Mont St. Michel

     

    Dieser Ort ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Weitere tolle Orte in Frankreich findest du hier: Foto-Locations Frankreich.

    Der Mont Saint Michel ist ein wahrer Anziehungspunkt in der Haut Normandie. Heute ist er renaturiert. Am Berg oben befindet sich ein Kloster.

    Laut Wikipedia lebten und arbeiteten bis in die 1960er Jahre Benediktinermönche, seit 2001 leben dort Ordensleute der „Fraternité Monastique de Jérusalem“, und der Mont hat sich wieder zu einer großen Touristenattraktion und auch erneut – noch in geringem, aber wachsenden Umfang – zu einem Pilgerort entwickelt, unter anderem im Zusammenhang mit dem Jakobsweg.

    Er wird jährlich von etwa 3,5 Millionen Menschen besucht. Der Berg und seine Bucht gehören seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Außerdem wird er auch seit 1998 als Teil des Welterbes Jakobsweg in Frankreich aufgeführt.

    Zum Fotografieren sollte man möglichst früh morgens dort sein. Tagsüber ist es total übervölkert!

    Tipps zum Fotografieren

    Der Ort ist ein echter Besuchermagnet, es ist daher mit vielen anderen Touristen zu rechnen. Möchte man bis zur Abtei hoch gehen, muss man viele Stufen laufen. Es empfiehlt sich daher, bequeme Schuhe zu tragen. Ich habe auf die Schlepperei des Stativs verzichtet – es gibt genug Mäuerchen als Stativersatz.

    Da die Insel logischerweise von Salzwasser (und Watt) umgeben ist, hat man durch die Verdunstung oft eine diesige Sicht auf den Mont. Um die Insel herum finden viele Bauarbeiten statt, da man die Versandungen lösen möchte, damit die Insel wieder ständig von Wasser umspült wird. Eine Wattwanderung um den Mont herum sollte man nur mit Führung unternehmen, wegen auftretender Treibsände. Der Mont wird nachts schön angestrahlt, es empfehlen sich daher auch Nachtaufnahmen.

    Toll ist auch ein etwas bewölkter Tag, weil man dann die Schatten der Wolken, die recht schnell ziehen, auf dem Sand verfolgen kann – ein tolles Fotomotiv.

    Man sollte darauf achten, die Zeiten von Ebbe und Flut im Blick zu halten um bösen Überraschungen aus dem Weg zu gehen.

    Anfahrt

    Vor der Insel befindet sich ein großer Parkplatz. Danach fährt man mit Shuttlebussen auf die Insel. Natürlich kann man auch laufen.

    Fotos

     

    Kennst du auch einen tollen Ort zum Fotografieren in Frankreich?

    Dann registriere dich kostenlos und lege deine Lieblingsorte auf 22places an. Diese Location wurde angelegt von:

    Address:
    Ich fotografiere gerne und oft, wenn meine Freizeit es zulässt! Es ist für mich ein Ausgleich zu meinem Beruf und macht mir viel Freude!

    Teile deine Gedanken mit uns!