14 Städtereise-Tipps in Deutschland: Mal etwas andere Ziele

Wir lieben Städtereisen. Dazu muss man gar nicht immer in die weite Welt fahren, denn auch in Deutschland gibt es sehenswerte Städte. Eine Auswahl hübscher Städtereise-Ziele in Deutschland stellen wir dir hier vor.

Wir haben uns vorgenommen, unser Land ein wenig mehr zu erkunden und uns einige Städte in Deutschland mal genauer anzusehen.

Als typische Ziele für Städtereisen in Deutschland fallen einem zuerst natürlich die großen Städte wie Berlin, Hamburg oder München ein.

In diesem Artikel wollen wir dir aber mal ein paar Städte vorstellen, die du vielleicht noch nicht auf der Liste hattest.

Wenn du also deinen nächsten Städtetrip planst, solltest du diese Städte auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Du möchtest doch lieber in die Natur? Hier findest du die schönsten Natur-Reiseziele in Deutschland:

Die 11 schönsten Natur-Reiseziele in Deutschland

#1 Erfurt

Erfurt ist Bastis Heimatstadt, deshalb sind wir hier natürlich voreingenommen. Trotzdem ist Erfurt ganz objektiv betrachtet eine der schönsten Städte Deutschlands und immer eine Reise wert. Die mittelalterliche Altstadt ist fast komplett erhalten.

Neben dem Erfurter Dom ist das Highlight sicher die Krämerbrücke – eine komplett bebaute und auch bewohnte Brücke. Neben der Ponte Vecchio in Florenz ist die Krämerbrücke in Europa in dieser Form einzigartig.

Erfurt ist aber nicht nur durch seine tolle Altstadt sehenswert, Erfurt ist auch wirklich lebenswert. In der Innenstadt gibt es viele tolle Kneipen und Restaurants und eine lebendige Kultur- und Musikszene, deren bekanntester Vertreter sicher der Sänger Clueso ist.

Und nicht zu vergessen: Erfurt hat den schönsten Weihnachtsmarkt in Deutschland. Die Kulisse auf dem Domplatz ist einfach einmalig.

Unsere Tipps für Erfurt: Wir haben einen ausführlichen Artikel über Erfurt geschrieben. Schau mal rein:

Erfurt! Eine Liebeserklärung an die schönste Stadt der Welt!

Außerdem haben wir ein 5-minütiges Video produziert, in dem wir dir die schönsten Ecken der Stadt zeigen:

Video – Erfurt Sehenswürdigkeiten und Tipps.

Erfurt Krämerbrücke
Die Krämerbrücke ist nicht nur einzigartig, sondern auch richtig schön.

#2 Lüneburg

Lüneburg hatten wir selbst lange Zeit überhaupt nicht auf dem Schirm. Wir kannten die Lüneburger Heide, aber wir hatten keine Ahnung, wie schön Lüneburg selbst ist.

Die Stadt liegt ganz in der Nähe von Hamburg und hat uns so begeistert, dass wir mittlerweile sogar dorthin gezogen sind.

Die Altstadt gehört für uns zu den schönsten in Deutschland und durch die große Zahl von Studenten ist die Stadt gleichzeitig jung und lebendig.

Wir können einen Städtetrip nach Lüneburg nur wärmstens empfehlen und haben über unser neues Zuhause drei ausführliche Artikel geschrieben:

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Lüneburg und unsere besten Tipps
Unsere Hoteltipps für Lüneburg
Die besten Restaurants in Lüneburg

Am Stint, Lüneburg
Die Lüneburger Altstadt. Sieht hübsch aus, oder?

#3 Düsseldorf

Düsseldorf hat ja ein bisschen den Ruf, eine langweilige Schnöselstadt zu sein. Das dachten wir ehrlich gesagt auch lange, dabei ist das völliger Quatsch.

Düsseldorf ist tatsächlich viel aufregender als sein Ruf und für ein Städtetrip-Wochenende eine tolle Wahl.

Außerdem müssen wir etwas zugeben (Achtung, liebe Kölner: Bitte direkt zum nächsten Absatz springen): Altbier schmeckt viel besser als Kölsch.

