlaub in Dänemark unbedingt lohnt

  • Du kannst super schnell mit den Öffis oder dem Auto nach Dänemark fahren
  • In Dänemark macht Fahrrad fahren nochmal mehr Spaß als in Deutschland
  • Dänemark hat fantastische Strände zum Abschalten und Seele baumeln lassen
  • Dänemark ist ein sehr sauberes und sicheres Reiseziel
  • Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen ist ein super Städtereisen-Ziel

Die schönsten Strände Dänemarks

Rømø

Campen am Strand

Von der deutschen Nordseeinsel Sylt kannst du bei guter Sicht bis zur Insel Rømø blicken.

Wir empfehlen dir jedoch nicht nur rüber zu schauen, sondern auch nach Rømø an den Strand zu fahren.

Der Hauptstand Lakolk gehört zu den breitesten Stränden Europas. Was besonders cool ist: Du kannst dort sogar mit dem Auto oder Camper am Strand parken – ein richtiges Abenteuer!

Endloser Strand Søndervig

Søndervig

Top Reiseziel für Strandurlaub in Dänemark

In Søndervig erwarten dich ein ewig langer Sandstrand und tolle Dünenlandschaften an der dänischen Nordseeküste.

Auch für den Familienurlaub eignet sich Søndervig super – hier können sich deine Kinder beim Sandburgen bauen richtig austoben.

Leuchtturm von Blåvand

Blåvand

Die Strände von Blåvand liegen ebenfalls an der Nordseeküste – zwischen Rømø und Søndervig.

Hier befindet sich auch der westlichste Punkte Dänemarks mit dem Leuchtturm Blåvandshuk Fyr.

Blåvand eignet sich mit seinen langen, flachen Sandstränden ebenfalls hervorragend für einen Familienurlaub.

 

Die schönsten Inseln Dänemarks

Kreidefelsen auf Møn

Møn

Eindrucksvolle Kreidefelsen

Die Insel Møn befindet sich im Südosten von Dänemark.

Besonders bekannt ist sie für die Møns Klint – das sind beeindruckende Kreidefelsen an der Ostküste der Insel, welche an die Insel Rügen erinnern.

Møn ist über eine befahrbare Brücke mit der größten Insel Dänemarks – Seeland – verbunden. Dort befindet sich übrigens auch Kopenhagen.

 

Strand auf der Insel Lolland

Lolland

Viertgrößte Insel Dänemarks

Lolland ist die südlichste Insel von Dänemark und du kannst sie von der deutschen Ostseeküste aus prima mit der Fähre erreichen.

Auf Lolland gibt es insgesamt 40 Kilometer Sandstrand – perfekt für einen Strandurlaub in Dänemark.

Für Kinder gibt es auf Lolland auch einen tollen Safaripark.

Schloss auf der Insel Fünen

Fünen

Zwischen dem Festland und Seeland

Fünen bietet vielleicht nicht das klassische Inselflair, wie du es aus Skandinavien kennst. Dafür ist die Insel voller Attraktionen.

Highlight der Insel sind das Egeskov Schloss und der Küstenort Bogense, der ein super Urlaubsziel für Familien ist. Denn hier gibt es einen herrlichen Badestrand mit flach abfallendem Wasser.

Übernachten in Dänemark

Schöne Hotels gibt es eigentlich überall in Dänemark. Da wir uns selbst in Kopenhagen am besten auskennen, zeigen wir dir hier unsere Top 3 Hoteltipps in Kopenhagen:

5 interessante Fakten über Dänemark

  • Es gibt im Dänischen kein Wort für „Bitte“ – man sagt stattdessen einfach „Tak“, was zugleich „Danke“ bedeutet
  • Google Maps wurde von zwei Dänen erfunden
  • Der Großteil von Dänemark setzt sich aus Inseln zusammen – 444 dänische Inseln gibt es insgesamt
  • Gemeinsam mit Finnland ist Dänemark laut dem Corruption Perceptions Index (CPI) das am wenigsten korrupte Land weltweit
  • Der höchste Berg Dänemarks ist nur gut 171 Meter hoch (Grönland nicht mitgezählt)

Die besten Sehenswürdigkeiten in Dänemark

Nyhavn Boote

Nyhavn

Das Postkartenmotiv schlechthin

Die bunten Häuser des Nyhavns sind wohl das beliebteste Fotomotiv aus Dänemark und zugleich das touristische Zentrum Kopenhagens.

Wir empfehlen dir, früh morgens zum Nyhavn zu gehen. Da sind noch kaum Menschen am Hafen und du kannst die schönsten Fotos schießen.

Ausstellung im Legoland

Legoland Billund

Großer Spaß für die Kleinen

Mitten im Herzen von Dänemark befindet sich eines der beliebtesten Ausflugsziele für Familien in Dänemark: Das Legoland in Billund.

Hier kannst du mit deinen Kindern in zehn verschiedene Themenwelten eintauchen wie zum Beispiel das Polarland oder Abenteuerland. Zudem erwarten dich viele coole Fahrgeschäfte.

