Mittlerweile ist es fast schon ein Ritual in der Fotoblog-Szene. Gegen Ende des Jahres ruft Michael Omori Kirchner auf seinem Blog fotografr.de zur Fotografie-Blogbühne auf und die deutschen Fotoblogger beantworten daraufhin fleißig seine Fragen.

Da sind wir natürlich auch dabei und stellen uns auch dieses Jahr gerne wieder Michaels Fragen. Dann mal los:

Wer sind wir überhaupt und worüber schreiben wir?

Wenn du uns schon kennst, kannst du direkt zur nächsten Frage springen. Wenn nicht, möchten wir uns kurz bei dir vorstellen:

Wir sind Jenny und Sebastian und schreiben in unserem 1,5 Jahre jungen Blog 22places über das, was wir am liebsten machen: Reisen und Fotografieren.

Auf 22places erwarten dich Tipps zu den von uns besuchten Reisezielen, Tipps zur Fotografie und zum Fotografieren lernen und ein Guide zu den schönsten Foto-Locations.

Seit Oktober bieten wir außerdem einen Online-Fotokurs an, in dem wir Einsteigern die Welt der Fotografie auf unsere Art und Weise näher bringen – nämlich in einfachen Worten, mit viel Spaß und tollen Praxisaufgaben.

Seit September 2015 leben, reisen und arbeiten wir in Südostasien. Natürlich schreiben wir über unsere Erlebnisse auf 22places und veröffentlichen zudem regelmäßig Reiseberichte im Tamron Blog.

22places

Über uns

Wir bloggen, weil …

Wir möchten unseren Lesern die schönsten Orte der Welt zeigen und sie dazu ermuntern, diese selbst zu entdecken. Wir möchten zeigen, wie viel Spaß es macht, die Welt mit der Kamera zu erkunden und unsere Erfahrungen weiter geben.

Wir vereinen auf 22places also zwei wichtige Elemente in unserem Leben: Reisen und Fotografieren.

Und wir möchten unsere Leser ermutigen, die Kamera selbst in die Hand zu nehmen, die manuellen Einstellungen zu entdecken und ihnen zeigen, wie viel Spaß es macht, die Welt nicht mehr nur im Automatikmodus festzuhalten.

Daraus ist in diesem Jahr auch unser Online-Fotokurs entstanden, auf den wir unheimlich stolz sind.

Unsere Fotos zeichnen sich aus durch …

Natürlich steht bei uns die Reisefotografie im Vordergrund. Uns geht es aber weniger darum, jede berühmte Sehenswürdigkeit zu fotografieren, sondern vor allem das Leben abseits der großen Touristenströme, in Bildern einzufangen.

Wir verzichten gerne auf ein Postkartenmotiv und dokumentieren unsere Reisen lieber, indem wir authentische Motive festhalten.

Zugfahrt Kandy Ella Sri Lanka
Die Zugfahrt durchs Hochland Sri Lankas von Kandy nach Ella ist ein einmaliges Erlebnis.

Bentota Sri Lanka
Strand von Bentota, Sri Lanka

Heli Pad Lounge Kuala Lumpur
Heli Pad Lounge in Kuala Lumpur, Malaysia

 

Den größten Schritt in unserer fotografischen Entwicklung haben wir durch …. gemacht

Unsere fotografische Entwicklung ist ein ständiger Prozess. Das alte Sprichwort „Übung macht den Meister“ trifft hier tatsächlich am ehesten zu. Wir entwickeln uns weiter, wenn wir viel fotografieren.

Seit September sind wir auf großer Asienreise und kommen nun endlich auch mal wieder dazu, mehr zu fotografieren und uns dadurch weiter zu entwickeln.

Auch durch die Erstellung des Fotokurses im Sommer 2015 sind wir fotografisch gewachsen. Es ist doch noch mal etwas ganz anderes, seine Kamera nur zu bedienen oder sein gesamtes Wissen aufzuschreiben und in Form von Videos zu vermitteln.

Dadurch haben wir unser eigenes Fotowissen nochmal vertieft und gefestigt und uns auch das ein oder andere spezielle Wissen neu angeeignet.

Unsere fotografischen Fähigkeiten möchten wir vor allem im Bereich …. weiter voranbringen

Unser Ziel ist es, uns ständig weiter zu entwickeln und mit jedem Foto, dass wir machen unser fotografisches Auge zu trainieren. Für uns steht die Weiterentwicklung im Bereich Reisefotografie momentan an erster Stelle.

Gerade da wir nur mit Handgepäck unterwegs sind und demnach auch nur sehr wenig Fotografie-Equipment mitnehmen können, sind manche Situationen fotografisch eine große Herausforderung.

Im nächsten Jahr wollen wir uns endlich auch mal etwas mehr mit dem Bereich Video beschäftigen.

Dieses fotografische Projekt werden wir im Jahr 2016 umsetzen: …

Wir haben ja mit 22places ein fotografisches Dauerprojekt, dem wir eigentlich ständig unsere volle Aufmerksamkeit widmen. Natürlich haben wir für das kommende Jahr auch wieder große Pläne.

Wir wollen im kommenden Jahr ca. 9 Monate lang unseren Job mit dem Reisen verbinden, fotografieren und auf 22places darüber berichten.

Außerdem möchten wir unseren Guide zu den schönsten Foto-Locations weiter entwickeln. Damit fing vor etwa 1,5 Jahren alles an und wir sind nach wie vor von der Idee begeistert, mit vielen anderen Fotografen, die schönsten Orte zum Fotografieren zu sammeln.

Im Jahr 2015 musste der Guide leider etwas hintenanstehen, da wir uns voll und ganz auf die Fertigstellung unseres Online-Fotokurses konzentriert haben. 2016 möchten wir den Foto-Locations aber wieder mehr unserer Zeit widmen.

Entdecke noch mehr tolle Fotografie-Blogs

Im Januar wird Michael wieder eine Übersicht aller Fotografie-Blogs erstellen, die bei der Blogbühne teilgenommen haben.

Bis es soweit ist, kannst du dir schon einmal die Teilnehmer der Blogbühne 2015 anschauen und viele andere Fotoblogs entdecken.

Hast du Fragen?

Hast du eine Frage an uns oder möchtest du einfach etwas loswerden? Wir freuen uns über deinen Kommentar, Jenny & Sebastian.

Wir sind Jenny und Basti - Reiseblogger, Reisefotografen und Weltenbummler aus Leidenschaft! Seit 2015 leben und arbeiten wir ortsunabhängig.Auf unserem Blog teilen wir unsere besten Reisetipps mit dir und verraten dir, wie du ganz einfach selbst atemberaubende Reisefotos machen kannst.

11 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Hallo ihr zwei. Wirklich tolle Bilder und interessante Gedanken die ihr auf eurem Blog teilt. Das Bild von der helipad Lounge ist wirklich atemberaubend. Ich beginne gerade erst mit meinem eigenen Fotoblog und hole mir Ideen ein. Dieses Jahr geht es bei mir auch nach Sri Lanka (Hochzeitsreise), und ich denke das ich diese Reise durch den Blog dokumentieren werde. Beste Grüße und weiterhin schöne Motive und eine unerschöpfliche kreative Ader, gepaart mit einer guten Kamera und ruhigen Händen.

Teile deine Gedanken mit uns!