Unsere Bloggerfreunde Ania und Daniel kommen aus Düsseldorf und haben bei uns ihre besten Tipps für ihre Heimatstadt geteilt:

Düsseldorf: Die besten Tipps von zwei Einheimischen

Düsseldorf Sehenswürdigkeiten
Der Düsseldorfer Medienhafen (Foto: Ania und Daniel)

#4 Aachen

Gaaaaanz tief im Westen liegt Aachen im Drieländereck zu Belgien und Holland.

Aachen ist eine super Kombination aus sehenswerter Altstadt und Studentenstadt und ist mit 330.000 Einwohnern gar nicht mal so klein.

Unser Bloggerkollege Niklas kommt aus Aachen und hat auf unserem Blog seine besten Tipps mit uns geteilt:

Aachen: Die besten Tipps eines Einheimischen

Aachener Dom
Der Aachener Dom (Foto: Niklas Möller)

#5 Weimar

Die thüringische Landeshauptstadt Erfurt haben wir dir ja schon als Tipp Nr. 1 vorgestellt.

Wenn du dort bist, kannst du direkt noch einen Abstecher nach Weimar machen, das liegt nämlich nur etwa 15 Minuten Zugfahrt von Erfurt entfernt.

Die Stadt von Goethe und Schiller ist deutlich kleiner als Erfurt, aber trotzdem absolut sehenswert.

Schließlich kamen nicht nur zwei der bedeutendsten deutschen Dichter von hier. Weimar ist auch die Wiege des Bauhaus und somit auch für Architektur-Fans ein Muss.

Über Weimar haben wir auch einen ausführlichen Artikel geschrieben:

Weimar: Die schönsten Sehenswürdigkeiten und unsere besten Tipps

Weimarer Markplatz
Weimarer Markplatz

#6 Lübeck

Eine richtig hübsche Altstadt im Norddeutschen Stil hat auch Lübeck zu bieten. Die komplette Altstadt gehört zum Unesco-Weltkulturerbe und das zurecht. Am bekanntesten ist sicherlich das Holstentor, wobei wir das jetzt gar nicht sooo spektakulär fanden.

Wenn du genug von alten Gemäuern hast, mach einen Abstecher zum Museumshafen. Direkt neben der Altstadt liegen hier viele historische Schiffe.

Unser Tipp für Lübeck: Die beste Aussicht auf das Holstentor und die Altstadt hast du von der Aussichtsplattform auf der St. Petri Kirche. Wenn du alles gesehen hast, solltest du in einer der urigen Restaurants halt machen und Labskaus probieren.

Das traditionelle Gericht aus Rindfleisch, Roter Beete, Matjes und Spiegelei sieht zwar gewöhnungsbedürftig aus, ist aber sehr lecker.

Mehr Tipps findest du in unserem Artikel über Lübeck:

Die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten in Lübeck

Holstentor Lübeck

#7 Dresden

Dresden ist die größte der in diesem Beitrag vorgestellten Städte und sicher kein Geheimtipp. Dennoch ist Dresden absolut eine Reise wert.

Die Altstadt mit Frauenkirche, Semperoper und Zwinger ist weltbekannt, aber bei weitem nicht das Einzige, was Dresden liebenswert macht. Vor allem das Elbufer ist einfach herrlich und vor allem im Sommer der perfekte Ort zum Flanieren und entspannen.

Und dann ist da natürlich noch die Neustadt: Szeneviertel ist zwar ein ziemlich ausgelutschtes Wort, aber auf die Neustadt trifft es wohl ganz gut zu. Kneipen, Bars und Clubs treffen hier auf Studenten, Bio-Soja-Chai-Latte-Mütter und Touristen und es gibt dort sogar Spätis.

Die Neustadt ist irgendwas zwischen Klein-Kreuzberg und Klein-Prenzlauer Berg, auf jeden Fall aber absolut einen Besuch wert.

Unser Tipp für Dresden: Wir empfehlen dir auf jeden Fall in der Neustadt zu übernachten, da du hier die beste Auswahl an Bars und Restaurants hast und definitiv nicht verhungern wirst.