Zum Ticket für das Legoland Billund ohne Anstehen

Die Öresundbrücke am Abend

Öresundbrücke

Im Jahr 2000 erbaut

Die Öresundbrücke ist fast acht Kilometer lang und die einzige feste Verkehrsanbindung zwischen Schweden und Dänemark.

Sie verbindet die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit der schwedischen Stadt Malmö. 

Architektonisch und technisch ist die Brücke ein Meisterwerk, zudem ist sie ein tolles Fotomotiv.

 

 

Fortbewegung in Dänemark

Die Infrastruktur in Dänemark ist insgesamt sehr gut. Deshalb kannst du dich mit jedem Transportmittel super in Dänemark fortbewegen.

Öffentliche Verkehrsmittel in Dänemark

Dänemark hat ein hervorragendes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit Bus und Bahn kannst du dich super im Land fortbewegen – insbesondere von Stadt zu Stadt.

Auf dieser Seite kannst du dich am besten über die schnellsten und günstigsten Verbindungen informieren: rejseplanen.dk

Eine weitere beliebte Fortbewegungsart in Dänemark sind die Fähren. Denn das Land besteht größtenteils aus Inseln.

Hier gehts zu den Infos zu Fährverbindungen in Dänemark: visitdenmark.

Fahrrad fahren in Dänemark

Dänemark ist ein Fahrrad-Land. Wenn du gerne auf zwei Rädern unterwegs bist, dann ist Dänemark ein Paradies für dich. Fast überall gibt es gute Radwege und es wird generell sehr viel Rücksicht auf Fahrradfahrer genommen.

An den meisten Orten kannst du dir auch wunderbar ein Fahrrad ausleihen.

Mit dem Auto in Dänemark

Natürlich kannst du deinen Urlaub in Dänemark auch prima mit dem Auto machen. So bist du flexibel und kannst ganz spontan von A und B nach reisen.

Möchtest du den Großteil deines Urlaubs in Kopenhagen verbringen, solltest du das Auto jedoch besser stehen lassen. Denn in der Kopenhagener Innenstadt kommst du zu Fuß oder mit dem Rad deutlich besser an dein Ziel.

Anreise nach Dänemark

Nach Dänemark ist es von Deutschland nicht weit. Daher hast du alle möglichen Optionen für deine Anreise in unser skandinavisches Nachbarland.

Mit dem Auto oder Fähre nach Dänemark

Aus Norddeutschland kommst du nach Dänemark super mit dem Auto. Von Hamburg aus sind es etwas 2,5 Stunden Fahrt bis über die Grenze.

Von der Nordsee aus kommst du zum Beispiel schnell auf die dänische Insel Rømø. Von Föhr sind das circa zwei Stunden Fahrt.

Von der Ostsee aus kannst du auch prima die Fähre nach Dänemark nehmen. Mit Scandlines kannst du von Rostock nach Gedser oder Puttgarden nach Rødby fahren.

Mit dem Flugzeug nach Dänemark

Die Anreise mit dem Flugzeug ist sinnvoll wenn du nach Aarhus oder Kopenhagen reisen möchtest. Insbesondere nach Kopenhagen gibt es von fast allen großen Flughäfen in Deutschland Flüge in die dänische Hauptstadt.

Auf dem Suchportal Skyscanner kannst du dich über die besten Flugverbindungen informieren.

FAQ

Womit bezahlt man in Dänemark?

Die Währung in Dänemark ist die Dänische Krone (DK). 1 Euro sind in etwa 7,50 DK.

An vielen Orten in Dänemark kannst du aber auch mit dem Euro zahlen (das ist dann meist jedoch ein paar Cent teurer).

Inzwischen kannst du aber eigentlich überall in Dänemark mit Karte zahlen – das ist dort viel üblicher als in Deutschland.

Ist Dänemark teuer?

Ja, Dänemark ist ein teures Reiseziel. Ein einfaches Hotelzimmer für zwei Personen bekommst du (mit etwas Glück) ab 100 Euro pro Nacht.

Auch Lebensmittel und Restaurants sind deutlich teurer als in Deutschland.

Für ein günstiges, einfaches Abendessen im Restaurant zahlst du 18 Euro. Möchtest du es ein wenig schicker, wirst du für unter 20 Euro kaum etwas finden.

Wann ist die beste Reisezeit für Dänemark??

Wir empfehlen dir, im Sommer – Juni, Juli und August – nach Dänemark zu fahren, denn da ist das Wetter am stabilsten und wärmsten.

Im Winter wird es sehr kalt und windig in Dänemark, zudem sind die Tage kurz. Daher eignet sich diese Jahreszeit unserer Meinung nach wirklich nicht so gut für einen Urlaub in Dänemark.

Welche Sprache spricht man in Dänemark?

Amtssprache in Dänemark ist Dänisch. Du wirst aber mit Englisch überall sehr gut weiterkommen. Insbesondere an der Grenze zu Deutschland, verstehen aber auch viele Dänen Deutsch.

Hier trotzdem die wichtigsten Wörter auf Dänisch:

Hallo – Hej
Guten Tag – Goddag
Tschüss – Vi ses
Auf Wiedersehen – Farvel
Ja – ja
Nein – nej
Danke – Tak
Bitte! – Velbekom
Prost! – Skål
Entschuldigung – Undskyld