Wenn du Dresden und die Umgebung mal von einer anderen Perspektive erleben willst, empfehlen wir dir eine Kanutour auf der Elbe.

Königsufer
Blick auf Dresden vom Königsufer (Fotograf: Hessbeck)

#8 Bamberg

Bamberg in Oberfranken steht für Bier, Basketball und seine Altstadt. Die Bamberger Altstadt ist eine der am besten erhaltenen ihrer Art in Deutschland und gehört ebenfalls komplett zum Unesco-Weltkulturerbe. Vor allem das Alte Rathaus ist einfach ein malerischer Anblick.

Wenn du gern Bier trinkst, dann ist Bamberg genau das Richtige für dich. Früher gab es hier sage und schreibe 68 Brauereien, heute sind es immerhin noch elf. Es lohnt sich vor allem im Sommer durch die Bierkeller und Biergärten der Stadt zu ziehen und überall das ein oder andere „Seidla“ zu trinken.

Unser Tipp für Bamberg: Bier trinken. Was sonst?

Altes Rathaus Bamberg
Altes Rathaus Bamberg (Foto: matze)

#9 Görlitz

Ganz tief im Osten, direkt an der polnischen Grenze, liegt Görlitz. Die Stadt besteht aus mehr als 4.000 Baudenkmälern und das bei gerade mal etwa 50.000 Einwohnern.

Die herrliche Altstadt ist deshalb auch eine beliebte Filmkulisse und hat nicht umsonst den Spitznamen Görliwood. Seit den 50er-Jahren wird Görlitz als Filmkulisse genutzt und ist mittlerweile auch in großen Hollywood-Produktionen zu sehen.

Einen großen und wohlhabenden Fan hat Görlitz auch. 1995 spendete erstmal ein anonymer Spender 1 Mio. DM, die zur Sanierung und Instandhaltung der Altstadt verwendet werden sollte.

Seitdem kommt diese Summe Jahr für Jahr auf das Konto der Stadt und keiner weiß, wer der edle Spender ist. 2015 wurde die Million zum 21. Mal überwiesen, seit 2002 exakt umgerechnet auf 511.500 €. Wenn das nicht mal eine hollywoodreife Geschichte ist.

Unser Tipp für Görlitz: Schau dir vor deinem Görlitz-Besuch einige Filme an, die in Görlitz spielen und besuche danach die Drehorte. Zuletzt wurden u.a. Der Vorleser, Inglorious Basterds und Grand Budapest Hotel in Görlitz gedreht.

Pfarrkirche St. Peter und Paul Görlitz
Pfarrkirche St. Peter und Paul (Foto: Photomatrix)

#10 Trier

Ok, Trier ist nicht wirklich ein Geheimtipp. Die romantische Stadt an der Mosel ist die älteste Stadt Deutschlands und sicherlich auch eine der schönsten.

Trier gibt es schon seit über 2000 Jahren und wurde von den Römern gegründet. In der Stadt gibt es ganze neun Weltkulturerbestätten und die Innenstadt gleicht einem einzigen Freilichtmuseum.

Hinzu kommt das wunderschöne Moseltal, was auch gleich um die Ecke liegt.

Trier eignet sich also super sowohl für einen Wochenendtrip, als auch für einen richtigen Urlaub!

Unser Tipp für Trier: Mach unbedingt einen Spaziergang zur Mariensäule auf dem Markusberg. Von hier hast du die schönste Aussicht auf die Stadt.

Trier: Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Römerstadt

Porta Nigra
Blick auf die Porta Nigra in Trier

#11 Bremen

Maritimes Flair und lebhaftes Stadttreiben – das ist Bremen! Das Meer ist zwar nicht direkt in der Stadt, aber zur Nordsee ist es nur eine knappe halbe Stunde mit dem Zug. Strände gibt es aber trotzdem in Bremen, weshalb du in der Stadt auch direkt einen kleinen Sommerurlaub machen kannst.

Die Hansestadt hat aber auch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten: Die historische Altstadt ist voller Prachtbauten, wie der St. Petri Dom, das prunkvolle Rathaus oder die Böttcher Straße. Und die Bremer Stadtmusikanten tauchen auch hier und da in irgend einer Form immer wieder auf.

Unser Tipp für Bremen: Den besten Kaffee in Bremen bekommst du in der Windmühle in den Wallananlagen! Die hübsche Windmühle steht mitten in der Stadt in der Grünanlagen der Wallanlagen und beherbergt heute ein Café. 

Bremen: Die besten Sehenswürdigkeiten & Tipps

Bremen Böttcherstraße
Historische Gebäude in der Böttcherstraße

#12 Heidelberg

Heidelberg ist eine der schönsten Städte in Deutschland und auch bei internationalen Touristen sehr beliebt. Die Stadt hat einen ganz besonderes, romantisches Flair, mit verwinkelten Gassen, stadteigenen Legenden und spektakulären Aussichtspunkten.

Heidelberg kannst du kaum an ein oder zwei Tagen besichtigen, so vieles gibt es hier zu sehen.

Die Stadt war in der Vergangenheit Inspiration für Schriftsteller, Maler und Dichter und ihr Ruf als romantischste Stadt Deutschlands reicht bis nach Asien. In der Tat denken viele Asiaten beim Stichwort Deutschland als allererstes an Heidelberg!

Unser Tipp für Heidelberg: Heidelberg ist unheimlich romantisch. Besuch die Stadt mit deiner besseren Hälfte!

Heidelberg: Die schönsten Sehenswürdigkeiten & Tipps

Schloss Heidelberg
Blick auf das Heidelberger Schloss

#13 Freiburg

Freiburg steht für kleine Bäche, den Schwarzwald und das Münster, eine in Deutschland einzigartige, gotische Kathedrale. Und wieso Bäche? Na, weil die gesamte Stadt von kleinen Bächen durchzogen ist, die im Sommer wunderbar abkühlen. Überhaupt gehört Freiburg zu den wärmsten Städten Deutschlands.

Die Stadt im tiefsten Süden eignet sich also wunderbar für einen richtigen Sommerurlaub, denn du kannst hier nicht nur die Altstadt erkunden, sondern auch Ausflüge in den Schwarzwald oder auch nach Frankreich machen. Die französische Grenze liegt nämlich nur 30 Kilometer entfernt.

Unser Tipp für Freiburg: Mach einen Ausflug auf den Schlossberg. Dort oben gibt es viele schöne Wanderwege und du hast den besten Blick über Freiburg!

Freiburg: Die besten Tipps eines Einheimischen

Schlossberg, Freiburg
Vom Schlossberg hast du die beste Sicht auf Freiburg

#14 Hannover

Du hast Lust auf eine junge, internationale Stadt, wo immer wieder Festivals stattfinden? Dann ist Hannover genau die richtige Wahl!

Hannover hat nicht so richtig den Ruf einer besonders sehenswerten Stadt, aber das ist völlig zu Unrecht. Erstmal zählt Hannover zu den grünsten Städten Deutschlands. Dazu gibt es eine sehr hübsche Altstadt mit unheimlich vielen ausgefallenen Restaurants, mit Essen aus aller Welt.

Hinzu kommen mehrere Veranstaltungen, die sich über das ganze Jahr verteilen, wie zum Beispiel das Musikfestival Fête de la Musique im Sommer, welches übrigens auch in Berlin stattfindet, oder der Mittelalterweihnachtsmarkt im Winter.

Auch außerhalb der Stadt gibt es einiges zu unternehmen. Zum Beispiel findest du in der Nähe der Stadt den größten See Niedersachsens, das Steinhuder Meer, ich Steinhuder Naturpark. Hier gibt es Badestrände, Bootsverleihe und kulinarische Spezialitäten.

Unser Tipp für Hannover: Steig in Hannover unbedingt auf die Rathauskuppel. Von oben hast du den besten Blick über die Stadt!

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Hannover

Altstadt
Hannovers Altstadt (Foto: © Martin Kirchner / HMTG)

Welche Städte sind deine Städtereise-Tipps für Deutschland?

Hast du Tipps für uns oder einfach eine Frage, die du loswerden möchtest? Wir freuen uns über deinen Kommentar.